PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Video Funcopter Multiplex



Gast_3576
08.02.2009, 18:12
Ich durfte das Messevideo für Multiplex machen. Für alle, die den Funcopter mal fliegen sehen wollen, hier ist das Video, dass in Nürnberg läuft...

http://media.rc-network.de/showphoto.php/photo/4322/ppuser/3576

evil dead
09.02.2009, 11:58
Hi,

weisst du auch was über den Funcopter oder hast du "nur" gefilmt ?

Ist das ein CP ?

Hat der nen eingebauten Gyro ( Heck wackelt auf dem Video )

Gibts den nr als RTF ?

Kann der Kustflug ? ( Rückenflug ? )

In wie weit ist der mit nem "echten" zu vergleichen ?

Wäre der Ideale Rückenflugtrainer wenn das geht ;o)

Gruß, Ralf

Sniping-Jack
09.02.2009, 12:04
Du hast das Video gesehen und stellst trotzdem diese Fragen? :eek:
Sry, aber das begreife ich nicht. :rolleyes:

evil dead
09.02.2009, 12:09
???

Das Video zeigt den Heli mit 4 Kanal Sender.


Wenn ich mir andere Produktvideos ansehe und was wir damit fliegen, halten die das auch für unmöglich....


Das Video zeigt die Crash Resistenz des Helis - keine weiteren Innereien ausser die Servos ( hübsche Hebel übrigens ).

Meine Fragen beziehen sich auf das, was man eben nicht im Video sieht....


Edit :

Hab in einem anderen Thread die Produktdetails gefunden - also FP - somit erledigen sich meine Fragen...

Gruß, Ralf

Martin Greiner
09.02.2009, 13:04
Hi Ralf,

google mal nach LMH...;) (falls Du das Modell nicht kennst)

Ist ein Einsteigerfreundlicher Heli für zwischendurch.
Kein 3D Heli zum tottunen und rumballern...:D

evil dead
09.02.2009, 13:10
Hi Martin,

hab meinen 500er ESP Rex nun in nen Rumf verpflanzt und bau mir nen zweiten CF auf.

Nur wäre sowas für Rückenflug üben schon klasse - der Crash beim 500er kostet halt doch immer ordentlich :( ( Bis jetzt noch Crash Frei - aber ich trau mich auch nicht auf den Rücken :p - ausser Rollen )

So hätte ich "Freie Gedanken" und könnte schneller lernen ;o)

Gruß, Ralf

BerndFfm
09.02.2009, 14:33
Hallo Ralf,

Rückenflug üben mit dem FC wird schwierig. Man müsste den Rotorkopf umbauen und dann auf dem Rücken starten. Geht alles, das wurde ja schon mit Koaxen gemacht.

Ich bin beim Rückenflug üben bisher dreimal abgestürzt (Rotorkopf auf Asphalt tut besonders weh). Dann hab ich täglich im Sim geübt, inzwischen klappts recht sicher (mit Nase zu mir).

Ich finde den FC ein tolles Konzept und denke es wird genauso ein Erfolg wie der Easyglider.

Ich möchte auch gerne mal einen FC fliegen.

Grüße Bernd

evil dead
09.02.2009, 14:54
Hallo Bernd,

danke für die Antwort ;o)

Am Sim klappt das schon sehr gut, aber das Adrenalin sagt draussen nö :rolleyes:

Naja, nehm ich halt den HK450 für her - da kostets weniger :D

Gruß, Ralf

udogigahertz
09.02.2009, 15:13
Der Funcopter hat doch keine kollektive Pitchverstellung, die "Hoch-Runter-Funktion" wird doch nur über die Drehzahl des Antriebs gesteuert, wie willst Du denn da im Rückenflug mit fliegen? Damit ist genausowenig Rückenflug möglich wie mit einem Koax.

Grüße
Udo

evil dead
10.02.2009, 10:52
Moin,

hab gestern mal kurz mit meinem Händler geschwätzt....

