PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungsbericht: Target



Tobias Reik
19.03.2009, 20:34
Hallo zusammen,

nachdem ich nun endlich in meiner Werkstatt wieder Platz geschaffen habe konnte ich meine neueste Errungenschaft in Angriff nehmen.

Meinen Target :)

262847

Das Modell ist erhältlich bei Hans-Peter Gölz unter http://www.f3x-modell.info

Angesichts des doch sehr stolzen Preises stellt man sich natürlich die Frage was man "mehr" bekommt für sein Geld.
Um es vorweg zu nehmen: Perfektion. Offensichtlich, und im Detail wo man sie nicht vermutet.

Verschaffen wir uns zuerst einmal einen Überblick.

262855

Da ich auf "Sorglospakete" stehe habe ich meinen Target natürlich auch so bestellt. Dies bedeutet, daß die Servos in der Fläche bereits fix und fertig eingebaut sind, die Ruder per RDS angelenkt und der Kabelbaum in der Fläche keinerlei Aufmerksamkeit auf sich zieht.
Der Vorteil ist eine vollständig geschlossene Fläche und natürlich der nicht mehr notwendige Bau- und Zeitaufwand.

Das Leitwerk ist auch bereits fertig angelenkt. Im Rumpfboot sind bereits die Ausschnitte für 2 Servos vom Typ Robbe S3155, sowie für den Empfängerakku und den Empfänger selbst sauber ausgetrennt.

Was bleibt da eigentlich noch zu tun ?
Nicht viel. Meinen Ursprünglichen Plan zur Empfängerstomversorgung wieder mit einem 2S-Lipo und einem EMCOTEC Magnetschalter zu realisieren habe ich aufgrund des massiven Platzmangels wieder verworfen und habe die Ausstattung klassisch mit einem 5-Zelligen Akku vom Typ HR4/5AV mit 2150mAh realisiert. Bei Batt-man (http://www.Batt-mann.de) bestellt war das gute Stück 2 Tage später in meinem Briefkasten.

Also, Akku, Servos und ein Multiplex RX-7-Synth-DS-IDP in den Rumpf montiert. Den mitgelieferten Kabelbaum der Flächenelektronik angeschlossen und man ist bereits fertig mit dem "bau" - So habe ich mir das vorgestellt :D

Nach Zugabe von 70g Blei in die Nase vor und neben den Akku war auch schon der Schwerpunkt eingestellt.

Nun werden noch fix die Einstellwerte vom Papier in den Sender übertragen und wir sind Erstflugfertig :)

Ja, aber was ist denn jetzt so besonders am Target ?
Das ist schwer zu beschreiben.
Am auffälligsten sind wohl die Oberflächen. Diese sind dünn Lackiert und das glätteste was ich jemals gesehen habe.
Was einem schon nicht mehr so direkt auffällt sind Übergänge. Diese sind nämlich so fliesend, daß man sie bewusst suchen muß, sonst sieht man nicht wo der Rumpf aufhört und das Leitwerk anfängt.
Das für mich bezeichnendeste sind die Details die man nicht sieht.
Als da wäre z.B. die Aufnahme des Leitwerkes am Rumpf.
Durch die sehr durchdachte Konstruktion ist es nicht notwendig die Schraube ganz heraus zu drehen. Man löst sie nur, das Leitwerk wird nämlich durch 2 Erhebungen in der Anformung in Position gehalten, die Schraube fixiert lediglich.

Immer wieder interessant sind natürlich die Gewichte der Einzelteile:
- Fläche rechts (incl. Servos): 658g
- Fläche links (incl. Servos): 668g
- Rumpf (incl. Haube und Anlenkung und Hochstarhaken): 322g
- Leitwerk: 77g
- Verbinder: 102g

Mit den von mir verbauten RC-Komponenten habe ich ein Abfluggewicht von 2170g.

Rumpfboot bereits fertig vorbereitet für den RC-Einbau
262843

Hochstarthaken fertig eingebaut
262844

"Pürzel"-Abschlussdeckel
262845

Leitwerksaufnahme
262846

Geschlossene Flächenunterseite
262853

Ballastset, Flächenschutztaschen
262854

Wenn das Wetter konstant bleibt soll morgen der Erstflug stattfinden.
Ich berichte dann meine ersten Eindrücke.

