PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GPS-gesteuertes car



startrek
25.03.2003, 14:25
Mittels GPS kann man ein car ohne Eingriff einer Fernsteuerung auf einem vorgegebenen Kurs fahren lassen.
Ist das im "freien" Gelände möglich? (Natürlich nur dort, wo Autoverkehr untersagt ist). Radfahrer und Fußgänger wären natürlich gefährdet, da man mit ihnen im Prinzip überall rechnen muß.

Wie ist die Rechtslage? Gibt es irgendwo Ausführungen, die dieses Problem erläutern, was man darf und was nicht?

Ulrich Horn
27.03.2003, 04:01
Hm,

solange nicht Leute, die so ihre Cars herumfahren lassen in belästigender Menge auftreten, oder erste spektakuläre Unfälle passieren, wirst Du in der Rechtsliteratur nicht fündig werden.

Bis dahin ist die Rechtslage einigermaßen simpel. Du bist für alles verantwortlich, was Dein Car anrichtet. Ein abgesperrtes Gelände ist da sicher eine gute Idee ;)

Grüße, Ulrich Horn

Eike
27.03.2003, 13:46
Ich frag mich nur was der Sinn der aktion sein soll. Es ist doch todlangweilig wenn man selber nichts machen kann. Das ist ja noch schlimmer als eine Miniatureisenbahn ;)

plinse
27.03.2003, 15:16
Original erstellt von Eike:
Ich frag mich nur was der Sinn der aktion sein soll. Es ist doch todlangweilig wenn man selber nichts machen kann. Das ist ja noch schlimmer als eine Miniatureisenbahn ;) Moin,

das ist der Unterschied zwischen dem Modellbauer und dem Modellbenutzer. Wenn der Reitz darin besteht, die Technik zum laufen zu bekommen, kann ich das durchaus gut verstehen.

@startrek: Entscheidend ist, daß du vorher sicherstellst, daß dir keiner vor das Auto kommen kann. Des weiteren muß das ja erst mal nicht schnell fahren und dann ist die Gefahr gleich deutlich geringer, denn wenn so ein Autochen mit Schrittgeschwindigkeit wo rumeiert, ist das was anderes, als wenn es mit reichlich Dampf durch die Gegend schießt. Wenn du da eine langsame Kiste realisierst, kannst du das im Stadtpark fahren und nebenher gehen, damit sollte das sicher sein. Bei einem schnellen Geschoß wirst du es schwer haben, es verantwortungsbewußter Mensch anerkannt zu werden, der alle Sicherheitslücken bedacht hat. Wenn du auf öffentlichen Terain wen mit einem "Spielzeug" verletzt/schädigst, kommt immer erst mal die Frage der Fahlässigkeit hoch.

Daniel Rinninsland
27.03.2003, 15:30
Es kommt doch auch drauf an, um welche Größe es geht. Ein 1:4 Auto mit großem Benziner sehe ich schon als echte Gefahr an, ein 1:10 mit kleinem Bürstenmotor ist nicht so richtig schlimm, das gibt nicht mal blaue Flecken.