PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tek Düse - Variometer



Maverick01
27.04.2009, 21:20
Hallo Segelerpiloten

Ich brauche Eure Hilfe!! Ich habe mir einen 4,25 m DG 300 zugelegt und möchte diese Maschine mit einem Vario ausrüsten. Ich habe aber noch keine Ahnung werlches ich nehmen soll. Ich wollte aber schonmal das Modell mit einer Tek Düse mit Schlauch ausrüsten damit ich die Maschine zusammen bauchen kann und schonmal einfliegen kann. Ist die Tek Düse universell einsetzbar??? Weche Vario kann ich nehmen???


LG Denis

Andre0707
27.04.2009, 21:38
Hallo,
Paß nur auf, das du keine Variodiskussion lostrittst :D

Denn da gibt es schon einiges.

Andre

MarkusN
27.04.2009, 21:38
Das Mischen aus statischem und dynamischem Druck in der TEK-Düse erfolgt rein pneumatisch; die Düse ist also universell verwendbar. (Sonst müsste das Vario ja zwei Anschlüsse haben.)

Das Vario muss halt einen Anschluss für den Druckschlauch haben. Die nicht für TEK vorgesehenen messen ja einfach den Druck ausserhalb ihres Gehäuses.

Börny
27.04.2009, 22:32
...Ich wollte aber schonmal das Modell mit einer Tek Düse mit Schlauch ausrüsten damit ich die Maschine zusammen bauchen kann und schonmal einfliegen kann...
...glaub' mir, das Modell fliegt ganz bestimmt auch ohne TEK-Düse :D :D :D .
Aber im Ernst: Thommy hat sicher welche da, gugscht Du: http://www.thommys.com/pi8/pd30.html

Und für weitere Antworten zum Vario empfehle ich Dir die Suchfunktion des Forums. Da wirst Du einige kontroverse Diskussionen finden. Viel Spass beim Meinungsbilden ;) .

Holm & Rippenbruch
Börny

Marc K.
28.04.2009, 12:04
Also ich kann dir ne Düse nur empfehlen. Als Vario kann ich dir das von WS-Tech ans Herz legen. Es besticht durch einen sehr angenehmen Varioton anders wie das von Tommys (meine Meinung). Vorteil beim Tommys Vario ist die Funktion, bei der Störungen angesagt werden.
Den Unterschied zwischen mit und ohne Düse fliegen ist enorm. Wenn du ohne Düse fliegst, wird dir eben jedes steigen und sinken angesagt, egal ob dies durch überfahrt geschieht oder nicht. Wenn du mit Düse fliegst, wird eben die Fahrt kompensiert und du hörst nur tatsächliches steigen oder sinken. Muß aber jeder selbst wissen, ob er das braucht oder nicht. Ich möchte nicht mehr darauf verzichten.

Sebastian St.
29.04.2009, 08:17
Moin ,

weiß jemand wo man eine funktionfähige TEK-Düse im Maßstab 1:2 bekommt ?

Thomas Rupp
29.04.2009, 09:58
Ja, bei Josef Eichstetter!
www.eichstetter.de
info@eichstetter.de

Gruß
Thomas

Steilkurbler
29.04.2009, 19:03
Moin ,

weiß jemand wo man eine funktionfähige TEK-Düse im Maßstab 1:2 bekommt ?

Hallo

Ich würde an Deiner Stelle die Düse selbst machen . Ist überhaupt keine Kunst
Der bohrungsdurchmesser ist nicht so relevant wie immer behauptet wird.
Ich habe schon mehrere Düsen für Manntragende gefertigt in verschiedenen ausführungen. Und ich mache auch für meine Modelle alle selber. Ich mach Dir am Wochenende n paar Bilder von den unterschiedlichen Düsen an den echten Fliegern.

Gruß ULI

Arno888
29.04.2009, 21:49
Hallo

Leider ist die Frage vom "Themeneröffner" noch nicht beantwortet; eigentlich habe Ich die gleiche Frage........
Die meisten, und bekanntesten varios machen Ihre Aufgabe schon recht gut aber welches funktioniert am besten zusammen mit TEK ????

Selber benützte Ich den Sky Assistant und da funzt TEK nicht........

