PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuling bittet um Hilfe



MS13
22.03.2009, 13:11
Hi ihr Luftschiff Profis !
Ich beobachte das Luftschiff Ballon Forum schon seit einiger zeit und hab mich mit den Thema infiziert .
Das Problem ist das ich 0 Ahnung in den Bereich habe !
Darum einige fragen :
Gibt es so etwas wie ein `` starter Set ´´ , fertige Bausätze oder Baupläne ?
Wie teuer ist des Hobby in Algemeinen ?
Bitte um Antworten und danke in Vorhinein

BIGJIM
22.03.2009, 19:23
Hallo Martin
.
Zuerst ein Herzliches Willkommen hier auf den Seiten der Luftschiff-Forenfreunde bei :rcn:
.
Deine Fragen kann ich Dir mit einem Link beantworten. Schau mal hier - http://www.modellzeppelin.de/viewtopic.php?t=624
.
Weitere spezifische Fragen beantwortet Dir unser Moderator Johannes als Ing. für Luftschiffe aus Friedrichshafen/Bodensee der Heimat unseres Hobbys. :)
.
Du solltest Dir auch einmal die Filmsequenzen von Holg-Air ansehen. Schau mal hier: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=100231&page=2
Holger ist ebenfalls ein aktiver Luftschiffbastler hier im Forum.
.
Damit sehe ich deine Frage erstmals als beantwortet an und hoffe, du stellst mehr Fragen. ;)


:

Gruß BIGJIM

MS13
22.03.2009, 20:02
Danke schön BIGJIM ich werde mich mal durch lesen .

BIGJIM
23.03.2009, 01:02
Hallo Martin
.
..schon gut. Danke.
.
Wenn sich Fragen ergeben, dann bitte hier bei :rcn: einbringen, meine angegebene Seite hat kein Forum mehr :rolleyes: ..
und hier ist derzeit noch Bewegung für die Freunde von Leichter als Luft ..
die anderen mir bekannten Internetseiten in Deutschland mit Forum sind derzeit nicht wesentlich aktiv. Eigentlich schade...
.
Weitere Forenverbindungen kannst Du hier ersehen. Schau mal: http://www.modellzeppelin.de/viewforum.php?f=53
.
.

:

Gruß BIGJIM

Johannes Eissing
31.03.2009, 20:12
...hab mich mit den Thema infiziert .
Kenn ich. Helium ist ansteckend :o)

Das Problem ist das ich 0 Ahnung in den Bereich habe !
Das würde ich weniger als Problem, sondern mehr als beste Voraussetzung bezeichnen. Expertenwissen macht oft betriebsblind ;o)

Darum einige fragen :
Gibt es so etwas wie ein `` starter Set ´´ , fertige Bausätze oder Baupläne ?
Die Luftschiffe, die man fertig kaufen kann, stellen sich nach zwei bis drei metern Geradeausfahrt quer. Das macht ungefähr fünf Minuten lang Spass. Die Dinger sind einfach zu kurz und haben zu kleine Leitwerke.

Wie teuer ist des Hobby in Algemeinen?
Wie bei jedem Hobby: was Du bereit bist, auszugeben. Das billigste Luftschiff, dass ein Freund und ich gebaut haben, kostete buchstäblich ein Lächeln. Das war ein Zeppelin Ballon von der DZR mit einem Silverlitflieger unten d'ran. Beides geschnorrt. Das teuerste kostete etwa EUR 20.000,- , das war aber auch ein Ingenieurwissenschaftliches Modell zur Flugerprobung (In diesem Zusammenhang würde ich das sogar als extrem billig bezeichnen). Also etwa soviel wie "entusiastische" Briefmarkensammler oder Modell- Jetpiloten ausgeben. Es liegt ganz an Dir.

Was "schwebt" Dir denn so vor?

Gruss, Johannes

BIGJIM
01.04.2009, 20:45
Hallo Martin.
Hallo Johannes.