Der hat MPX auch schon auf ne CP Version angehauen - die meinten sogar vielleicht nächstes Jahr, aber sie können sich vorstellen dass es bestimmt dieses Jahr schon kleine Firmen geben wird die nen Umbausatz anbieten, da die kleinen Firmen schneller sind als sie :D

Naja, soweit so gut, ich finde aber den Preis für die RTR ohne Sender und Empfänger trotzdem recht heftig - da kann ich mit nem 450er oft crashen bis ich an dem Funcopter dran bin ( mein Händler sprach von 380,- )

Gruß Ralf

Gast_3576
10.02.2009, 11:39
Hallo Ralf,

ich glaube, du hast das Prinzip des Funcopters falsch verstanden. MPX möchte mit dem Funcopter die Piloten eines Koax-Helis dazu bewegen, mit dem Funcopter in die "richtige" Helifliegerei einzusteigen.

Das Konzept:
- Einfachster Aufbau, kein Computersender nötig.
- Gutmütigste Flugeigenschaften, von denen ich mich selbst überzeugen konnte.
(Ich fliege zur Zeit einn Blade400, von der Seite war der Funcopter fast schon langweilig;) ) Wir hatten bei den Dreharbeiten im übrigen Böen bis Windstärke 4, die dem Funcopter fast nicht ausgemacht haben.
- Crashresistenz, um den Einsteiger eben nicht bei einer kleinen Bodenberührung wieder zum Händler zu schicken.

Wenn Du nun mit einem Heli Rückenflug üben möchtest, gehörst du definitiv nicht zur Zielgruppe. Der, wie auch immer geartete, Umbau würde alle o.g. Punkte löschen...
Einzig die EPP-Karosse würde noch den Eindruck von Stabilität vermitteln.

Der Funcopter ist meiner Meinung nach ideal, um dem Flächenfliegern auch das Fliegen eines Helis zu ermöglichen, ähnlich wie der Koax, mit dem Unterschied, dass nun richtige Rundflüge möglich sind, und man auch mal bei Wind fliegen kann. Für alles Andere ist tatsächlich T-Rex und Konsorten wesentlich besser geeignet.

Martin Greiner
10.02.2009, 12:06
Hi!

Wer den Werdegang des Ursprungmodells kennt, der weiß, daß SH das bereits richtig erklärt hat.
Der LMH (erste Version dieses Helityps) hatte einen Coxmotor, einen mechanischen Gyro im Heckrotor eingebaut und wurde nur mit einem 4Kanalsender, Standardservos und ohne el. Gyro geflogen.

Ziel war es, Helipiloten aus dem Kreis der Flächenflieger zu gewinnen, da der Umstieg mit bereits vorhandenen Flächenkomponenten machbar war und die Kosten sehr überschaubar.
Deshalb auch die Auslegung auf höchste Crashresistenz.
Lite Machines_LMH116_Explosionsskizze (http://www.litemachines.com/exploded_view_116.swf)

Damals wollten auch viele eine "3D" Version, was dem Zweck des Helis total widersprochen hätte und an Aufwand total ins Bodenlose gegangen wäre.
Aus der Erfahrung mit dem LMH gehe ich nicht davon aus, daß jemals eine Pitchversion kommen wird. (da gibt es schon genügend und bessere Helis)

Der Heli ist und bleibt ein guter Ein/Umsteiger/Spaßheli und der Verzicht auf das Hauptgetriebe macht ihn nur noch Crashunempfindlicher, eine sinnvolle Weiterentwicklung!
Ich würde den Heli Einsteigern empfehlen, eben auch aus der LMH Erfahrung heraus - denn es ist deutlich mehr Heli als ein Koax!