Arno

Hacki
29.04.2009, 22:29
Moin,

meine Meinung: www.tek-variometer.de

Gruß Frank

Börny
30.04.2009, 08:17
...Ich die gleiche Frage........Die meisten, und bekanntesten varios machen Ihre Aufgabe schon recht gut aber welches funktioniert am besten zusammen mit TEK ????
...und da mit ist sie wieder eröffnet, die allseits bekannte und beliebte wie auch gefürchtete VARIO-DISKUSSION :D :D :D :D .
Wohl die Warnung von Andre nicht ernstgenommen, was ? :D
Es wird doch nie einer hier schreiben, daß das Produkt, welches er gekauft hat, überhaupt nichts taugt. Einzige Ausnahmen sind hier die unsinnigen Diskussionen um 2,4Ghz. Also was erwartetest Du denn für Antworten ? Jeder, der irgend ein Vario mit TEK-Düse gerne und erfolgreich fliegt, wird seines in den Himmel hoch loben und alle anderen in die Hölle verdammen. Bestes Beispiel hierfür sind sämtliche Diskussionen, die Du zum Thema Vario über die Suchfunktion finden wirst. Also: Suchfunktion nutzen, Meinung bilden und kaufen :) .

Ich nutze das Vario von Thommy, bin hoch zufrieden, vermisse nichts, störe mich auch nicht an der Tonlage. Daher werde ich jedem der fragt, empfehlen, dieses Produkt zu kaufen.

Unter dem Strich wirst Du aber mit keinem der drei bekannten Varios (Renschler / Schulz /WSTech ) irgendetwas falsch machen. An jedes musst Du Dich zunächst gewöhnen, dann gibtst Du es nicht mehr her ;) .

Und ob Du mit TEK-Düse tatsächlich noch besser die Thermik ausnutzen kannst, steht übrigens auf einem ganz anderen Blatt.....:cool:

Holm & Rippenbruch
Börny

Sebastian St.
30.04.2009, 08:17
Zu der Eingangsfrage :


Ich glaube es kommt eher auf die TEK Düse / dern Einbau selber an , ich habe in einem gebraucht erstandendem Modell die eingebaute TEK Düse eines Herstellers drin gelassen und mit Varios 2 anderer Hersteller einfach an die vorhandene Düse angeschloßen , da hat die Kompensation in beiden Fällen gleich gut bzw gleich schlecht hingehauen ;)

@ Thomas ,

die von J.eichstetter waren mir bereits bekannt , hatte aber ein anderen Preis im Hinterkopf , hast Du persönliche Erfahrungen mit den TEK Düsen von Josef ?

@ Uli :

Danke , bräuchte nur vom Discus Bilder und wenn möglich Abmessungen .

Sebastian St.
30.04.2009, 08:31
Unter dem Strich wirst Du aber mit keinem der drei bekannten Varios (Renschler / Schulz /WSTech ) irgendetwas falsch machen.


Hallo Börny ,
Du hast das Sky assistant vergessen ;)




An jedes musst Du Dich zunächst gewöhnen...


OK , stimmt ;)




... dann gibtst Du es nicht mehr her ;) .



Stimmt nicht , bin mitlerweile beim 3. Variotyp gelandet , der mein Favorit ist und so wie es aussieht auch bleiben und die 2 " Vorgängertypen " wurden / werden nach und nacht durchgetauscht .

Nochmal zur Eingangsfrage :

Kann man in meinen Augen eigentlich garnicht pauschal beantworten , da zu viele Faktoren im Spiel sind . Kenne einen Fall, da wurde das klpl Vario aus einer abgestürzten B4 in eine baugleiche B4 ( Voll Gfk) eingebaut und die Kompensation war für den Ar... . nach einigem hin und herbiegen der Sonde paßte es wieder ;)

Arno888
30.04.2009, 09:08
...und da mit ist sie wieder eröffnet, die allseits bekannte und beliebte wie auch gefürchtete VARIO-DISKUSSION :D :D :D :D .

Hallo Börny

Die Frage bezieht sich ja nicht auf die Vario's oder dessen funktionieren; denke das die da schon allen Ihre Aufgabe erledigen. Frage nur ob es da bestimmte Geräte gibt die mann vorziehen würde wenn mann auch mal mit TEK arbeiten möchte



Hallo Börny ,
Du hast das Sky assistant vergessen ;)


Hallo Sebastian,

Beim SA ist zwar den Anschluss vorhanden für TEK aber das Teil ist (noch immer) nicht funktionsfähig......... Ist seit über einen Jahr in Vorbereitung :cry: (Im übrigen ist das SA ein tolles Vario mit viele Optionen, bloss kein TEK)

Deshalb halte Ich jetzt Ausschau nach ein anderes VArio wo es diese Möglichkeit zum TEK Einsatz gibt. Kenne (fast) alle Beiträge hier bezüglich dieses Thema (:rolleyes: ), möchte aber mal selbst versuchen wie das alles mit TEK klappt und funktioniert:cool:

Arno

tchavei
16.08.2009, 02:21
Hallo

Sorry mich hier einzumischen aber ich bin auf der Suche nach einen guten Vario aber kann mich zwischen dem Picolario und den Sky Assistant nicht entscheiden.