Die Luftschiffe, die man fertig kaufen kann, stellen sich nach zwei bis drei metern Geradeausfahrt quer. Das macht ungefähr fünf Minuten lang Spass. Die Dinger sind einfach zu kurz und haben zu kleine Leitwerke.
.
..es bleibt eine :) Ansichtsbetrachtung.
Meine SSM-Luftschiffe habe ich in der Neuzeit am Bug mit 0.8 mm leicht geborenem Stahldraht verstärkt und einem Streifen Tesafilm überklebt.
Der Spielspass bleibt.. ..als Ideenklau, schlau mal hier: http://photos.airliners.net/aviation-photos/photos/2/4/2/0401242.jpg
.
Leitwerke werden mittels Zeichenpapier 120 gr/qm oder Depron 1.7 mm etwas vergrößert.
.

.

Wie bei jedem Hobby: was Du bereit bist, auszugeben. Das billigste Luftschiff, dass ein Freund und ich gebaut haben, kostete buchstäblich ein Lächeln. Das war ein Zeppelin Ballon von der DZR mit einem Silverlitflieger unten d'ran. Beides geschnorrt. Das teuerste kostete etwa EUR 20.000,- , das war aber auch ein Ingenieurwissenschaftliches Modell zur Flugerprobung (In diesem Zusammenhang würde ich das sogar als extrem billig bezeichnen). Also etwa soviel wie "entusiastische" Briefmarkensammler oder Modell- Jetpiloten ausgeben. Es liegt ganz an Dir.
.
..ebenfalls eine :) Ansichtsbetrachtung.
Denn wer dieses schöne Hobby – Luftschiff ernsthaft betreiben will, sollte sich zuerst mit den Grundelementen – LVO für Aussenfahrten
und/oder ein kleines Wissen bei Turnhallenfahrten aneignen. Statt Ballongas .. besser gleich Helium zu nehmen.
Dazu Armatur, Druckminderer und Druckanzeiger, Füllschlauch und Füllpistole besorgen.
Dann kommt die Hülle, ja selbst ein Gelber Sack tut es am Anfang auch, Motörchen ran und die ersten „Fahr- und Anlandungen“ üben..
.

Was "schwebt" Dir denn so vor?
.
Berichte mal was Du für Vorstellungen hast, da gebe ich unserem Moderator - Johannes recht! Das ist :) aller Anfang ;) .. Frage..



:
Gruss, BIGJIM

MS13
01.04.2009, 22:14
Ok das ist ja doch nicht so einfach wie ich mir das vorgestellt habe .
Ich möchte mal was ganz einfachen nachbauen , um mich einmal mit den Thema ``ein zu bauen´´ und dann mal schauen ob ich was eigenes zum Schweben bringe .
Hat jemand einen einfaches Bauplan zum nachbaue ?
Gibt es einen Grundsatz (Formel) um errechnen zu können wie viel Helium (Volumen) man braucht um x Gramm AuszuGleichung ?
Gibt es die gesamte Elektronik als kompletten Bausatz oder noch besser komplett fertig zu kaufen ?
Kann man mit einen Modellzeppelin auch irgendwelche Ding durch die Luft Schiffen und wie lande oder weit kann man fliegen ?
Was habt ihr den schon so durch die Luft schweben lassen ?
Kann man stärkere winde ausgleichen oder muss ich damit rechnen das man schon bei kleineren winden eine Suchaktion in den nächsten Bäumen starten muss ?
Ich wies viele Fragen und aus Sicht der Profis sicher irgendwie Zusammenhang los.
Würde mich über antworten freuen .

Holg-Air
02.04.2009, 11:09
Hallo MS 13!

Also:
Formel-Ansatz: Ich rechne immer so mit 0,8g Tragkraft je Liter Gas, da Ballongas in seiner Tragkraft schwanken kann und die Formen, die man baut, immer nur eine Näherung an den ursprünglichen Plan darstellen...

