PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Magnete 4,5x6x12 geeignet



Thomas E
17.04.2002, 09:15
Hallo,

ich habe Magnete mit den Abmessungen 4,5 X 6 X 12 mm. Jp = 1,12 T.
Sind die Abmessungen für einen LRK geeignet (mit verfügbaren Blechen)?

Wie sieht es mit der zulässigen Magnettemperatur aus? Die Magnete sind "stabilisiert für Betriebstemperatur 90°C / 1 Stunde.

Gruß Thomas

schwaabbel
17.04.2002, 18:43
Schöne Magnete für einen 14 Poler.
Temperatur ist mehr als ausreichend, zumindest habe ich es noch nicht geschafft, so hohe Temperaturen hinzu bekommen.
Gruß Frank

[ 17. April 2002, 18:44: Beitrag editiert von: schwaabbel ]

Gerhard Würtz
17.04.2002, 20:49
Hallo Thomas,

und wenn Du dem ganzen Ding noch ca.27-28 Windungen mit 0,5er oder0,6er Draht verpasst, dann steht einem erfolgreichem LRK nichts mehr im Wege. Das Ganze an 8-10 Zellen und einer zB. 10x7 ergibt einen guten Motor, der locker 150-200 Watt verträgt. Selbst schon probiert. Du kannst auch den Link unten ansehen.
http://www.rc-forum.de/ubb/Forum100/HTML/000011.html

Gruß Gerhard

[ 17. April 2002, 20:57: Beitrag editiert von: Gerhard Würtz ]

gertheinz
17.04.2002, 23:48
Hi!
...passt allerdings nicht in die ueblichen kaeuflichen Drehteile! Aber fuer Selbstdreher kein Prtoblem!
Gruss Gert

Thomas E
19.04.2002, 09:14
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

Erstellen von Drehteilen ist eigentlich kein großes Problem.

Da ich bisher aber keine Erfahrungen mit LRK-Bau habe, kann mir vielleicht jemand noch ein paar Tips geben.

z.B. welche Bleche?

Einsetzen möchte ich den Motor in einen 3m-Segler mit 8 (geht das überhaupt) oder 10 Zellen.

Gruß Thomas

Gerhard Würtz
19.04.2002, 09:34
Hallo Thomas,

ist das richtig, daß die Magnete 4,5mm dick sind?
Wenn ja, habe ich mit solchen Magneten keine Erfahrung. Aber gehen wird es.
Für einen 3 Meter Segler ist das etwas wenig.
Eine Statorlänge von 20 mm wäre schon besser. Allerdings müsstest Du es mit den dicken Magneten versuchen.

Gruß Gerhard

Thomas E
19.04.2002, 11:56
Hallo Gerhard,

Magnete sind 4,5 mm dick.

Ich dachte jeweils 2 Magnete hintereinander zu setzen. Der Motor baut dann aber schon recht lang.
Ich kann auch nicht abschätzen was man damit erreichen kann.

Gruß Thomas

LRetzbach
20.04.2002, 09:11
Hallo Thomas E.,
will Deine Begeisterung nicht dämpfen, aber Magnete mit 4,5 mm Dicke (Höhe) können bei einem Motorkonzept wie dem LRK niemals ausgenutzt werden. So dicke Magnete braucht man bei Motoren mit Luftspaltwicklung, Tangos etc. , also mit weitem Luftspalt. Bei Magnetkreisen mit kleinem Luftspalt (ca. 0,5 mm) genügen Magnete von 1,5 ..2 mm. Wenn der vergößerte Motordurchmesser nicht stört, ist allerdings nichts einzuwenden.
Gruß Ludwig

Thomas E
24.04.2002, 09:07
Hallo Ludwig,

Größeren Durchmesser würde ich in Kauf nehmen.

Habe mich aber entschlossen, doch lieber erst mal auf bewerte Konzepte zurückzugreifen.

Gruß Thomas