PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Luftkissenfahrzeug (Hovercraft)



X-Wing
25.10.2002, 13:23
hi,

hat einer von euch schon ein mal nachgebaut, oder es zumindest versucht?
Kennt ihr jemanden, der das schon gemacht hat?

Bei dem durchblättern eines bestimmten Katalog (mit 2 0 und 2 T...) habe ich etwas endeckt:

Ein Hovercraft für 50€!

Ist das wirklich so leicht(bzw. billig) zu realisieren?

Ich hoffe, das ihr mir das sagen könnt

PS: Das teil war mit allem drum und dran (2-kanal...)

bart017
25.10.2002, 18:39
moin,

ich habe das selber schon versucht habe es mit 2 billigmotoren geschaft das das ding fährt

allerdings war der akku ni´cht mit an bord

bei conrad gibt es ein luftkissenboot für damals 150dm aber ob das fuhr weis ich nicht soll wohl probleme gegeben haben

ein vereinskollege hat mal eines mit einem 10ccm motor nur für hubals vortrieb weis ich nihct was aber das teil is wohl ganz gut gelaufen ich hab es aber leider noch nicht gesehen

aber für 50€ bezweifel ich das das ding gut fährt bzw. überhaupt funzt

mfg flo

Gast_102
25.10.2002, 21:41
Hi,

Mein Kumpel hatte mal so ein Ding 80 cm lang und nen ich glaub 5 ccm verbrenner für vortrieb und kissen... so wie die einsitzer welche gerne zu sportzwecken genommen werden...
Iss so ganz lustig macht aber nicht richtig laune, weil die sich super schlecht steuern lassen ... wie in echt halt.. und wenn man ganz alleine soon ding hat keine weitere motivation aufkommen mag...
Ach ja so richtig schnell wurde der net, und wenn man gas rausnahm verlor das kissen an luft und schon war rutschen am Boden angesagt.. wie auch bei den grossen... bin ich selber schon gefahren...

Gerald Lehr
27.10.2002, 13:06
Jo Salvador,

immer erst den Lehrer fragen :D
Ein Freund von mir hat so ein Teil mit 6,5er Verbrenner.
Ich hoffe er hat es noch :D :D

X-Wing
27.10.2002, 21:26
gut, dass du es sagst, werde dich heute oder morgen noch anrufen. (habe jetzt meine Düsennadel befestigt, wie sage ich dir noch...)

Klemm
27.11.2002, 23:29
Hallo,
habe vor gut 15 Jahren mal einen Versuch gestartet. Antrieb war ein 1,75 er OS Motor, auf einem Pylon schwenkbar montiert, um zwischen Vor- und Auftrieb etwas experimentieren zu können. Als Schürze diente ein Fahrradschlauch, auch die richtige Länge gekürzt und gut mit dem Träger, einer festen Styrodur-Grundplatte. Gesteuert wurde über ein doppeltes (aus optischen Gründen) Seitenruder. Hinter dem Propeller war eine Art "Tunnel" angebracht, der den Luftstrom zum einen auf die Ruder lenkte, zum anderen mittels eines Keils im Inneren einen Teil der Luft in ein Loch im Rumpfboden richtete. Alles in allem hat es erstaunlich gut funktioniert. Allerdings nur auf festem Untergrund (Asphalt). Probefahrten beim TÜV Rheinland in Kön Deutz brachten mir auch gleich grün uniformierte Zuschauer. Die waren besonders von der Beschleunigung - es war mangels Reibung wirklich recht flott, angetan. Richtig steuern ließ sich das Ganze allerdings wirklich nur, wenn man die Pirouetten dazwischen als Übermut des Könners deklarierte.

Alles in allem: Nur Mut, es ist gar nicht so kompliziert. Versuche auf dem Wasser schlugen allerdings gänzlich fehl. Vermutlich reichten dazu weder der Antrieb noch die Schürze, die durch ihren Querschnitt halt furchtbar viel Leistung verschenkte...

Viel Spaß

Armin

Peter K
28.11.2002, 10:33
... und dat janze noch elektrisch ...

Was bräuchte man ca. für Leistung um 1kg anzuheben? 100W, 200W ? Ich denke da an einen E.Motor mit Slowy-Latte bei konstanter Drehzahl zum anheben plus einem E-Motor im schwenkbaren Seitenruder ...

ungefähr so:
http://www.epp-fun.de/hc.gif
oder klassisch mit Ring und Doppelruder, etwas verfeinert ....
http://www.epp-fun.de/hc2.gif

[ 28. November 2002, 11:19: Beitrag editiert von: Peter K ]

Sky Walker
28.11.2002, 13:43
Hallo Peter und all die andern, ich mach mir im momennt auch gedanken über so ein Luftkissen-Fahrzeug müsste doch auf Schnee wunderbar funktionieren.hab aber noch keine konkreten vorstellungen, daher werd ich vorschläge aufmerksam verfolgen.
Als dann auf ein neues.
mfgf.vom radlosen.............

Sky Walker
28.11.2002, 13:43
[ 28. November 2002, 13:45: Beitrag editiert von: Sky Walker ]

wolf
28.11.2002, 16:43
Hallo Hoverianer

Vielleicht hilft das weiter

Projekt Hovercraft (http://www.htl-steyr.ac.at/htlde/a/3pr/1999-00/s098.htm)

Besser noch
hier (http://www.htl-steyr.ac.at/htlde/ak/3proje/2002/hobo/www/frame.htm) und hier (http://www.htl-steyr.ac.at/htlde/am/3proje/hover/)

Zumindest ein paar interessante Bilder und Denkanstösse...

Gruss
wolf
(der dort zur Schule ging - is aber schon 'n Weilchen her... :rolleyes: )

[ 28. November 2002, 16:51: Beitrag editiert von: wolf ]

wolf
28.11.2002, 16:50
Sorry, falsche Taste :rolleyes:

[ 28. November 2002, 16:52: Beitrag editiert von: wolf ]

Gernot Steenblock
28.11.2002, 20:04
Peter baust Du deins aus EPP ;) :confused: :D

Dashpilot
01.12.2002, 15:02
Hallo Dr. seit wann interessierst Du dich für hoovercraft? Fühlst Du dich etwa unwohl, wenn Du mehr als eine Handbreit Luft unter der tragfläche hast?

Gast_52
01.12.2002, 16:27
Moin Jungs,

hat hier jemand Erfahrung mit der Hoverstar von Simprop?
So einen habe ich noch im Keller stehen, mittlerweile wieder als Bausatz (ist früher mal gefahren, war aber ziemlich verwarzt... War halt billig zu erstehen)

Ich wollte eigentlich einen alten 40er OS mit Dreiblattlatte reinschrauben.

Gibt es schon Erfahrungen zu dem Gerät?

bis bald,

Thorsten