PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Raketengleiter



Engelbert Hanisch
10.04.2002, 15:46
Ich denke, ich siedel mich mit meinen Gleitern hier an. Raketenantrieb klingt doch irgendwie nach experimetell

Gerald Lehr
10.04.2002, 16:21
Hi engel,

stell doch mal ein Bild von so nem Raketengleiter hier rein. Würde mich schon interessieren.

Und ansonsten nicht vergessen: Inter-Ex ist am 20. und 21. Juli

Engelbert Hanisch
10.04.2002, 16:45
Hab keine Ahnung, wie man Bilder einfügt

Christian Abeln
10.04.2002, 17:18
Da oben ist ein Knöpfchen *zeig* da steht "zu Hülfe"... ne "Hilfe" :D

Diiiirekt unter Antwort erstellen :)

Da staht das auch mit den Bilderchens :)

Engelbert Hanisch
11.04.2002, 09:12
Moin moin
Jetzt weiss ich, dass ich keine Chance mit dem Bild habe: Ich sitze in der Firma und hab keinen webspace. Wem darf ich das Bild (jpg) per email schicken, der es dann reinstellt?

Gerald Lehr
11.04.2002, 13:25
Hi Engelbert,

schieb mir das Bild mal rüber, ich stells Dir dann hier rein. Bitte an info@mfc-ostrachtal.de mailen.

Gerald Lehr
11.04.2002, 14:39
So,
und hier das Bild und eine Beschreibung von Engelbert.

http://www.mfc-ostrachtal.de/forum/s8e.jpg

Das ist der Start eines solchen Gleiters. Die Raketengleiter bilden eine
eigene FAI-Wettbewerbsklasse. Mindestspannweite 1,10 m, Höchstgewicht 300
Gramm, Schubleistung der Rakete bis 40 N (ungefähr 4 Kilo)
Im Wettbewerb werden drei Durchgänge geflogen plus evtl. Fly off.
Flugaufgabe: 6 Minuten Dauerflug und Landung auf 50 m-Linie.
Ach ja: Start muss senkrecht in einem Kegel von 60° erfolgen. Motor brennt
etwa 10-12 Sekunden, dann sind gut 300 Meter erreicht und das Segeln
beginnt.
In dieser Klasse "S8E" war Franz Weisgerber auch schon mal Weltmeister.

X-Wing
11.04.2002, 18:29
toll toll, mann könnte doch auch mal in einen großsegler, sprich so 3-4m einen turbinenantrieb einbauen, wäre doch net, oder??? mit annähernden 400km/h über de lande streichen... :D :D :D :D :D

Engelbert Hanisch
12.04.2002, 11:38
Bin erst jetzt wieder im Netz, deshelb erst jetzt:

Danke Gerald