PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jeti phasor 15/3 an 10 zellen



holie
16.04.2002, 08:57
ich möchte den Jeti phasor 15/3 an 10 zellen pana3000 und 3,5:1 13x11 in nem motor flieger mit 2,2kg betreiben. das sollten dann etwa 35A sein, die den zellen zwar nicht so gefallen aber gedanken mach ich mir viel eher um den motor drehzahl und leistung... was meint ihr?

Holie :D

Snoopy
16.04.2002, 21:03
Würde ich nicht machen, wie soll der kleine Motor denn die ganze Wärme abführen?
In einem E-Segler mit Motorlosen Pausen mag das OK sein (wobei ich auch da eher auf kleinere Zellen Setzen würde), beim Motorflieger würde ich das nicht tun.

holie
17.04.2002, 09:15
hallo snoopy, hallo holger,
ich hab den motor mit 3,5:1 und 15x9,5 an 8 zellen mit dann rechnerischen 33A laufen gehabt sollten dann ca.270W sein und die machen ihn im stand bei 3:30 min laufzeit gard so handwarm... daher dachte ich könnte er etwas mehr auch ab... aber ich werd mir dann evtl. doch den AC 22/30/3 kaufen und mit 11/7 an 8zellen betreiben oder doch den 22/30/4 und dann an 12 zellen(meintihrdasistbesser)

Holger

Holger Lambertus
17.04.2002, 12:36
Hi holie
Ich habe den JetiPhasor 15/4 - da ist ein Aufkleber drauf, auf dem steht "Direct Drive only". Ich hab mal gelesen, das dies wohl der Unterschied zu den Megamtoren sein soll, diese haben eine Kevlarwicklung, und sind somit Drehzahlfester.
Der Mega 22/20/2 wiegt gerade mal 30gr mehr, kann aber kurzzeitig bis über 650W abgeben (habe die Geck`schen Messwerte hier, wenn du welche brauchst...)