PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MVVS Dieselmotor und Auspuff /Reso



Bernd Langner
20.03.2009, 22:21
Hallo

Ich setze meine Frage hier mal bei Fesselflug ein da ich vermute das hier auch die meisten Betreiber von Modelldieseln vetreten sind.

Es geht um diesen Motor
263220
Ein 2,5 cc MVVS Diesel bis auf den Kopf und die Garnitur baugleich mit dem
Glühzünder.
Ebenso das Zubehör hier die Auspuffanlagen

263218

Normaler Einkammerdämpfer Standart.

263219

Der selbe Motor mit der Original TUNED PIPE

Nun die Frage an die Experten bringt die Tuned Pipe etwas bei Diesel ?
Beim Glühzünder legt der Motor kräftig zu gegenüber dem normal Dämpfer.
Wie sieht das beim Diesel aus hier bin ich total überfragt und habe ich auch keine Erfahrungen.
Das Zweitaktprinzip ist ansich das selbe ich vermute mal das die Steuerzeiten anders sind und dementsprechend keine Reaktion auf das Resorohr passiert.
Ist aber eine Vermutung eventuell weiß einer der Leser ja mehr.

Zweite Frage wofür ist der kleine Schlauchnippel ist beim Methanoler nicht dabei. Paßt in das Gewinde vom hinteren Deckel. Kann man darüber den Kurbelgehäusedruck abnehmen?. Und wenn ja wofür?

Die beiden Venturi sind vermutlich einmal mit Druck und einmal ohne also Saugbetrieb.Hat jemand schon mal Druckbetrieb erprobt über das Kurbelgehäuse und könnte davon berichten?
Leider hat MVVS keine Anleitung für den kleinen Diesel mitgeliefert deshalb die vielen ungeklärten Fragen

Gruß Bernd

Papillion
22.03.2009, 20:43
Hallo Kollegen.
Reso beim Diesel funktioniert nicht.Wenn er in Resonanz geht( gehen sollte) springt er sofort wiedr raus,da dann die Kompri nicht zu Spritmenge und Drehzahl passt. Habe dazu schon mal mit B.Krause gesprochen.Hatte mal einen 3,5 er OPS im Auto auf Diesel umgebaut.Ohne Reso ging's,aber mit war nichts zu machen. B.K. erklärte mir dann warum.Siehe oben.Ausserdem Passen Materialpaarung eines Glühzünders nicht zu Dieseln. Es würde Ausdehnungsmässig nicht hinhauen. So sagte er mir. Habe es auch nie mehr probiert.Wer trifft Ihn und kann danach fragen??
Warum ich umbauen wollte? Wir sind damals nach Frankreich zum 24h Rennen gegangen und ich wollte die Sparsamkeit des Diesel's in weniger Tankstops ummünzen,da jeder Stop einen Motorabsteller nach sich ziehen konnte. Nicht wegen des Geldes.
Hansjörg

Bernd Langner
22.03.2009, 21:05
Hallo Hansjörg

Begrüße dich hier bei den fesselfliegern. Also dein Beitrag ist sehr informativ.
Ich habe den Motor mit diesem Resorohr laufen lassen. Mit dieser Länge kommt er nicht in Resonanz da Drehzahl und Latte überhaupt nicht passen.
Aufgrund deiner Versuche werde ich auch nicht weiter versuchen die Sache besser abzustimmen. Also bleibt das Reso nur als schoner 1 Kammer Dämpfer.

Der Dieselmotor hat natürlich auch eine andere Garnitur der Alkoholiker hat eine verchromte Laufbuchse mit Alukolben. Der Diesel Stahlgarnitur mit Stahlkolben.

Ja mit Bernhard Krause hatte ich auch Verbindung. Die Verbindung hat Sebastian alias Rennsemmel hergestellt. Sebastian ist im selben Fesselflug Verein wie Berhard. Schicke Rennsemmel mal eine PN deswegen Thread dazu etwas tiefer.
Falls von Interesse lies mal hier http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=136485 Tacheles sucht noch nach Gleichgesinnten
(Fesselautos)


Gruß Bernd

Ulrich Burbat
23.03.2009, 11:41
.............Zweite Frage wofür ist der kleine Schlauchnippel ist beim Methanoler nicht dabei. Paßt in das Gewinde vom hinteren Deckel. Kann man darüber den Kurbelgehäusedruck abnehmen?. Und wenn ja wofür?