Viele Grüße
Tobi

LS8-18
19.03.2009, 21:45
Fein fein :cool:

Muß noch ah weng sparen :(

RetoF3X
20.03.2009, 08:45
Hallo Tobi

Tolles Teil!
Der Flächenschnapp am Verbinder (Hatten die ersten Targets) ist nicht mehr vorgesehen? Die Ursprüngliche Idee war das durch eine dichte Verbindung Flügel Rumpf (daher die Anformung an der Wurzelrippe) das Tapen überflüssig zu machen, wenn ich das richtig verstanden habe. Ich fand die Idee eigentlich klasse, da man dann denn Ballastwechsel bequemer machen konnte.

Bitte mehr Bilder von dem schönen Modell;)!

Reto

Peer
20.03.2009, 10:08
Sehr geiler Flieger !

Schöne Lösung der Anlenkungen am V-LW.

Ein "Rundumsorglospaket" ist - bis auf den
Anschaffungswiderstand - schon eine feine
Sache.

Aber sag mal, wie willst Du das Ding denn fliegen,
wenn bei Dir nicht mal eine Energija vernünftig geradeaus
fliegt, hehe :D

OK, das war richtig böse, den nehme ich zurück - ich
weiss ja, dass Du's kannst :)

Gruß
Peer

Thomas Dylla
20.03.2009, 11:01
Hi,

der Flächenschnapp, war nur in Bastis Flieger, von ihm selbst, eingebaut, aber nicht serienmäßig. Damit hat man aber leider ein bisschen Platz im Verbinder für Ballast verloren.
Hat leider alles seine Vor- und Nachteile.

Grüße

Weyershausen
20.03.2009, 11:25
Schöne, und vor allen Dingen wohl auch gut sichtbare Farbkombination!

Gruß
Gerald

Tobias Reik
20.03.2009, 19:52
Heute hat es tatsächlich mit dem Erstflug geklappt :)

Auf dem Flugplatz angekommen ging es erst einmal zum Reichweitentest. Da ich bei Bastian Hummel gesehen habe, daß er seine Empfängerantenne ca. 35cm aus dem Rumpf nach hinten verlängert hat war ich etwas unsicher, da ich die Antenne in einen Leitwerkschenkel gelegt habe. Aber als ich irgendwann dann keine Lust mehr hatte noch weiter zu laufen waren diese Bedenken auch über Bord geworfen.

Gegen 13:30 Uhr waren die Winden aufgebaut und im Rahmen unseres Windentrainings (wir haben es wirklich nötig :rolleyes: ) gab ich dem Target das erste mal einen Schubs und lies ihn gleiten.

Ergebniss: Alles passt - Also ab an die Winde.

Bereits beim ersten Start baute der Target unheimlich viel Druck auf und lies das Seil "singen". Bestätigt wurde der vermutete Druck als ich zum Schuss ansetzte. Der Target beschleunigte unglaublich und ich überholte zuerst einmal den Fallschirm :cool:

Bei den weiteren Starts bestätigte sich dieser Eindruck.

Neben den Target sind wir heute auch noch Evolution, Crossfire und Energija geflogen. Da wir alle ungefähr gleich (schlecht) starten, konnte man sehr gut sehen, daß lediglich die Energija einen ähnlichen Druck am Seil aufbauen konnte, sie jedoch auch nicht in der Lage war den Druck so sauber in einen guten Schuß umzusetzen...

... dies wird vermutlich auch an den von Hans-Peter empfohlenen Einstellungen liegen, aber ich will euch ja einfach an meinen ersten Eindrücken teilhaben lassen...

Nach dem ersten flug waren alle Grundeinstellungen bereits bestätigt und so konnte es beim 2. Flug schon flotter richtung Erde gehen. Hierbau fällt auf, daß der Target sehr Spurstabil ist und selbst bei engen Wenderadien sehr gut die Fahrt beibehält. Dies liegt vermutlich auch an der hohen Streckung des Leitwerkes, welches im übrigen auch eine sehr gute Seitenruderwirkung hat.


Leider waren meine Mitstreiter zu sehr mit sich beschäftigt, daher gibt es heute leider keine Bilder.

Viele Grüße
Tobi

@Reto: von was hättest Du denn noch gerne Detailaufnahmen ?

