PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche 3D Flugzeug



rcBEPPI
25.02.2009, 14:47
Ein freundliches hallo an die Kunstfluggemeinde,

ich weiß, das Thema wurde schon zick male durchgekaut, aber da ich auf dem Kunstfluggebiet keine Erfahrungen habe, würde ich euch gerne mal um Rat fragen. Ich habe jahrzehnte lange Erfahrungen, im Seglerschlepp, also Zweibeiner, würde aber mal wieder gerne ein Kustflugzeug steuern, bei dem mir nicht gleich das Herz in die Hose rutscht wenn ich mal alle Knüppel ins Eck lege, also relativ gutmütig sprich schon 3 D tauglich (vielleicht lernt man als alter Hase noch ein oder den anderen Stunt!)

Ich würde ein modernes originalgetreues Kunstflugzeug suchen, bei dem mein Motor RCGF 65 unterkommen würde. Ich hätte gerne eine reine Holz - Arf Konstruktion. Die Grundgeschwindigkeit sollte sehr gering sein, das schont meine Nerven.

Im Prinzip würden mir die Flugzeuge von Gonav sehr gut gefallen, habe da aber ein bischen bedenken, ob sie nicht zu schwer werden würden mit dem Motor. Also denke ich so 2,30 m Spw.

Der Preis ist auch wichtig, er sollte nicht über 500,-€ liegen, um meine Rentenkasse nicht zu strapazieren.

Über ein paar Vorschläge würde ich mich sehr freuen!

Danke euer
Beppi

jage
25.02.2009, 17:23
Hi Beppi,

allein schon aus finanziellen Gründen würde ich dir die Hangar 9 Yak 54 empfehlen. Die Spannweite liegt bei 2.26m und das Modell lässt sich super fliegen, passend dazu wäre auch dein Motor.
lg,
Jan

Peter L.
25.02.2009, 20:27
http://www.rc-powerplane.com/specials.html


Schau dir mal das Video der Katana an !

Die Maschinen sind offiziell noch nicht erhältlich , nur für einen speziellen Kundenkreis.

Meines Wissens nach, werden einige neue Modelle in diesem Bereich nun auf den Markt kommen.
Die Maschinen sind von europäischen Spitzenpiloten getestet bzw. konstruiert. Im Gegensatz zu den meisten Modellen die derzeit am Markt sind handelt es sich hierbei um neue leichte Konstruktionen .
Die wirklich günstigen Modelle sind aus Konkursbeständen die nach Europa kommen, weil die Amis das nicht haben wollten... Dort versucht man die meisten von denen schon seit mehr als zwei Jahren an den Pilot zu bringen...
Das etwas höhere Gewicht, die schlechte Profilwahl und die nicht optimale Wahl der Hebelverhälnisse , waren Ausschlag gebend für den Misserfolg in den USA .Auch das technische Wissen war zum Zeitpunkt der Konstruktion dieser Maschinen nicht gerade hoch, aber das liegt mehr als 2,5 Jahre zurück.
Funflyer mit Scale optic ...
Die Hangar9 fliegt ganz nett. Ist aber auch schon eine etwas ältere Konstruktion. Zum Torquen üben und ein bisserl herum fliegen ist sie ok. Auch die Verarbeitung und das viele Styropor schreckt ab.

Die oben genannte Katana ist unter 7kg realisierbar. Die Maschinen sind offiziell , meines Wissens nach, nach der Hausmesse und Präsentation des Europavertriebes erhältlich.

Niklas H
25.02.2009, 21:01
Nur mal so zur Info Peter, die grossen Carden welche in den USA sehr beliebt sind und auch zahlreich vertreten bei IMAC-Wettbewerben, haben ebenso wie die kleine H9 Carden Yak sehr viel Sytro verbaut und sind eine absolut bewährte Konstruktion.
Die Maschinen sind sehr langlebig und halten ziemlich allen Belastungen stand und das vielmals über einige Jahre und zig Hundert Flüge. Was soll am Styropor denn so abschreckend sein?

