PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Duo Discus von Paritech



Michael Franke
08.03.2009, 22:16
Hallo,
wer fliegt einen Duo Discus von Paritec? Bin gerade dabei meinen mit einem AFT19 fertigzustellen. Habe da einige Fragen zum Einstellen der Wölbklappen.

Harm
08.03.2009, 23:26
Ich weiss nicht ob es speziell DuoDiscus bezogen ist.

Ich fliege seit zwei Jahr eine 6,3 Meter DG505 von Schueler (mit Wölbklappen) und AFT19xs, sollte ungefär ähnlich sein. Vielleicht kann ich helfen.

Michael Franke
09.03.2009, 20:35
Hallo Harm,
danke für die Hilfe, dass ist mein erster großer Segler. Nun zu meiner Frage:
1. Werden die Wölbklappen und die Querruder beim in der Thermik kreisen zusammen nach unten gefahren, oder werden nur die Wölbklappen nach unten gefahren?
2. Sollen die Wölbklappen mit den Querrudern wenn sie nach unten gefahren werden eine Linie bilden?
3. Zum leichten Kunstflug sollen die Querruder mit den Wölbklappen gesteuert werden, dabei machen aber die Wölbklappen einen kleineren Ausschlag als die Querruder, damit ergibt sich wieder keine gerade Linie an der Kante, "zerstöre" ich damit nicht das Profil?

PS. Hoffe die Fragen sind nicht zu blöd habe mich aber bis jetzt viel mit Helies und Motormodelle beschäftigt.

Harm
09.03.2009, 22:08
Hallo Michael,

Also, deine Fragen sind gar nicht AFT-bezogen wie ich es mir zuerst gedacht habe.
Ich denke das es mehr Grossegler-flieger hier im Forum gibt die ihre persönliche Vorlieben im Umgang mit Wolbklappen beschreiben können.
Deine eigene Vorlieben kannst du in der Zeit ruhig erfliegen, alles kommt halb so wild bei Grosssegler.

Hier meine:

- Bei mir kommen die Querruder etwas weniger runter als die Wölbklappen. Ist mehr eine Gefühlssache, denke dabei das es weniger Chance gibt das der Segler über die Seite abschmiert im Grenzbereich.

- Für Quer werden die Wölbklappen nach oben etwa die Hälfte mitgenommen mit die Querruder, nach unten genau so viel wie die Querruder. Querruderausschlag ist so um die 50% differenziert. Die etwa korrekte Querruderdifferenzierung erfliege ich so das bei schnellem wechseln Quer links/rechts der Rumpf sich nicht aufschaukelt und die Geschwindigkeit sich nicht mindert. Bei Kunstflug habe ich weniger Differenzierung.

- Beim ruhigen Thermikkurbeln benutze ich die Wölbklappen, allerdings recht wenig Ausschlag (so 4/5 mm). Bei meine schwerere Segler kurbele ich die Thermik auch gerne mal auf geschwindigkeit (pfeifft sehr schön) mit das Profil auf neutral.

- Bodenstart mit Klapptriebwerk auch immer mit Wölbklappen runter. Der Segler gebt früher ab und steigt effizienter.

- Ich habe eine Mixfunktion wobei ich die Möglichkeit habe wahlweise die Wölbklappen nach unten aus zu fahren ( bis zu 30°) bei Landeklappenbetätigung. Querruder bleiben neutral.

- Bei Schnellflug Wölbklappen und Querruder im Strak einige mm Ausschlag nach oben. Ergibt einen besseren Gleitwinkel und mindert die Kräfte auf das Höhenleitwerk.

Ich hoffe du kannst was damit anfangen.

Michael Franke
10.03.2009, 17:34
Hallo Harm,
danke für Deine Ausführung, war ja schon einmal hilfreich. Noch eine Frage, wie befestigts Du die Flächen am Rumpf? Ich hatte an meinem letzten Segler so eine Befestigung die steckte man auf den aus der Fläche ragenden Bolzen und dann beim etwas Druck ausüben schnappte der Bolzen an die Fläche. Nur beim lösen mußte man ganz schön ziehen, was mir nicht so gefallen hat.

wiener7007
10.03.2009, 17:56
also ich stelle nur die Wölbklappen nach unten und beim "Speedfliegen" stell ich sie ein paar milimeter auf!
beim Kunstflug dienen mir die Wölbklappen auch als Querruder.

