PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe für AVEOX



ejectionseat
22.12.2002, 20:31
Hallo,
bräuchte bitte mal den Rat der Gelehrten!
Mein gebraucht gekaufter Aveox 1409/2Y läuft unrund mit dem zugehörigen Regler. (hat noch Hallsensoranschlüsse)
Nach Reglertausch (Hacker und Schulze) keine Veränderung, auch nicht nach Anpassen des Timings.
Zufällig steckte ich die Motoranschlüsse falsch an, sodass der Motor die Luft nach vorne, statt wie gewüscht nach hinten durch den Impeller blies,...jetzt lief er sauber, top Drehzahl und Regler und Akkus wurden nicht mehr heiss.
Könnt ihr mir weiterhelfen ?
Danke schon mal für die Mühe.
Otto

Gerd Giese
24.12.2002, 12:44
Hi Otto,
es geht leider nicht hervor ob die neuen Steller mit oder ohne Sensoranschluß sind?
Ohne Sensoranschluß muß der Motor in beiden Richtungen drehen, wenn's in der einen klappt!
Mein Rat, nimm einen Steller ohne Sensoranschluß, dann läuft's auch in beiden Richtungen! Mit Sensor ist der Motor nur in einer Richtung lauffähig, es sei denn Du baust die Sensoren um!

gg

[ 24. Dezember 2002, 12:47: Beitrag editiert von: gegie ]

ejectionseat
24.12.2002, 13:17
Hallo Gerd,
die neuen Steller sind ein Schulze 58 bo und ein Hacker, jeweils neueste Bauweise, also ohne Sensoren (den alten Regler habe ich schon entsorgt). Ich habe auch schon mal versucht, am Lagerschild des Motors zu drehen (Rat eines Kollegen), hat leider nix gebracht. Motor läuft im normalen Drehsinn (Gegenuhrzeiger) unrund, vertausche ich zwei Anschlüsse, dreht er natürlich im Uhrzeigersinn aber dafür schön gleichmäßig, mit top Drehzahl...
Ich kann`s mir überhaupt nicht erklären und bin völlig ratless !
Gruß Otto

Gerd Giese
24.12.2002, 13:33
... bin ratlos! Ist technisch nicht möglich!!! Einzig, der Motor hat "intern"
irgendwelche Schutzmechanismen, wegen der Sensoren, aber das wäre mir neu!
Die Page kennst du?
1409 (http://www.aveox.com/1409.html)
gg

[ 24. Dezember 2002, 13:34: Beitrag editiert von: gegie ]

AirWolff
24.12.2002, 23:49
die einzige "Elektronik" im Motor sind die Hallgeber. Wenn man diese ausbaut und einen Sensorlosen Regler nimmt, geht es auch. Am Regler kann es nicht liegen. Das "Ausmustern" des alten Reglers scheint also verfrüht.

Frage: hast Du den Motor schon ohne Last in beiden Richtungen laufen lassen? Dreht er dann ruhig, kann es nur noch am Rotor (Unwucht)liegen.

Bei den älteren Aveox-Reglern wurde die Drehrichtung nicht durch vertauschen der Anschlußkabel, sondern durch setzten oder durchtrennen einer Brücke am Regler vertauscht.

Andreas

[ 24. Dezember 2002, 23:50: Beitrag editiert von: Andreas v. Wolff ]

ejectionseat
27.12.2002, 18:48
Hallo zusammen,
wir haben heute den Aveox ausgebaut und zerlegt,... alles im grünen Bereich. Nach Feinwuchten des Impellers Testlauf, sehr zufriedenstellend, ins Modell eingebaut...gleiche Situation wie bereits beschrieben: Normallauf unrund, verpolt sauberer Lauf. Mir kam dabei die Vermutung, dass es vielleicht an den Einläufen, bzw. am Schubkanal des Impellermodells liegen könnte. Da beide ja unterschiedliche Querschnitte haben, könnten die Drehzahldifferenzen erklärbar werden, nicht aber das unrunde Laufen im Teillastbereich. Daher trotziger Beschluss für morgen (falls das Wetter mitspielt), einfach mal Fliegen. Wie heisst es bei Beckenbauer? Schau mer mol!
Gruß Otto