Und wohr nimmst du deine Kenntnisse das die H9 Yak zum bissel "üben" gut sei ? In den USA ist es wohl die am rasantesten verkauften ARF-Kiste überhaupt, wenn man sich die Thread's bei Flying-Giants etc. anschaut. Auch die Flugleistungen sehen m.E. sehr gut aus.

Sascha Fliegener
25.02.2009, 21:38
Hi !

Habe die kleine H9-Carden mal geflogen, geht im 3D und auch geradeaus sehr gut. Spricht absolut nix dagegen.

Problem ist höchstens die Holzbauweise, wird mit der Zeit weich mit einem Einzylinder.

Gruss,

Sascha

Gast_2482
25.02.2009, 22:00
Hallo Peter

Hast Du denn mit diesen MagicHand Modellen eigene Erfahrungen gemacht? Welche Europäischen Spitzenpiloten stecken hinter dem Produkt? Woher hast Du die Infos?

Gruss
JC

Peter L.
26.02.2009, 08:32
Guten Morgen ,

hi Sascha, vielleicht ist das von mir schlecht angekommen , ich habe eh geschrieben , daß das Teil von Hangar 9 ganz nett fliegt.
Jeder Pilot hat halt seinen eigenen Flugstil . Für mich persönlich gibt es andere Flieger die besser fliegen oder mir besser liegen. Der Amerikanische Flugstil ist ja ganz nett.......

Wenn mann wegstartet und sofort das Gefühl hat, mit der Maschine vertraut zu sein und nach und nach erst drauf kommt was alles neues damit möglich ist , mag ich schon lieber , als wenn mann erst stundenlang herumbasteln muss , bis das Teil endlich mal so halbwegs auf den Knüppeln liegt..

Ich möchte hier aber nichts schlecht machen, vielleicht war das erste Post etwas zu zynisch- ich schreibe halt immer aus dem Bauch heraus, da ich das Forum wie eine nette Unterhaltung am Flugplatz sehe - und die sind ja jetzt im Winter nicht möglich.
@ Nicklas
Hangar 9 ist weltweit in diesem Sektor der größte Konzern klar verkaufen die viel, haben ja auch die meisten Händler.... und wenn ich mir auch beim zusammenpicken nicht gerade Mühe gebe und nochdazu die Masse produziere liegt es auf der Hand, daß ein Produkt raus kommt , welches einen gewissen Level erreichen kann.

Peter L.
26.02.2009, 08:50
Hi JC , ich bin ab und zu auf einen Kaffee bei Rc-Powerplane und durfte auch meine Meinung ab und zu zu manchen Änderungen sagen . Daher kommt das Wissen . Mir ist im Winter immer etwas fad, da ich da keine Arbeit habe :cry:
jetzt beschäftige ich mich mit dem Modellbau und mit meiner Neugiede alles zu Hinterfragen..... Alles weitere nach der offiziellen Präsentation.... ;)

W.Genger
26.02.2009, 09:05
Hallo,

also die Yak von Extremeflight geht ja auch recht gut und kommt den 2,30m recht nahe. Der Motor müsste da auch gut passen. Die drei die ich kenne fliegen jedoch mit einem DA50...

Und qualitativ gibt es bei der Maschine ned viel auszusetzen aber ich denke ohnehin, dass die aktuelle ARF Szene einen recht passablen Qualitätsstand erreicht hat zumindest wenn man nicht die billigstware kauft.

Viele Grüße,
Wolfgang

Jakop kreuzfeld
26.02.2009, 12:47
http://www.rc-powerplane.com/specials.html


Schau dir mal das Video der Katana an !

Die Maschinen sind offiziell noch nicht erhältlich , nur für einen speziellen Kundenkreis.

Meines Wissens nach, werden einige neue Modelle in diesem Bereich nun auf den Markt kommen.
Die Maschinen sind von europäischen Spitzenpiloten getestet bzw. konstruiert. Im Gegensatz zu den meisten Modellen die derzeit am Markt sind handelt es sich hierbei um neue leichte Konstruktionen .
Die wirklich günstigen Modelle sind aus Konkursbeständen die nach Europa kommen, weil die Amis das nicht haben wollten... Dort versucht man die meisten von denen schon seit mehr als zwei Jahren an den Pilot zu bringen...
Das etwas höhere Gewicht, die schlechte Profilwahl und die nicht optimale Wahl der Hebelverhälnisse , waren Ausschlag gebend für den Misserfolg in den USA .Auch das technische Wissen war zum Zeitpunkt der Konstruktion dieser Maschinen nicht gerade hoch, aber das liegt mehr als 2,5 Jahre zurück.
Funflyer mit Scale optic ...
Die Hangar9 fliegt ganz nett. Ist aber auch schon eine etwas ältere Konstruktion. Zum Torquen üben und ein bisserl herum fliegen ist sie ok. Auch die Verarbeitung und das viele Styropor schreckt ab.

