PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hegi Bergfalke



panzer-paul
27.03.2009, 19:30
Tach,
Ich habe neulich auf dem Dachboden einen Bauplan von Hegi gefunden
'Bergfalke 150' jetzt habe ich aber fragen da ich das modell gerne bauen würde.
Wie dick sind Rumpfspanten und Rippen und aus welchem material.Gibt es eine Stückliste ?
Gruß
panzer-paul

hastf1b
27.03.2009, 20:02
Hallo, da du ja einen Bauplan hast müßte sich das doch abmessen lassen. Ansonsten Rumpfspanten wenn sie nicht ausgespart sind 3 mm Balsa sonst 4-5 mm Balsa. Flügelrippen 1,5 - 2 mm Balsa.

Gruß Heinz

panzer-paul
27.03.2009, 20:21
Ja am Plan konnte ich jetzt alle ablesen nur sind das kopien , ich habe das original noch nicht gefunden danke
mfg.
panzer-paul

hastf1b
27.03.2009, 20:24
Nur damit wir sicher gehen, meinst du dieses Modell?

Gruß Heinz

265706

panzer-paul
27.03.2009, 20:27
versteh ich nicht ganz wie meinst/en du/sie das 'meinst du dieses modell' ?

panzer-paul
27.03.2009, 20:28
aahhhhhhhh
jetzt sehe ich auch ahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

panzer-paul
27.03.2009, 20:30
Ja ich gehe stark davon aus das es das ist ich hab ja nur den Plan und auf dem steht Hegi Fernlenk Modell 'Bergfalke 150'

Hölderlin
27.03.2009, 21:14
Spant 1- 5 Sperrholz 3mm

Spant 6 - 12 Balsa 3mm

Plan/Stückliste bei www.antikmodellflugfreunde.de

Schönes Modell!

Garagedweller
27.03.2009, 21:50
Hallo Panzer-Paul!

Leider fehlt mir die Bauanleitung mit Stückliste zum Hegi Bergfalken, aber den Original Bauplan hab ich sowie das Modell gebaut (nicht von mir und auch 'kriminell' modifiziert:( )aus einem Original Baukasten. Die Stärke der Flügelrippen #69 -71, gemessen am Bauplan, ist 3mm, #72 2,5mm und #73 - 87 sind 2mm. Für das HLW die #53 Rippe (Wurzel) ist 3mm -, die restlichen #54 - 58 sind 2mm. Für das SLW, #27 (Rumpfauflage) ist 3mm und #28 -30 sind 2mm.

Hoffe dass dies Dir weiterhilft.

Gruss, Eppo

panzer-paul
28.03.2009, 07:45
Ja danke ,
jetzt bin ich mir schon zimlich sicher das ich die richtigen maße gemessen habe.
aber jetzt frage ich mich wie das mit den rudern ist.auf meinen plänen sind die nirgendwoh eingezeichnet (nur ganzes höhenleitwerk u.seitenleitwerk)
Gruß
panzer-paul

hänschen
28.03.2009, 09:45
der Bergfalke war damals nur mit Seitenruder gesteuert, wenn du genau hinschaust: das hintere Balsateil als Ruder, das Höhenleitwerk kann am Holm getrennt werden, so ist das auch am Original.
Das ergibt ein relativ grosses Höhenruder = kleine Ausschläge.
Auf dem Bild oben ist das auch erkennbar.
Der Baukasten ist wieder lieferbar: www.hegi.de
Siehe auch: "verschwundene Modelle" "Suche".

panzer-paul
28.03.2009, 10:17
so konnte ich das auch auf dem plan dann erkennen.
ich dachte nur wieso es nur einen Servo gibt.

panzer-paul
28.03.2009, 10:18
ich finde dieses verschwundene modelle nicht

hänschen
28.03.2009, 18:00
hi, du mast nur Heinz verfolgen, dass ist seine Domäne:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=85526

Garagedweller
30.03.2009, 20:51
Hallo panzer-paul!

