PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beitrag: Samba 6*6 @ Akkus @ elektr. Regler @ Lader



sex-maschine
08.10.2002, 15:13
Hi Leute,

ich habe mir bei ebay einen gut erhaltenen gebrauchten Samba 6*6 ersteigert (ca.54 cm lang und ca. 4,5 kg schwer).
Er hat 6 Rad Antrieb und 2 * 540er Standartmotoren mit mech. Reglern (Steuerung wie beim Panzer).

Nun meine Fragen:

1) Macht es hier Sinn, 2 Acto Power blue zu kaufen und sie gegen die 540er auszutauschen?
(das Getriebe ist standartmäßig so untersetzt, das das Modell bei Vollgas recht langsam ist und "jede" Steigung schafft)
Haben sie für mein Modell für die Actos (oder eben ggf. die alten Motoren) passende Sathlritzel? (denke mal die Standart-Ritzel lösen sich bei intensivem Einsatz des Modells schnell auf

2) Ist der Einsatz von elektronischen Reglern in diesem Modell sinnvoll? (ich denke mal das ich eh immer Vollgas fahre)
Was habe ich mit elektronischen Reglern ggü. mechanischen für Vorteile?
Lohnt es sich bei den 540er (alt) oder bei den Actos oder bei beiden Motorvarianten die Regler auszutauschen? Wenn ja was kostet so ein Regler?

3) Welche Akkus sind zu empfehlen?
Die LRPs mit 6 Zellen von Ihnen oder doch die (besseren?) Sanyo 2400er 6 Zeller? P + M sinnvoll? Oder liebr NIMH 3000er?
Oder kann ich auch 7 Zeller nehmen? (habe die gleichen von Ihnen angebotenen LRPs auch schon mit 7 Zellen gesehen)
Wäre es mit 7 Zellen schneller und hielte die Fahrzeit länger?
Wo sind die Unterschiede zu sehen bei den 4 Akku-Typen: Sanyo 2400 6Z, LRP 2100 6Z, LRP 2100 7Z, Sanyo 3000 NIMH 6Z in Bezug auf Fahrzeit, Geschwindigkeit des Modells, Betriebsdauer? Wei sinnvoll sind P + M Packs bei diesem Modell?

4) Welcher Lader ist sinnvoll für mich? Habe derzeit einen Voltcraft Unilader (50mA bis 1,4 A bei 12, bis 12V).
Habe aber gelesen, das gute Lader die Akkus besser voll kriegen.
Aber welcher? Der kleinste von Schule (6-330) für ca. 150,- Euro (Baugleich mit dem Graupner Ultra Duo Plus 2 - auch ca. 150,-) ---> wegne der Schulze-
"Intelligenz" ..... oder lieber doch "nur"ein Simprop Intelli-Control für ca. 99,- oder ein Graupner Ultramat 25 (ca. 99,-)
Ich will ihn an 220 V betreiben und mir dazu selbst was bauen aus einem PC-Netzteil - denke mal das krieg ich hin (Anleitung dazu hab ich desöfteren schon gelesen).

Er soll mir im Prinzip nur die Akkus richtig gut vollladen. (meist 6 Zeller mit ca 2100 mA) Von mir aus alle nacheinander - brauch also keine zwei oder mehr
Anschlüsse.
Aber ich will eben auch nicht doppelt kaufen müssen. Er soll die Akkus gut "pflegen", so daß sie möglichst lang halten. Was ist denn nun diese Schulze-Intelligenz?
Reicht auch der Intelli-Control oder ist der Schulze die 50,- Aufpreis Wert

.... Vielen Dank für die Antworten!

Gerhard
09.10.2002, 22:50
zu der Frage:
>>
Was habe ich mit elektronischen Reglern ggü. mechanischen für Vorteile?
<<

lies mal dazu was ich auf meiner Homepage im RC-Bereich unter "Tips für Einsteiger" zusammengeschrieben habe !!!!!!!

Gerhard

Helmut Franz
14.10.2002, 12:04
Moin! ;)

Na klar macht es Sinn die mecha. "Regler" gegen elekt. auszutauschen.
1. mal hälst Du so Deine Anlaufströme in Grenzen.
2. mal schonst Du so das Getriebe.
3. mal verlängert sich die Fahrzeit und es wird nicht unnötig Leistung über die Widerstände verbraten.
4. mal macht es so mehr Spaß so ein Modell zu fahren/steuern wenn es wirklich stufenlos geht!

Musst nur halt welche nehmen die schön Vorw. und Rückw. steuern, keine Carregler mit festen Rückwärtsgang und Bremse!
"Schiffsregler" bis 20 A sollten reichen, Preis ca. 40 EUR/St.

Ich würde erstmal mit den 540er fahren um danach zu urteilen ob Du mehr Power brauchst.

Als Akku würde ich bei dem Fahrzeug zu mehr "Fahrzeit" tendieren und die Akkukapazität danach aussuchen.

Als Ladegerät kannst Du das Intelli oder das Graupner Ultramat nehmen, tun sich beide nichts.
Das passende Netzteil sollte schon 12A Dauerstrom abgeben können.
Und Du kannst 2x6 Zellen gleichzeitig laden und so die Fahrzeit Deines Samba verdoppeln.
Gruß
Helmut