PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Profiliertes HLW vs. Ebene Platte



Gast_12258
29.04.2009, 10:19
Hallo Profil-Experten,

ich plane gerade ein Scale Segelflugzeug mit 2,8 Meter Spannweite.

Stelle mir gerade die Frage ob ich evtl. ein Höhenleitwerk mit HT14-HT12 planen soll.

Mein DuoDiscus von EMS (2,5 Meter Spannweite) hat nur eine 3 mm Ebene Platte - der Discus fliegt ganz gut damit - nur würde mir eine profiliertes Leitwerk mehr zusagen.

Das Leitwerk hat folgende Daten:

- Spannweite 400 mm
- Wurzeltiefe 83 mm
- Randbogen 42 mm

Ich hätte das HT14 mit rund 5-7 Prozent geplant. Hierbei erreiche ich eine Leitwerksdicke von dann ca. 5-6 mm und die HT-Profile dürften doch nicht mehr Widerstand verursachen wie die ebene Platte.

Das Leitwerk soll dann in GFK gebaut werden.

Gruß
Christian

MarkusN
29.04.2009, 10:28
Aerodynamisch dürften die Unterschiede zu vernachlässigen sein. Ein profiliertes LW kann zwar etwas grösseren Auftrieb liefern, so dass der Trimmbereich breiter wird. Bei 5..7% ist das allerdings marginal. Widerstand bei Auftriebsbelastung ist bei Profil auch etwas besser, aber auch hier wieder: bei so einem dünnen Profil kommt das kaum zum Tragen.

Für mich gäbe die Ästhetik und die Robustheit in GFK den Ausschlag: Eine gewölbte Aussenhaut ist beulsteifer. Ausserdem fällt in GFK das Argument "einfacher zu bauen" für die ebene Platte weg (ausser fürs Urmodell.)

Gast_12258
30.04.2009, 23:20
Danke für Deine Einschätzung Markus,

was ist von meiner beabsichtigten Profilwahl HT14 bzw. Straak von HT14 auf HT12 zu halten.

Gibt es evtl. bessere Möglichkeiten. Ich dachte mir halt, weil Mark Drela seine Profile auch bei geringen RE-Zahlen einsetzt dürfte die Profilwahl nicht die schlechteste Möglichkeit darstellen.

Außerdem verlauft bei den HT Profilen das Profil ab der max. Dicke geradelinig (ohne Wölbung) bis zur Endleiste aus. Dies vereinfacht etwas den Urmodellbau.

Gruß Christian

MarkusN
01.05.2009, 07:21
Mark Drela ist sicher eine bessere Referenz, als ich es je sein kann. Seine Leitwerksprofile sind optimiert für kleine Re-Zahlen, bei so einem kleinen Leitwerk sicher kein Fehler. Sie minimieren den Einfluss des Deadbands (also der schwachen Auftriebsänderung mit dem Anstellwinkel um den Nullauftreib herum). Ganz beseitigen können sie es bei sehr kleinen Re-Zahlen aber auch nicht.

Es ist jedenfalls sicher eine bessere Lösung als die üblicherweise verwendeten NACA-Profiltropfen.

Merlin
01.05.2009, 09:29
Ich würde Dir auch ein profiliertes HLW mit HT14 empfehlen. Ich hatte mal an einem Modell erst ein Pendel-HLTW mit 3mm ebene Platte, das ich nach einem furchtbaren Flug (unterschnitten) gegen ein gleichgroßes mit HT14 getaucht habe. Das Handling war damit perfekt.

Schaust Du DIr die Polare vom HT14 und einer ebenen Platte im Vergleich an, siehst Du den Unterschied: kaum Deadband und viel mehr Maximalauftrieb.

Gruß,
Bernd

prxq
01.05.2009, 23:53
Soweit ich das ueberblicke muss man sich schon ziemlich anstellen bevor man ein Profil findet was schlechter ist als 'ne ebene Platte. Ebene Platten sind eine katastrophe :). Es ist normalerweise immer besser ein mehr oder weniger zufällig ausgewähltes symmetrisches Profil zu nehmen (siehe z.B. "Jomari Methode") als 'ne ebene Platte. Wenn Du ein bestimmtes Profil nehmen willst, aber dir ist das HT14 zu dünn, dann gibt's noch die s9026-s9033, in dieser Datenbank hier (http://www.ae.uiuc.edu/m-selig/ads/coord_database.html) zu finden. Von den theoretischen Polaren zumindest ganz OK.

