PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Axi 2820/10 und Jeti Regler



Christoph Eicker
08.01.2003, 13:14
Hallo Leute,

ich beabsichtige einen Axi 2820/10 mit einem Jeti Regler Jes 30-3P anzusteuern. Weiß jemand, ob diese Kombination funktioniert, bzw. hat jemand vielleicht schon Erfahrungen mit Axi Motoren in Kombination mit Jeti Reglern gemacht??

Vielen Dank! :)

Gruß

Christoph

Gerhard Würtz
08.01.2003, 13:22
Hallo,

wenn es sich um einen Jeti neueren Datums handelt, kann es sein, daß Du mit Zitronen handelst. Der AXI ist als 14 Poliger Aussenläufer, genau wie die LRK, auf ein entsprechendes Timing angewiesen. Dieses stellt der Jeti nicht zur Verfügung. Die bessere Alternative wäre ein TMM 40ßp. Mit diesem Regler läuft der Motor einwandfrei. Liegt etwas höher im Preis als der 30er Jeti ist dafür aber stärker belastbar. Gewichtsmässig ist kaum ein Unterschied. Ein Hacker-Jeti wäre auch denkbar. Damit spielst Du aber in einer anderen Preisliga.

Gruß Gerhard

Christoph Eicker
09.01.2003, 08:23
Hallo Gerhard,
das hab ich mir fast schon gedacht!! Was für ein Timing brauchen denn die Axi für einwandfreien Lauf?? Ich weiß von A.Reisenauer, dass die neuen Jeti Regler mit 15° arbeiten! Eigentlich müssten die MGM Regler doch auch 15° haben, weil sie doch mit so vielen Motoren kompatibel sind :confused:

Gruß

Christoph

TurboSchroegi
09.01.2003, 08:45
Hi!

Welches Timing die "normalen" MGM nutzen weiß ich nicht (hab zwar einen aber ...). Ich hab einen MEGA dran - läuft suuuuper! Bei der Profi Serie kannst Du das Timing einstellen (Hab auch so einen). Leider haben die aktuellen Profisteller ein Softwareproblem. Abhängig von der Anlage lässt das Ding den Motor in "Null-Gas-Stellung" u.U. zucken. Hab mit Stratberger telefoniert. Problem schon gelöst, dieser Tage gibt es die neue Software. Stratberger war total hilfsbereit und entgegenkommend. Wenn Du Fragen zu MGM hast ruf den an - der kann bestimmt helfen.
(Du kannst Ihn auch anmailen - der beantwortet Mails wenigstens). STRAT ist aus meiner Sicht zu empfehlen! Bin sicher der weiß genau ob das mit Deinem AXI geht oder nicht.

Grüße TurboSchroegi

RSchu
09.01.2003, 08:53
Original erstellt von Gerhard Würtz:
Hallo,

Der AXI ist als 14 Poliger Aussenläufer, genau wie die LRK, auf ein entsprechendes Timing angewiesen. Dieses stellt der Jeti nicht zur Verfügung. Gruß Gerhard@Gerhard
Nur am Timing kann es wohl nicht liegen.
lt. Flyware hat Jeti Gold 15°, Easy 16° (siehe Thread Flyware-Regler)
für Torcmax empfolen 18°.

Rolf

Michael Schöttner
09.01.2003, 11:49
Hallo zusammen,
habt Ihr mal darüber nachgedacht, warum Motoren mit verteilter Wicklung weitaus später aussteigen als solche mit SPS Wicklung?
Hat sich jedenfalls bei meinen Motoren so ganz deutlich gezeigt.
Mein 290-05 läuft sogar mit Timingstufe 2 beim Hacker (sind glaube ich 8°)noch ohne merkbar zu stottern.
Wickelt Eure Motoren anderst und dann gehts vielleicht auch wieder mit den "normalen" Jetis!

Gruß,
Michael

O.k. den Kaufmotor würd ich auch nicht umwickeln, deshalb verzeiht das bischen off topic.

[ 09. Januar 2003, 11:50: Beitrag editiert von: Michael Schöttner ]

palma-jet
10.01.2003, 19:21
Alle Axis laufen voellig problemlos mit den reglern von model motors.
ich verwende bei all meinen axis den 4016-3ph. versehentliches anlaufen unmoeglich. der regler wird mit dem gasknueppel am sender nach jedem neueinschalten programmiert. erst dann ist er betriebsbereit.
Fuer meinen geschmack eine intelligente und sichere loesung.