PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stern oder Dreieck?



Snoopy
18.06.2002, 20:15
Ich experimentiere derzeit mit umgebauten Festplattenmotoren, die teils 6-nutig teilweise auch neunnutig sind mit Längen zwischen 5mm und 10mm (dazu 8 bzw. 6polige Rotoren).
Zum bewickeln kommen eigentlich nur Drähte mit 0,3mm oder 0,4mm in Frage, mehr Platz ist auf den Statoren (17-19mm) meist nicht um so viele Wicklungen zu erreichen, die brauchbare Drehzahlen ergeben.
Jetzt möchte ich mal die Grundsätzliche Frage stellen, macht es eher Sinn mit dünnerem Draht mehr Windungen drauf zu packen und im Dreieck zu schalten oder eher weniger Windungen und im Stern. Kann man das allgemein beantworten oder ist es doch vom speziellen Motor abhängig?
Ist die Sternschaltung nur der letzte Weg um einen zu "heissen" Motor in brauchbare Bereiche zu bekommen?
Die "großen" werden ja fast alle im Dreieck betrieben oder?
Fragen über Fragen...

Peter Rother
19.06.2002, 12:11
Hi Snoopy


Die "großen" werden ja fast alle im Dreieck betrieben oder?ich denke schon.

Male Dir bei jedem Motor welche Spulen welche Magnete in Dreieck und im Stern angezogen werden. Wenn jetzt manche Spulen weit weg von dem Magnet sind und gleichzeitig andere sehr nah, dann siehst Du die Verluste ueber den langen magnetischen Weg bei Stern. Lange magnetischer Weg schreg zu dem Luftspalt ist nie gut.

Snoopy
19.06.2002, 15:17
Hmm, klingt logisch, gibts dann überhaupt eine Konstellation, wo Stern günstiger wäre.

Ich habe zum Thema mal diese Seite gefunden, wnes interessiert:

http://members.aol.com/renderwahn/Bild/Start.html

Peter Rother
19.06.2002, 17:24
ja, selbstverstaedlich:

- hohe Spannungen, wo es nicht praktikabel es zu duennen Draht fuer Dreieck zu nehmen
- spezielle Stator-Rotor Polkombination, dass nach mehr stromdurchflossenen Spulen verlangt, dadurch Stern besser
- bei gleiche Wicklung noch um 1.73 niedrige Drehzahl > Stern