Sniping-Jack
12.02.2009, 14:44
Abslolut. Kann die beiden Vorposter nur bekräftigen und ich würde auch gerne mal wissen, wie man das zu rechnen hat, dass man für den Gegenwert eine FC mehrere Rexe schrotten kann. Das ist - mit allem nötigen Respekt - grober Unfug, den man so einfach nicht stehen lassen darf. Der Preis des FC geht absolut in Ordnung! Eine gute Funke soll sich jeder selber aussuchen dürfen und Lipos sollte man dann kaufen, wenn man sie braucht und nicht beim Händler in der FC-Schachtel altern. Unbd der "Rest" ist absolut fair kalkuliert. Man hat alles, was man braucht und man hat es solange, bis man fliegen kann. DAS ist der entscheidende Punkt. MPX kann seine FCs nur einmal verkaufen, dann wird derjenige viiiiieeelllleicht mal wiederkommen wegen einer zerfransten Zelle oder einem Servogetriebe. Aber im Großen und Ganzen ist da kein Folgegeschäft zu machen wie mit fast allen anderen Helis üblich. Aber selbst wenn man dies ausser Acht ließe, ist es noch fair.
Ich habe schon zu viele Helis zusammengestellt und aufgebaut, um nicht genau zu wissen, was das kostet. Ein Rex mit Gyro, Regler, Motor und allen Servos kostet mehr als 360 Tacken (so der Preis, den ich kenne). Aber gleich mehrmals schrotten? Unfug!
Und dann geht der Terz bei den "Normalen" ja eh erst noch richtig los und der Anfänger zahlt erstmal sein saftiges Lehrgeld.

Doch nun kann man jede Anfängerfrage "Was soll ich denn kaufen" sehr einfach beantworten: Kauf dir den Funcopter, der fliegt richtig geil, hält tierisch was aus und schaut auch noch richtig gut aus. Dazu brauchst du noch ne 2G4 (oder gebrauchte 35MHz), die dir gefällt, besorg dir 2-3 Flugakkus und ein gutes Ladegerät. Macht zusammen die üblichen 7-800 Tacken, was es schon immer gekostet hat, und ehe die Saison zu Ende ist, kannst du Helifliegen. Cool! :cool:

Fazit: Wenn der FC nur 2/3 hält, was er verspricht, könnte er schaffen, was dem LMH versagt blieb. Wenn ich nochmal anfangen müsste, ich würde mir so einen holen - ganz bestimmt. :)

Chris.
13.02.2009, 15:53
Hallo,

Finde da gibts nichts dran auszusetzen.Für die jüngeren Heli-Einsteiger ist das eine tolle Sache da es alles absolut vereinfacht wird.Sicher haben diese Super-schweren Paddelbenen in Verbindung mit dem Fixpitch eine zyklische Trägheit wie ein Walfisch (siehe LMH oder der neue Quark).Aber so ist es wenigstens jedem möglich leicht einen Heli zu fliegen.
Was den Preis betrifft betrifft das wäre auch nochmal Interessant,ihn allerdings als Ersatz für nen T-rex zu bezeichnen da wär ich vorsichtig da er nicht im geringsten mit der Agilität zu vergleichen ist.
Wenns ums Ausgeben geht muss ich da nochmal drauf hinweisen was die meisten Piloten (möchte gar nicht vom mir selbst reden ;) ) so alles schon ausgegeben haben und wenn man dann Leute sieht die für 300,- einen Hubschrauber komplett mit Sender Akkus und Lader erwarten fällt mir nicht mehr viel dabei ein.
Auf den ersten Blick ist der Funcopter auf jeden Fall eine Super Sache für jeden der ganz neu einsteigt in dieses Hobby.



Grüße Christian

evil dead
13.02.2009, 16:07
Hi,

ist schon interressant wie meine Meinung und mein Empfinden hier ausgelegt wird :(



ich würde auch gerne mal wissen, wie man das zu rechnen hat, dass man für den Gegenwert eine FC mehrere Rexe schrotten kann. Das ist - mit allem nötigen Respekt - grober Unfug, den man so einfach nicht stehen lassen darf.

ich erklärs dir nochmal....

ich dachte das Dingens kann man vielleicht als Rückenflugtrainer hernehmen, da ich ungerne meinen 500er für sowas zum austesten benutze.

Wir haben festgestellt - geht nicht, da FP.

Somit stelle ich für mich fest, das ich mir noch nen HK450 hole und diesen dafür missbrauche.

Der HK450 kostet mich kpl. flugfertig mit 2 Satz Lipos ohne Empfänger / Sender ca. 130,- Euro.

