PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Multiplex Schwerpunktwaage # 69 3054



Valentino
17.02.2009, 13:02
Wer kennt sich gut aus mit die Scwerpunktwaage 69 3054 von Multiplex.

Als Hollaender ist es mir in die Anleitung nicht deutlich geworden, wie und wo die Skalenleiste verklebt werden muessen?

Bitte um Information.

Grtz

Valentino

Volker Cseke
17.02.2009, 21:27
Hallo,

der Nullpunkt der Skala muss im Drehpunkt der Arme liegen, da der Drehpunkt der Arme immer den Schwerpunkt angibt.

Volker

Valentino
18.02.2009, 09:02
Habe mioch vertan!


(Valentino) Leo

Valentino
18.02.2009, 09:17
Hallo Volker,

danke fuer die Antwort. ich habe vor kurzem wieder angefangen zu bauen und habe welche Modelle bereit, bis zur Schwerpunktwaage. Wenn ich die Anleitung zu deine Antwort lege, versteh ich es so:
-der Drehpunkt liegt genau in der Mitte der Skalenleisten (messen oder wiegen?) Wieso steht dies so schwierig umschrieben in dier Anleitung?
der Abstand von der Mitte bis genau vor dem Anschlag (L oder R) sind 45 MM?
-wenn die Waage fertig ist und mann stellt z.B. ein auf 9 Centimeter, muss mit das Trimmgewicht vor dem Auflegen des Models, neutral ausgewogen werden?
-Haetten Sie vielleicht ein Bild der Waage wo die aufgeklebten Skalenleisten deutlich zu sehen sind?

Schone recht herzlichen Dank fuer deine Rueckmeldung.

Grtz.
Valentino (Leo)

helipeter
18.02.2009, 15:27
Hallo Leo,
nicht nur Holländer haben Probleme mit dieser Waage ;) Die Anleitung habe ich auch nicht kapiert. Aber was Volker sagt stimmt. Ich meine Die Skala geht ja nicht bis null. verlänger die Skala einfach so, dass die Null im Drehpunkt ist. Stell an den Nasen den angegebenen Schwerpunkt ein, und gleiche mit dem Trimmgewicht aus. So habe ich das bei meiner Waage auch gemacht und Sie funktioniert so wie sie soll...

hari
18.02.2009, 19:47
Hi
Kuck mal hier

Abstand Drehpunkt-Stahlstift zur Vorderkante der Auflage 30 mm
ergo Beginn der Skale an der Vorderkante Auflage bei 30 mm




Grüße aus der Wetterau

harald

Valentino
19.02.2009, 12:10
Danke fuer die Antworten. Also wenn ich es gut verstehe und das obere Bild anschaue ist der Anschlag Nr. 13, 15 MM breit, gesammt vom Mittelpunkt 45 MM, laut Anleitung. Ist das Gewicht vom Anschlag nr. 13 und Trimmgewicht 14 gleich? Dan kann man doch die Mitte vom Skalenleiste messen, und nicht wiegen?

Klinkt dies alles bloet?

Nochmals Dank.

leo

hari
19.02.2009, 18:28
Hallo lieber Valentino,

wir möchten schon Deine Fragen beantworten, es fällt aber nicht so leicht, weil ich (auch) nicht mehr die Anleitung habe. Daher ist mit NR. 13 und NR. 14 nicht viel anzufangen.

Die "Waage" ist jedoch nicht zum Wiegen gedacht sondern nur zum Ausbalanceren des Fliegers bei eingestelltem Schwerpunktsabstand zur Flügel
vorderkante.

Wenn Du das Gerät wie auf den Abbildungen auch auf Deinem Verpackungskasten zusammengesteckt hast; die Skalen wie in meinem Bild auf den Armen aufgeklebt hast. Dann stelltst Du die beiden Schieber auf den angegebenen Schwerpunktabstand; stellts mit den hinteren runden Gewichten die Arme so ein, dass sie leicht um die Horizontale pendeln.