RetoF3X
21.03.2009, 20:11
Hi Tobi

Glückwunsch zum Erstflug. Ja die Einstellerei für den Hochstart... Schön dass Du da schon ein Erfolgserlebnis hast.

Der Flächen-Rumpfübergang ist doch noch speziell gelöst (gewölbte Wurzelrippe), oder? Wieviel Ausschlag bringt das fertig installierte RDS zustande?

viele Grüsse:
Reto

stobi
26.03.2009, 07:34
Hye,


Leider waren meine Mitstreiter zu sehr mit sich beschäftigt, daher gibt es heute leider keine Bilder.


mir war es zu kalt zum Foto machen [schlotter], da wären alle Bilder verwackelt:D :D

Tobias Reik
27.03.2009, 12:33
So, heute bin ich endlich dazu gekommen ein paar weitere Bilder zu machen :)

Flächen-/Rumpfanformung
265653

Butterflyausschlag
265654

Leitwerksanformung
265655

Scharnierlinie (Silikonscharnier)
265656

Verbinder
265657

Das ich per PN gefragt wurde:
Der Verbinder hat die Maße 32x14x320mm (BxHxL). Die Innenräume können mit 10x10mm Material gefüllt werden ;)

Viele Grüße
Tobi

RetoF3X
27.03.2009, 12:49
Hallo Tobi
Danke für die Detailbilder, der Tragflächenanschluss sieht wirklich klasse aus.

Auch der Butterfly-Ausschlag ist für eine RDS-Anlenkung ganz anständig.

Um wieviel musstest Du die Wölbklappen elektronisch Off-setten, damit sie neutral stehen? Wieviel Ausschlag kriegst Du noch nach oben hin?

viele Grüsse:
Reto

Tobias Reik
27.03.2009, 13:27
Hi Reto,

der Offset steht bei -75% bzw. +68% - dementsprechend ist der Ausschlag nach oben mehr als reichlich vorhanden.

Die Empfohlene Trimmung für Speed mit -1 bis -1,5mm ist bei weitem nicht die Grenze des Einstellbereiches (den ich jedoch noch nicht gesucht habe) - eine mitnahme der WK bei Speed ist kein Problem...

Grüße
Tobi

P.S.: Butterfly wirkt übrigens excellent mit diesen Ausschlägen ;)

RetoF3X
27.03.2009, 13:52
Hi Tobi

Bei meinen RDS habe ich ähnliche Offsets gewählt. Prinzipiell könnte man bei den WK noch mehr Offset machen und die RDS Geometrie darauf optimieren, da man ja wenig Ausschlag nach oben braucht.

Aber beim Target sieht es ja schon ganz gut aus und so lässt sich zumindest bei Graupner Anlagen der Offset nur über das Servo-Menu einstellen (das geht glaube ich gerade nur bis 75% Offset, für mehr braucht es dann einen Hack).

viele Grüsse:
Reto

Tobias Reik
27.03.2009, 15:25
Hi Reto,

also an meiner MC22S geht es bis +/- 125% und der Weg bis +/-150%...
Aktuell ist der Weg des Servos auf +/-100% eingestellt, da die Zumischung Bremse/WK bei 90% steht - hier wäre also auch noch etwas zu holen.

Grüße
Tobi

P.S.: Solltest Du Dich nicht auch mal auf den Weg nach Salzburg machen ? Hansi sitzt jedenfalls schon im Auto... ;)

bluestar74
02.04.2009, 09:16
Wow, was ein geiler Flieger! Die Flächenanformung ist ja der Hammer!

Ralf Berger
23.02.2013, 16:53
Vom Target liest man nicht viel ?? an was liegt das??
Habe einen gebrauchten übernommen und sollte die Grundeinstellungen haben.
Auf der Seite von Hansi ist da nicht viel zu lesen..
hat jemand von euch da etwas für mich??
Tobias..
wie ist den für dich der Unterschied Target zur Energia von Simon?
kannst du da was dazu schreiben??
vielen Dank mal im Voraus..

Tobias Reik
23.02.2013, 17:19
Hallo Ralf,

ich denke das liegt daran, daß die meisten Besitzer einfach damit fliegen und nicht so viel Zeit zum schreiben in Foren haben ;)

Hier habe ich Dir mal die Einstellungen wie ich sie damals von Hansi bekommen habe:
http://irq-net.de/bilder/default.aspx?moid=12229

Da ich die Energija v2 in der Hartschalenausführung hatte kann ich die beiden Modelle nicht zueinander vergleichen.

