PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Senkrecht mit dem Tumblewatt...Fakten, Video und (Bau)Bilder auf meiner Homepage



misi
04.05.2002, 20:58
So auch wenn das Wetter recht schlecht ist, und ich noch keinen Probeflug machen konnte, habe ich jetzt einige Tests gemacht.

Mein grosses Ziel war es immer meinen Tumblewatt senkrecht steigen zu lassen....wie es einige mit dem Graupner Loop auch wollen.

Dafür hatte ich damals ja schon mit einem Getriebe rumprobiert an einem Speed 400 4,8V....ging mehr schlecht als recht.

Überlegungen:
-Um senkrecht steigen zu können braucht man am besten einen möglichst grossen Prop und einen Motor, der diesen durchdrehen kann.

-das Leistungsgewicht muss stimmen....mein Tumblewatt hat jetzt einen super Wert von 400g Gesamtgewicht mit 8 Zellen

-die Vollgasflugzeit muss noch ausreichend

-die 8x600er AE pushed sollen nur bis ca 11A benutzt werden..-> das ergibt 3min Vollgaszeit(wenn wir 550mAh effektiv nutzbar annehmen, ansonsten mehr

-die 6x3 Klapp die im 400er Setup benutzt werden muss auf jeden Fall grösser werden

-Geschwindigkeit ist nicht so wichtig...ist ja nen Funflyer

Abstimmung beim LRK
-da der 400er bzw 480er auch ca 10A Strom verbraucht hat, war das als richtmaß zu sehen
->Dreieckschaltung gefordert

-um nicht zu kleine props nehmen zu muessen, wurden 23 Windungen mti 0,45er Draht aufgebracht

Ergebnis:

Mein Ziel ist erreicht....Strom liegt bei 9A mit einem 8x5 Aeronaut Klappprop. Das heisst theoretisch 3,5min Vollgas. 35°C Temperatur an wicklung. Regler MGM 18A
Um auf 11A zu kommen, könnte wahrscheinlich locker ein 9x6 benutzt werden, der noch besser ist(3min Vollgas)
Zusammenfassend ist also ein Flieger entstanden, der durch den Mini leichter geworden ist und wesentlich mehr Leistung hat bei gleichem Strom!

Ich habe alle Daten so weit hier
http://www.misi-online.de/html/minilrk.html zusammengefasst
und auch noch ein paar Konstruktionsdetails bei meinem Mini beschrieben

Und wer es immer noch nicht glaubt, der kann sich mal schnell die 0,5mbyte von meinem "vomBodenlosflieg"-Test-Video runterladen http://www.misi-online.de/videos/minilrk2.avi ....wie gesagt das Wetter erlaubt noch keinen Test im Freien.

Hier nochmal der Flieger

http://www.misi-online.de/html/tumblewatt.html

Also viel Spass ...und schön leicht bauen!!!

[ 04. Mai 2002, 21:07: Beitrag editiert von: misi ]

schwaabbel
05.05.2002, 16:09
Sieht gut aus Micha !
Viel Spaß beim Fliegen.
gruß Frank

misi
05.05.2002, 22:01
So konnte es heute doch nicht sein lassen :D und war ein wenig mit dem LRK Tumblewatt fliegen, auch wenn mein Rumpf aufgrund der Umbauten noch ein wenig Folie vertragen könnte.

Zu beachten ist noch, daß
1. mein 8x5 Prop ausgefranst ist an den Spitzen

2. heute recht viel böiger Wind war

Aber trotzdem! Ich bin fasziniert von den Motorleistungen.

1. Flug

...von Langsamflug bis etlichen senkrechte Flugmanöver alles probiert..
nach 240sec(so lange ging es vorher immer) bin ich gelandet->am Ladegerät noch 315mAh aus den 600er gezogen!!!

2. Flug

mehr Wind und mehr Kraftmanöver gemacht...
160sec Flugzeit->noch 347mAH im Akku->
->Durschnittstrom 5,6A

Wahnsinn.....jetzt muss endlich die grösseren Blätter her....weil das ist mir noch zu wenig Laststrom und mit den grösseren gehts dann wahrscheinlich den ganzen Akku lang senkrecht!

------

Im Prinzip hat sich die Flugzeit bei gemischter Flugweise verdoppelt! Nun will ich das Ganze aber auch mal bei Windstille sehen, weil der Wind doch ein wenig die Leistungen verschleiert.

Und wenn ich das richtig gesehen habe, kann man mit dem Tumblewatt auch torquen! und das sogar recht flott gedreht.

Ich hoff bald ein paar Bilder und Videos davon zu haben!!

Viele grüße

Micha

Dieter Arndt
08.05.2002, 10:22
Danke MiSi!

