PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Graupner Thermik Sport ,,Antriebsfrage,,



ricky747
24.04.2009, 14:32
Hallo, wollt gern mal wissen welchen Antrieb ihr in eurem Graupner Thermik sport verwendet?!

Ich selbst fliege mit dem Standart-Getriebe Motor und 10 Zellen, 2400mah.

Ich finde die Startphase ist damit sehr heikel, wenn er erst mal paar Meter Luft unter der Fläche hat ist ja ok, aber kurz nach dem werfen ist er oft instabil. Gerade bei Wind (sonst ja von Vorteil). Hatte ihn auch schonmal zu steil geworfen und dann nen Strömungsabriss über eine Fläche gehabt, dann fiel er halt runter aus 3 Metern..

Ein stärkerer Motor, brushless z.bsp. würde den Flieger stärker nach oben ziehen. Also was habt ihr so verbaut?
Ansonsten ein geiler Flieger, wenn Thermik gefunden ist bleibt er gern länger oben...

MfG

Tangent Modelltechnik
24.04.2009, 15:50
Hallo Ricky,

auch wenn ich eher die Tangent Modelle berate versuche ich mal zu helfen. Ich würde empfehlen, das Modell auf Lipo und Brushless umzustellen. Damit Du einmal ein Gefühl für die Möglichkeiten bekommst hier ein Vorschlag:

http://www.tangent-modelltechnik.com/de/img/pdf/servoempfehlung_alpina_2501_elektro.pdf Der sollte auch gut zum TS passen. Spinner mußt Du nochmal prüfen ob der paßt.

Auf dem Markt der E-Antriebe gibt es aber eine unglaubliche Anzahl von Möglichkeiten. Ich würde aber nicht mehr als 3-bis max. 4 Zellen einsetzen.

Kümmel
24.04.2009, 18:25
Hallo ricky747,
also,ich habe vor kurzem einen neuen Bausatz bekommen und folgenden Antrieb eingebaut(war noch vorhanden):1x Roxy Außenläufer 4250-07(robbe)195g,1x Turborix Regler 60A 4A BEC(getaktet),1x Klappluftschraube 13X6,5(aeronaut),als Regler würde auch ein 40A Teil reichen,Lipo 3S 3200 11V!
Damit geht meiner ganz gut zur Sache!:D
Den Akku ziemlich weit vorne einbauen,denn der Schwerpunkt von Graupner stimmt nicht ,ich mußte noch ein stück zurück gehen ,92mm,ich habe nicht ein gramm Blei verbaut!
Mein Gewicht liegt ungefähr bei 2030g.

Gruß Lothar...

DieterK.
24.04.2009, 19:57
Hallo ricky747!

Ich fliege meinen Thermik Sport nach dem Umbau von dem von Dir genannten Motor nun mit einem Kontronik Fun 480-33 mit einem 4,2:1 Getriebe. Der Motor dreht zwar für einen Thermiksegler recht hoch trotz Getriebe, daher kann ich auch nur eine 12,5 x 6 er Latte verwenden um bei ca. 40 Amp zu bleiben. Da ich auch noch meine Nicd und NiMh aufbrauche fliegt er mit 10 RC 2400. Damit steigt er zügig und flott nach oben, Handstart mit und ohne Wind keinerlei Problem. Regler Smile 45 BEC. Zum Gewichtsausgleich benötigte ich sogar noch einen kleinen Pufferakku, da der Segler ja einst auf den schweren Motor ausgelegt war. Bei mir ist es immer noch der Feierabendflieger schlechthin und fliegt bei mir mit SP 83 mm bestens. Gewicht ca. 2100 Gramm. Wenn ein bisschen was geht ein Obenbleiber vom Feinsten und mehr als zahm zu fliegen und zu landen. Viel Spaß damit!

Gruss
Didi

Justdahias
25.04.2009, 08:50
Hallo,

ich fliege meinen Thermik-Sport mit einem Lehner-Neodym-Motor mit einem Reisenauer Getrieb 4:1 und einer 17x10 CFK-Fold-Prop von Graupner. Das ganze bekommt seinen Saft aus 10 Zellen Nimh 3800mAh.
Muss sagen dieser Antrieb geht schon sehr gut, da schraubt sich der Flieger wortwörtlich in den Himmel.

Gruß
Matthias

ricky747
25.04.2009, 13:46
Hey soviele Antworten, danke erstmal für die verschiedenen
Möglichkeiten. Mal sehen ob ich mir an einer ein Beispiel nehme und
den Flieger bissl umbaue.
Ich will halt noch nicht auf Lipo´s umsteigen, erstmal die vorhandenen 10 Zeller aufbrauchen...

MfG

DieterK.
25.04.2009, 21:32
Hi ricky747,

verbrauch Deine 10 Zeller ruhigen Gewissens. Mach ich genauso. Ich habe in allen meinen E-Seglern noch keinen Lipo, vermisse das aber auch nicht wirklich. Bei allen Modellen passt das Gewicht zum Flieger (und manche haben 16 Zellen drin) und wenn ich ehrlich bin, reicht mir eine Flugzeit von meistens 30-45 Minuten auch locker. Ich persönlich muss nicht stundenlang am Stück fliegen, wäre mir irgendwann eher lästig. Lieber mach ich dazwischen ein Päuschen um mit Kameraden zu fachsimpeln oder den anderen zuzuschauen, nebenher nachladen und danach nochmals ein "Ritt". Aber jeder natürlich wie er mag. In jedem Fall kannst bei ein paar dieser Vorschläge (auch bei meinem) Deine Zellen problemlos weiter verwenden!
Viel Spaß und eine gute Entscheidung!

Gruss
Didi