Im Schülerbereich wurde vor vielen Jahren versucht durch Drucktankbetrieb etwas mehr Leistung aus unseren Motoren heraus zu holen.
Einige beherrschten Druckentnahme aus dem Auspuffkrümmer. Wir übernahmen von einem Leipziger Fesselrennbootfahrer das System der angebohrten Gehäuseschraube. Schraube mit einem sehr kleinen Bohrer durchbohren, oder wie bei uns mit 1,5 mm anbohren, bis der Bohrer fast durch war und den Rest mittels Feilen, bis die kleine Bohrung frei wurde. 1 MM durch bohren war dem Leipziger bei 1,8 ccm Motor zu groß. Natürlich noch MS Röhrchen für Druckschlauch anlöten.
Bei FF habe ich Drucktankbetrieb nicht kennen gelernt.



........Die beiden Venturi sind vermutlich einmal mit Druck und einmal ohne also Saugbetrieb.


Würde ich auch so vermuten.

Ulrich Burbat
23.03.2009, 15:06
.... dann hätte ich gleich schreiben können, dass die freie Übersetzung für den Nippel lautet: Druckdüse für den rückwärtigen Gehäusedeckel. Habe leider für meinen Motor eine falsche Zeichnung mit bekommen.
Bei meinem 2,5 GRF (KW Drehschieber) lag der Nippel bei, aber kein 2. Venturi. Nun bin ich nicht mehr sicher, ob mein Venturi für Druck oder Saugbetrieb ist. Für Druckbetrieb sieht er mir zu klein aus.
Mein MVVS Glühzünder hat einen Plastegehäusedeckel. In dem ist eine Bohrung vorbereitet, aber noch nicht durch gebohrt. Dort sollte der Nippel rein passen.
Achtung:
Die Plastegehäusedeckel werden spröde. Aber das Thema kennst Du schonDeckel defekt (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=117413)


Ulli

Ulrich Burbat
24.03.2009, 17:10
Hallo

Ich setze meine Frage hier mal bei Fesselflug ein da ich vermute das hier auch die meisten Betreiber von Modelldieseln vetreten sind.

Es geht um diesen Motor
263220
Ein 2,5 cc MVVS Diesel bis auf den Kopf und die Garnitur baugleich mit dem
Glühzünder.
Ebenso das Zubehör hier die Auspuffanlagen

263218

Normaler Einkammerdämpfer Standart.


Was ist Dein Motor für eine Ausführung?
Irgend wann hatte ich im Netz mal was gelesen, dass ein MVVS den Auspuff sowohl seitlich als auch nach hinten haben kann. Das sollte vor dem Einlaufen festgelegt und so beibehalten werden. Mein Motor sieht äußerlich wie Dein Diesel aus, kann den Auspuffstutzen aber nur nach hinten haben. Meiner hat 2 größere, seitliche Spülkanäle und auf der Venturiseite einen kleineren Aufrichtkanal.

Ulli

Fred
26.03.2009, 21:56
Hallo !
soweit ich auf dem Bild sehen kann ist der Motor von Bernd noch eine frühere ausgabe da konnte man den Zylinder noch nicht verdrehen

Servus Fred

Bernd Langner
27.03.2009, 06:55
Hallo Fred


Der Motor ist der aktuelle der noch verkauft wird. Hier ist es möglich den Zylinder zu drehen.
Ich habe bei zwei Motoren den Zylinder gedreht was ohne Probleme möglich ist. ich meine das die Leistung in Heckauslaßstellung größer ist.

Gruß Bernd

Ulrich Burbat
28.03.2009, 18:45
Das Drehen des Zylinders sollte vor dem Einlaufen entschieden werden und dann so bleiben. Bringt ja irgend wie Sinn.

Ulli