PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einlaufen



Nekturion
25.04.2009, 18:54
moin,
nunja da ich in den letzen 2 jahren nichts mehr mit modellbau zutuhen hatte habe ich gestern damit wieder angefangen
ich hatte für meinen rec x einen neuen motor bestellt ( den gleichen aus dieversen gründen die ich hier nicht nennen möchte :D )

heute habe ich ihn dann einlaufne lassen
nur meine frage ist ob ich das richtig mache
ich hatte im kopf das man folgendermassen den motor einlaufen lässt

1. Tankfüllung : Motor nicht belasten und warten bis Sprit alle ist
2. Tankfüllung : Man darf it ca 1/3 Gas fahren und man macht zwischendurch den motor einmal aus lässt ihn abkühlen und dreht die düsennadel ein kleines stück hinein
3. Tankfüllung : Das gleiche wie 2. nur man darf mit 1/2 Gas fahren
4. Tankfüllung : Feinschliff es wird die Düsennadell richtig eingestellt ( in meinem fall nicht zu mager und nicht zu fett ) auserdem darf man nun vollspeed fahren

Ich hoffe das ist so richtig ^^

mfg nekturion

Greenpiece
29.04.2009, 14:16
Schritt 1 und 2 hättest du besser mit je 2-3 Tankfüllungen machen sollen. Je nachdem was es für ein Motor ist, kannst du davon ausgehen, dass es 10-15 bei einigen sogar noch deutliche mehr Tankfüllungen dauert bis ein Motor an seine volle Leistung kommt.

Ausserdem ist es von Vorteil den Motor vor dem ersten Anlassen mit einem Heißluftfön zu erwärmen. Die Belastung speziell für das Pleuel ist dann wesentlich geringer.

Nu ist es aber ja zu spät. :rolleyes:

Chriss
29.04.2009, 16:26
Es geht nicht darum ob der Motor unbelastet 15 min. vor sich hintuckert ,sondern wie er dabei eingestellt ist.
Du solltest den Motor so einstellen ,daß wenn Du Gas gibst der Motor deutlich
überfettet aber noch nicht ausgeht.Er sollte bei vollgas ca. bis zur hälfte seiner Betriebsdrehzahl im normallfall drehen und deutliche Rauchspur ziehen,so fett kannst Du schon mal fahren ,macht zwar keinen Spass ist aber der Kühlung wegen nötig.
Desweiteren sind wechselnde Drehzahlen von Vorteil.
der Motor sollte also die ersten 10 Tanks viertackten.
Übrigens nach dem abstellen keinen unverbrannten Sprit im Motor verweilen lassen ,sonst hast Du hinterher Rostwasser und kaputte Lager drin (gerade bei viel Nitro)
Nach nöglichkeit Sprit mit Rizinusöl bei einlaufen verwenden,musst Du dann wahrscheinlich selbst mixen.
Der größte Fehler ist den Motor mager laufen zu lassen.

Helmut Franz
01.05.2009, 16:58
Hi Nekturion,
man(n) sollte davon keine Wissenschaft machen einfach nach dem gesunden Menschenverstand gehen.
Nimm den Sprit den Du fahren möchtest, Motor ordentlich fett ( Ölqualm muss zu sehen sein ) einstellen ( ohne "viertakten" ) und schön ein paar Tanks durchfahren. Motor muss nicht abkühlen ( Wozu ? ) Noch nicht bis zu Höchstdrehzahl fahren.
Wenn der Motor im warmen Zustand nicht mehr mechanisch im oberen Totpunkt klemmt ist er eingelaufen. ( es ist auch nicht verboten beim Einfahren Spass zu haben! ;)


Wenn Du einen Motor hast der mechanisch sehr stark klemmt dann solltest Du nach dem Einlaufen ein neues Pleuel einbauen dann kannst Du jahrelang "Spass" an dem Motor haben.

Nimmst Du Sprit mit Rizinusöl geht das einlaufen schneller da Rizinus nicht so gut schmiert wie die syth. Öle.
Oder nimm Dynaglow Sprit der hat einen Rizinusanteil.

Einlaufsprit oder Afterrun ist (fast) nur gut für den Verkäufer.
Wenn Du den Motor startest dann lass den Motor auch auf Betriebstemperatur kommen dann gammelt es auch kaum im Motor es sei den Du fährst auch bei Regen dann nimm ein wenig Caramba oder ähnlich und sprüh es in den Motor und dreh ihn ein paarmal durch .

Übrigens allzu lange Vollgasfahrten nimmt auch ein eingelaufener Motor übel.
Gruß

Chriss
03.05.2009, 20:50
Hallo nochmal,
auf keinen fall WD42 nehmen,das verändert die Alustruktur,nach einem halben Jahr "lagern" kannst Du den Kolben entsorgen.
Wie das bei Caramba und ähnlichem ist weiss ich nicht.
After Run Öl kostet nicht die Macht,dafür würde ich keine Experimente machen.
Wichtig ist den Motor heiss abzustellen d.h. nicht lange im Standgas laufen lassen und dann abstellen ,sondern sofort nach dem fahren.