Mir fiel vorher ein dass da mal ein Vorschlag von Wolfgang Sörgel in einem Mechanikus Heft war, über Landeklappen für den Hegi Bergfalken. Hab zwei Bilder von diesen Seiten gemacht und häng die hier an in der Annahme dass dafür Interesse besteht und ein Gedanken-Anstoss sein kann.;)

Gruß, Eppo

Hans-Jürgen Fischer
30.03.2009, 21:05
Hallo Eppo,

könnte ich die Dreiseitenansicht in einer besseren Auflösung erhalten?

h_jfischer@yahoo.de

Gruß
Hans-Jürgen

mawberlin
31.03.2009, 12:09
Hallo,

der Bergfalke ist auch noch äußerst flugtüchtig. Die Bilder entstanden beim letztjährigen Horst-Winkler-Gedächtnisfliegen der Antikmodellflugfreunde Deutschland (AMD, www.antikmodellflugfreunde.de ) auf der Wasserkuppe (Windgeschwindigkeit bis 39 km/h).

Startklar:

266884

mawberlin
31.03.2009, 12:11
... und da fliegt der Bergfalke:

266885

Holm- und Rippenbruch

Manfred

panzer-paul
31.03.2009, 20:18
danke für die ganzen antworten.besonders die landeklappen interressierenmich
danke !

Hans-Jürgen Fischer
31.03.2009, 20:33
Hallo,

erstmal vielen Dank an Erich (Eppo)

Es ist ja bekannt das ich begeisterter Flugsimulator Fan bin und auch ab-und zu für die diversen Ersteller von solchen Simulationsmodellen Unterlagen suche.

Nun soll ein Hegi Bergfalke für den Aerofly AFPD Simulator erstellt werden. Dazu suchen wir alles mögliche an Fotounterlagen von exakten historischen Modellen, oder auch von neueren Nachbauten.
Ein Blick ins Rumpfinnere mit dem Anlageneinbau wäre auch sehr interessant.

Der "Erbauer" des Simulationsmodells hat gerade eine wunderbare DFS-Weihe als Freeware herausgebracht.

267019

Im voraus schon herzlichen dank für eure Hilfe

Gruß
Hans-Jürgen

Garagedweller
31.03.2009, 20:59
Hallo,

der Bergfalke ist ja ein sehr attraktiver Flieger, im Modell sowie im Original. Vor unzähligen Jahren hatt ich mal im Internet gesucht und ein, m.E., gutes Bild dazu gefunden. Der Autor dieses Bildes ist mir unbekannt und ich nehm jetzt mal an es ist zulässig dies hier reinzustellen. Wenn nur nicht die drei 'Jungs' auch in diesem Bild wären, wär dies bestimmt ein super Bild für den PC Monitor Bildschirm.:cool:

Hier sieht man auch sehr gut die ausgefahrenen Störklappen. Dies könnte doch auch ein Vorbild für das Modell sein?

@ Hans-Jürgen:

gern geschehen und hoffentlich hilfts irgendwie.;)

Gruß, Eppo

Garagedweller
01.04.2009, 00:01
Hallo!

Hab da auf meinem PC noch ein paar 'Bergfalke' Bilder gefunden - der Mass-Stab ist allerdings 100cm = 1m.:D Diese Bilder sind noch von meiner damaligen Suche zum Bergfalken und die Bild-Autoren sind mir unbekannt. Auch scheint es dass diese Bilder von einem Bergfalken sind der sich in die 'La Grande Nation' verirrt hat.:)

Hier sieht man auch auf dem ersten Bild ziemlich gut die Störklappen Installation.

Das war der erste Streich. Der zweite folgt zugleich.:D

Garagedweller
01.04.2009, 00:06
Und noch ein paar 'Bildle' von einem unbekannten Autor.

Gruß, Eppo

Hans-Jürgen Fischer
01.04.2009, 00:19
Hallo,

Der Autor dieses Bildes ist mir unbekannt und ich nehm jetzt mal an es ist zulässig dies hier reinzustellen. Wenn nur nicht die drei 'Jungs' auch in diesem Bild wären, wär dies bestimmt ein super Bild für den PC Monitor Bildschirm.:cool:

Gruß, Eppo

das Bild ist von:

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.modellbau-benja.de/Bild_1.2_gross.jpg&imgrefurl=http://www.modellbau-benja.de/Bergfalke_II/bergfalke_ii.htm&usg=__AUIt1RDjp7wB2mE2BVQ32sbxZ84=&h=467&w=700&sz=46&hl=de&start=74&um=1&tbnid=-l6ljzkpVFszoM:&tbnh=93&tbnw=140&prev=/images%3Fq%3Dscheibe%2Bbergfalke%26ndsp%3D20%26hl%3Dde%26lr%3D%26safe%3Doff%26rlz%3D1G1GGLQ_DEDE313% 26sa%3DN%26start%3D60%26um%3D1

Bilder, Zeichnungen zu den Original Bergfalken (Mü 13E) ist nicht so dass Problem, dürftig ist es eben mit den Fotos zu dem damaligen Flugmodell von HEGI.

