PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rundstahl



Jürgen H.
19.03.2009, 14:01
Hallo Segelflieger,
ich habe ein kleines Problem eventuell könnt Ihr mir ja weiterhelfen!
Seit einigen Jahren fliege ich eine ASH 26 mit 5,14m von dem Hersteller „Büchele“! Hr. Büchele hat deine Sachen an „Edelweiß“ in Österreich weitergegeben. Das Modell geht sehr schön und ist für meine Anforderungen auch sehr gut. Leder verfügt die Version von Büchele nur über einen 14mm Rundstahl, welchen ich bereits zweimal ausgetauscht habe! Der Stahl ist im Kunstflug etwas überfordert und verbiegt sich gerne (außen ca. 2mm). Edelweiß hat das Problem erkannt und auf 16mm aufgerüstet, was ich aber an meinem Modell nicht sinnvoll machen kann!
Gibt es besonders gute Rundstähle, welche eventuell etwas mehr aushalten und wenn JA, wo kann man solche bekommen?

geko
19.03.2009, 14:21
Moin, Moin

ein 14mm Rundstahl verbiegt sich? Das ist dann aber kein gehärteter Stahl oder? Ist das ev. Baustahl?

Schau mal bei http://www.dreger-modellbau.de/onlineshop/index.php

Da bekommst Du den besten gehärteten Federstahl!

Gruß geko

mikesch
19.03.2009, 14:43
Hi Jürgen,

ich empfehle 2 Dinge:

1. Dünnwandiges Edelstahlrohr mit Kohlerovings und Harz füllen oder
2. Frag in einer Baggerwerkstatt oder ähnlichem nach einem Hydraulikrohr. Dies ist ein sehr dickwandiges Stahlrohr, das bei meinen 4 m-Kunstflug-Seglern seit Jahren beste Dienste leisten, nicht verbiegt und dabei leichter als eine Stahlstange ist.

Gruß aus Ulm
Mikesch

Howi
19.03.2009, 16:47
Versuche mal einen Titanstahl zu nehmen,ist zwar teuer aber gut!

MarkusN
19.03.2009, 18:07
Versuche mal einen Titanstahl zu nehmen,ist zwar teuer aber gut!
Overkill, wenn man aufs Gewichtsparen nicht angewiesen ist. Einen anständigen Federstahl (oder auch Vergütungsstahl) nehmen und gut ist.

nobbse77
19.03.2009, 20:48
Hallo Jürgen,

erste Wahl für deinen Segler wäre in jedemfall ein Vergütungsstahl,
Einsatzstähle die normal gehärtet oder Plasmanitriert werden müßen
lohnen den Aufwand nicht.
Gute Vergütungsstähle haben 1000 N/mm2 und mehr, was mehr als
ausreichend ist. Schau mal in deiner Gegend nach einem
Zerspanungsbetrieb. Da gibts für nen 5er in die Kaffeekasse bestimmt was.
Frag nach einem C45 oder C60.

Gruß Norbert