Sebastian St.
10.03.2009, 18:43
allo Michael ,

Du meinst bestimmt die Monoblocks :

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=54896&d=1168468025

Quelle : http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=54896&d=1168468025


Als Alternative z.B. Gewinde in die Wurzelrippe und eine Flügel- oder Rändelschraube wenn man vom Rumpfinneren an die Wurzel zum reindrehen ran kommt . In meiner Salto habe ich Tenax Knöpfe (http://www.tenax24.de/index.php) verwendet ( finden z.B. bei Cabrioverdecken Anwendung ) die beim Anstecken der Flächen automatisch verriegeln , zum entriegeln muß man den " Hut " hochziehen , in meiner Salto betätige ich die " Hüte " über die drehbar gelagerte Kopfstütze , so das alle Abdeckungen an ihrem Platz bleiben können .

Effe
10.03.2009, 18:51
Hallo Michael
Wenn du die WK zur Unterstützung der QR mitbetätigen willst um wendiger zu sein , hat sich bewährt nur die WK auf der Seite mit hoch zu nehmen wo das QR hoch geht.
Die Hälfte des QR Ausschlages ist OK.
auf der anderen Seite bleibt die WK neutral und geht nicht nach unten.
das hat was mit dem negativen Wenderollmoment zu tun.
Ich möchte es nicht wissenschaftlich ausführen.
Mach es so und du wirst sehen alles ist gut.
Sinnvoll ist auch das über einen Schalter zu und abschaltbar zu machen.
Den Rest kann man so stehen lassen.
Jeder hat da so seine eigenen Vorstellungen.
Gruß
Und allseits gute Landung
Effe

Michael Franke
12.03.2009, 21:08
Hallo Sebastian,
genau die meine ich, halten tun sie ja gut aaaaber das lösen ist ein Problem. Das mit dem verschrauben, hatte ich mir auch schon überlegt, jedoch hatte ich bei meinem "alten Segler" wenn er sich beim Landen mal etwas gedreht hatte immer das Glück, dass da dann die Verschlüsse aufgegangen sind und es kein weiteren Schaden gab.

Harm,
das Starten mit Wölbklappe ist beim Duo bestimmt nicht so gut, da es ja eigentlich keine richtige Wölbklappe ist. (läuft nicht kommplett durch) Oder ?

Fliegt denn eigentlich keiner den Duo von Paritech?

Sebastian St.
13.03.2009, 16:13
Hallo Michael ,

du kannst ja bei einer Verschraubung M 3 oder M 4 Kunstoffschrauben verwenden , die halten alle im Flug auftrtenden Belastungen und wenns mal " haarig " wird geben sie nach ohne weitere Schäden anzurichten .;)

Thermike
13.03.2009, 18:21
Als nach wie vor Duo- Infizierter, kann ich Dir von den Monoblocks abraten.
Mein erster Duo von Vagenknecht hatte noch die Abachi/Styro/Lackfluegel mit den MB`s. Hatte die selben Probleme, die Sch....dinger rauszubekommen. Mein Krause Duo hatte eine einfache aber simple Loesung. In den Wurzeln je eine Augenschraube und dann nur ne Zugfeder einhängen. Hält alles aus, gibt auch nach. Einziges Problem, die Feder nicht vergessen!

Zu den Wölbklappen: Die bringen einiges! Durch meinen Umstieg vom Krause Duo mit nur Querrudern, wie das alte Original, auf den Thommy`s Duo mit WK sieht man den Unterschied gewaltig.

Man spürt ein völlig neues Modell. Die Thermikeigenschaften sind ja eh schon mit vom Besten was es in dieser Kategorie gibt, das haben viele Flüge im vergleich mit anderen hochwertigen Zweck und Scalemaschinen ergeben.
Da kommt kein anderes Modell hin.
Mit den WK`s macht der Duo noch viel mehr Spass. Endlich schöne Vier/ Acht- Zeitenrollen wie an der Schnur, aber auch das Starten.
Einfach 2-3 mm nach unten verwölben und die Kiste sackt auch beim Handstart kaum durch (1 ´er Wind).
Wie Thommy auf seiner HP schreibt, das Limit ist der Pilot.