Jetzt weiß ich was mein nächstes kleines Projekt wird. Genau danach habe ich gesucht!

Cosmosis
09.05.2002, 13:09
Du Misi,

du sagtest du fliegst den Tumblewatt im Dreieck mit 23 Windungen. Wenn ich nun den Flieger leicht hinbekomme und im Stern verschalte, kann ich doch sicher mit nem 10*4,7 ein wenig weniger Windungen drauftun, oder?
Etwa 21, 22. Reicht das?

Herzlichst Oliver

misi
09.05.2002, 18:07
na ich denk dann auch so 20 aber nen paar mehr zellen als 8

misi
09.05.2002, 18:40
bin nochmal geflogen

1 Akku 240sec noch 233mAH entladen ->5,5A Durschnittstrom

recht viele Senkrechtmanöver loops etc und viel Wind

2. Akku 270sec noch 202maH entladen ->5,2A Durchschnittstrom

achja und nen Senkrecht Handstart haben wir auch gemacht! hihi lustige sache!

[ 09. Mai 2002, 18:41: Beitrag editiert von: misi ]

marvin
09.05.2002, 20:16
Hey misi,

wo bleibt ein Video vom fliegen :confused:

Das gehört bei Dir doch dazu !!!

Man ist es einfach gewohnt, dass Du zu allem ein anständiges Video lieferst, da stehst Du in der Schuld ;)

Bis denne

Dirk

misi
09.05.2002, 22:57
jaaa kommt noch

muss noch ein paar Sachen am Flieger selber verbessern

heute hätte ich aber nur zu gern ein Foto vom Senkrechtstart gemacht

aber wir waren nur zu zweit...einer hat losgelassen und ich musste steuern..hab das ja auch noch nie gemacht*ggg*

[ 09. Mai 2002, 22:59: Beitrag editiert von: misi ]

misi
11.05.2002, 17:08
So,

habe jetzt das Tumblemonster wieder huebsch gemacht und fehlende Folie wieder angebracht.
Ausserdem noch den Akkudeckel mit roter Folie sowie die Flügelspitzen mit roter Folie versehen.

http://www.misi-online.de/assets/images/Tumblewatt29.jpg

Heute kam auch meine heissersehnten 9x5 Klappblätter von Aeronaut an.

Die und die rote Farbgebung wurden sogleich von mir getestet.

Akku: wie immer 8x600er AE Pushed by hopf

Mit dem Akku hab ich davor im Zimmer ein wenig "Senkrecht" rumgespielt....vielleicht so 30sec oder so ->Standstrom 11A ganz am Anfang..sinkt aber erwartungsgemäss schnell ab

Prop: 9x5 Camcarbon von Aeronaut....dieses mal brandneu und ohne ausgefranste Spitzen

Flug: viele Senkrechtmanöver gepaart mit Langsamflugtests....Loopings aus Langsamflug etc....Senkrechtsteigen mit 3 Rollen ;o)
wenig Wind!

Flugzeit: dieses Mal wollte ich mal länger als 240sec fliegen....es wurden 340sec also 5:40min.....
wichtig: zu dem Zeitpunkt ging noch senkrechtes Hoovern, steigen etc.

dann dachte ich mal lieber zu landen, weil ich nicht wusste, wie lange der Akku hält(komisch beim 400er war ich nisch so vorsichtig ;o) )

Akku entladen am Power Peak Infinity 2: 180mAH .....wow wenn man in Betracht zieht, daß ich vorher schon im Zimmer ein wenig gespielt habe...

Motorstrom

gehen wir mal von mhh 550mAH im Akku aus:

550mAh-180mAh=370mA
Flugzeit: 340sec -> ergibt mörderische 3,92A Durschnittstrom!

die Motortemperatur war handwarm.....und die Akkus nur leicht erwärmt...was den niedrigen Strom beweist

Fazit:

Mein ganz oben beschriebenes Konzept geht auf....ein paar mehr Windungen -> grösserer Prop->mehr Wirkungsgrad->sehr gute Flugleistung

Vom Prinzip her, müsste jetzt mal ein 10x6 oder so dran...oder ein 9x6.

Ich werde nochmal schauen, wie das "Senkrechtverhalten" am Ende ist.

Also viel Spass noch!

Grüße

Micha

P.S.
Da es in dem anderen Beitrag angesprochen wurde, bitte gebt immer die genauen Motordaten, Zustand des Akkus, der Luftschraube, und das Gesamtgewicht an. Sonst weiss ja keiner, was er aus Euren Daten schliessen kann.