Die oben genannte Katana ist unter 7kg realisierbar. Die Maschinen sind offiziell , meines Wissens nach, nach der Hausmesse und Präsentation des Europavertriebes erhältlich.
Hallo
Habe mir das Video der Katana mal angesehen.Bin mir nicht sicher.Meine gesehen zu haben das die Katana die Höhenruderservos im Rumpf verbaut hat.
Echt tolle Konstruktion.Die billigsten Chinaflieger haben das Servo im Höhenruder sitzen.Das ist Standart.Kann im Video auch keine besseren Flugeigenschaften erkennen.Meine Yak geht genauso.Ausserdem alles sehr unsauber geflogen.

evil dead
26.02.2009, 18:08
Die 3m Delro Ulti hat die SR Servos aussen im Rumpf.

Seit wann sind nun Servo Einbauorte ein Qualitätsmerkmal :confused:

Aber ansonsten hast du Recht :D

Gruß, Ralf

Jakop kreuzfeld
26.02.2009, 18:46
Hallo

Seitenruderservos werden am Rumpfende oft zur Schwerpunkteinhaltung verbaut.

Höhenruderservos allerdings gehören in die Höhenruderflosse,um den Transport zu vereinfachen.Alle Modelle namenhafter Hersteller haben ab einer bestimmten Grösse die Servos in der Flosse.


Bei einem 2,20 m Modell muss ich zum Transport die Höhenruder abbauen.Es ist sehr nervig,jedesmal den Kugelkopf oder Gabelkopf vom Ruder zu lösen.Für mich ein Quallitätsmerkmal,da der Aufbau des Höhenruder dem angepasst werden muss.


Passende öffnungen im Rumpf vorzusehen ist viel einfacher(Billiger!)

Peter L.
26.02.2009, 20:08
Hi, Jakob Creutzfeld ,

Du würdest sicher auch Querruderservos in der Mitte der Fläche verbauen oder ? Damit de Kraftaufteilung am Ruder schön mittig ist ...

So ein Schwachsinn daß das billiger sein soll...

Sag das mal dem Nesidal Milos , dass er auf seiner Velox das Höhenruder überhaupt abnehmbar machen soll.... vielleicht macht ers ja jetzt ... aber es ist einfach mehr Gewicht... Außerdem, wenn ich die Servos ins Höhenruder setze .... Karft mal Kraftarm = Last mal Lastarm das wäre der erste Widerspruch

Der nächste wäre ein aerodynamischer, fliegst du gerne Funnflyer mit dicken Profilen?


Konstruiere mal was , lerne etwas über Aerodynamik und Kräfteverteilungen, Dann kannst gleich mal ins Solid Edge und ins Works rein schnuppern oder besser einige Kurse belegen , ein paar finite Elemente berechnen , dann machs besser - dann reden... :D :p Gleiches gilt für einen Erstflug oder Zweitflug mit einem Prototypen.... Du fliegst , ich filme dann stellen wirs da rein .....


Siehe Delro, die werden sich auch was gedacht haben ...


:rolleyes: bin ja für konstruktive Kritik offen... aber das mit den Servos ist Schwachsinn.... Nur weil jemand zu faul ist Kugelköpfe abzuklicken ... ;)

Jakop kreuzfeld
26.02.2009, 20:48
Hallo,fühlt sich einer angegriffen?hast aber ein dünnes Fell!
Das mit den Servos in Dämpfungsflosse ist eine tolle Sache.Abnehmbare Höhenruder auch.Sollte dieser Milos mal überdenken.Zu leicht kann bei Wind auch ein grosser Nachteil sein.Meiner Meinung nach gehöhrt in einer modernen Konstruktion dieser Aufbau.
Aber Konstrukteur bin ich nicht!Und Meinungen sind verschieden.Bei mir kommt die Katana trotzt Europäischer Spitzenpilot nicht an.Das wollte ich damit sagen.