Funkt die Tek-Düse am Sky Assistant oder nicht? Ich habe hier schon im Forum gelesen das es doch durch die Tek-Düse lesen würde aber jetzt habe ich was anderes gelesen... wie steht denn das jetzt?

Vielen Dank

MfG

Tony

h.eberbach
16.08.2009, 17:44
Arno,

woraus hast Du geschlossen, daß TEK am SkyAssistant nicht funktioniert?

Im 3. Beitrag hat MarkusN völlig richtig darauf hingewiesen, daß die TEK-Funktion in der Düse selbst stattfindet. Vielleicht solltest Du im TEK-Betrieb beim SkyAssistant die Steigen-Sinken-Schwellen mal etwas empfindlicher einstellen und dann mit/ohne vergleichen.

Gruß
Herbert Eberbach

Sebastian St.
16.08.2009, 21:22
Funkt die Tek-Düse am Sky Assistant oder nicht?
Tony

Hallo Tony ,

betreibe den Sky Assistant mit Tek-Düsen von Thommys ( Salto M 1:2,25 ) , Schulze ( Duo Discus 1:3 ) sowie eine von Eichstetter (Discus M 1:2 ) in Betrieb , funzen alle am Sky Assistant / Picolario , kein Unterschied mit beiden Varios feststellbar ;)

punk
16.08.2009, 22:05
Hallo zusammen,
ne zeitlang habe ich mir den Luxus geleistet von drei Herstellern die Varii zu nutzen: Picolario, Schulze und WS-Tech. Habe die jeweilige Tekdüse am Picolario und am Schulze probiert, in einem 4m und einem 5m Segler. In beiden Fällen habe ich ein vernünftiges Auskompensieren im Flug nicht hingekriegt und das Ganze irgendwann wieder aufgegeben. Am Boden haben die Dinger prima reagiert, in der Luft habe ich kaum einen Unterschied feststellen können. Es kann durchaus sein, dass ich es technisch nicht hingekriegt habe oder einfach nicht lange genug an den Details gebastelt habe. Meine Empfehlung: Lass die Finger davon, ein Vario ist auch ohne Düse prima. Und wann du am Knüppel ziehst weist du ja selbst.
Jörg

Thommy
16.08.2009, 22:26
Hallo zusammen,
@ Marc , Du solltest mal eine aktuelle Version ausprobieren, da liegen schon große Unterschiede, was die Empfindlichkeit und Auflösung, sowie die Akustik angehen. Die nichtlineare Akustik des Picolario seit 2.7x hat klare Vorteile.
Die unglaubliche Empfindlichkeit mit der Möglichkeit auch bei guter Thermik noch vernünftig zentrieren zu können, ist einzigartig.

Wie schon bemerkt findet die Kompenstion innerhalb der Düse statt und hat wenig mit dem Vario zu tun, wobei ein hochempfindliches Vario wie das Pico sicher Vorteile hat.

Generell besteht das Problem, dass man eine Düse für verschiedene Leitwerkstypem hat, aber eben keine speziell an das Modell angepasste Düse.

Die Kompensation funktioniert je nach Modelleigenschaften mehr oder weniger gut, wie gut ist ganz schwer neutral zu beurteilen. Wahrscheinlich ist die Kompensation oft besser als der Laie bei seinen Loopingversuchen zu glauben scheint.
Auf der anderen Seite ist nbatürlich auch klar, dass bei vielen Modellen eine Kompensation wenig Sinn macht.
Bei einem F3J/F3B Modell mit VLW sind die Vorteile sicher geringer als die Verluste durch die Düse im Schnellflug. Generell ist bei allen in der Thermiksuche relativ langsamen Modellen der Unterschied zwischen mit und ohne TEK recht gering. Wo die Geschwindigkeit ohnehin gering ist, da ist es auch mit der durch eine TEK-Düse ausgeblendete Umwandlung zwischen Fahrt und Höhe nicht sehr weit her.

In diesem Sinne noch einen schönen Abend.
Gruß
Thommy