[ 11. Mai 2002, 17:10: Beitrag editiert von: misi ]

Cosmosis
11.05.2002, 20:52
Glückwunsch! :)

misi
16.05.2002, 17:35
So haben jetzt ein Video!

Vorab: Das Video ist 2:32 lang und knapp 12MB gross! mit Ton. Codiert ist das ganze mit dem DIVX 5.0.1 von www.divx.com (http://www.divx.com) ...wenn also Streifen zu sehen sind, dann fehlt noch der Video Codec.

Kleiner komprimieren geht leider nicht.......eventuell kann ich ja das Video einfach noch mehr kürzen, aber es ist schon geschnitten.
Falls es Euch zu gross ist, dann könnte man das auch teilen oder so.

Also meldet Euch wenn es Probleme gibt!

Num zum Inhalt:

An dem entsprechenden Tag war es recht windig....andere gehen da nicht mal raus! Schaut Euch mal die Wolken an und lauscht dem Ton! Deswegen musste ich auch ein wenig schneller fliegen....ausserdem habe ich meinen Kameramann verwirrt, indem ich immer um Ihn rum geflogen bin ;o).
Naja, wir werden auf jeden Fall nochmal eines machen...aber das ist schon nicht schlecht.

Am Anfang ein Senkrechtstart. Das ist garnet so leicht, weil er immer gleich in eine Richtung wegwandert.....deswegen hab ich das auch erstmal nicht selber gemacht.

Dann Rundflüge und Rollen sowie nen paar Doppelloopings

Am Ende ne blitzsaubere Landung ins hohe Gras ;o)
http://www.misi-online.de/pics/tumblevideo.jpg

Am Ton kann man auch recht gut hören, wann ich vollgas gebe und wann ich nur "rumschleiche"

Ansonsten habe ich das Video mal zur Geschwindigkeitsanalyse genutzt. Leider gab es keine Aufnahme, indem ich nur geradeaus Vollgas fliege. Wenn ich mich aber nicht vermessen habe, dann waren geschwindigkeiten von 25km/h bis 62km/h dabei.....aber wie gesagt....das ist nur an ausgewählten Stellen im Video so.

http://www.misi-online.de/videos/tumblewatt.zip
(11MB als Zip)

http://www.misi-online.de/videos/tumbleohne.zip

(8MB als zip ohne Ton)

So mehr fällt mir erstmal nicht ein

Grüße

micha

X-Wing
16.05.2002, 18:33
tolles video!

PS: Ich hab die 12mb innerhalb von 1-2 min runtergezogen(dsl, 1xxkb/s und noch gesurft :D )

[ 16. Mai 2002, 18:34: Beitrag editiert von: Salvador ]

gertheinz
16.05.2002, 23:43
Hi!
Noch besser duerfte es sein, wenn Du den Motor auf 15mm verlaengerst. Ich habe sogar mal einen Mini mit einem 1:1.4 Getriebe gebaut, ging mit 9er Prop sehr gut.
Gruss Gert

misi
16.05.2002, 23:47
naja ich kann nicht selber drehen oder so

aber nen 10 zoll prop passt bestimmt auch locker noch drauf.....und ich bin mit den flugleistungen sehr zufrieden.....ist ja immerhin ein 400g flieger, der mit 8 zellen und somit ca. am anfang 100W eingangsleistung senkrecht geht ...

viel besser könnte es nicht sien....hab ja auch extra 23 windg genommen, um grosse props nehmen zu können

grüße

micha

misi
17.05.2002, 11:14
der Anfang stimmt

die Flugzeit hängt von der Flugweise ab....und vom Wetter

wenn kein Wind ist, muss man net so viel Gas geben logischerweise...

mit dem speed 400 hatte man nie mehr als 4minuten flugzeit...manchmal sogar nur 3:30 ....weil man einfach immer vollgas geben musste, damit was abgeht(nach ca 2min musste man schon mächtig anlauf nehmen für einen looping mit nen paar rollen)

jetzt kann man durch die flugweise entscheiden, wie lange man fliegt......das kann von über 4min bis 7 min gestreckt werden.....

hab ja oben immer mit angegeben, wie ich an den testtagen geflogen bin

letztens hab ich mich aber schon wieder beim heizen erwischt ;o))).......

mit dem senkrecht fliegen.....also das muss ich nochmal genau austesten....bis 400mAH geht er auf jeden fall noch senkrecht ....das gilt für statische senkrechteversuche!!

normalerweise bringt man ja beim fliegen schwung mit, auch wenn man langsam fliegt......

und man kann aus langsamflug bis zum ende nen looping einfach so ziehen....das ist einfach nur cool ;o)

ich werd auf jeden fall fall nochmal ne 10x6 draufmachen.....muesste eigentlich gehen, weil ich extra nen paar mehr windungen drauf habe

heute geh ich wieder testen...macht einfach zu viel spaaasssss das Teil!