Grüße, Michl

Michael Franke
14.03.2009, 21:04
Hallo Michl,

danke für den Bericht, dass hört sich ja mal gut an. Wenn Du die Wölbklappen beim Kunstflug mit benutzt ist dann der Ausschlag genau so groß wie der der Qerruder, bzw ist beim Vollausschlag die Endleiste eine Linie?
Beim Start fährst Du die Wölbklappen 2-3mm nach unten, machst Du das auch mit den Querrudern? Was wiegt denn dein Discus?

Thermike
14.03.2009, 21:21
Hallo, momentan habe ich keinen, nur im Bau.
Ich flog die Maschine bis vor zwei Jahre, dann habe ich pausiert und mit dem Gleitschirmfliegen angefangen. Momentan fliege ich Vortex, aber ich brauche jetzt wieder einen Duo. Die Leistung (hat der Vortex auch) und das Flugbild fehlen mir langsam.

So zum Duo.

Die Ausschläge der Wöbklappen laufen beim Kunstflug nicht 100 % mit, so ca. 75% nach oben, nach unten ca. 50%. Beim Start, die ganze Fläche nach unten, Innen mehr wie Aussen.

Gruesse, Michl

P.S: so sehen unsere Duorümpfe in Kohle/ Kevlar aus, falls Du mal Ersatz brauchst


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=261000&stc=1&d=1237062004



http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=261001&stc=1&d=1237062004

wadl
15.03.2009, 13:47
Hallo Michael,

ich hab mir über den Winter auch einen Duo Diskus von Paritech gebaut und bin super zufrieden damit. Es hat richtig Spaß gemacht dieses Modell zu bauen, da wirklich alles super zusammengepaßt hat. Ich muss den Duo Diskus nur noch auswiegen dann ist er flugfertig. Ich hab mir den Duo speziell verstärken lassen, auch die Wölbklappen hab ich bis zur Wurzelrippe rausziehen lassen. Da erhoff ich mir noch mehr Geschwindigkeit da ich die Endkante komplett nach oben stellen kann. Als Flächenarretierung mach ich immer bei meinen Modellen eine Feder rein. Sollte man mal beim Landen einen Dreher haben, so können die Flächen noch ein bisschen aus. Ich muss hier Paritech ein ganz dickes Lob aussprechen. Die bauten mir den Duo Diskus nach meinen Wünschen und das find ich einfach super. Es hat halt doch noch Sinn bei einem deutschen Hersteller ein Modell zu kaufen, da wird einem alles so gemacht wie man es haben will.

Gruss
Wadl

Thermike
15.03.2009, 17:31
Hallo, Michael.

Geht das AFT den überhaupt rein, als ich damals bei Schambeck anrief hieß es, der Rumf sei zu klein. Kannst ja vielleicht Bilder vom Einbau einstellen. Wenn es mit dem AFT klappt, ist das die Ideallösung für dieses Modell. Hatte das JK und damit klappte es auch fast immer, leider war der Schwachpunkt die langen Klappen (insgesamt 4 Klappen) des Triebwerkschachtes bzw. die Schaniere und die Servos füer jede einzelne Klappe. Aber das fällt ja fast alles beim Schambecktriebwerk weg.

@ Wadl, viel Spass mit deinem Duo

Gruß, Michl

P.S: noch ein Bild meines alten Duo´s (Der Rumpf ist nicht Serie, dafür leichter, stabiler und hochwertiger)




http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=261371&stc=1&d=1237134664

Michael Franke
15.03.2009, 18:59
Hallo,
danke für die Beiträge, dass AFT passt gerade so in den Duo. Ich habe allerdigs nicht 0 Grad Motorsturtz sondern 1,5 Grad, dass ist aber laut Aussage von Florian Schambeck kein Problem. Ich habe ein Abfluggewicht von 12,5kg, durch austausch der Steckung komme ich auf 11,5kg, denke das ist für den Segler mit AFT ok. Bin eigentlich fertig bis auf Montage der Kabienenhaube, schade ist nur das der Cokpitausbau nicht mehr so richtig möglich ist da sich in der Nase der Lipo (2x5Zellen) und das DPSI mit den zwei Empfängerakkus befindet.

