PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Axi 2820/10 in Bussard Rumpf



Christoph Eicker
09.01.2003, 16:59
Hallo Zusammen,

im Keller habe ich noch einen alten "frisierten" Graupner Bussard rumliegen. (Der hat die Querruderflächen vom Akro) Jetzt ist mir die Idee gekommen dort einen Axi 2820/10 einzubauen um die Leistung ein wenig zu pushen. Mit dem Axi dürfte das ein ganz interessantes Heizgerät werden :D . Nun meine Frage: Weis jemand, ob man den Axi in der Rumpf hinein bekommt?? Der hat mit 35,2mm den gleichen Durchmesser wie ein 600 er Speed. Von daher würd es gehen, allerdings machen mich die Anschlußkabel,die nach hinten über den Motor gelegt werden müssen, etwas nachdenklich. Sind die Flexibel genug um sie noch am Motor vorbeiquetschen zu können?? Hat jemand sowas schon mal probiert??

Gerhard Würtz
09.01.2003, 19:18
Hallo,

hoffentlich vergisst Du nicht, daß der AXI ein Aussenläufer ist und sich somit der Mantel dreht. Du musst in jedem Fall sicherstellen, daß sich die Kabel nicht mit dem drehenden Mantel(Rückschlussring)berühren. Sollten sich die Kabel durchscheuern, wäre das eher ungünstig.

Gruß Gerhard

Gebby
10.01.2003, 08:48
Hallo Blade,
ich habe auch den AXI 28280/10 aber in einem Rabbit vom Simprop. Der Rumpf ist noch schmaler als der deines Bussards. Zu Anfang hatte ich erst das Problem das sich die Kabel öfter zwischen Motor und Rumpf verklemmt haben. :mad:
Seit ich aber die Kabel mit einem Tropfen Sekundenkleber am Rumpf auf Höhe des Rotors fixiert habe funktioniert dieser sehr gut. ;)

Gruß Frank

Christoph Eicker
10.01.2003, 11:54
Super Gebby,
es freut mich sehr das zu höhren. Ich werde sogleich einen Axi beim Rainer Stratberger bestellen!! Wie ist denn die Leistung in Deinem Rabbit?? Mit wieviel Zellen bzw welcher Latte und fliegst Du??

Danke für Deine ermutigende Antwort :) , ich dachte schon, ich könnte mir die schöne Idee abschminken!

Gruß

Christoph