PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baupläne



Winfried Ohlgart
10.05.2002, 11:47
Hallo,
wer kann mir eine Bezugsquelle für Baupläne von Fesselflugmodellen nennen ????

Charly
10.05.2002, 11:52
Hallo Winfried,

schon beim Lassogeier geguckt ?

http://www.lassogeier.de/

Axel Jungherz, Brambachstr.80, D-51069 Köln, Tel. 0221 680 4731

oder

Antik Modellbau Zenter, Im Strasser Feld, D-52134 Herzogenrath Tel 02406/5952

und latürnich die Antik Modellbaufreunde

http://www.schoene-zaehne.de/amd/amdgum.htm

Paul Hucke, Memelweg 52, in 74523 Schwäbisch Hall. Tel: 0791-2869

bibi
Ronny

[ 10. Mai 2002, 11:56: Beitrag editiert von: Charly ]

Gast_52
10.05.2002, 12:47
Hier noch ein paar Links zum Thema:
http://www.luminet.net/~bkuhl/control.htm

und diese ist sehr interessant:
http://www.ppc.ethz.ch/~peny/CL/Welcome.html

Ich suche auch noch einen kleinen, netten Plan um meinen 0,8er Cox mal wieder ein Zuhause zu geben... (Ausserdem wollte ich Fesselflug schon lange mal ausprobieren - wahrscheinlich kotze ich mir vor 'Motorabsteller wegen Sprit alle' die Seele aus dem Leib...

bis bald,

Thorsten

Friedrich
10.05.2002, 19:37
Hallo Thorsten,
habe gerade mal mein "Werkbuch für Jungen" Ausgabe 1962 rausgesucht. :rolleyes:
(naja bin halt schon Älteres Semester :D )
Werde die Anleitung und Plan scannen und dir mailen, vielleicht kannst du das dann hier reinstellen. Ist eine ganz einfache Brettbauweise, Material müsste in jedem Bastelkeller vorhanden sein
Habe das Modell noch aufm Speicher liegen, fliegt mit 0,8er Cox so einigermaßen, aber zum kotzen lernen reichts allemal :D :D

Gerald Lehr
10.05.2002, 20:11
Hi Friedrich,

Werkbuch für Jungen hat mich an was erinnert.
Habe mal in meine Ausgabe geschaut: Otto Maier Verlag 1965, goil oder?

Da ich Baujahr 64 bin habe ich das Teil aber sicher erst später geschenkt bekommen ;)

Friedrich
10.05.2002, 20:24
Hallo Thorsten,
das mit dem Scannen war nicht so der Hit :o , habs schon kopiert und werde es dir schicken, musst mir aber deine Adresse noch mal mailen.

Hallo Gerald,
ist schon ein tolles Buch ;) , habe in meiner Jugend auch so manches daraus gebaut und viele technische Details gelernt.
zb. Weidenpfeifchen, Pfeil und Bogen, Schnurtelefon, Geheimtinten, Schießstand, Landsegler, Periskop, Kaleidoskop, Lochkamera, Mattscheibenprojektor, Haarhygrometer, Heißluftballon, Drachen, Segelflugmodell, Fesselflugmodell und viele viele andere Sachen aus dem Werkbuch, nur das Paddelbott aus Sperrholz hab ich nicht geschafft (Nichtschwimmer :D ).
Naja wenn ich noch mal 40 Jahre jünger wäre ;) würde ich die meisten Teile wieder bauen .

Gerald Lehr
10.05.2002, 21:07
Hi Friedrich,

gibt es sowas heute eigentlich noch?
Oder muß man sich solche Sachen heute alle übers Internet holen?

Mich würde mal wirklich die Ausgabe des Werkbuch für Jungen von 2002 interessieren.
Aber ich glaube so etwas gibt es nicht mehr.

Gast_52
10.05.2002, 21:53
Jungs ich werd weich...