Elektronik: da würde ich , wie der Johannes, die Silverlitflieger-Variante empfehlen. Die Dinger sind preiswert genug, um damit zu experimentieren. Außerdem ist die so leicht (ca.12g), dass das nicht gleich so teuer mit dem Gas wird...

Wind: ist in dieser Größenordnung ein absolutes "NO-GO"!!! Draussen muss es Windstill sein. Und damit mein ich WIRKLICH absolut Windstill. Das ist aber eher selten. Bleiben also nur Hallen oder große Zimmer...

Die Form: Also für den Anfang würde ich empfehlen, zwei Stücken Rettungsdeckenfolie aufeinander zu kleben. Mit beidseitigem Klebeband. Allerdings läßt sich das Volumen nur schwierig vorher berechnen. Das Kleben muss aber SEHR sorgfältig geschehen, Helium ist ein "Ausbrecher-König".
Ansonsten kann man auch mehrere Bahnen verkleben, dazu muss man sich allerdings eine Helling bauen und das erfordert ein gewisses "geometrisches Verständnis". (Anleitung hierzu sind hier im Forum verstreut)

Das einzige echte Problem ist das Ballongas. Das ist in den kleinen, käuflichen Flaschen extrem teuer. Oder man besorgt sich gleich eine größere Flasche.

Anbei ein Bild, Größe der aufeinander geklebten Rechtecke ca. 70 x 100cm
Die Achse läuft bei dieser Variante durch zwei Gummimuffen, um den Winkel verstellen zu können. Das muss sein, weil die Silverlitanlage nur 2 Kanäle hat... Naja, ist alles nicht so einfach...

( P.S.: Vielleicht solltest du dein Profil etwas ergänzen!!! Solche Bau-Tipps sollten ja schon dem Alter angemessen sein, da das Hobby ja einiges an Aufwand und Geld kostet!!! )

Gruß, Holg-Air

weinema
17.06.2009, 13:39
Hallo erstmal an alle hier!
Es hat sich nun noch ein Martin hier eingefunden :p

Schon lange habe ich den Wunsch mir ein Luftschiff zu basteln.
Die einfachen 2-Kanal Schiffe begeistern mich leider nicht und die tollen 4m Angebote leider unerschwinglich :(

Nun bin ich mal wieder auf der Suche nach Infos und die Tage auf euch hier gestoßen *freu*
Ich werd nu mal mich hier einlesen und Infos sammeln.
Denn... ich bin auch blutiger Anfänger :o

Als erstes Ziel hab ich mir mal vorgenommen aus den rettungsdecken eine globige Hülle zu bauen.
Holg-Air hat dazu ja schöne Videos erstellt.
Ballongas kann ich bei uns im Ort bekommen.
Dann muß ich mal nach gebrauchten ner 35Mhz Fernbedienung gucken.
Ein Freund sagte mir die Robbe F14 wäre ein guter, günstiger Klassiker.

Wenn die Hülle klappt fange ich mit der Gondel (ganz grobes Konstrukt) an.
Dann gehts wohl nur weiter wenn ich auch Servo, Motoren (Brushless?), Propeller und das ganze habe....
Muß mir da mal was bei eBay suchen.

Ziel ist, eine Miniatur-Digital/Videokammera bzw. Funk-Farbvideo (an TV/USB-Empfänger f. Livestream) zu transportieren.

Mal sehn sprach der Blinde :D
und vor allem mal sehn wann ich Zeit finde :rolleyes:

Gruss
Martin

BIGJIM
17.06.2009, 16:56
Hallo Martin
.