Jetzt legst Du Dein Modell mit den Flügelvorderkanten bündig an die Anschlagsnasen und stellts fest:

Das Modell neigt nach vorne unten: Schwerpunkt zu weit vorne also hinten Gewichtszugabe

Das Modell steigt mit der Nase nach oben: Schwerpunkt zu weit hinten also vorne Gewichtszugabe.

Wieviel Du jeweils an Gewicht zugeben musst kannst Du nur ausprobieren.

Wenn Du ein wenig mit der "Waage" gespielt hast wird alles besser, dann kann man auch den Schwerpunkt an einem vorhandenen Modell den Abstand des Schwerpunktes zur Flügelvorderkante "messen"; dazu verschiebt man die beiden Anschläge auf der Skalenleiste so, dass der Flieger leicht um die Horizontale pendelt oder leicht nach Vorne geneigt ist.

Ich hoffe ich hab' nicht alles komplett falsch verstanden und Dir jetzt dummes Zeug erzählt, was Dir sowieso klar war.

Nur Mut, so viel kannst Du bei dem Gerät gar nicht falsch machen.

mit Grüßen aus der Wetterau

harald

Valentino
19.02.2009, 21:05
Dummes Zeug wird nie erzaehlt, nur verschwiegen. Du hast mir sehr geholfen und ich kann bestaetigen dass dank dein 'dummes Zeug' mir eigentlich alles klar ist.

Nochmals dank, und wenn du mal in die Naehe von Venray kommst. Der Kaffee ist fertig!!

Gruss
Leo

p.s. wo ist Wetterau?

hari
20.02.2009, 11:43
Hallo Leo,

für die Einladung zum Kaffee herzlichen Dank, in diesem südlichen Teil der Niederlande war ich noch nicht.

Gut zu hören, dass Dir jetzt die Sache verständlich ist, ja ja wenn man nicht in der Muttersprache sich durch Anleitungen und ähnliches durcharbeiten muss.

zur Info: die Wetterau ist ein kleines Gebiet nördlich von Frankfurt am Main; die mit den gelben Nummerschildernhttp://www.rc-network.de/forum/rcn_style/01/smilies/smile.gif
:) kommen da durch, wenn der Drang nach Süden sehr groß wird.

nochmals Grüße von hier

harld

oliver30
12.12.2009, 20:51
Hallo,

ich habe mir eben die Waage gekauft und die Leiste war bereits mit der Skala beklebt.

Ich gehöre übrigens auch zu denen, welche die Anleitung überhaupt nicht verstanden haben:D

Irritiert hat mich dabei, das alles zu sammengebaut war, auch die Seitenteile usw.

Kann es sein, das die mal benutzt wurde?:confused:


Gruß Oliver

oliver30
13.12.2009, 16:49
Hallo, hat diese Waage denn keiner von euch?

Ich hab das Gefühl dass die schon mal benutzt wurde, weil wie geschrieben alles bereits zusammengeschraubt bzw aufgeklebt war.

Oder ist die position der Skala nicht so genau zu nehmen, da ich ja bei jedem Wägevorgang erneut jeden Schenkel einzeln austarieren muß?


Gruß Oliver

Nice
13.12.2009, 16:58
Ich habe die auch, aber gebraucht gekauft.
Tipp:
Wenn die Skala drauf ist, ein Tesa Streifen einmal gaaaanz rüber machen, damit wird die Skala nicht belastet/beschädigt, oder wie soll ich das besser Beschreiben;)

Wo die Skala hin kommt ist fast egal, die 3 der Skala so ca in der Mitte des Stabes, Ausbalancieren muß man dann sowieso.
Wie auf dem Bild zu sehen ist, die 3 gehört an die Kannte dran, denn von da ist der Drehpunkt 3 cm weg.

gecko_749
13.12.2009, 17:25
Moin,

naja ich musste bei meiner neu gekauften einiges kleben bevor ich sie benutzen konnte.

Unter anderem die Skalen.