dokktor
15.03.2009, 19:30
Schau doch mal bei http://www.dr-martin-thoma.com/
Sehr kompaktes Triebwerk mit feinen kleinen Klappen.
Gruss Ingo

Thermike
15.03.2009, 21:36
Hallo Michael, super das das AFT reingeht. Die Beste aber auch die teuerste Lösung. Das Gewicht mit 12,5 kg liegt in der Scaleversion absolut im gruenen Bereich. Die Maschine von Theo Arnold vor 10 Jahren in Fiss hatte ca. 15,5 kg, das ist dann aber eine Bombe. Mit 11,5 kg sind sicher die besten Allroundeigenschaften zu erwarten. Landungen gelingen am Hang so auch noch ohne Störklappen und fast vollgezogenem Höhenruder (tief anfliegen).


Viel Spass mit dem Teil und stell mal Bilder ein.

Gruß, Michl

Michael Franke
22.03.2009, 18:57
Hallo,
so nun ist er fertig, :) habe am Wochenende die Haube angepasst, aufgeklebt und lackiert. Das Fahrwerk wurde auf das größere Gewicht angepasst. Nun noch die Ruder fertig auf die Anlage einstellen und dann auf besseres Wetter warten.

markmcgrain
23.03.2009, 08:07
Hallo Michael,

sieht fein aus.
Darf man fragen welche RC Kompenenten Du verbaut hast?
Emcotec DPSI mit Emcotec Akkus sieht man.
Empfänger?

Grüsse
Markus

Michael Franke
23.03.2009, 20:47
Hallo Markus,
ausgestattet ist das Modell mit einem 6014, 5x BLS451, 1xS9255,2xFS550
wenn noch Fragen einfach raus damit werde sie so gut wie möglich beantworten.

M. Sommer
24.03.2009, 15:22
Hallo Michael,
hast du deinen Duo verstärken (zusätzliche D-Box, oder?) lassen oder ist er in der Standard Ausführung, wie ist dein Eindruck von der Stabilität.

Gruß
Michael

Michael Franke
28.03.2009, 08:02
Hallo Michael,

nein der Duo ist nicht verstärkt, der Ausschnitt für das AFT ist sehr klein und durch das Einkleben von dem mitgelieferten Rahmen hat das ganze wieder die volle Festigkeit.
Habe die leichtere Steckung bekommen, musste jedoch zum einhalten des Schwerpunktes noch 390 Gramm Blei in die Nase kleben. Liege damit aber auf der sicheren Seite des Schwerpunktes. Bin jetzt auf ein Gesamtgewicht von genau 12kg gekommen.
Na ja wird schon fliegen.

Michael Hermann
28.03.2009, 11:17
Hallo Ingo,

du hast recht.
Paritech bietet unter anderen auch den Duo Diskus mit fertig eingebautem
Thoma-KTW an.
So steht es zumindest auf der Homepage.

Die Modellbaufirma Paritech wird die Modelle ASW19, ASW20, Duo Discus, Discus 2B, DG303 acro 5.0m, DG600, Janus II, Mini Nimbus,
Nimbus 4b und Ventus C mit dem fertig installierten Klapptriebwerk anbieten. Der Preis für den Einbau wird zur Zeit ermittelt.
Die Firma HKM befindet sich im Gespräch ebenfalls fertig installierte KTW Segler ( ASW 27, Nimbus ) anzubieten.

Das ist eine sehr gute Alternative, gerade bei Seglern wo aus Platzgründen das hervorragende AFT nicht ganz hinein passt.

Gruß Michael

M. Sommer
01.04.2009, 17:29
Hallo Michael Franke und alle anderen,
habe meinen Duo auch soeben bestellt, jetzt habe ich noch eine Frage an Euch habt Ihr vorne im Haubenbereich auch die CFK Verstärkung drin oder diese entnommen bzw. dann in Glas bauen lassen, habe auch vor auf 2,4 GHZ umzusteigen und bin mir nicht sicher, wie sind eure Erfahrungen, habt Ihr schon Reichweitentests durchgeführt oder ähnliches?

Gruß
Michael

Michael Franke
03.04.2009, 18:13
Hallo Michael,

werde wenn ales klappt dieses Wochenende Reichweitentest und Erstflug durchführen. denke nicht das es mit dem Streifen Kohle Probleme geben wird.

