PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Magnet dicke verdoppeln ?



Sky Walker
02.08.2002, 09:12
Hallo LRK Freunde, hab da mal wieder eine Frage,
Wie stark geht die dicke der Magnete in die leistung eines LRK ein ??meine Überlegung ist einfach, da meine Magnete nicht die Optimale breite haben , 6mm , 8mm wären aber sehr viel besser, dachte ich mir einfach zwei Magnete aufeinander zu Kleben, was meint ihr dazu ??
es Grüßt der..........
Sorry ich war mal wieder zuschnell, also die Magnet dicke ist 2mm.

[ 02. August 2002, 09:14: Beitrag editiert von: Sky Walker ]

Michael Schöttner
02.08.2002, 10:31
Hallo Sky Walker,
Da das Eisen ohnehin schon fast gesättigt ist, bringt mehr Magnetmaterial genauso wenig, wie noch stärkere Magnete.
Zudem wird alles viel schwerer und größer. Es wäre eher sinnvoller die Magneten dünner zu machen bei stärkerem Magnetmaterial (1,4T statt 1,2T)
Zudem steigen die Wirbelstromverluste überproportional und dann macht sich auch die Blechdicke bemerkbar.
D.h. wenn man an einem Parameter dreht, muß man andere anpassen, wie so oft.
Gruß, Michael

Christian Lucas
02.08.2002, 21:44
Hallo Sky Walker,
wie es Michael schon erklärt hat,dicke Magnete bringen nichts.Das macht nur Sinn wenn zb.der Luftspalt sehr groß wird,der Magnetische Kreis also irgendeinen erhöhten wiederstand hat den es zu Überbrücken gilt.Luftspulenmotoren wie Lehner,
Hacker und Kontronik leben von den dicken Magnetrotoren innerhalb des Wickelraumes,damit noch wenigstens etwas Fluß zustande kommt bei 2,5-
3mm Luftspalt.Das krasse gegenteil sind zb.die Plettenbergmotoren die nur ganz dünne Magnetplättchen haben,was aber vollkommen ausreicht.

schwaabbel
02.08.2002, 22:22
Bei Pletti 0,8mm (A300)
Gruß Frank

Sky Walker
03.08.2002, 08:23
Vielen dank Männer, für die schnelle Antwort.
ich dachte, weil die Magnete für meinen 50mm Stator doch ziemlich schmal sind erhöhe ich mal
schnell die Dicke, naja nun werde ich doch versuchen die Magnete der Länge nach zu Halbieren,
mit schlitz anschleifen und paralell spannen wie eine Galsscheibe, müsste es dann gehen. werd mich melden. Wetter ist schei... bengleister dann wird eben gebastellt, gelle.
Mit den besten Flieger-Grüßen vom........

Christian Lucas
03.08.2002, 21:47
Hi Sky Walker,
befor Du mit der Sisifus Arbeit anfangen willst
erzähl doch mal wie die Motorabmessungen sind,dann
sehen wir erst mal weiter.Die Magnete der länge nach zu teilen kannst Du eigentlich vergessen.
Besorg Dir lieber noch ein paar schmale Streifen bei Flyware mit 1,8 mm dicke und setzt die an.
Auch bei so einem Wetter kannst Du etwas Sinnvolleres tun.

Sky Walker
05.08.2002, 08:43
Hallo Christian, also die Abmessungen meines Stators sind, 50mm Durchmesser und 20mm Lang.
Bei 6mm Mag.breite komme ich gerade mal auf 50%
Mag.abdeckung.
mfg.vom...........

Christian Lucas
05.08.2002, 21:47
Hallo Sky Walker,
bau doch einfach einen 10 Poler dann must Du keine Magnete schneiden und hast mit 75% Polbedeckung auch keine Probleme,und um die Leistung mach Dir auch nicht zu viel gedanken,es ist nicht die Elektrische Untersezung auf die es ankommt sondern auf die kurzen Magnetischen Kreise
und auf den günstigeren Hebelarm des Rotors mit dem er an der Welle zerrt.Wickeln geht genauso wie beim 14 poler.Ach ja das heist zwei 6mm breite Streifen nebeneinander kleben für einen Pol.

[ 05. August 2002, 21:49: Beitrag editiert von: Christian Lucas ]

Sky Walker
06.08.2002, 12:54
Au Mann Christian, jetzt wo Du es mir sagst , ist's mir klar .
Hab ich gleich mal die Magnete zusammen gelegt
aber die wollen nicht zusammen und nebeneinander arbeiten, will sagen beide mit dem Süd-Pol
(oder Nord-Pol) an den Ring iss nicht, die stosen sich ab ??? was nu??
mfg.

[ 06. August 2002, 13:38: Beitrag editiert von: Sky Walker ]

schwaabbel
06.08.2002, 15:11
Abstandshalter zwischen den Anziehenden Magneten.
Gruß Frank

Christian Lucas
06.08.2002, 21:12
Hallo Sky,
is nich gibt es nicht,so machen wie es Frank schon sagt oder so haben wir es früher bei Kollektormotoren praktiziert einen einlegen und mit kleinem Tropfen Sekundenkleber fixirt und dann den Zweiten einlegen mit Finger ranschieben und wieder kleiner Tropfen usw..Am schluß Abstandshalter und UHU Endfest 3000 bei 80°c,fertig.