PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Logo's und Schriftzüge mit Tintenstrahldrucker ?



Pip
26.05.2002, 23:14
Moinsen,

bin auf der Suche nach einer Art "Versiegelung" für selbst erstellte Schriftzüge und Logo's die mit einem Tintenstrahldrucker auf selbstklebender transparenter Folie gedruckt werden.

Was benutzt ihr da so? (in Verbindung mit welcher Folie?).

Grüße

Dirk

Modellfluggruppe Leck e.V. (http://www.mfg-leck.de)

[ 26. Mai 2002, 23:15: Beitrag editiert von: Pip ]

airtech-factory
27.05.2002, 08:02
hi,

nimm Klarlack aus dem Autozubehör, wenn es perfekt sein soll geh zum Lackierer und laß es mit 2-K Lack versiegeln.
Geht bei mir mit allen Klebfolien einwandfrei.

Jörg

speed
27.05.2002, 09:14
Hallo,
ich habe bisher eine Standard Selbstklebefolie für Laserdrucker verwendet. Die Schrift wird von 2 K-Lack angelöst.
Ich muss deshalb den Schriftzug mit wasserverdünnbaren Clou Parkettlack erstmal streichen. Nach Aushärtung des Lacks versiegele ich mit 2 K Autolack. Wenn mann einmal die Kanten des Aufkleber wegschleift, fühlt man keinen Übergang.
Conrad hat einen Wetterschutz (Spraydose)für Ausdrucke mit dem Tintenstrahldrucker im Programm. Ich habe aber keine Erfahrung damit.
Es wird auch ein Lack sein!

Otto

etspace
27.05.2002, 13:40
[ 29. Mai 2002, 18:35: Beitrag editiert von: etspace ]

bart017
27.05.2002, 20:18
moin,

ich drucke das einfach auf normales druckerpapier und klebe es dann mit selbstklebefolie auf meine Modelle

ohne probleme hält perfekt

mfg flo

Ralf Schneider
27.05.2002, 20:32
Oder nehmt Schiebebilder von ACT , bei www.Hobbykit.de (http://www.Hobbykit.de) erhältlich, für Tinte oder Laser. Den Versiegelungslack gibt es auch da. Ergebnisse könnt Ihr hier im Forum bei den EDF-lern, (Leichte Lackierung....) begutachten. Klebebolien (vor allen Dingen die Transparenten für Tinte, haben den nachteil, dass sich die Beschichtung (zum Aufnehmen der Tinte erforderlich) oft ablößt. Übrig bleibt dann nur die reine transparente Trägerfolie. Ein Überlacken der aufgebrachten (und versiegelten) "Aufkleber" ist immer zu empfehlen.

Pip
28.05.2002, 12:15
Moin again ...

Danke für die vielen Antworten !!

@Ralle - hört sich interessant an *danke*, aber alleine der Preis eines der von Dir verwendeten Bögen ist mir wirklich zu hoch.

Ich suche eigentlich nach einer preisgünstigeren Lösung, bei der man sich nicht gleich in den Arsch beisst wenn mal eine Bogen nach dem Ducken in die Tonne wandert ;)

Grüße

Dirk

Modellfluggruppe Leck e.V. (http://www.mfg-leck.de)

[ 28. Mai 2002, 00:16: Beitrag editiert von: Pip ]