M. Sommer
03.04.2009, 19:30
Hallo, kann mir bitte einer mal kurz die Länge der innenflügel messen, müssen so ca 200cm sein zuzüglich den Steckungen der Wurzel, aber genau?
Habe gerade ein Angebot über eine Transporttasche, aber ich das genaue Maß der Innenflügel nicht

Gruß
Michael

wadl
04.04.2009, 21:03
Hallo,

hatte heute Erstflug mit meinem Duo. Fluggewicht mit meiner extrem stabilen Version 13,2kg. Dieses Gewicht ist gerade recht, denn so hat sie immer noch exzellente Thermikeigenschaften. Beim ersten Schlepp habe ich mal die Schwerpunkteinstellungen erflogen und als ich in 150m schon ans Landen denken wollte, konnte ich nochmal auf 500m aufdrehen. Wie gesagt die Thermikeigenschaften sind super. Auch lässt sich das Modell sehr leicht kreisen. Die Querruder kommen sehr direkt. Schnellflugeigenschaften habe ich noch nicht so ausgereizt, aber ich denk mal, so auf den ersten Blick müssten 600m senkrecht locker drin sein. Wie gesagt, ich habe die superverstärkte Version also nicht mit dem Serienmodell versuchen.

Ich bin rundrum zufrieden mit dem Modell, hat sich echt rendiert diesen zu bauen.

Gruss
Wadl

Michael Franke
04.04.2009, 23:56
Hallo Wadl,

Gratulation zum Erstflug, bin heute nicht zum Einfliegen gekommen, hatte noch meine 3m Eagel mit wollte mich erst mal warmfliegen,da ich in letzter Zeit viel Heli geflogen bin. Was soll ich sagen beim dritten Flug passierte es dann, auf einmal beim Vollgasflug kaum noch Reaktion auf den Rudern, sofort Gas raus und Landen Ruder fast keine Reaktion mehr dann in rund einem Meter Höhe gar keine Reaktin mehr und der Flieger sagte durch. Was soll ich sagen Schadensbilanz eine gebrochene Luftschraube eine gebrochene Pusche und ein angebrochenes Fahrwerksbrett puuuu Glück gehabt. Aber was war die Ursache, da ich 2,4 Ghz fliege war meine erste Vermutung Empfänger zu warm aber da lag ich föllig falsch. Beide 5Zelligen Empfängerakkus leer :eek: Wie ist das möglich, hatte sie doch erst als ich auf dem Platz gefahren bin vom Lader genommen. Ursache aber gefunden. in einem Akku ist eine Zelle kaputt gegangen so bin ich die ganze Zeit nur auf einem Akku geflogen, habe noch eines von den ersten DPSI die machen sich noch nicht bemerkbar wenn ein Akku ausfällt. :confused: Na ja wie gesagt Glück gehabt, und da wollte ich es heute nicht noch einmal herausfordern mit dem Einfliegen des Duos.

Wadl, wie bist Du gelandet, nur mit Störklappen oder hast Du die Wölbklappen mit verwendet? Wie verhält er sich beim Ausfahren der Störklappen? Must Du Höhe beimischen?

wadl
05.04.2009, 13:00
Hallo Michael,

beim Landen habe ich immer ein leichtes Butterfly einprogrammiert. Das heißt also, wenn ich die Störklappen voll gezogen habe, stehen bei mir die Querruder 2mm nach oben und die Wölbklappen 2mm nach unten. So eingestellt nimmt der Segler ganz leicht die Nase nach unten, also optimal für mich. Wenn du den Seglern nach Paritechs Angaben einstellst, fliegt er total easy. Also ein sehr unkompliziertes Flugzeug mit sehr guten Thermikleistungen.

Gruss
Wadl

Michael Franke
11.04.2009, 19:38
Hallo Duo Gemeinde, hatte gestern meinen Erstflug mit
meinem Duo. Was soll ich sagen, bin absolut begeistert, an den Start mit Nase nach unten ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber sonst nichts besonderes. Die Landung wie auf einer Schiene, Klappen raus und er kommt schön gleichmäßig runter. Das AFT funktioniert problemlos und die Leistung reicht völlig. Der Schwerpunkt muß noch etwas nach vorn verlagert werden da die Trimmung nach der Landung etwas auf tief stand. Auch mußte ich die Trimmung der Querrunder etwas auf links Trimmen weil er etwas nach rechts rollte aber ich denke auch das ist in den Griff zu bekommen. Auf jeden Fall war der Duo mit AFT eine gute Entscheidung.:)

markmcgrain
28.04.2009, 21:14
Hallo Michael,

herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Erstflug!

