PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FUTABA T6EXP 2,4 GHz für Wölbklappen und Querruder



koebi
13.04.2009, 20:57
Hallo,

betreibt jemand von Euch einen Segler mit der FUTABA T6EXP 2,4 GHz. Das Modell hat unabhängige Wölbklappen und Querruder, d.h. 4 Servos für WK und QR. Habe ein wenig Probleme die Wölbklappen vernünftig anzusteuern. Die Querruder sind an Kanal 1 und 6 angeschlossen.
Versuche die WK über die Kanäle 3 und 5 zu steuern.
Wie habt Ihr die WK programmiert?

Gruß,

Michael

Gast_25279
14.04.2009, 13:53
Hallo koebi,

möge mich jemand widerlegen, aber nach meiner Erfahrung:

4-Klappen- Flächen an der T6 kannst du vergessen.

Du möchtest ja folgende Funktionen:

-Wölben: Klappen und QR fahren zusammen
-Krähe: Klappen und QR laufen als Bremse entgegengesetzt
-Mischfunktionen wie etwa dass das HR mit der Wölbung gekoppelt ist oder dass die Klappen mit den QR mitfahren.

Du kannst zwar die Klappen bei der T6 mit einem y- Adapter an Kanal 5 hängen, toll, jetzt fahren sie über einen Schalter voll raus und das wars.
Du könntest sie auch ans Gas hängen, wenn du keinen Motor drin hast, aber ich glaub mit den Mischmöglichkeiten hält es sich da auch sehr bescheiden.

Das Problem bei der T6 ist, dass es keinen zusätzlichen Analogregler gibt, für alles was über Gas, HR, QR und SR hinausgeht bleiben dir nur die Schalter.
Zudem ist die Belegung vorprogrammiert, es gibt nur 2 Mischer, also, mit der T6 bekommst du das sicher nicht zufriedenstellend hin.
Die T6 hatte ich auch früher (und hab sie immer noch für die kleinen Vögel), und bin jetzt mit der T10 für die "grossen" sehr glücklich. Bei der T10 ist ein 14 Kanal Empfänger dabei, ziemlicher Klotz, lässt aber keine Wünsche offen.

Ein Kollege hat die T12, rate ich ab, der Akku hält nur etwa halb so lang wie bei der T10 und die Bedienung ist umständlicher.

Grüsse und glücklichen Erstflug Alex

P.S. was für eine Maschine bauste denn auf?

koebi
14.04.2009, 22:18
Hallo Alex,

vielen Dank für Deine Ausführungen, die eigentlich das bestätigen, was ich selber auch schon vermutet habe.
Die eigentlich vernünftige Lösung ist auch schon wie von Dir selbst erwähnt: die T10- liebäugle auch schon damit...

Im Moment haben es mir die die F3K, SAL, HLG oder auch treffender "Schmeißgeier" angetan. Da ich gerne Holzmodelle baue, bin ich gerade bei den Modellen von Decker-Planes hängen geblieben- qualitativ hochwertige Holzbaukästen mit lasergeschnittenen Teilen und soweit ich weiß, ist das Modell CONTEST, auch der einzige F3K-Holzbaukasten mit 1500 mm Spw..
Langfristig interesssieren mich Scale-Segler, wo die Originale auch aus Holz gebaut sind.

Jedenfalls, vielen Dank für die ausführliche Antwort, denn ich hatte schon das Gefühl ich sei einfach zu blöd die Programmierung vorzunehmen.

Gruß,

Michael

Gast_25279
15.04.2009, 09:19
Hallo Michael,

Schöne Projekte hast du da.
Der 14 Kanal FASST Empfänger hat übrigens 15x35x50 mm. Ist also recht sperrig. Ob man mit dem kleinen 7- Kanal-Empfänger an der T10 problemlos eine 4-Klappen-Fläche programmieren kann, kann ich dir leider nicht sagen. Wie bei der T6 sind auch bei der T10 die Grundmischer vorprogrammiert.

Wenn du die T6 behältst, kannst du ausserdem Freunde, Kinder, Ehefrau über Lehrer- Schüler- Verbindung fliegen lassen. Kabel leider 30 Euro. Wie man sich die Kabel selbst baut steht übrigens hier (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_03/art_03-0069/art_03-0069-00.html).

Freu mich dass ich dir helfen konnte.

Viele Grüsse, Alex