PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eckenschleifer OZI 2220/E



Ralph Tacke
21.02.2009, 08:48
Hallo zusammen,

hat von Euch jemand Erfahrungen mit dem Proxxon Eckenschleifer, mit dem man auch sägen und trennen kann. Bin dabei mir so ein Teil anzuschaffen und schwanke zwischen dem Fein Multimaster und dem Proxxon Gegenstück. Ich überlege, ob der Multimaster nicht vielleicht schon etwas unhandlich für den Modellbau ist....

Grüße Ralph

AlexB
21.02.2009, 10:19
Ich hab den Multimaster und der ist halt typisch Fein. Super verarbeitet, extrem robust und reißt auch richtig was vom Teller. Eben eine Anschaffung fürs Leben. Er ist aber in der Tat etwas schwer und unhandlich. Wir benutzen den eben nicht nur für Modellbau, sondern auch zum Laminatverlegen usw. da gibt es dann nichts besseres. Es gibt den aber in zwei unterschiedlichen Ausführungen. Einmal mit Schnellspannverschluß und etwas günstiger mit normalem Verschluß. Ich hab den mit Schnellspannverschluß und das funktioniert bestens.

Gruß

Alex

Der Friese
21.02.2009, 12:30
Moin !
Habe das Proxxon-Gerät schon 2 Jahre in Betrieb , ist "echt dufte"...
Was mir gefällt:der Schleifstaub hängt nicht in der Luft wie bei Benutzung eines
Schwingschleifers oder bei Handschliff z.B. , sondern bleibt einfach liegen...
Die Abtragleistung ist vielleicht bei Handschliff etwas größer , aber eben auch anstrengender...
Und handlicher als der Multimaster oder billige Geräte aus`m Supermarkt ist das Ding auch.Wirklich was für Modellbauer.
Gruß
Malte

Ralph Tacke
22.02.2009, 15:36
Hallo zusammen,
hallo Friese,

so, hab ich es eigentlich auch gesehen und für reine Modellbauarbeiten sollten die 100 W eigentlich reichen. Hast Du das Teil auch als Säge oder mit Trennscheibe im Gebrauch?

Grüße Ralph

Volker Cseke
22.02.2009, 16:01
Hallo,

habe den kleinen von Proxxon in meiner Werkstatt und benutze ihn oft als Säge bzw Schleifer in verwinkelten Ecken. Eigentlich sogar mehr als den Gebrauch als Schleifer.

Beim Einsatz als Schleifer ist die Abtragsleistung an Ecken und Kanten sehr gut. Große Flächen sind doch eher mühsam, aber man kommt in fast jede Ecke.

Das Arbeiten als Säge ist prima, ich habe mir zum Teil die Sägeblätter mit einer Flex noch weiter zugeschnitten. So kann man sich für echte Frickelaufgaben manchmal ganz gut helfen.


Viele Grüße

Volker

Ralph Tacke
23.02.2009, 08:41
Hallo zusammen,
hallo Volker,

danke, das wollte ich hören, jetzt wird es ein Proxxon ;)

Grüße Ralph