Ich werde auch den 6014 mit Emcotec in einer 6m ASH 26 mit AFT 19 einsetzen.
Die Kombi scheint ja gut zu funktionieren und auch sonst höre ich nur positives in PMs und anderen Threads.

Grüsse
Markus

Michael Franke
01.05.2009, 11:28
Hallo Markus,

danke, der Duo geht wirklich super, und das AFT funktioniert tadellos, dass einzige was mich etwas stört, ist das der Duo beim anrollen auf die Nase geht und auf dem Bugrad rollt, hätte vielleicht das Fahrwerk etwas weiter nach vorn setzen sollen.
Durch die gute Steigleistung habe ich manchmal gar nicht bemerkt wie hoch ich eigentlich bin:eek: Habe keinerlei Probleme mit dem Empfang obwohl die Antenne im Rumpf verlegt ist.

markmcgrain
02.05.2009, 10:02
...gibts schon ein Video? :-)

Grüssle
Markus

Michael Franke
16.05.2009, 21:37
Hallo,

nein Video gibt es nicht, da es keinen gibt der Filmen würde. Aber Fotos sind vorhanden. Habe jetzt schon einige Flüge hinter mir und muß sagen, der Flieger mit dem Triebwerk ist einfach nur super.

M. Sommer
21.05.2009, 10:32
Hallo Duo Gemeinde,

habt ihr die äußeren kleinen Querruder auch nur mitgeführt durch Klebeband oder kleinen Stahlstift? oder werden diese zusätzlich durch ein kleines Servo mit angelenkt?
Reicht das mitführen im Schnellflug? Könnte mir denken das dies evtl zur leichten Flatterneigunbg führen könnte, wie sind hier eure Erfahrungen?

Gruß
Michael

M. Sommer
26.05.2009, 17:48
Hallo Duo Flieger,

seit Ihr alle nur Thermikschleicher oder sind meine Bedenken nicht erforderlich.
Wäre toll wenn Ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet.

Gruß
Michael

Michael Franke
26.05.2009, 19:20
Hallo Michael,

die äußeren Ruder werden mit einem Stahl mitgenommen, dieses ist von Paritech bereits fertig eingebaut und ist absolut spielfrei. Ich habe jetzt schon einige schnelle Überflüge gemacht, alles ohne Probleme. Den letzten am Samstag als ich durch eine Thermikblase auf eine extreme Höhe gestiegen bin. Also bedenkenlos Fliegen ;)

urs10
27.05.2009, 23:23
Nach dem lesen dieses Treads vergrössert sich die Vorfreude auf den bestellten Duo bei Paritech. Bevor der Flieger jedoch zu mir kommt erhält er bei JK ein KTW eingebaut. Bin gespannt und werde wenn es soweit ist berichten.

Gerd S.
30.05.2009, 10:00
Hallo Michael, das mit dem auf die Nase gehen beim anrollen kannte ich auch von meinem Ventus 2cx von LET mit AFT19. Da gibt es eine ganz einfache Lösung: Von Anfang an voll Höhe ziehen. Wenn ausreichend Fahrt vorhanden ist, bzw kurz vor dem abheben, Höheruder wieder zurücknehmen. Ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber funktioniert perfekt. Mein Vereinskollege, mit seiner Antares mit AFT19 hat die gleiche Erfahrung gemacht. Viel Spaß wieterhin.

urs10
31.01.2010, 21:17
Lange hat es gedauert. Seit einiger Zeit steht mein Duo bei mir im Keller und keiner hatte Zeit um an dem herrlichen Modell zu bauen. Zum Glück ist Winter und somit Bauzeit.
Bilder der Modellübergabe bei Paritech, wo die Piloten schon mal Probesitzen dürfen. Das JK Treibwerk wurde bei JK eingebaut. Dazu einige Impressionen von den Einbauten. Auch die Akkus 2 mal 4s 5000mha haben schon Platz gefunden.
Viel Spass beim betrachten.