Peter L.
26.02.2009, 21:58
hallo Jakob, ...
...stell dir mal vor du baust einen Shocki und es kommt wer , der sagt daß der Shocki einfach mist ist...

...wenn er konstruktive Kritik anbringen kann , die nachvollziehbar ist, ist das ja ok, dann kannst drüber nachdenken und vielleicht hilft sie auch weiter ...



Wenn du meinst, daß die Servos in die Flosse gehöhren, dann sage ich dir:

aus faulheit und bequemlichkeit : ja

aus technischer Sicht : niemals!

ich versuchs zu erklären :

Wenn die Servos in den Höhenrudern sitzen , lastet ein Gewicht auf der Steckung der Ruder und natürlich am Ruder. Jetzt muss man alles überdimensionieren ... Steckung größer, Sperrholz ins Ruder , vielleicht noch eine schwere GFK-Platte damit alles hält...

Dass ist fast wie schwere Stahlfelgen auf ein Formel Eins Auto zu montieren...

Aber ich gebe dir recht , zu leicht ist auch nicht immer gut... Ich kenne auch eine 2,2 Meter Maschine mit 5,9 kg die Serienreife hat. Wenns windstill ist , absolut geil ... nur wehe es bewegt sich ein Blatt.

wenn die Katana , rein geschmacklich nicht dein Fall ist, oder weil gar ein anderer als Spitzenpilot bezeichnet wird und du es Ihm neidig bist, weil du der Meinung bist vielleicht besser zu fliegen, dann lass die Komentare bitte ....

lg. Peter

Jakop kreuzfeld
26.02.2009, 22:42
Hallo,verstehe das so,dass aus Gewichtsgründen auf den Enbau der Servos in der Dämpfungsflosse verzichtet wurde?
Ich sehe im Video und auf der offiziellen Seite (Fotos) keine Vorteile gegenüber anderen Produkten dieser Klasse.Ganz im Gegenteil.
Meinen Flieger hast du als alte Konstruktion bezeichnet.Ist in etwa so,als wenn jemand deinen Schocky für Mist hält.

Dieter Wiegandt
26.02.2009, 22:59
Jakop, er greift dich nicht an....Ich sehe, Posting von 20:08..;)
Er schreibt aber auch folgendes:



Ich möchte hier aber nichts schlecht machen, vielleicht war das erste Post etwas zu zynisch- ich schreibe halt immer aus dem Bauch heraus, da ich das Forum wie eine nette Unterhaltung am Flugplatz sehe - und die sind ja jetzt im Winter nicht möglich.


Zarter Widerspruch, Peter. Nette Unterhaltung, Ja, aber in Grenzen. Und es müssen Sachinfos rüberkommen.
Mehr unterhalten wird sich, sagen wir mal, in anderen Foren. Da gibt es auch viele Smilies. Bei uns geht es um die Sache.
Vielleicht, bevor du in die Tasten hämmerst und dich weltweit recherchierbar machst, so bis, sagen wir mal, 10 zählen und überlegen, wie manches Geschreibsel ankommen könnte;)
Das ganze Geschreibsel in Foren hat nämlich einen entscheidenden Nachteil:
Es fehlt die Mimik und der Ton einer Aussage, die auch Signale enthalten...

T-Rex
26.02.2009, 23:16
Hi, Jakob Creutzfeld ,

Sag das mal dem Nesidal Milos , dass er auf seiner Velox das Höhenruder überhaupt abnehmbar machen soll.... vielleicht macht ers ja jetzt ...

;)


Hallo Peter,
braucht man dem Milos nicht zu sagen, kann man so bei ihm bestellen. Hatte letztes Jahr eine 2,2m Velox geordert mit geteilten Höhenleitwerk. Top :D

Gewicht Trocken 6,2kg . Fliegt auch bei Wind sehr gut.