Gruß
Hans-Jürgen

loetigel1
01.04.2009, 08:56
Hallo,

keine Ahnung ob das nun der von Hegi ist.

http://www.mfg-rodenberg.de/html/modelle_47.html

Aber den hat einer bei uns im Verein am fliegen.

Hans-Jürgen Fischer
02.04.2009, 18:00
Hallo,

keine Ahnung ob das nun der von Hegi ist.

http://www.mfg-rodenberg.de/html/modelle_47.html

Aber den hat einer bei uns im Verein am fliegen.

...nicht der HEGI Bergfalke.


Ansonsten an alle Beteiligten recht herzlichen Dank, so wie mir der AFPD-Modellentwickler mitteilte ist der HEGI-Bergfalke schon im Bau. Sobald mir das Modell vorliegt werde ich hier ein paar Screens zeigen.

Gruß
Hans-Jürgen

Hans-Jürgen Fischer
05.04.2009, 17:22
Hallo,

noch ein paar Feinheiten und die Textur (Lackierung) drauf und fertig ist der SCHUCO/HEGI-BERGFALKE für den AFPD, freue mich schon auf das fertige Modell von Niko F.!

268246

268247

Gruß
Hans-Jürgen

Hans-Jürgen Fischer
08.04.2009, 17:14
...jetzt hat der HEGI-Bergfalke auch Farbe.
Danke an Niko F.

270166

270167

270173
(Screens aus dem AFPD)

Gruß
Hans-Jürgen

Luongo
09.04.2009, 11:46
Ich habe den Hegi Bergfalken noch im Originalzustand von meinem Vater im Keller. Nur Seitenruder mit Original Komponenten, Metz 3 Kanal, Empfänger und einem Servo... Auf der Schnauze war halt ein OS 15FP, den hab ich aber mal runtergeschraubt :-)

Garagedweller
11.04.2009, 07:34
Hallo panzer-paul,

durch Zufall geriet mir heut ein FMT Heft in die Hände wo von einem Bergfalken berichtet wird. Dies ist eine Scale-Konstruktion von Klaus Nietzer nach authentischen Unterlagen. Dieses Modell ist ausgerüstet mit Landeklappen und Querruder. Der Bauplan ist bestimmt noch erhältlich bei FMT; MT-Bauplan 636. Kann in zwei Größen gebaut werden - entweder 3200mm Spannweite oder etwa um ein Drittel verringert. Oder wohl auch irgendwelche Größe je nach persönlichen Wunsch.:D

Hier mal ein paar Bilder vom 'kleinen Plan' sowie S.138 von FMT April 1973.

Viel Spass noch.

Gruß, Eppo

Hans-Jürgen Fischer
11.04.2009, 11:08
Hallo panzer-paul,

Dies ist eine Scale-Konstruktion von Klaus Nietzer nach authentischen Unterlagen.

Gruß, Eppo

Danke für den Hinweis, hatte erst vor ein paar Tagen das alte Heft in den Händen. Scale war er natürlich nicht der Bergfalke von Nietzer, aber keines seiner Modelle will/wird diesen Anspruch erheben können......;)

Einen erheblich stimmigeren Bergfalken II/55 gibt es hier:

http://www.retroplane.net/berfalkmaquet/page1.htm

Schöne Feiertage wünscht
Hans-Jürgen

Dee
14.04.2009, 11:40
Nur damit wir sicher gehen, meinst du dieses Modell?

Gruß Heinz

265706


Hallo,

diesen Bausatz hab ich auch noch unberührt im Hobbykeller liegen.
Mich würde mal interessieren wie alt der ungefähr ist.
Heinz weist du es zufällig ?

Danke

Gruß vom Auerberg
Dieter

Hans-Jürgen Fischer
14.04.2009, 11:59
Hallo,

Heinz weist du es zufällig ?

Danke

Gruß vom Auerberg
Dieter

etwa 1959

Gruß
Hans-Jürgen

Dee
14.04.2009, 12:05
Hallo Hans-Jürgen,

danke für die Auskunft.

Gruß
Dee

hänschen
14.04.2009, 13:25
wenn Ihr mal bei: "verschwundene Modelle" vorbeischaut, da gibts einiges zu diesem Thema.