Urs

Gliderfreak
01.02.2010, 16:44
Hallo Urs, sieht sehr schön aus. Kannst Du kurz darstellen, warum Deine Wahl auf das K25 Triebwerk gefallen ist und nicht auf das AFT?
Gruß

thermikgeil
01.02.2010, 17:12
Hi Urs,

Ein geiles Teil hast du dir da bei Paritech geholt. Da werd ich ja fast ein wenig
grün vor Neid....
Ich hoffe wir sehen hier bald genauso gestochen scharfe Bilder vom erfolgreichen
Erstflug!

Gruß, Oliver

PS: Im Anhang noch ein schönes Landefoto meines Duos zur Vorfreude....

urs10
01.02.2010, 23:14
Oliver danke für das schöne Bild meine Vorfreude und die Motivation zu bauen steigt. Da du von Uster bist, hoffe ich wir sehen unsere Duos mal gemeinsam auf dem Platz. Ich fliege in Hinwil und lade dich gerne mal zu uns ein.

An Gliederfreak, ich hatte mich aus Kostengründen bereits entschieden den Duo ohne Triebwerk zu bauen und die Nase abschneiden kam nicht in Frage. Dann habe ich das JK Triebwerk entdeckt. Das gesamte Paket inkl. Regler, Motor, Steuerung etc. bekommst du abgestimmt auf deinen Flieger für Euro 1575.00. Das sind gute Euro 1000.00 weniger und lag damit noch knapp innerhalb meiner Schmerzgrenze. Nach einigen Gesprächen mit Bruno Füst von JK stand der Entschluss fest den Duo doch mit einem Triebwerk auszurüsten. Beim abholen des Rumpfes wurde ich von Bruno zudem noch zu einem gemeinsamen fliegen eingeladen. Dort konnte ich zu meiner grossen Freude feststellen wie problemlos das JK funktioniert.

Gliderfreak
02.02.2010, 18:34
Hallo Urs, vielen Dank für die Darstellung Deiner Gründe... Vielleicht kannst Du wenn der Duo mal fliegt auch ein paar Zeilen zum Triebwerk schreiben.
Gruß

urs10
02.02.2010, 22:07
Werde ich gerne machen. Heute Abend hat die Technik mal provisorisch Platz genommen. Es kommt schon einiges zusammen. So sollte das alles ohne Blei funktionieren und nach Montage der Sitzwanne absolut unsichtbar sein.

thermikgeil
03.02.2010, 09:36
Hallo Urs,

Habe erstmal herzhaft lachen müssen. Habt ihr Eidgenossen mich schon eingebürgert, oder wie? Wenn ich es mir Recht überlege, dann wäre das gar keine so schlechte Sache bei euren schönen Hangflugmöglichkeiten ;) Aber Spaß beiseite: Bin nicht aus Uster, sondern aus Zwiesel im Bayerischen Wald.

Aber man soll ja niemals nie sagen: Vielleicht ergibt sich ja mal was zum gemeinsamen Fliegen ob in der Schweiz oder in Bayern - oder du brauchst mal eine schöne maßstabsgetreue Scale-Remo, die den Duo hochschleppt....
(siehe: http://www.thermikgeil.de/bauberichte/jodel/jodel.html)

Schöne Grüße, Oliver

urs10
04.02.2010, 22:30
So ist es halt wenn man Abends spät noch so was macht aus einem kurzen Blick wird aus User Uster und das ist gleich nebenan.
Gratuliere zu Deiner herrlichen Robin wunderschön. Ich denke den Schlepp sollten wir im Auge behalten. Bei Dir oder auch bei uns auf dem Platz.

Thermikflieger007
28.07.2010, 20:16
@urs10

Und wie fliegt dein Duo Discus mit dem JK KTW?
Hast du noch ein paar Bilder gemacht?


Viele Grüße,Lukas

blubblub
28.07.2010, 20:48
Hallo zusammen,
ist das da deiner?
502376

502377

502378

Gruss Michu

Thermikflieger007
28.07.2010, 20:52
Sieht aus wie der Duo Discus 8m mit JK 25 von Johannes Köllner !?
Sehr schöner Flieger!!!!

