PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PC-Lüfter als Antrieb?



Adrian007
06.05.2005, 23:36
Hallo

Also das CDROm BL Motoren umgebaut werden zum betrieb kleinere Modelle ist nix neues.

Aber wie sieht es mit den PC Lüftern aus?

Die haben ja auch BL Motoren und eine Impeller ähnliche Bauweise!

Wen man so einen Motor neu Wickeln würde sagen wir mal bei einem 12cm Lüfter was könnte man da für einen Schube erwarten? Vielleicht 300G???

Hat jemand vielleicht erfahrung damit oder Infso?

Also ich habe es beben selbst probiert den Motor neu zu wickeln hat aber nicht geklappt aufgrund meiner unwissenheit wie man die Motoren richtig verlötet.

Was mich auch irritiert hat es waren 4 Anker und nur 3 Hatten einen anschluss der 4te musste irgent wie über die andern 3 laufen hab es nicht ganz kappiert.

Falls jemand mir sagen kann wie man so einen motor Wickelt würde ich es nochmal versuchen am besten bitte ein Bild.

MFG Adrian

Stehende9
07.05.2005, 15:41
Hallo,

das Thema war zumindest schon im Paralleluniversum (rclineforum). Einen 4-nutigen Stator kannst du mit einem gängigen Steller nicht ansteuern (nur Vielfache von 3, also 3,6,9,12,...) - auch der Lüfterrotor taugt nicht wirklich als Impeller.

Gruss
Franz

Adrian007
08.05.2005, 02:22
hast du vielleicht einen link zu dem thema von rcline?

wie viel schub wurde da errechnet oder gestestet?

kann man nicht den orginalen regler des lüfters nhemen?

Stehende9
08.05.2005, 08:50
Hallo,

am besten ist, du verwendest die Suchfunktion im rclineforum, neu ist die Idee ja keineswegs, Versuche und threads zum Thema gibt es dort schon seit Jahren.

Gruss
Franz

FamZim
09.05.2005, 15:25
Hi
Lüftermotoren sind meistens Wechselstrommotore (auch Papstlüfter) genannt. Es sind 2 Polige, deren Pole gespallten sind, um durch eine zweite, über einen Kondensator geschaltete Spule, ein Drehmoment zu erzeugen. Diese Spule ist oft eine kurzgeschlossene massieve Windung.
Eine Steuerung benötigen sie nicht,und eine Drehrichtungsenderung ist auch nur bei den Motoren mit Kondensator möglich.
Dann gibt es welche mit Bürsten nur für Gleichstrohm.
Was es sonst noch für E Mots gibt weiß ich auch nicht genau, es ist dann eine frage des Aufwands.
Bei 4 Spulen tippe ich auf jedenfals auf 50 Hz Wechselstrohm!!
Gruß Aloys.

Adrian007
12.05.2005, 16:30
Ja genau sowas ist es Eine Platine mir einem kondesator 4 Anker wobei nur 3 einen anschluss haben der 4e wird an die andern 3 angeschlossen!

Kannst du mir sagen wie man so einen motor neuwickelt? Bild o.ä?

Taugen solche motoren was? bzw. kann man aus denen gute Leistung rausholen?

FamZim
12.05.2005, 18:11
Hi
Hohe Leistungen gibt es nur mit starken Magnetfeldern, die im algemeinen von Magneten aufgebaut werden. Die haben solche Motoren aber nicht, statt dessen einen Kurzschlussläufer (Anker) mit Alluminium.
Der Wirkungsgrad liegt bei 10 bis 20 % :( .
Die Drehzahl richtet sich nach der Freqenz und das Drehmomend nach der Betriebsspannung.
Das klingt komisch ist aber so denn der Motorstrom muß auch das Magnetfeld aufbauen.
Bei 50 Herz kann bei dem 2 Poligen max 3000 U /min erreicht werden, bei Belastung aber nur 80 % davon.
Als Motor für Modelle eignet er sich kaum da man keine Steller für solche Zwecke bekommt, da benötigt man einen Wechselrichter dessen Freqenz regelbar ist bis 300 Herz etwa!
Für einen Elektroniker ist es möglicherweise mal eine herausforderung,aber bei dem Leistungshunger heute nicht Rentabel!

Gruß Aloys