Viele Grüße
Tobi

Ralf Berger
23.02.2013, 17:30
Wow... das ging schnell .. Danke Dir..

Ralf Berger
15.06.2013, 12:15
die Maße der Balastkammern des Target erschweren einem die Suche nach passendem Messing enorm..
hab es aufgegeben.. auch passen max 1,2KG Messing in die Flächen..
Jetzt hab ich Blei..Pro Kammer 770 Gramm sprich 1540 Gramm gesammt in den Flächen.. 340gramm mehr als Messing ermöglicht:D:D
Gesammtgewicht dann bei knappen 3800gramm..im Verbinder hats noch Platz..
Oberfläche noch nicht der Burner .. aber das sieht in der Luft niemand..
Maße 12x24mm ;Länge 240mm
kann noch geteilt werden..
Form Vorhanden .. Blei auch.. bei Bedarf.. 2x770gramm Stangen 45€
einfach PN..

Tobias Reik
15.06.2013, 14:25
Hallo Ralf,

mit dem konischen Verbinderballast bekommt man noch einmal 488g in das Modell.

Das sind meine Ballaststücke:

1010217


Hier mein Ballastierungsplan. Noch nicht ganz optimal, aber besser als nichts ;)

1010218

Grüße
Tobi

P.S.: In Plochingen am Neckar, beim Schrott Kaatsch, gibts NE-Metalle. Da kostet das Kilo Blei 3€...

Ralf Berger
16.06.2013, 11:26
Top!!
wenn ich das richtig verstehe..
brauchst du durch die kombinationen der versch.Beladungen des Verbinders kein Trimmblei in der Nase?
Hab gestern mal 1550gram in die Fläche.. Verbinder hab ich noch nichts..
da geht der Target dann doch aufn Arsch..etwas Blei in die Nase wäre Nötig..
kannst du die Bleikeile bemaßen??
Länge:
Breite:
Höhe vorn:
Höhe Hinten;
das wäre super

kennygraupner
14.08.2013, 19:07
Kann einer mir sagen, wo ich den Flächenballast herbekomme (Also die konischen Messingteile)?

Gruß
Kenny

Ralf Berger
14.08.2013, 23:19
Hab mir da eine Gußform gemacht aber 9,5*9,5 das konische feilen (für Blei)

heute fertiggestellt.
mach morgen mal Bilder und muss noch wiegen..
Jetzt mal schlafen

kennygraupner
15.08.2013, 05:52
Schlaf wird überbewertet :D

sehr gut. Ich bin gespannt!

kennygraupner
18.08.2013, 10:28
Ahoi Kollegen,

gibts schon Neuigkeiten von deinem Ballast für´n Verbinder?

Gestern war wieder optimales Wetter für den Target aber ohne Ballast fliegt er noch nicht Superlativ ;)

Gruß aus dem sonnigen Erzgebirge
Kenny

Ralf Berger
20.08.2013, 15:03
Gestern konnte ich den Target mal mit ca.2850g an der Teck laufen lassen.. und was willste sagen .. et läuft:rolleyes:


Tobi..
gibt es diese ExellTabelle zur SP berechnung im Netz?? oder ist das eine Eigenkreation??
kannst du oder willst du die evtl mailen/veröffentlichen??
Grüße Ralf

kennygraupner
24.08.2013, 18:32
Ahoi Kollegen,

Super!

Ich war heut auf dem Pöhlberg bei naja sehr sehr wechselhaften Bedingungen. Konnte ihn dennoch mit meinem Ballast (siehe Bild) voll laden. Dabei hatte ich Glück und ein Ablasser aus nur 170m war möglich. Mal sehen was der Logger sagt..:rolleyes::rolleyes::rolleyes:

1039316

mage
15.11.2014, 12:53
Hier habe ich Dir mal die Einstellungen wie ich sie damals von Hansi bekommen habe:
http://irq-net.de/bilder/default.aspx?moid=12229


Viele Grüße
Tobi

Hallo Tobi

Ich kann auf deinem LINK die Einstellungen nicht finden.
Könntest du mir da bitte weiterhelfen?

