PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 600er Motor im Baja Champ geht das?



Al Cappuchino
16.02.2004, 20:32
Hallo,

bin nun als Neuling im RC-Car Fieber, :rolleyes:
Ich habe mir den Tamyia Baja Champ ersteigert. Momentan (mech Regler+Mabuchi 540) ist er echt lahm.
Ist es problematisch, meinen 600er Flugmotor und 7 Zellen einzubauen (da geht er nämlich ab wie´s Tier) und Kann ich einen normalen elektronischen RC-Car Regler für diese Kombination benutzen.

Freue mich auf Eure Tips

Ulrich Horn
17.02.2004, 02:39
Du bringst mich da glatt auf eine Idee :D

ich habe den 540 in meinem Tamiya neulich mal durch einen sog. "Tuningmotor" der unteren Preiskategorie (20 €) ersetzt, mit recht mäßigem Ergebnis. Die Endgeschwindigkeit war zwar etwas höher, aber das Drehmoment ist weg - im Gelände eher ein Nachteil.

Jetzt fällt mein Blick auf eine Sammlung 600er Flugmotoren - und hellt sich auf :)
Die Einbaumaße sind identisch, also mechanisch kein Problem. Der Car-Regler ist auch kein Problem, meiner macht 70A, aber auch 40A sollten für einen 600er ausreichen. Ein mechanischer Regler ist da wahrscheinlich schnell überfordert.

Eben mal nachgemessen: ein 600er race ist etwas länger, aber passt. Ich glaube, das probier' ich mal aus..
Sogar brushless Motoren passen, wenn man ein anderes Ritzel nimmt.. dann fürchte ich allerdings ums Getriebe..

Grüße, Ulrich

Hanjo
17.02.2004, 10:43
Hallo,
im Allgemeinen hat man mit 600er Motoren mehr Freude im Buggy als mit Car Motoren. Problem bei Car Motoren ist, daß man den Buggy auf hohe Speed abgestimmt kaum noch dazu bringt, auch nur sanfte Hügel zu erklimmen.
Folgendes ist zu beachten:
Bei Standard Bereifung sollte es sich um einen Motor handeln des etwa 22.000 U/Min. bringt. Da passen also 600 Race oder Heli Motoren. Bei Einsatz von Monsterreifen ubedingt ein 16er Motorritzel einsetzen. Auch mit kleinem 'Ritzel passen allerdings Motoren mit Drehzahlen zwischen 18.000 und 20000 U/Min besser. Mit etwas ausdremeln der akkuhalterung kriegt man auch 7 oder 8 Zellen unter. Bei 8 Zellen wölbt sich die Karosserie leicht auf beiden Seiten. In Coop mit Monsterreifen macht der Bajachamp dann selbst mit dem 600er Standard bereits Männchen und mit Flugmotoren wie z.B. Zenit geht echt die Sonne auf.
Viele Car-Regler vertragen 9,6 V und es gibt kaum einen der nicht 7 Zellen verträgt.
Der Stromverbrauch liegt bei allen vorgeschlagenen Kombinationen niedriger als 25 amp und somit ist ein 15 turn Regler ausreichend,
mit einem 11 turn Regler ist man auf jeden fall auf der sicheren seite.
MfG Hanjo

Hanjo
17.02.2004, 11:04
Hallo,
Nachtrag zum Thema Brushless. Mit einem scharfen Brushless hält das Getriebe etwa 20 akkusätze. Man kann es entlasten, wenn man im Gegensatz zu Bürsten sehr lang übersetzt. Also 21 er Ritzel
oder sogar Speed Getriebe. Es sollte Motoren mit Drehzahlen zwischen 3000 und 4000 U/V sein. Bei typischen Flugmotoren mit niedrigen Drehzahlen wird es schwierig. Wenn das Drehmoment zu heftig wird, reißt du das Getriebe beim Beschleunigen auseinander.
MfG Hanjo

Al Cappuchino
18.02.2004, 20:13
Hi Leute,

dann kann ich ja beruhigt mit dem alten 600er rumheizen - möglicherweise baue ich noch den 600BB meinem Sohn in seinen Mad Fighter.

Dann kann er seine Kumpels versägen.

Vielen Dank und liebe Grüße an Alle