PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aufschaukeln durch Gyro ?



tomm27
01.05.2009, 16:06
Hallo zusammen,


meine Alpina schaukelt sich ab einer bestimmten Geschwindigkeit auf.
Liege ich richtig mit der Vermutung das mein eingebauter Gyro (Fuzzy)
zu hoch eingestellt ist oder gibt es noch andere Ursachen ?



VG
Tom

grossegler
01.05.2009, 16:52
Hallo,
ich würde doch einfach mal den Gyro auf einen Schaltkanal legen und dann im abgeschalteten Zustand probieren.
Generell würde mich interessieren warum Du da einen Gyro brauchst.
Wenn ein Modell im Schnellflug zum Schaukeln anfängt, dann tipp ich mal eher auf den Schwerpunkt oder EWD.
Das Problem ist, dass man Kopflastig mit der entsprechenden HR Einstellung, EWD so 3-4 Grad, fliegen kann, aber dann weniger Leistung hat. Der Flieger bremst sich quasi selber aus.

Ist der Schwerpunkt laut Planangabe eingestellt und steht das Höhenruder genau an der Anformung am Rumpf?
Wenn dem so ist, dann
kannst du folgendes mal probieren
Wenn du den Flieger in einen 45 Grad Bahnneigungsflug nach unten bringst dann sollte er sich in einem weiten Bogen abfangen.
Tut er das nicht, sondern fängt sich in einem engen Bogen ab, dann würde ich sagen, Kopflastig.
Das andere Extrem wäre, wenn er sich gar nicht abfängt, sondern nicht nur weiterstürzt sondern auch noch zum Unterschneiden anfängt.
Dann bist du schwanzlastig.


Du könnstest, nachdem Du das oben geschriebene getestet hast und das passt, durch Veränderung der Trimmung die EWD verändern.
Dann müsste das Pendeln eigentlich weg sein.
Über Sinn vom Kreisel will ich hier nix schreiben, muß jeder selber wissen.

Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen bei deinem Problem.

Oft kann man sich, wenn im Verein ein Kollege das gleiche Modell hat, alleine schon vom Flugbild erkennen was passt und was nicht.

Holm und Rippenbruch

Grossegler

tomm27
01.05.2009, 17:32
Erstmal danke für die ausfühliche Antwort. Ich fliege seit Jahren mit Kreisel und finde es gerade bei etwas größeren Modellen beim Start gut.

Den Kreisel habe ich auf einem Schaltkanal, wollte nur vor dem nächsten Flug andere Sachen ausschließen.

Zum pendeln, ich meine damit die Achse, die vom Kreisel stabilisiert werden sollte. EWD und Schwerpunkt sollten passen, alles nach Angabe eingestellt und viele fliegen die Alpina mit diesen Einstellungen.

VG
Tom

egge
01.05.2009, 18:56
so von weitem würde ich jetzt auf zu empfindlich tippen, oder nicht genau im "Drehpunkt" platziert.
Eher Ersteres.

RdS
01.05.2009, 21:17
so von weitem würde ich jetzt auf zu empfindlich tippen, oder nicht genau im "Drehpunkt" platziert.
Eher Ersteres.

hi,
muss nicht genau im drehpunkt sitzen,beim hubschrauber ist es auch so gut wie nie möglich.
einfach empfindlichkeit zurückdrehen, und alles wird gut.

tomm27
01.05.2009, 21:21
Schauen wir mal, erstmal Danke an euch.


VG
Tom

Eberhard Mauk
01.05.2009, 22:40
Hallo Tom,
das von dir geschilderte Verhalten ist typisch für einen zu scharf eingestellten Kreisel.

Im Langsamflug ok, wird der Flieger schneller, schaukelt sich das auf, zB beim Jet passiert dasselbe langsam gehts, 50-100 km schneller gibt es Probs.

nimm einfach die Empf. etwas zurück, dann passt das besser.
Die ssm Kreisel sind da viel besser, aber auch teurer. Deren Rückstellgenauigkeit und deren Rückstellverhalten ist deutlich besser, damit muss man das nicht so stark ausreizen.

Gruß
Eberhard

RdS
02.05.2009, 12:06
nochwas,
falls das schonmal so funtioniert hat, überprüfe mal das gestänge/servo auf spiel.....;-)
gruz
ralf

Raphael
02.05.2009, 12:30
Meiner Erfahrung nach kann man ab einer bestimmten Geschwindigkeit fast alle Kreisel/Servokombinationen vergessen, genau wegen diesem "Pendel-Problem". Vom Moment wo der Kreisel die Drehbewegung "bemerkt" bis das Servo den gewünschten Gegenausschlag gestellt hat vergeht eine Zeit, dazu kommt noch die Trägheit um diese Achse.
Von daher, für Start und Landung mag's ja ok sein, für alles andere ausschalten oder gleich weglassen.

tomm27
02.05.2009, 15:13
Die Anlenkung ist mit Kugelköpfen versehen und hat so gut wie kein Spiel. Aber so wie es klingt liege ich mit der Vermutung richtig. Werde beim nächsten Flug die Empfindlichkeit zurück nehmen und berichten.


VG
Tom

PS: Hatte die gleiche Kombi in der Uralpina, da ging es hervorragend. Ok,
ist nicht mehr der selbe Segler ;-)