Gruß Gerd

Tobias Reik
16.11.2014, 18:49
Zum Thermikfliegen empfehle ich SP bei 97mm.

1254835

MFG Tobi

mage
26.11.2014, 07:08
Hallo Tobias

Ich habe mir jetzt Gewichte für die Flächen aus Messing und Edelstahl in 25X12X40lg.gemacht, komme aber mit deinem Ballastierungsplan nicht wirklich klar.
Könnte mir jemand erklären, wie er anzuwenden ist und ob es notwendig ist bei jeder Ballastzugabe in der Fläche den Schwerpunkt zu korrigieren?







Hallo Ralf,

mit dem konischen Verbinderballast bekommt man noch einmal 488g in das Modell.

Das sind meine Ballaststücke:

1010217


Hier mein Ballastierungsplan. Noch nicht ganz optimal, aber besser als nichts ;)

1010218

Grüße
Tobi

P.S.: In Plochingen am Neckar, beim Schrott Kaatsch, gibts NE-Metalle. Da kostet das Kilo Blei 3€...

Tobias Reik
26.11.2014, 07:42
Hallo Tobias

Ich habe mir jetzt Gewichte für die Flächen aus Messing und Edelstahl in 25X12X40lg.gemacht, komme aber mit deinem Ballastierungsplan nicht wirklich klar.
Könnte mir jemand erklären, wie er anzuwenden ist und ob es notwendig ist bei jeder Ballastzugabe in der Fläche den Schwerpunkt zu korrigieren?

Hi Gerd,

die oben gepostete Ballastierungsplan ist für F3F - also Schwerpunktneutral und setzt vorraus, daß man Messing, Blei in die Fläche packt sowie Blei in den Verbinder.

Du hast jetzt nur 8 St. Messing für das Ballastrohr in der Fläche, die ~100g/Stück haben.

Dann sieht Dein Plan ungefähr so aus:
1259598

Viele Grüße
Tobi

mage
17.12.2014, 16:19
Hi Tobi

Jetzt muss ich dich nochmal belästigen :rolleyes:

Der Target ist der Hammer und fliegt spitze. Bis jetzt aber immer nur ohne Balast.

Die nächsten Tage soll ordentlich Wind aus Südwesten kommen.

Ich habe jetzt pro Flugel 6 Stück Edelstahlgewichte mit 95 Gramm pro Stück. Entspricht dann 1140 Gramm maximal.

Kann ich das Gewicht in die Flächen packen ohne den Schwerpunkt zu korrigieren??? Bin mir sehr unsicher und möchte den Flieger nicht kaputt machen.

Habe mir auch Füllstucke aus Kunststoff gemacht um die Flachenbelastung dem Wind anzupassen.

Für ein paar Tips wäre ich dankbar.

Grüße Gerd

Tobias Reik
17.12.2014, 16:41
Kann ich...
Klar kann man... ;)

Hallo Gerd,

Mit 1140g nur im Ballastrohr wird Dein Schwerpunkt schon deutlich nach hinten gehen.
Zum F3B-Speedfliegen passt das. Zum Hangfliegen würde ich mir noch irgendwelche extra Stücke machen um sie in der Verbinder einzusetzen, damit der Schwerpunkt nicht ganz so weit nach hinten wandert.
Würde am Hang nicht mit einem Schwerpunkt hinter 102mm fliegen - oder halt, wie gesagt, nur sehr weiträumig.
Das Modell wird mit weiter hinten liegendem Schwerpunkt auch anfangen nach turbulenter Luft länger zu "schlingern" - und insgesamt natürlich immer "laufen lassen", wenn der Schwerpunkt hinten ist...

Viel Spaß
Tobi

mage
19.12.2014, 15:37
Hi Tobi

Bin heute bei Windstärke 5 und frühlingshaften böigen Bedingungen am Südwest Hang gewesen.
Habe mir, wie du gesagt hast noch Messingstücke für den Verbinder gemacht.
Konnte richtig mit Dampf an der Kante entlang fräsen. Hat voll Spaß gemacht den Target mit Ballast zu fliegen:cool:

Viele Dank für die Tips und deine Hilfe :)

Grüße Gerd

Ralf Berger
02.02.2016, 21:38
Mein Target ist neu gestylt...
finde es nicht schlecht.. mal abwarten wie er im Flug zu sehen ist..