PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ultimate - Mini-LRK - was für Akkus??



Dashpilot
18.03.2003, 09:57
Hallo all,

ich hab ne Ultimate von Stefan, fast fertig, dazu noch einen Mini-LRK und brauche dafür jetzt noch die richtigen Akkus.
Was könnt Ihr mir für Akkus empfehlen, es geht hier um Laufzeit und Kraft - Torquen sollte möglich sein -
Danke für eure schnelle Hilfe

[ 19. März 2003, 08:54: Beitrag editiert von: Dashpilot ]

Matthen
27.03.2003, 18:27
Hallo

Wieviel Strom zieht den der Motor?
Bei nicht vielmehr als 10-12 Ampere kannst gut die
600er, 1000er oder auch die 700er Mikro`s von GP (Gold Peak) benutzen. Die 1000er haben AR-Größe, die 600er sind etwas kleiner. Alle diese Zellen sind NiMH-Akkus. Bei höheren Strömen würde ich die N 500 AR Nicd-Akkus von Sanyo nehmen.

MfG. Matthias

Rolf-k
27.03.2003, 22:58
Hallo

Ich Fliege auch eine Ultimate mit einem LRK Mini
Der Motor hat 20 Windunge und eine 9x3,7 Apc Latte
Als Akku 8x Hecell AF 1100 p.
Torqwen ist bis ca.6 min. möglich bei einer gesamt Flugzeit
Von 8-10 min. meine Ultimate wiegt 410gr.

Gruß Rolf-K.
LC-3D web page (http://www.lc-3d.de.vu/)

http://people.freenet.de/Rolfs-Modellfieger/Ulti10.jpg

Dashpilot
28.03.2003, 13:36
Danke für die schnellen Antworten,

ich habe bei mir wie gesagt den 280-10 von Torcman drin, mit der 9*4,7 zieht der unter vollast 8 Ah, meint ihr das die hecell das aushalten? Ich habe mit Batman gesprochen und der meinte man solle da schon die Sanyo nehmen, die habe ich jetzt auch drin aber mit 500 mAh kommt man leider nicht weit, also dann werde ich mir doch noch ein paar andere zellen rauslassen und es einfach mal versuchen. Ich halte euch auf dem laufenden.
Franky

[ 28. März 2003, 13:37: Beitrag editiert von: Dashpilot ]

Daniel Rinninsland
28.03.2003, 14:08
Die HeCell kannst Du mit 10-15A Dauerstrom beaufschlagen. Gerade beim FunFlyen gibts eh selten MaxStrom, für solche Anwendungen sind die Hecell prädestiniert (8A ist schon fast zuwenig)