Edit: Servos für H-Leitwerk befinden sich am Rumpf, find ich Persönlich besser.

Peter L.
26.02.2009, 23:26
hi Jakob,

aha , da drückt der Schuh.... ok.... vielleicht sind auch manche Worte von mir zu hart.... tut mir leid....

was ist es denn für eine Maschine ?


Ich habe jedoch nur die Wahrheit geschrieben und die meisten wirklich günstigen Modelle sind zur Zeit gerade Konkursmasse. Und es fundet auf älteren Konstruktionen. ( es geht mir hierbei nur um gewisse Erkenntnisse vom Fliegen. ) Zum Beispiel: Vor ein paar Jahren hat ein jeder 3DFlieger ein dickes Profil gehabt ... daher sind ältere Konstruktionen nicht mehr so ganz zeitgemäß, obwohl es immer noch Maschinen gibt bei denen sicherlich alles passt. Unerreicht sind meiner Meinung nach Delro Maschinen , die können noch so alt sein , die fliegen einfach....

sieh dir mal das Profil von der 55er Krill an....


Also , es ist nichts persönliches, es ist einfach nur so .. die Zeit bleibt nicht stehen ... sieh an wie Sebart eine Maschine nach der anderen baut, die Entwicklung ist sehr schnell... auch ich habe ständig neue Ideen und probiere an meinen Modellen im bescheidenen Rahmen herum... dabei kommt mann auf Dinge die besser sind und auch auf welche die schlechter sind....

Vor einem Jahr dachte ich auch noch anders... Da haben mir die Servos in meiner Extremeflight Yak auch super gefallen...

nur wie? - wenn nicht mit Low -Profile Servos und mit einem enormen Mehrgewicht - wie willst du die Servos in die Dämpfungsflosse bringen.... ?

Tut mir leid nochmal, ich war auch mal jung. Und ich war auch immer sehr stolz auf meine Flieger , zumal ich sie mir vom Taschengeld kaufen musste. Es sollte nicht so aufgefasst werden als wäre es eine Beleidigung ... eher als emotionsloser nicht bös gemeinter Tatsachenbericht.

Lg. Peter

Peter L.
26.02.2009, 23:42
@ Dieter,

schon bemerkt....

Danke

@ T-Rex , Milos hat sich lange dagegen gewehrt , die Maschine so zu Bauen... die ersten hatten so um 6 kg. Das war dann zu leicht wie sich herausstellte... Ich hatte so eine Maschine, tauschte dann gegen Voll Gfk und bin jetzt wieder bei Holz....

engine2610
27.02.2009, 01:20
Hallo Beppi,

Vielen Dank für Dein Vertrauen und Dein Interesse an unseren Fliegern
GONAV bedankt sich.

Frage doch den Markus Richter hier im Forum (von den Tanksystemen)
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=125980

Der hat die Yak 55 von uns elektrifiziert.
ich glaube einer der das Fliegt kann Dir gute Ratschläge geben.

All unsere Flieger sind vom gleichen Hersteller und im gleichen Aufbau.
Also die Gewichtsunterschiede sind wirklich gering.
Wenn etwas Schwerer, dann ist auch oft die Fläche etwas breiter.

Ich bin Sicher er wird Dir weiter helfen können.

---MFG---
Martin Deland

Sascha Fliegener
27.02.2009, 06:16
Moin,

rein von der technischen Seite und auf Leichtbau geachtet, gehört das HR-Servo neben das SR-Servo in den Rumpf und mit Seilzügen angelenkt.

Ab 2,20 m würde mir das die Alltagstauglichkeit jedoch stark vermiesen, deswegen will ich da die Servos im HR haben. Fliegerisch wird das kein spürbarer Nachteil sein, außer es ist ein 2,20 m Shocky.

Mit dünnen Profilen kann man es auch übertreiben, gerade an der Wurzel. Gibt so ein paar Beispiele, die snappen dann ziemlich scheiße... ;-)

Verbeißt euch nicht so in die Details, so wichtig ist das nicht. Glaube kaum, dass man daher von "veralteten Konstruktionen" sprechen kann.