Dat gute alte silberne Werkbuch für Jungen...
Hab' ich doch auch, is doch klar... :D

Meine Ausgabe ist dermassen zerfleddert, dass leider mittlerweile die Hälfte fehlt.
Die erste Textseite vom Fesselflieger ist noch da, der Rest weg. Ich denke, ich habe so ziemlich alles aus dem Ding gebaut. Super war der Funkeninduktor, da haben wir richtig 'Scheiß' mit gebaut und dann richtig den Arsch voll bekommen... :D

Naja, bis auf das Kanu (Obwohl Rettungsschwimmer :cool: ).
Das habe ich in vergleichbarer Bauweise vom Nachbarn geschenkt bekommen. Dafür habe ich Ideen für die Beseglung aus dem Buch...

Das war ein Buch was sich vom Anschgaffungspreis her wirklich gelohnt hat. Keine Ahnung obs das noch gibt; in einer neueren Auflage ist aber schon ein Plan für einen 3m Segler drin, in meiner Ausgabe nur 1,5m oder so.
Sollte es das noch geben, bekommt mein Zwerg das auf jeden Fall in ein paar JAhren. Auch wenn sich der Titel geändert haben dürfte...So in Richtung Werkbuch für junge Menschen oder so ;)

Bei Amazon ist es nicht in der Liste.

bis bald,

Thorsten

Gerald Lehr
12.05.2002, 11:20
Hi, habe gerade ein wenig im Werkbuch für Jungen gelesen. Macht auch nach 25 Jahren noch Spaß.

Hier eine Passage, die mir gerade eben besonders gut gefallen hat:

... Zu lange Kommandos führen unweigerlich zu Steilspiralen. Haben wir das Modell einmal völlig falsch liegen, so überlassen wir es am besten sich selbst. Es ist ja allein schon sehr flugstabil und wird sich rasch fangen, falls wir genügend Höhe hatten. Sonst gibt´s halt einen Absturz, der aber unserem Modell wenig anhaben kann, da es sehr leicht und zugleich robust ist. Die Empfangsanlage ist ja gut verpackt, und nur senkrechte Abstürze auf Beton sind weniger harmlos. ... Das waren doch noch Zeiten.

Petersen
12.05.2002, 23:49
Hallo,
ich glaub´ ich werd´ auch weich. Das könnte das Buch sein, welches meinen ersten Lassogeier veschuldet hat!
Ich habe hier noch mein erstes Fachbuch, die
"Fesselflugfibel" von Gernot Nobiling. Muß so um die 35 Jahe alt sein, das Büchlein und hat damals unglaubliche DM 4,90 gekostet. Abgeben will ich es nicht. Bei Interesse am Inhalt, bitte E-mail an mich.
Sorry Winfried, etwas am Thema vorbei, aber..

Grüße Werner

StephanB
13.05.2002, 13:03
Hi Leute
offtopic an
ja gibts das denn? Ich habe meine ersten Flieger auch nach dem Werkbuch für Jungen gebaut. Heut abend wühl ich mal im Keller danach. Mein Gott, ist das lange her....
Ich bin Jahrgang 63, also muss meines so von Anfang der 70er sein.
offtopic aus
grüsse
Stephan ;)

Winfried Ohlgart
15.05.2002, 09:01
Hallo Oldtimer !!!
Ist doch klasse, was noch einer solchen Frage alles hochkommt !!!
Ich habe mir in der vorigen Woche von den Antikmodellern einen Bauplan vom Graupner Kadett besorgt, war mein erstes Freiflugmodell.
Davor habe ich wie wild Fesselflug gemacht. Ich hatte vor ein paar Jahren in Russland Gelegenheit mal wieder ein Fesselflugmodell zu fliegen.... es funktioniert immer noch. Manche Sachen verlernt man halt nicht. Tipp für die Fesselflug-Anfänger: Immer schön aufs Modell schauen, dann bekommt man keinen Drehwurm !!
Ich finde es schön, wenn man sich trotz aller Turbinenfliegerei mal wieder an die Anfänge erinnert, die noch gar nicht sooooo lange her sind.
Ich habe übrigendes noch Tipp-Tipp mit dem "schrillen Otto" (Schaltstern) geflogen und das Werkbuch für Jungen habe ich auch.
Also... in diesem Sinne, danke für die Antworten.
Winfried