MarkusN
02.05.2009, 08:34
Soweit ich das ueberblicke muss man sich schon ziemlich anstellen bevor man ein Profil findet was schlechter ist als 'ne ebene Platte. Ebene Platten sind eine katastrophe :).
Bisschen sehr pauschal, die Aussage. Bei sehr niedrigen Re-Zahlen (hat man am Leitwerk oft) ist sie gar nicht schlecht.

Föhnsturm
02.05.2009, 09:55
Hallo,
ich suche Polaren für die "ebene Platte " als Profil, wo gibts denn sowas?
Grüße, Gerhard.

Gast_12258
04.06.2009, 11:15
So, nun werde ich das mit dem Höhenleitwerk mal in die Tat umsetzten.

Hat jemand das HT14 Profil als .pro Datei für die Profile 2004 Software bzw. es gleich asl .dwg oder dxf Datei.

Wenn ich einen Straak von ht14 auf ht12 machen würde - das ht12 hätte ich als .dwg Datei.

Macht der Straak auf ht12 eigentlich einen Sinn - eher doch nur im CW-Bereich?

Gruß Christian

Gast_12258
04.06.2009, 16:07
so jetzt hab ich mal das hlw gezeichnet und mit Abmessungen versehen. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher ob das ht14 an der Wurzel so geeignet ist. Ein Straak von HT13 auf HT12 dürfte fast geeigneter sein.

Das HLW besteht aus aus zwei Trapezen. Evtl. ist auch ein HT14/HT13/HT12 Straak möglich.

Auf der rechten Bildseite sind die Abmessungen des bisherigen Leitwerks in Ebene Platte abgebildet.

Auf der linken Bildseite wären die Abmessungen in scale - da wird das Leitwerk schon verdammt dünn. Ich denke da bekomme ich ein Problem mit der Re-zahl.

Kann mir hier ein Profil-Profi einen Tipp geben. da ich von dem Leitwerk eine Form bauen möchte - sollte das Leitwerk schon funktionieren.

Danke
Christian

Merlin
04.06.2009, 21:27
Schau mal hier: das nimmt Drela
http://www.charlesriverrc.org/articles/aegea2m/markdrela_aegea2m.htm

ht12 (innen) - ht08 (außen)

Gruß,
Bernd

Hans Rupp
21.06.2009, 17:49
Hallo,

der Agea ist aber langsamer als der Discus unterwegs.

HT13 auf HT12 sollte gut funktionieren. Je dünner desto weniger Problem mit Deadband, aber desto weniger Maximalauftrieb, wenn es noch funltioniert. bei einem gedämpften Leitwerk ist Deadband eh nicht ganz so kritisch, weil meist die Klappe einen Tick ausgeschlagen ist.

ICh würde das leitwerk aber nicht Scale-"klein" bauen.
Hans

Gast_12258
21.06.2009, 18:38
Hallo Hans,

danke für Deine Ausführungen. Ich habe das Leitwerk (siehe Bild oben) bereits ca. 1 cm mehr Tiefe durchwegs gegeben. Mit der ebenen Platte funktioniert es mit diesen Abmessungen ganz gut.

Würdest Du die org. Dicke des HT13 und HT12 verwenden?

Gruß
Christian

Hans Rupp
21.06.2009, 20:29
Hallo,

ja, den dafür sind sie gerechnet.

Hans

Gast_12258
25.06.2009, 17:57
Hallo,

hat eigentlich jemand die HT-Profilkoordinaten im Sielemann Format (.pro) bzw. als DXF-Datei?

Habe die noch nicht zum umbiegen gebracht.

Gruß
Christian

Gast_12258
06.07.2009, 22:06
wer könnte mir bitte die beiden Profile HT13 und HT12 mit Profili in dxf und pro Dateien umwandeln.

Könnte entsprechend die .dat Dateien per Email schicken.

Danke.

Merlin
06.07.2009, 22:11
http://www.mh-aerotools.de/airfoils/software.htm

Concord

Gruß,
Bernd