Die Ersatzteile kosten so gut wie nix ( Haube 2,99$ als Bsp. )

Und nun erklär mir mal jemand, warum ich den FC nicht als zu teuer für mein Vorhaben erklären darf, wenn ich für 130,- Euro einen akzeptabel fliegenden 450er Heli bekomme, bei dem der kpl. Bausatz 36$ kostet ;)

360 - 130 = 230,- Euro

Für 230 Euro kann ich 5 kpl. Bausätze verheizen oder aber mir 75 Hauben kaufen^^

Da der HK450 absolut identisch mit einem 450er T-Rex S AE ist, steht die Qualitätsfrage auch vollkommen aussen vor.

Mir gehts hier nicht um irgendwelche Anfänger, sondern um MICH und für mich ist der ohne CP ZU TEUER weil ich einen CP Heli der alles kann für fast ein drittel bekomme ( nachdem da Lipos mit bei sind wohl eher noch günstiger )

Hoffe das nun klargestellt zu haben^^

Gruß, Ralf

Sniping-Jack
13.02.2009, 16:30
Hast du. ;)

Was zur Hölle ist denn ein HK450?
130 Flugfertig??
Wenn der nur'n bissl was taugt,
hört sich das interessant an!

evil dead
13.02.2009, 17:13
Hi,

Hier : http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idProduct=8467

Click unten auf discussion statt review bringt Bilder und Vid´s :D

Kannst dann gleich mal unter Spare Parts schauen, das die Augen gar ausfallen - ist echt unverschämt günstig ;o)

Setup :

4x HXT 900 Servos
1x Assan GY410 Gyro
1x Turnigy E-500 Motor
2x Zippys 2200 20C ( bereits von Gegi getestet )
1x Regler nach Wahl - wobei ich nicht den 9$ Super Simple nehmen würde...

Langt zum üben - die Reviews über den Motor sprechen Bände - Hartes 3D wird mit dem Setup ( zumindest Gyro, Heckservo ) eh nicht drin sein - aber das kann ich eh nicht....

Gruß, Ralf

Mohnfeld
14.02.2009, 20:39
@evil dead
Das ist wirklich ein unglaubliches Angebot. Da überleg ich, ob ich mir nicht so ein Teil für irgendwelche Fun-Videos oder erste Wasserlandungen und sowas zulege.

Zu dem Funcopter:

Ich finde den Heli schon klasse, das Flugbild ist richtig gut, wenn auch etwas wackelig im Schwebeflug. Ich würde das Teil gerne mal Testen.

Gruß aus Kassel

Sniping-Jack
20.02.2009, 13:46
HK450:

Das ist ein leicht modifizierter ARK450, aber so billig wie dort zu sehen isses halt nicht, da Amiland. Ich bestell doch nicht einen gebrochenen Blatthalter oder Washout-Arm aus Amiland. Und das musst du ja auch nicht beim FC, um den es hier ja geht. Wenn du dir für dein vergnügen sowas bestellst, nur zu. Ich hab auch fast so einen (X-400 als 400er oder 450er - ganz nach belieben), der ist schon gut. :)

Aber das hat nunmal nicht das geringste mit dem zu tun, was der FC hier bezweckt. Der soll dem blutigen Anfänger die ersten Schritte bis zum Rundflug ermöglichen und damit die wichtigsten Schritte überhaupt. Und das wird er wohl können, wenn die Serie hält, was das Video verspricht.

Wackeliges Schweben: Ob es da windstill war? Ausserdem wird ein FP mit seinen niedrigen Drehzahlen immer etwas "wackliger" schienen. Aber deswegen ist er trotzdem stabiler und für den Anfänger leichter beherschbar und steuerbar. Das hängt mit der Geometrie der Blades zusammen, die unten eine "V-Vorm" bilden. Das stabilisiert. Aber kleinere Bewegungen sind halt wegen der geringen Drehzahlen trotzdem drin.