Gruß

gecko

oliver30
13.12.2009, 18:22
Ein Anruf beim Verkäufer klärte es auf: Er hat sie einmal benutzt...:(

Die Skala ist um 8mm verkehrt geklebt. Ich habe die Skala neu aufgeklebt. Wenn sie nicht hält, tausche ich die um.

Meine Skala fängt jetzt außen am Stab bei 171mm an.


Gruß Oliver

oliver30
13.12.2009, 20:18
So, meine Skala ist hin.:mad: Logisch, der Händler hat da auch schon dran rumgefummelt, ich habe sie zusätzlich durchs abziehen gedehnt:mad:
Gibts die als ersatz? Umtauschen will der die jetzt auch nicht mehr.
Ich werd bekloppt. So eine scheiße! Da kaufe ich schon was neues und dann sowas.

Gibts die Skalen einzeln? Oder Ideen, was ich jetzt mit dem Schrott machen kann? Verfeuern kann ichs ja auch nicht, da es kein Holz ist.

Schon wieder ein Händler weniger, wo ich persönlich vorbeifahren und was kaufen kann.:rolleyes:
Und ich habe 30,50 dafür bezahlt, mehr als sonstwo.

Bestellen finde ich irgendwie immer interessanter.


Gruß Oliver

Nice
13.12.2009, 20:55
ha ha das kenne ich auch
wollte sie mit Reiniger sauber machen und schwubs war die Skala wech.
Muß mir bei MPX mal neue bestellen, hatten meinen Sender letztens bei MPX beim Service und da hatte ich noch nach Skalen gefragt und sagte mir, das er sie mit bei tut, hat er aber leider vergessen.

oliver30
13.12.2009, 20:56
Ich habe MPX eine Ersatzteilanfrage geschickt. Mal abwarten.


Gruß Oliver

Byves
19.08.2010, 10:22
Hallo zusammen

bin ich froh bin ich nicht der einzige der mit dieser anleitung nicht klargekommen ist.
dachte schon ich kapiere das nie aber mit eurer Hilfe klappt das perfekt merci.

hänschen
19.08.2010, 10:55
Als Skalaersatz kann auch ein ausgedientes Massband verwendet werden. Passend zuschneiden.

Eckart Müller
19.08.2010, 16:19
Also sagen wir mal so: Das ganze Einpendeln des SP ist reine Schätzerei Pi mal Daumen, dafür braucht's aber keine Waage für teures Geld. Wer's nämlich nicht genauer braucht, nimmt einfach dieselbigen (Daumen)!:p
Soll's dagegen exakt und reproduzierbar sein (und ziemlich billig, denn zwei Digitalwaagen hat ja fast jeder ernsthafte Modellbauer:rolleyes:), führt daran (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_02/art_02-0016/art_02-0016-00.html) kein ernstzunehmender Weg vorbei...;)

oliver30
19.08.2010, 16:42
Habe übrigens nen Brief mit neuen Skalen erhalten...


Gruß Oliver

hänschen
19.08.2010, 16:51
daran (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_02/art_02-0016/art_02-0016-00.html)

gibts dafür Geld wenn man das ständig wiederholt?

Mit dem herkömmlichen Auswiegen sind sicher tausende ewig gut geflogen, und tun dies heute noch...:rolleyes:

Holofernes
19.08.2010, 18:19
sind sicher tausende ewig gut geflogen, und tun dies heute noch...Woran erinnert mich so ein hammer "Argument" nur...?:confused:
Ach ja: "Hamwer schon immer so gemacht - Hammer noch nie so gemacht - Könnt ja jeder kommen!" Obs jemand macht, bleibt doch jedem selbst überlassen. Aber einen anmosern, der eine Alternative angibt, ist kleingeistig!
Was stört dich eigentlich? Wenns dir nicht gefällt isses doch gut, deshalb musste ja nicht gleich stänkern.:mad: Es gibt bestimmt einige, die froh sind, wenn einer sowas macht. Jetzt kannste auch ruhig über mich herziehen, ich hab ein dickes Fell.:rolleyes:

Volker Cseke
19.08.2010, 22:30
bitte etwas Zurückhaltung

Volker