Grüße

SportiX
17.07.2016, 16:35
Hallo zusammen,

Wollte dieses Duo Thema wieder hochholen...
Habe nun endlich meine DD von Paritech in den Händen und frage mich gerade welche Servos es werden sollen. Mir wurden die HV Servos KST 515 und 225 empfohlen. Würdet ihr das 515er auch für das Höhenruder nehmen? Preislich sollte das Servo da hinten zur Sicherheit und Bauchgefühl keine rolle spielen 😀

Danke schonmal für eure tips

zettl57
17.07.2016, 20:07
Hi Flo,

ich hab's aus meinem Nimbus wieder rausgeschmissen und durch ein 589 ersetzt.
Mir war das 515 zu laut und das 589 wirkt irgendwie robuster.

SportiX
20.07.2016, 13:09
Hallo Christian,
danke für die Info!

Vestehe es so das du auf Höhe das 589er verbaut hast. In den Flächen aber die 515 und 225 drin lässt?!?
Brauchts beim 225er ein Halter mit Gegenlager?

zettl57
21.07.2016, 09:01
Hi Flo,

ja, genau so.

In den Flächen hab ich 225 er ohne Gegenlager drin. Bin sehr zufrieden,
weil kräftig, spielfrei und vor allem ruhig. ;)
Mit Gegenlager werden die Servos wohl länger halten, aber einen
Nimbus quält man ja eh nicht so. ;)
Falls Du Platz für 15 mm Servos in der Fläche hast, würd ich generell die
589 er nehmen. Der Preisunterschied ist zu gering, um ernsthaft drüber
nachzudenken.

hugenotte
31.07.2016, 14:24
Hallo Flo,

Was denkst du, wo du vom Gesamtgewicht her hin kommst?

SportiX
02.08.2016, 20:25
Abend Hugenotte,

bei mir ist ein FES verbaut. Vorbild ist der DD vom "Amigo2".

Ich habe den Duo jetzt noch nicht ohne RC gewogen, denke aber das ich mit Telemetrie für GPS Triangel unter 13kg bleibe.
Hoffe das es am kommenden Wochenende endlich mit dem RC einbau losgeht....

SportiX
05.09.2016, 09:20
Soooo,

Servos sind in den Flächen verbaut...
Wollte nun da wenig Zeit einen Kabelbaum von Kawitech herstellen lassen. Max Kabellänge Empfänger bis Quer 2,30m und 2,15m zum HR. Allerdings verbaut die Firma, auch in 1:2 Modelle, 0,34mm2 Kabel.
Meint ihr das langt wirklich?

SportiX
29.09.2016, 11:24
Da die oben genannte Firma leider nicht zu potte kommt, bau ich mir den Kabelbaum mit 0,5er selbst!

Nur eine Frage beschäftigt mich wieder: Ich würde gerne auf Höhe ein Ditex Servo von Hacker mit 7kg Stellkraft verbauen. Meint ihr diese Kraft ist ausreichend?

SportiX
03.10.2017, 08:44
Hallo,

ich suche gerade nach einem Antikollisions-Aufkleber wie hier: http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=1397647&d=1479429524

Hätte vielleicht jemand schon eine Datei zum Plottern für den Duo von Paritech/EMS?

hugenotte
03.10.2017, 09:58
Hallo Flo,

Einfach mal hier anrufen und Kontakt aufnehmen.

http://www.plott-and-fly.de/site/main.php?show=home

Der Michael wird dir hier sicher sehr schnell und unkompliziert behilflich sein.

Grüße Christian

tomi6
03.10.2017, 21:46
Versuch es mal bei KD-modellbeschriftungen.de
Klaus hat für meinen das Dekor gemacht und der ist ähnlich dem Arcus. ;)
Siehe hier:

http://www.rc-network.de/forum/asset.php?fid=1207959&uid=46130&d=1479429449


Lg Bernhard

Doc
03.10.2017, 22:31
Hallo zusammen!
Hat von Euch jemand Erfahrungen mit dem Duo von Paritech, mit Turbine oben drauf?
Welche Turbine könnte man nehmen, halten die Flächen das aus??
Fragen über Fragen.

Vielen Dank.
Gruß
Holger