GF-Downloads
26.02.2009, 14:02
@ S.H.:

Hab mich hier nur angemeldet, um dir zu antworten.
Bin sehr intressiert am Funcopter von Multiplex. Kann einfach nicht genung Infos von dem Heli bekommen. Deshalb meine Frage, hast du zufällig noch mehr Videos, bzw. Videoschnitte von dem Heli,

vielen Dank im voraus
Lieben Gruß aus dem Norden
Georg :)

Hodde
15.03.2009, 12:38
Moin,
ich habe ziemliche Bedenken wegen des Rumpfes, fast alle LMH die ich bisher gesehen habe hatten mehr oder weniger starke Dellen im Heckrohr, entstanden durch das Einschlagen des (sehr weichen bzw. flexiblen) Hauptrors.
Wie wohl das Elapor auf solche Boomstrikes reagiert? Bleibt zu hoffen das da noch ein "Besenstiel" unterm Elapor wohnt...

Mich würde ja auch mal interessieren ob das eine Copro mit den Amis ist oder ob MPX den FC komplett selber baut und ob die blöden Zollschrauben da endlich raus sind...

Die Zollschrauben und der Preis haben mich damals vom LMH abgehalten, der FC erzeugt jetzt schon ein leichtes Jucken in den Fingern.

Gruß Horst

Wendy Both
20.05.2009, 15:04
..auch wenn das Thema schon so bischel älter ist ;)

:D freue ich mich schon riesig auf die Neuauflage des Kulthelis schlicht hin :p

Ja, wenn nicht alles so heftig gesichert und extrem fest geschraubt wird, ist der FC Vorgänger LMH fast unkaputtbar, beziehungsweise meist mit wenigen Handgriffen zu reparieren. Die Schwachpunkte sollten bekannt sein. Ist ein bekannt, dass der Hauptrotor gerne mal ins Heck einschlägt, montiert man ein 1mm dickeres Sichtkarbonrohr (muss das Heckgetriebe mit einem Bohrer für geweitet werden) und packt 10 cm Gartenschlauch als Schlagschutz drüber. Auch ein Chassis Eigenbau für eine stabilere Fluglage ist keine große Sache gewesen :)

Auch wenn der LMH deutlich teurer war und weniger geboten hat, haben wir den Kauf nicht bereut und werden auch beim Nachfolger zuschlagen. Der Umgang mit dem LMH ist einfach unproblematisch, der Heli selber dankbar und macht irre viel Spaß!



Liebe Grüße

Wendy

286380

286381

WoLeMe
16.07.2010, 21:13
Hallo Leute,

ich habs ja kaum geglaubt, als ich heut zu meinem Händler bin.
Ich kam zur Tür rein und was sehe ich da??

Ja, genau, mein vor über einem Jahr bestellter Funcopter RR stand direkt von mir!
Ich dachte ja das wird nie mehr was.

Natürlich hab ich ihn dann sofort mit!!

Gerade bin ich fertig mit dem Einbau des Empfängers und den Einstellungen.
Ich muss sagen er ist sehr sauber gebaut und im Großen und Ganzen ist die Qualität auch sehr gut.

Ich hoff mal, dass ich am Sonntag die Möglichkeit hab ihn einzufliegen.
Morgen muss ich leider auf ne Hochzeit! :-(

Aber sobald ich ihn geflogen bin, werd ich Euch mal einen kleinen Flugbericht schreiben. Mein Dad hat übrigens seinen auch gleich mit! :-)

Mal sehen was dann rauskommt.

Hier mal Bilder (Sorry für die schlechte Qualität, aber meine Cam spinnt irgendwie. Aber ich mach noch bessere bei Tag! Hoffentlich Sonntag!!

http://s5.directupload.net/images/100716/temp/nsr3l4ek.jpg (http://s5.directupload.net/file/d/2222/nsr3l4ek_jpg.htm)

http://s3.directupload.net/images/100716/temp/cwezxbfd.jpg (http://s3.directupload.net/file/d/2222/cwezxbfd_jpg.htm)

http://s10.directupload.net/images/100716/temp/jjk3yn8a.jpg (http://s10.directupload.net/file/d/2222/jjk3yn8a_jpg.htm)