PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Festplatten-LRK



Snoopy
27.05.2002, 12:35
Hallo zusammen!

Dank Gerts großzügiger Unterstützung habe ich jetzt einen feinen kleinen Festplatten-LRK mit folgenden Daten:

Stator: Durchmesser 20mm, 6 Nuten, Länge 5mm, 20 Windungen 0,4mm im Stern
Rotor: 8-Polig, original übernommen

Wiegen tut der Kleine 47g mit Stecker, wobei wohl schon 15g auf die beiden Monsterkugellager entfallen. Dafür ist er mit seiner 6mm Hohlwelle recht stabil.
So weit so gut. Wäre da nicht das Problem ihn mit irgendeinem Steller ans laufen zu kriegen.
Einzig erfolgreich war ein 18er Goldjeti mit 6xN500AR, alle anderen probierten Steller verloren früher oder später die Syncronität (Probiert wurden: Kontronik 3SLB40, Jeti30 weiß, TMM 08-3ph).
Wobei ich mir nicht so recht erklären kann warum.

Folgendes konnten Gert und ich jedenfalls messen:
(mit 6xN500AR)

Graupner CAMSpeed 5,5x5,5" 6,4A 8520/min
Graupner CAMSpeed 6x6" 6,7A 7530/min
Grp. Nuper Nylon 6x4" 5,7A 9270/min
APC (nicht Slow) 7x3" 6,2A 7830/min

(der Akku wurde zum Ende hin leider leer)

Nimmt man noch größere Latten ist bei dreiviertel-Gas Schluß, das gleiche gilt für eine Zelle mehr. An der Drehzahlgrenze kanns ja wohl kaum liegen oder? Ich hätte auch vielleicht noch etwas mehr Drehmoment erwartet, wenn ich die Werte mal mit Gerts verkürzten Minis vergleiche. Das einzige, was ich als Ursache ausfindig machen könnte wäre der extrem geringe Luftspalt von weniger als 0,5mm. Hat dazu jemand eine Idee?

Hier mal ein paar Fotos:

http://sebastian.hussels.bei.t-online.de/motoren/hdd05.jpg

http://sebastian.hussels.bei.t-online.de/motoren/hdd06.jpg

http://sebastian.hussels.bei.t-online.de/motoren/hdd07.jpg

gertheinz
29.05.2002, 23:41
Hallo Sebastian!
Habe inzwischen von Caunzelmann die Steller bestellt (einen 8er fuer Dich und einen 18er fuer mich), vielleicht geht es damit besser. Der erste, den ich bekommen hatte, machte jedenfalls bezueglich Anlaufverhalten und Stehvermoegen einen guten Eindruck.
Gruss Gert