Peter, wenn dein Flieger so genial und anderem am Markt überlegen ist (so kommt's hier rüber), wird sich das schon noch zeigen. Die Saison liegt ja vor uns. Wird aber ne schwere Sache für ne Katana. Und JA, ich mag Katanas nicht ;)

Ist es etwa kalt in Deutschland ? :D

Gruss,

Sascha

Peter L.
27.02.2009, 08:59
Moin Sascha,

ja da hast recht, nur das werden die meisten Piloten bzw. Leute nicht so recht bauen können. Wir habens so schon öfter gemacht.... ist geil aber nur schwer zu realisieren...

Anderen "Überlegen" ist da nichts. Es fliegt meiner Meinung nach einfach nur geil ;) Und für den Anfang einer neuer Reihe sehr gelungen und lässt sich sicher mit Extremeflight und anderen klingenden Namen vergleichen.
Tut´s nicht immer gleich so polarisieren....

Es war ja nur ein Vorschlag für den Themenstarter. Er wird ja wohl selber eine Meinung haben ....Und es ist nicht "mein" Flieger. Das Projekt ist von lieben Freunden von mir, dessen Arbeitseifer ich sehr schätze.

.. jetzt kommt der Teil mit vielen Smilies :

:D :p auchja und ich find die c- Yak in den meisten Designs auch

" voi schiarch" :D

Deine geht grad noch , aber nur wegen dem vielen Schwarz und in der Dämmerung ...hehe

Auch wenn andere Flieger gut Snapen , die fliegen dann sonst halt ziemlich scheiße :D :D

...wirds bei dir grad wärmer ? ;)

lg. Peter

Gast_2482
27.02.2009, 09:27
Hi Peter

Wenn man Deine Kommentare liest, könnte man meinen, dass alle anderen Leute nichts vom Konstruieren verstehen. Ich frage mich jedoch, wie Du das alles beurteilen kannst, wenn Du erst am Lernen bist Harrier zu fliegen und zu hovern...

http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1126875&postcount=1

Zudem machst Du hier Beurteilungen von Profilen, musst jedoch selber nachfragen, was für ein Profil passend ist?!

Vielleicht solltest Du einfach mal etwas auf die Bremse stehen... insbesondere dann, wenn Du Dich über andere Modelle auslässt, über die Du nur vom Hören-Sagen Bescheid weisst.

Gruss
JC

Markus Richter
27.02.2009, 10:23
..das ist ja interessant und ich dachte,er wäre einer der europäischen Spitzenpiloten ,der den Jungs von rc-powerplane mal schnell bei einer Tasse Kaffee erklärt,was "Sache" ist,sie über Profile,Hebelverhältnisse etc.aufklärt.... ;-)

Zitat:"Die wirklich günstigen Modelle sind aus Konkursbeständen die nach Europa kommen, weil die Amis das nicht haben wollten... Dort versucht man die meisten von denen schon seit mehr als zwei Jahren an den Pilot zu bringen...
Das etwas höhere Gewicht, die schlechte Profilwahl und die nicht optimale Wahl der Hebelverhälnisse , waren Ausschlag gebend für den Misserfolg in den USA .Auch das technische Wissen war zum Zeitpunkt der Konstruktion dieser Maschinen nicht gerade hoch, aber das liegt mehr als 2,5 Jahre zurück. "

Da würde mich jetzt interessieren,um welche Modelle es sich genau handelt?Ich möchte unbedingt vermeiden,daß ich mir aus Unwissenheit so ein "schundiges"Modell kaufe ;-)
Gruß
Markus

Andreas H
27.02.2009, 10:47
Hallo Beppi,

falls Du Deinen Beitrag noch verfolgst, dann schau Dir mal die Velox oder die Extra mit 2,2 m von Orion an.

http://www.oriononline.cz/

bericht der Velox hier in RC-Network

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=48725&highlight=orion+velox

Die Modelle dürften mit die Leichtesten sein.

Da Gewicht bekanntermassen immer Gewicht nach sich zieht, müsstest Du aufgrund Deines ,,schwereren´´ Motors schon mal eine leichte Zelle als Einstand haben.

Grundsätzlich ist aber wohl dein Dein Motor das gröste Handicap bei Deinem Vorhaben. Zum einen das resultierende Gesamtgewicht und zum anderen das Einhalten des Schwerpunktes ohne unnötiges Gewicht in den Leitwerksbereich zu packen.

