PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hacker B20 wird in Teillast sehr heiss -- ...?



Jens Karff
26.07.2002, 09:36
Hallo!

Ich betreibe folgendes Setup in einem Holz-Pylonie: Hacker B20-18L, Jeti 18-3P Regler, 8x KR600AE. Power hat der Flieger damit satt, daher flieg ich fast kaum Vollgas.

Bei dem Hacker fällt mir allerdings auf, daß er im Teillastbetrieb super heiß wird. Grundlegende Frage: liegt's am Hacker Motor oder an dem verwendeten Jeti Regler?! Wodurch kommt dieser schlechtere Wirkungsgrad zustande?

_Jens

[ 27. Juli 2002, 14:30: Beitrag editiert von: Jens Stankiewitz ]

Motormike
26.07.2002, 11:30
Und wieviel ist das in Grad C ausgedrueckt?

plinse
26.07.2002, 12:00
Moin,

welchen Jeti hast du? Altes weißes Label, goldenes Label oder Hacker Master?

Bei dem Regler mit weißem Label wird mein Hacker auch deutlich wärmer als bei dem mit goldenem Label. Und das nicht nur bei Teillast ;) .

Gerhard_Hanssmann
26.07.2002, 12:29
Hallo
Den Hacker B 20 18L mit 1:4 hab ich mit schulze future 25 be mit 10 Zellen, APC 9x6 Electro Spezial und I max = 10 A im Einsatz. Flugzeiten 7-9 min mit der >>kleinen Tiger Moth<< (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=2;t=000010;p=) mehrmals hintereinander. Ein gutes Gespann.
Motor und Regler sind in der durchlüfteten Motorhaube und lassen sich nicht ertasten. Qualmen und übermäßige Hitzeentwicklung ist nicht zu erkennen.

Jens Karff
26.07.2002, 13:53
> Und wieviel ist das in Grad C ausgedrueckt?
... weniger als 1 Sekunde angefasst und *Autsch!* ;)

> welchen Jeti hast du? Altes weißes Label, goldenes Label oder Hacker Master?
Ist noch die alte Jeti Version mit dem weißen Sticker.

> Qualmen und übermäßige Hitzeentwicklung ist nicht zu erkennen.
Also qualmen tut mein Motor ja nicht, wird aber trotzdem verdächtig heiß.

Also nehme ich einfach mal an, daß es an dem Regler liegt?! Falls ja, was ist der Grund, etwa das scharfe Timing des Jeti Reglers?!

_Jens

Christian Lucas
26.07.2002, 14:36
Hi Jens,
Hacker hat keinen Scheibchen Rotor wie Lehner damit ergeben sich mehr Wirbelstromverluste im
Rotor bei Teillast,das scharfe Timing hilft dabei
auch.Besser einen neuen Steller kaufen bei dem das Timing einstellbar ist,und für Luftspulenmotoren den kleinsten frühzündungswinkel einstellen.

plinse
26.07.2002, 15:28
Am besten einfach vollgas fliegen ;) , zur Not mit einer Zelle weniger.

Die Wirbelstromverluste kommen besonders bei Teillast zum tragen ;) , bei Vollgas ist das alles noch im Rahmen.

Wenn dann betreibe ich meinen 18L auch mit dem alten Regler, obwohl ich momentan eigentlich nur noch den 15L verwende.

Autsch heißt lediglich, daß du über der Schwerzgrenze bist, also über ~60°C. 60°C wäre aber nix erwähnenswertes.

Snoopy
26.07.2002, 18:17
Sag ich ja schon lange, dass der Motor bei Teillast gut gekühlt sein will, viel Masse zum "speichern" von Wärme hat er halt nicht.

Wie warm wird so ein armer 15 Winder wohl werden, wenn er an 8 Zellen CP1300 oder TS1700 AUP mit 18-20A im Stand gequält wird?!?

Armin Bock
27.07.2002, 12:50
Hallo Jungs,

ich habe da ein Verständnisproblem: Die Taktfrequenz im Teillastbetrieb wird ja in der Regel so gewählt, dass der Motorstrom bei gegebener Windungsinduktivität näherungsweise konstant ist. Wenn aber der Strom konstant ist, ist auch die Magnetisierung konstant, so dass keine nennenswerten Wirbelstromverluste auftreten können.

Was verursacht die zusätzliche Erwärmung im Motor?

Gruß Armin

Jan
27.07.2002, 18:43
@Armin,
...ich bin kein Experte, aber glaube, Du gehst davon aus, dass es sich bei dem Hacker um einen Gleichstrommotor handelt. Beim Brushlesse haben wir doch Drehstrommotoren, die ständig ummagnetisieren. Daher nach meinem Verständnis die Verluste. Oder? Ich lassen mich gerne belehren... :)

Motormike
27.07.2002, 20:48
Zahlen in Grad C bei Vollgas und Teilgas nach einer Akkuladung waeren dooch Aussagekräftiger ;) oder machts da net nach 1S autsch?

Michael Brakhage
28.07.2002, 21:14
hallo

ich habe meinen b20 mit getriebe und einer 11x4,7 latte an 8 zellen ts1700aup gequält. in einem funflyer. selbst 8 minuten dauer hovern hat ihn nicht zum rauchen gebracht.

ein teststreifen sagte mir ca. 90-95 grad celsius.
also noch so eben im bereich des erlaubten.

Armin Bock
28.07.2002, 23:35
Hallo Jan,

mir ging es um die zusätzliche Erwärmung des Motors im Teillastbetrieb.

Selbstverständlich ist der Hacker ein "Brushless", also elektronisch kommutiert und wird auch bei Vollast ständig ummagnetisiert (ein Bürstenmotor übrigens auch).

Im Teillastbetrieb wird neben der drehzahlabhängigen Umpolung eine höherfrequente Taktung der Motorspannung (oder Windungsspannung) zur Leistungssteuerung eingesetzt. Der Motorstrom ist aber nicht proportional zur Spannung, sondern wird aufgrund der Windungsinduktivität geglättet.

Gruß Armin