PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einstellungen der Fernsteuerung für Helis



GitteMaus
03.05.2009, 18:13
Hallo liebe RC-Gemeinde

Also ich hoffe meine Frage hört sich jetzt nicht zu dumm an!
Mich interessiert einfach mal wie Ihr eure Sender eingestellt habt.
Und zwar was ich noch nicht so richtig verstehe der Pitch/Gas Hebel soll nach meinem Wissen in der Mittelstellung den Heli schweben lassen. Also würde das ja heißen wenn ich nicht den Knüppel wie beim Flächenfliegen lasse würde der Heli ohne mitwirken meiner seits schon schweben sobald ich Autorotation ausschalte. Richtig?

Uwe Gartmann
03.05.2009, 18:22
Hallo GitteMaus

Herzlich willkommen im Forum.

Die Pitch/Motorfunktion kommt beim Sender auf den Gasknüppel. Also jener ohne Federwirkung für die Mittelstellung aber dafür mit Raster. Mit dem selben Knüppel wird auch das Heck gesteuert. Der andere Knüppel hat die Funktionen Nick und Roll.

Die Einstellung am Sender hängt von der Mechanik des Helis ab. Welchen Heli hast Du und welche Steuerung?

Gruss
Uwe

Gast_25213
03.05.2009, 18:28
Hallo

Das mit Mittestellung ist so weit in Ordnung wenn Du ganz normal fliegst.
Wenn Du aber 3D fliegst dann ist in der Mitte die 0 Stellung und logischerweise nach oben Pitch plus und andere Richtung minus.
Das mit Autorotation habe ich leider nicht verstanden, Sorry.

Gruß
Zarko

GitteMaus
03.05.2009, 18:34
Ich habe einen T-Rex 450 SE mit MX-12

GitteMaus
03.05.2009, 18:40
Mit der Autorotation dachte ich mir das volgendermaßen. Erstens dachte ich das der Pitch Knüppel freibeweglich ist. Also schon von anfang an in der Mitte.
Das würde ja dann heißen das wenn ich Autorotation ausschalte das der Motor wieder strom kriegt und sofort bis zum schwebeflug beschleunigt.

GitteMaus
03.05.2009, 19:26
Also ich habe jetzt schon soviel verstanden das ich mit der Gaskurve feste Werte einstelle für z.B. Schweben oder Rundflug und diese dann mittels Schalter auswähle.Der Pitch wird dann dazu einfach mitgemischt und auch einen Anfangs (negativ) sowie einen endwert (positiv) pitch eingestellt.Also ist egal wo der Pitchhebel ist die Drehzahl ist Kostant und ich veränder nur den Pitch.Dann verstehe ich nicht warum für 3d man anders die Funke benutzt. Könnte nicht ein Anfänger einfach den positiv und negativ Pitch einfach so klein einstellen das der Anfänger auch den Wert 0 in die mitte legen kann?Außerdem wie finde ich erstmal die richtige drehzahl für den Motor? Frage wenn ich auf Autorotation schalte wo sollte der Pitch da sein?
Ich hoffe meine Fragen nerven nicht zu sehr! Und schonmal danke für die Antworten

Gast_25213
03.05.2009, 20:36
Hallo Mausi

Du hast schon alles richtig gemacht. Wenn ein Anfänger nicht 3D fliegen will ist es besser den Pitch über den ganzen Weg zu strecken weil es etwas unempfindlicher ist.
Wenn du 3D Einstellung haben willst dann musst du etwa Negativ so wie positiv 12° haben und 0 in der Mitte, mit so einer Einstellung ist der Heli aber viel empfindlicher auf Pitch.
Bei Autorotation eingeschaltet sollte gleich Pitch runter gehen auf etwa 3 - 5° negativ, je nach dem wie jeder mag.

Gruß
Zarko

heliholli
19.05.2009, 14:31
Hallo GitteMaus,

kann das sein, dass Du denkst der Heli schwebt schon bei 0° Pitch? Ansonsten habe ich Dich falsch verstanden. Also wie die Vorredner beschrieben haben ist alles richtig...ich habe z.B. bei Knüppelstellung mitte 0°-Pitch, nach oben +12° und nach unten -12°. Ein "Standard" - Heli schwebt erst bei ca. 4°/5° Pitch, nicht bei 0° Pitch (symmetrische Rotorblätter vorausgesetzt).
Ich starte beim E-Heli auch durch "Ausschalten" der Autorotation und lasse den Motor bei 0° Pitch (also ohne Last) hochlaufen, so dass der Regler die gewünschte Drehzahl ansteuern kann...

Gruß Markus

Gast_25213
19.05.2009, 19:54
Hallo Ihr

Ich hoffe das GitteMaus kein Bruch gemacht hat weil es sich nicht mehr meldet.

GitteMaus
31.05.2009, 22:36
Doch ein kleiner Bruch ist passiert aber schon wieder alles repariert.Danke für eure Antworten.