Größer als 2,2 m wird denn wohl nur klassisch gehen.

Für 3D und dann zum Einstand ist je leichter desto besser.

Gruss Andreas
P.S.
Ist doch immer wieder auffallend, dass nach den ersten 3-5 Post, in vielen Beitägen, die Angifterei beginnt. Muss das sein ?

reas
27.02.2009, 11:04
Hallo

Ich flog das ganze letzte Jahr mit einer Orion Velox. Die wiegt mit ZDZ 40 6kg.
Das Leitwerk ist fest verbaut und die Servos hinten in der Rumpfseitenwand.
Trotz des leichten Motors mußte ich 60g blei an den Hecksporn kleben um die hintersete Schwerpunktposition zu erreichen.
Ich glaube ein leichteres Modell als die Orion Velox gibt es in der Größenklasse nicht. Wobei ich mir ab und zu gewünscht hätte das sie bei stärkerem Wind ein wenig mehr auf die Wage gebracht hätte.

Gruß Andreas

rcBEPPI
27.02.2009, 11:34
Hallo Kunstflugfreunde,

an dieser Stelle erst mal danke für eure Tips, kann mich noch nicht so ganz begeistern, bzw. ich habe noch viel Bedenken bezüglich der Modellgröße, ich glaube sie werden mit 2,20 m und meinen 65 ccm Motor zu schwer für mich, das bedeutet wieder einen schnellen Landeanflug und damit entstehende Verdaungsprobleme!

Ich denke das Problem stellt mein vorhandener Motor dar, für 2,20 und 2,30 zu mächtig, für 2,60 ARF zu schwach.
Würde noch die Tolle Velox von Orion mit 2,60 m bleiben, die könnte glaube ich, mit dem Motor gut fliegen, da reicht aber mein Budget nicht, sprich 1000,-€ sind 2 Monate Buchstabensuppe!:cry:

Ich denke ideal wäre so 2,40 m ARF, am besten wäre wohl ein Diablotin XL, der gefällt mir aber nicht, es sollte schon nach Flugzeug aussehen.

Vielen Dank
Grüße

Peter L.
27.02.2009, 11:38
...seht Ihr , so mache ich mir auch meine Gedanken was Andere von gewissen Profilen halten Konstruktionen halten- und ja, ich konstruiere nur meine eigenen Flieger.... und für die Baubrache Brücken....da hat man ein bisserl was mit Statik zu tun ....

Ich finde es nur beeindruckend , was die Jungs von Powerplane alles tun , damit die Flieger perfekt werden. .. Desshalb die Euphorie.... ich dachte nicht , daß da mit Programmen wie Solid edge gearbeitet wird ...


Ich gehöhre nicht zu den Spitzenpiloten. - Das Stimmt.
Ich mach auch keine Beurteilungen , Krill verwendet nun dünnere Profile - oder nicht ? Ich stelle nur fest und gebe ein Wissen preis, daß anscheined gewissen Leuten nicht gefällt. Es sind Fakten, wenn jemand dagegen etwas hat , dann kann er es ja mit Fakten wiederlegen...

Ich höhre gern damit auf, wenn es niemand lesen will. Nur dürfte ich die bescheidene Frage stellen warum manche Direktimporteure auch direkt Werbung betreiben....

Lieber Markus , lass es dir von deinem Händler erklären und achte darauf ob er oft mit den Augen in die linke obere Ecke schaut... übrigends war das ein schöner Baubericht!


Ihr braucht euch ja jetzt nicht alle Zusammenrotten nur um es mir zu zeigen .... :D


ha ha ich gähne .....:D


liebe Grüße in die kalte Schweiz und ins frostige Deutschland

:D locker bleiben .....

so jetzt fahre ich in die Therme .... und geh U-boot fahren ... :D

Peter

Peter L.
27.02.2009, 11:44
Hi Beppi,

vor lauter herumgezanke kommt man da ja zu nichts... ;)


Also , da die EXFL Yak mit einem 50er eh schwach ist ... könntest den Motor da rein bauen ...


außer es ist ein wirklich schwerer Motor....

lg. Peter

Jakop kreuzfeld
27.02.2009, 12:17
Hallo,
das mit der EXFL Yack und dem Motor könnte ich mir auch gut vorstellen.

