PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jeti Steller kaputt ?



W Herzog
08.06.2002, 22:41
Folgendes ist heute passiert:

Ganz normaler Flug mit Solution2.o von Simprop, aber nach 40 Sekunden schaltet plötzlich der Motor ab. :(

Ich lande das Modell, öffne die Kabinenhaube und finde folgendes Bild:

http://www.wherzog.de/eflug/images/jeti_kaputt.jpg

Am Steller ist ein Loch im Schrumpfschlauch und es sieht aus als ob das ein Draht durchgeschmolzen ist (Eine Sicherung?) :confused:

Kann da jemand sagen was das ist ? Der Motor läuft noch, also prinzipiell geht der Regler noch.
Ich fliege aber nur ungern so einen "angeschmorten" Reger... :eek:

Ich könnte den Draht ja wieder zusammenlöten, aber ist das die Lösung ??? :confused:

Zur Ausstattung: Der Regler steuert einen Plettenberg 220/20-2 P4 5:1 mit 14*9 Luftschraube an 10 Zellen.

Ticmic
09.06.2002, 20:00
Hallo Wolfram,

an der Stelle sitzten normalerweise ein oder zwei Elko's. Scheinen etwas heiss geworden zu sein.
Dies passiert, wenn der Innenwiderstand der Elko's zu gross geworden ist im Laufe der Zeit. Die Elko's haben nur eine begrenzte Lebensdauer, die von der Temperatur abhängig ist.

W Herzog
09.06.2002, 21:48
Ja, ich habe das Ding jetzt mal "seziert" - es ist eine Leitung des Elko 220uF / 35V die da durchgeschmort ist. Ansonsten sieht der Regler noch gut aus. Ich werde also den Elko ersetzen und das Ding wieder einschrumpfen...

Jetzt ist nur noch die Frage wo ich so einen dickhäutigen Schrumpfschlach herkriege...

Gerhard_Hanssmann
09.06.2002, 21:57
Hallo Wolfram
>>Hier<< (http://www.nessel-elektronik.de/)

Ticmic
11.06.2002, 01:04
Hallo Wolfram,

nimm aber nicht nur einen Kondensator, der vom Wert her hinkommt, sondern einen, der die Impulsbelastung auch aushält. Ansonsten nämlich knallt er Dir wieder um die Ohren. So als Faustformel kann man sagen, dass ein grosser (gross im Bezug auf die Baugrösse) mehr ab kann als ein kleiner.

Snoopy
11.06.2002, 08:03
Ich glaube nicht, dass es reicht den Elko zu ersetzen, der Regler wird wahrscheinlich komplett hin sein. Der Elko ist dazu da Spannungsspitzen abzufangen, wenn er hin ist muss der Steller leiden.
Der Steller schaltet auch bestimmt nicht ab, weil er merkt, dass der Elko kaputt ist.
Einen Versuch ist es natürlich wert, aber mach Dir nicht zu viele Hoffnungen, dass es funktionieren wird.

W Herzog
11.06.2002, 23:29
Also der Regler geht noch - er stottert hat ohne Elko. Ich habe jetzt einen neuen Elko 220uF eingelötet der statt 25V eine Spgsfestigkeit von 40V und außerdem viel dickere Drähte hat.

Evtl. einen zweiten Elko parallel schalten ? (Viel hilft viel ??? ?