PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Störungen durch Ultra 930/7/Hilfe benötigt



Toki
30.06.2002, 18:22
Hallo liebe Kameraden,
Habe bei meinem gebraucht erstandenen Ultra immer iweder Störungen mit ganz erheblichen Wacklern.
Nun las ich, dass die Ultras bereits von Werk aus entstört sind.Kann es sein, dass die Kondensatoren im Eimer sind?
Kann man da selbst etwas machen? Ich glaube ich muss das hintere Lagerschild dafür demontieren,
das ist ja über Stifte befestigt, die man wohl relativ einfach austreiben kann. Könnt Ihr mir Tipps geben?
Der Motor liegt meines Erachtens ziemlich weit vom Empfänger weg. Ausserdem ist mir aufgefallen, dass das Bürstenfeuer nicht gerade gering ist.
Vielleicht brauch ich ja auch neue Kohlen????
Hoffe Ihr helft mir weiter.
Danke

Gast_00010
30.06.2002, 19:18
Wieviel Zellen und welchen Prop benutzt du denn?
Kohlen prüfen ist sicher nicht verkehrt.

Wolfgang Schmidt
30.06.2002, 20:18
windungsschluss

Christian Lucas
30.06.2002, 20:57
Hallo Toki,
auf Windungsschluß würde ich nicht gleich Tippen.
Erst mal die Kohlen überprüfen und nachschauen
ob nicht die Kohlen auf dem Kollektor klappern.
Falls das der Fall ist,hat eine Lammele abgehoben.

FBU
01.07.2002, 20:02
Ich würde Ihn zu Plettenberg einschicken und durchchecken lassen. Kostet nicht die Welt und Du erhälst einen einwandfreien Motor zurück.

Wolfgang Schmidt
02.07.2002, 10:01
lass uns aber wissen was wirklich war.

wenn die kohlen aus sind hab ich das beim pletti immer sofort gemerkt, weil er nach ein paar hustern gar nicht mehr ging.

abgehobene lamelle hatte ich auch, aber die hat ganz abgehoben.......

im idealfall sind es wirklich nur die kondensatoren hin, glaub ich aber nicht.