Is ja für 2,2m schon ein ganz schöner Brocken.

pawnee8903
27.02.2009, 12:31
EXFL hab ich noch nie gehört. Was ist das für eine Firma? Haben die eine Homepage??

W.Genger
27.02.2009, 12:48
EXFL denke ich soll Extremeflight bedeuten...
Nur die liegt halt bei 699,- oder so und somit bissl überm Budget...

pawnee8903
27.02.2009, 13:11
Hab mir die EXFL Yak und Extra angesehen. Die sind doch gleich groß wie die carden Yak.

Jakop kreuzfeld
27.02.2009, 18:33
Hab mir die EXFL Yak und Extra angesehen. Die sind doch gleich groß wie die carden Yak.
Hallo
Wenn man die Spannweite nimmt ja.Wenn man sie Nebeneinander gesehen hat nicht.Wirkt einiges grösser.

Sascha Fliegener
27.02.2009, 21:11
Hi Peter,


Anderen "Überlegen" ist da nichts. Es fliegt meiner Meinung nach einfach nur geil Und für den Anfang einer neuer Reihe sehr gelungen und lässt sich sicher mit Extremeflight und anderen klingenden Namen vergleichen.
Tut´s nicht immer gleich so polarisieren....
Ja, will ich auch gar nicht bestreiten. Es gibt viele gute Modelle ! Deine Postings kommen allerdings so rüber, als wenn diese Firma das Kunstflugzeug neu erfunden hätte und alle anderen Sachen veraltet wären. Daher wahrscheinlich die vielen polarisierenden Reaktionen. Ich denke, Du bist ein Typ, mit dem man auf nem Flugtag bei ein paar Bier 'nen netten Abend haben kann und der hier im Forum vielleicht etwas mißverstanden wird.

Anyway, viel Spaß mit den Fliegern.

Hier (in Tucson) ist's schön warm, so wie im deutschen Hochsommer. Das hilft, die Sachen etwas relaxter zu sehen und sich nicht so (wegen Flugplatzabstinenz) in die Details zu verbeißen - das kenne ich von mir im deutschen Winter selber.

Cheers,

Sascha

W.Genger
27.02.2009, 21:45
Zitat: Hier (in Tucson) ist's schön warm, so wie im deutschen Hochsommer.

Na dann vielen Dank auch :p , das baut mich ja jetzt so richtig toll auf während ich hier im Schmuddelwetter hocken :cry: und mir den Allerwertesten abfrieren darf...ungerecht ist das. ;)

Trotzdem viele Grüße an die DA-Front ;)

Ciao,
Wolfgang

Sascha Fliegener
27.02.2009, 22:05
Sorry, ich konnt's mir nicht verkneifen :D

Nächsten Winter geht's mir ja auch wieder so.

Gruss,

Sascha

Peter L.
01.03.2009, 23:14
Hi Sascha,

Flugplatz und Bier wäre schon ok :)

Dann müsste man nicht zu Hause sitzen...

Habe trotzdem heute mal meine MH-Yak hergerissen :D

war sau kalt :D das macht ja so keinen Spaß....

Das wegen dem Missverstanden werden kann schon sein, ich bin vom dem Projekt begeistert und finde es schön wenn es Firmen wie Rc-Powerplane gibt, die auch Entwicklungsmäßig etwas machen weil das uns allen zu Gute kommt.
In der heutigen Zeit muss mann viel Mut haben um viel Geld und Energie in die Entwickung neuer Modelle zu Stecken.
Es ist sicherlich bequemer billiges Zeug einzukaufen und direkt teuer zu versilbern als zu forschen und konstruieren um den Kunden in der Zukunft etwas neues und ausergewöhnliches bieten zu können.

liebe Grüße

Peter

Tom.G
21.05.2011, 01:37
Warum kaufst du dir nicht ein Motorrad, und fährst damit an einen Baum, dann währe uns allen geholfen... Gut für die Rentenkasse...hihihih