PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CIAM-Sitzung März 2009



Austrian
06.03.2009, 11:53
Leider nicht in der lt. Reglement vorgeschriebenen 45-Tage-Frist, sondern erst jetzt wurden die Themen der CIAM-Sitzung Ende März veröffentlicht.
Für Freiflug gibt es eine Reihe von Anträgen zum Thema Fehlstart (NED), den Versuch, die Funkbremse abzuschaffen (FRA), den "Supermax" wieder einzuführen (AUT), und eine ganze Menge Formulierungs-Änderungen.
Bei Interesse auf der FAI-Webseite (www.fai.org/aeromodelling/meetings unter "Agenda") nachzulesen, und ggf. euren Vertretern bei der CIAM eure Meinungen mitteilen!

Jürgen Heilig
06.03.2009, 13:14
Vielen Dank für den Hinweis. Man schaut ja nicht jeden Tag auf die CIAM Seiten.

:) Jürgen

Germanikus
03.04.2009, 20:40
Hallo,

auf der benannten Seite ist in der Argenda auf Seite 17 folgendes geschrieben:

" Any type of radio control device on board of the glider is forbidden during the competition flight."

Ab welchem Zeitpunkt ist in F1A und F1B die Funkbremse nicht mehr erlaubt?

hastf1b
05.04.2009, 17:28
Hallo Germanikus, das ist in der Tat etwas seltsam. Ich habe extra ein paar Tage gewartet ob einer der Funkbremsen-Besitzer etwas dazu schreibt aber es rührt sich nichts. Evtl. kannst du mal bei deinem Landesverbands-Oberen nachfragen oder bei Gerhard Wöbbeking der müßte es ja wissen ( oder auch nicht ;) ).

Gruß Heinz

Austrian
06.04.2009, 09:34
Kein wirkliches Problem ... die Agenda enthält eine Menge Anträge (keine Beschlüsse!), die auf ein Verbot der Funkbremse zielten. Ist alles nicht durchgegangen, Funkbremse ist nach wie vor ausdrücklich erlaubt. Genauso ausdrücklich erlaubt ist auch Motorstop per Funk.
Wichtigster Änderungsbeschluss: Bei F1A gilt ein Flug unter 20s nicht als Fehlstart, wenn die Bremse ausgelöst hat (NUR F1A, alle anderen Klassen haben nach wie vor einen 20s-Fehlstart ohne Einschränkungen).
Ich bin auf den ersten Protest gespannt, wenn z.B. ein Andriukov-Modell mit Funk gebremst wird, und dabei der Zeitschalter natürlich den Flächensteller, die Kurve und ... auslöst, weil sonst die Bremse garnicht ausgelöst werden kann. Der englische Text spricht von "... irreversible actions, that is dethermalisation...". Ich hatte darauf hingewiesen, dass die allgemeine Formulierung "to terminate the flight" besser war, ist wohl nicht so verstanden worden.

Joo
06.04.2009, 11:07
Aber was für einen Sinn würde es machen ein F1B innerhalb von 20 Sekunden zu bremsen? Der Motor läuft doch allein 40 Sekunden..

Austrian
06.04.2009, 12:22
Deswegen hat man ja sinnvollerweise die Regel nur für F1A wieder eingeführt. In F1B könnte natürlich bei einem drohenden Unterschneider auch schnell gebremmst werden, selbst wenn der Prop sich noch dreht, aber das sind theretische Spielereien - bis jetzt.
Andererseits: dass es mal ein Problem geben könnte in F1A hat sich früher auch niemand träumen lassen! Warten wir ab.