PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Daten von LRK mit 33mm Blechen



flywolf
26.05.2002, 19:47
Hallo zusammen,
ich beabsichtige eine Ellipse2 mit einem LRK zu betreiben.
Nun wurden mir Drehteile für 33mm Bleche vom Battmann angeboten, nur kann ich nirgends Daten für diese Finden. Das einzige was ich vom Motor weis, ist der Ankerdurchmesser (33mm) und das er 14 Magnete hat.
Er soll mit 8 bis 10 Zellen und einer möglichst grossen (Durchmesser) Luftschraube bei ca. 40A laufen.
Da dies mein erster LRK wird würden mir Ratschläge sicherlich viel helfen.
Gruss Wolfgang

schwaabbel
27.05.2002, 10:06
Habe bisher auch erst zwei Motoren davon gebaut, einen 12 Winder und einen 15 Winder, jeweils bei 12mm Statorlänge. Mehr als 15 Windungen würde ich aber auch nicht machen, da sonst einige Regler nicht mehr 100%ig arbeiten.
Gruß Frank

flywolf
27.05.2002, 12:38
Hallo Frank,
hast du eventuell einen mit einer grossen Luftschraube (ca. 15 - 17 Zoll) vermessen?
Für meine Ellipse 2 sollte es eine Luftschraube dieser Grösse sein. Steigung braucht nicht so gross zu sein, da ich nicht "senkrecht" nach oben will. (max. ca.45 A )
Gruss Wolfgang

Peter Rother
27.05.2002, 17:57
Hi Wolfgang

Du kannst das Entwurfsprogram auf meine HomePage benutzen, das fuer 34.6mm gut ist. Dein Stator ist 33mm dann wird der Motor 34.6:33 schneller drehen, was eher Du nicht merken wirst.

schwaabbel
27.05.2002, 20:00
Hallo Wolfgang
Bei so kleinen Motoren benutze ich auch kleine Modelle, so dass ich dir keine Daten für 15-17 Zoll geben kann.
Gruß Frank

Peter Rother
27.05.2002, 21:40
Na so klein ist der Motor nicht :)
Ein Torcman350-20 ist hat nur geringfuegig groesseren Durchmesser, 34.6 anstatt 33mm und leistet 650W auch an einer 15-17" Latte.

Warum ein gerig kleinere Stator das nicht leisten soll?

flywolf
28.05.2002, 03:50
Hallo zusammen
Es sind eigendlich zwei Gründe das ich diesen Motor für die Ellipse 2 verwenden möchte.
1. Ich kann günstig Drehteile bekommen
2. Ich habe keine Schwierigkeiten ihn in die Nase der Elli zu bekommen. Der 345er braucht einen Adapterring oder die Nase braucht eine Hutze zum Verlegen der Motorkabel.

Ein Vereinskollege fliegt eine Elli mit 8 Zellen und einem Pletti 320... und einer 17 Zoll Luftschraube. Da mir diese Antriebsauslegung aber etwas zu viel Kostet der LRK.

Nun habe ich aber gehoert, das der Wirkungsgrad eines LRK bei Drehzahlen unter 6000 stark in die Kniehe geht, also werde ich wohl doch eine etwas kleinere Latte nehmen müssen (bei 8 Zellen)
Gruss Wolfgang

schwaabbel
28.05.2002, 08:14
Hallo Peter
Der / die / meine 33er Motoren haben nur eine 12 Statorlänge ( Steht oben!), also klein, und mit einer 1m Cap (auch klein) kommen dann die Flugleistungen heraus, die ich erwarte. ;)
Gruß Frank

Peter Rother
28.05.2002, 09:20
Dasss Du 12mm hast, hat mit dem was Wolfgang will nichts zu tun. Und seine Eclipse2 ist auch nicht 1m gross.

Ich fuehle ein Unterton der mir nicht gefaellt deshalb verabschiede mich.

@Wolfgang

wenn Du ein Entwurf willst, kannst mich anmailen.

UNd wer sagt Dir, dass die LRKs unter 6000 in die knie gehen?

Schau Dir die 13, 14 oder 15 Winder die ns(50A) hier im Bild und multipliziere mit Deinen 8V, dann bekommst Du Drehzahlen weit unter 6000

http://www.torcman.de/eco/tm350-20-ACTRO.gif

aus http://www.torcman.de