Mal sehn sprach der Blinde
und vor allem mal sehn wann ich Zeit finde
.
Zuerst einmal ein Herzliches Willkommen hier bei den „Luftschiffern“ und für das Vorhaben viel Spaß beim basteln und Umsetzen aller Ideen.
.
Zeit zu finden neben der Schule und/oder Beruf ist kein Problem.
.
Dir steht die halbe, dreiviertel oder ganze Nacht zur Verfügung, so mache ich es..
.
Ich habe mir 9/2007 eine Werkstatt (..mein persönlicher Luxus) eingerichtet und gehe nach meiner Praxistätigkeit, raus aus dem Haus..
.. und gut 50 Meter weiter rein in die Werkstatt und lasse für ein paar Stunden meine Seele baumeln.
Es kommt immer darauf an wie ich die Zeit habe, ab 22:00 bis 24:00 vielleicht auch etwas „später“..
.
Ideen umsetzen oder neue Bastelgedanken entwickeln, zeichnen, vorbereiten.
.
"Daumendrück" :cool: zu deinem Projekt..
.
.
Gruss BIGJIM

Johannes Eissing
24.06.2009, 07:14
Hallo zusammen,

die letzte RC Luftschiff Regatta fand in Berlin zur Langen Nacht der Wissenschaften statt (nächstes Jahr wieder!). Zu diesem Event probierte ich ein kleines feines einfaches und nicht zu teures Konzept aus.

Im Shop der DZR (Deutsche Zeppelin Reederei) gibt es diese Zeppelin- Ballons:
https://ssl.kundenserver.de/s7875334.shoplite.de/sess/utn;jsessionid=154a41b2bebceea/shopdata/0010_Accessoires/images/zepphel_gr_350x218.jpg
Die kann man übrigens mit gutem Gewissen "Zeppelin" nennen, da sie nicht irgend ein Luftschiff darstellen, sondern einen Zeppelin NT. Die Dinger haben, gefüllt mit 99%igem Ballongas einen Nettoauftrieb von etwa 12gr bis 15gr, je nach Höhe und Temperatur.

Darunter habe ich einen auseinandergenommenen "Vapor" von "Parkzone (http://images.google.de/images?hl=de&rlz=1T4GGLR_deDE308DE247&um=1&q=vapor%20parkzone&ndsp=21&ie=UTF-8&sa=N&tab=wi)" gebastelt (musst du googlen), Antrieb vorn, Leitwerk hinten, Batterie in die Mitte.

Mit zusätzlichen Leitwerken dran fliegt das Ding wie ne eins :o) Hier ein video (http://www.youtube.com/watch?v=qaDlij2cuyk)dazu. Durch einen Pilotenfehler wurde ich leider nur siebter.

Den Vapor gibt es RTF (Ready to Fly) mit 2.4GHz Fernsteuerung und zwei proportional Servos für etwa 120 Tacken.

Gruss, Johannes

Johannes Eissing
24.06.2009, 07:40
Mit zusätzlichen Leitwerken dran fliegt das Ding wie ne eins :o) Hier ein video (http://www.youtube.com/watch?v=qaDlij2cuyk)dazu. Durch einen Pilotenfehler wurde ich leider nur siebter.
Habe mir den Video gerade nochmal angesehen, "wie ne eins" ist doch etwas übertrieben... Es fehlte eindeutig ein Seitenleitwerk. Dadurch wird das Luftschiff instabil, genauer gesagt Richtungsinstabil. Wenn man nichts tut, fliegt es in eine Rechts- oder Linkskurve ein und braucht etwas Zeit um auf eine Rudereingabe zu reagieren. Das Verhältnis des Kurvendurchmessers ohne Rudereingabe zur Luftschifflänge ist übrigens ein gebräuchliches Maß für die Richtungsstabilität.

Bevor die Höhenleitwerke dran waren, war "Emma", so keisst die kleine, auch höheninstabil. Das äussert sich in einem bockigem Auf- und Abnicken bei höheren Geschwindigkeiten. Sieht ein bischen aus wie die Phygoide bei einem Flugzeug, hat aber einen anderen Hintergrund.

Also was lernt uns das? Vernünftige Leitwerke müssen ran, sobald man etwas schneller geradeaus fliegen will.

Gruss, Johannes