Cosmosis
17.05.2002, 12:31
Das ist ja genial! :)
Darf ich fragen ob das so stimmt. Du fliegst den Mini LRK mit 0,45, 23 Windungen im Dreieck. Den Saft beziehst du aus 8 Sanyo AE 600 mAh Zellen pushed by Hopf. Als Schraube zur Zeit ne 9*6 (Welche?)Und der Flieger wiegt Abflugbereit 400 Gramm. Flugzeit gut 6 Minuten und er geht bis zum Schluss senkrecht. Duchscnittlicher Stromverbrauch um die 4 A. Dachte halt, dass der Flugi so derb fliegt, dass ich ihn auch so konstruire. Sag mal, darf ich das? ;)

Herzlichst oli

Manfred Schnaible
17.05.2002, 19:28
Hi Micha,

klasse Video, damit hast Du mein Interesse am Tumblewatt geweckt. Das Ding besteht tatsächlich nur aus geraden Leisten, hat also auch ein eckiges Profil? Eigentlich kaum zu glauben, wie gut das Teil damit fliegt, aber ich hab's ja selbst gesehen. Und so sehr teuer ist der Flieger auch nicht, vielleicht sollte ich mal... ich spüre schon jetzt die Schläge meiner besseren Hälfte :D Oder einfach aus Leisten selbst sowas ähnliches konstruieren? Mal sehen...

@ Salvador: Ladezeit genau 16 Sekunden, macht über 700 kB pro Sekunde :D

Gruß,
Manfred

misi
17.05.2002, 22:44
ach der flieger wird auch Deiner Frau gefallen

ich hoff wir kriegen nochmal ein weniger chaotisches Video hin ;o)..hehe.

war heute auch wieder 2 akkus fliegen....macht einfach nur spass....

Cosmosis
19.05.2002, 16:16
Du Misi,
da versteh ich was nicht. Bin nun herumgesurft und habe Mini LRK Dreiecksschaltungen "untersucht". Die kommen aber alle auf 10+ Ampere. Deine 4 A im Durchschnitt wären natürlich schon genial aber irgendwie kann ich es nun nicht mehr glauben. :( Hab ich da was falsch interpretiert? Vielleicht weil du sagst Durchschnitt? Wenn es so wäre könntest du ja Gp 600 Metallhydrid Dings in den Tumblewatt reinmachen, die gehen, so sagt man, bis etwa 7A. Oder ist es vielleicht weil du 23 und andere nur 19 Windungen raufgewindet hast? Ausserdem drehst du ne viel grössere Schraube als die Vergleichbeispiele.

Hat irgendwer ne Ahnung? :confused:

Herzlichst oli

misi
19.05.2002, 20:51
die Lösung liegt im Durschnitt

die meisten Leute geben den Standstrom an, am Anfang der besten AKkuspannung.....der wäre bei mir ca 11A

da ich aber nicht volllgas fliege und auch unterschiedliche geschwindigkeiten.....wird nicht immer der volle strom benutzt

zu hause entlade ich immer die akkus und errechne aus der Flugzeit den durchschnittstrom

und so hat man bei 7min Flugzeit(da bin ich vorsichtig rumgeflogen) nur ca 5A Durschnittstrom bei 600er Akkus......

wenn ich vollgas heize...was aber nicht nötig ist...dann steigt der durschnitt auch schon mal auf 7-8A

ausserdem muss man noch beachten, daß der strom mit nachlassender akkuspannung auch sinkt.....also die 11A vom Anfang erreicht man eigentlich nie wieder während eines FLuges....deswegen ist es sinnvoll den Durschnittstrom und nicht den standstrom mit vollen akkus anzugeben

so hoffe alle Fragen geklärt

micha

Cosmosis
20.05.2002, 10:35
Danke viel mal Misi!
Nun scheint alles klar zu sein.
Ach übrigens: Deine Homepage find ich ja sehr interessant, werd mich gerade mal darin vertiefen.

Gruss oli

misi
30.05.2002, 19:39
hab heute mal einen 10x6 camcarbon probiert

der macht aber zu wenig drehzahl bzw ist nicht so spritzig, wie der 9x5 (beim geradeausspeedflug)

eventuell sollte man mal einen 10x5 probieren, um zwar mehr durchmesser, aber weniger steigung zu bekommen....damit dann in kombination auch die drehzahl wieder passt und die speed

auf jeden fall schauen die 10 zoll voll krass an einem 78cm flieger aus ;o))))
viele grüße

micha

[ 30. Mai 2002, 19:39: Beitrag editiert von: misi ]