PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steuergriffe selber bauen



Bernd Langner
15.05.2009, 22:21
Hallo

Wer hat Unterlagen oder Bilder von Steuergriffen.
Die Griffe sollen nachbaubar sein also nicht Bilder vom
Meister B Steuergriff :D

Gruß Bernd

hastf1b
15.05.2009, 23:08
Hallo Bernd, ich habe hier ein paar "Fundstücke". Es sind nur die Bilder habe keine weiteren Unterlagen dazu. Als Vorlage für Ideen evtl. brauchbar.

Schöne Grüße Heinz

284873

284874

284875

Ralph_F
16.05.2009, 13:33
Hallo Bernd,
ich habe gerade 3 Steuergriffe fertiggestellt und kann hier natürlich auch ein paar Baubilder einstellen.
Hier der Griff.
284935

MfG Ralph
PS: ich bin gerade vom Fesselfliegen zurückgekommen wo wir meine Rayn .25 eingeflogen haben.

Bernd Langner
16.05.2009, 14:38
Hallo Ralph und Heinz
Danke für eure Antworten. Die Griffe gibt es zum Teil in der Form auch von Brodak nur die kosten natürlich einiges.

Der Franz fertigt auch sehr schöne Griffe http://www.bfm-modellbau.de/50/18513.html aber ich will ja komplett selber bauen.

Ralph ist deiner eine komplette Eigenkreation oder sind da Zukaufteile dabei?
Aus welchem Holz ist der Griff?

Auf der Seite von Brodak habe ich einige Bilder gefunden als Anregung mal sehen was davon wird. Diesmal soll es ein justierbarer Griff werden.

Ich habe schon mal etwas gebaut was hier zu sehen ist wobei der Einsatz der Wirbel auf unterschiedliche Meinungen trifft.

284941

284942

Gruß Bernd

Ralph_F
16.05.2009, 14:48
Hallo Bernd,
das ist alles komplett selbst gebaut. Der Griff selber besteht aus drei Schichten 6mm Buchensperrholz.
284948
das sind die Holzschichten für zwei Griffe.
MfG Ralph

Bernd Langner
16.05.2009, 14:53
Hallo Ralph


Wie es aussieht sind die Teile gefräst oder ?

Hast du die Abmessungen als Skizze oder Datei es geht mir speziell um die Breite und die Ausformung der Griffmulden. Das sollte stimmen damit der Griff gut in der Hand liegt.

Gruß Bernd

bkramer
16.05.2009, 15:34
Hallo Bernd!

Bin einige Jahre, einige FF Klassen wettbewerbsmäßig geflogen.

"Wirbellager" haben wir grundsätzlich nicht verwendet.
Sie sind ein unnützer Schwachpunkt.

Normal bei Kunstflug (FAI Programm) sollten sich die Positiven und negativen Figuren ohnehin die Waage halten.
Bei Fuchsjagd verdrillen sich die, vor jedem Flug gereinigten und entdrillten Leinen, in sich.
Das stört aber nicht weiters.
Bei den anderen Klassen ist´s ohnehin egal.

Viel effizienter ist, vor jeden Flug Leinen mit Fetzchen durchgehen und säubern und entdrillen.

LG

Bernhard

.

Ralph_F
16.05.2009, 18:42
Die Sperrholzteile habe ich genau nach meiner Handform angepasst und dann aus besagtem Sperrholz mit der Dekupiersäge ausgsägt. Die drei Schichten habe ich aufeinandergeleimt und anschliessend in Form geschliffen.
285001
Nach dem schleifen habe ich die Gewindebolzen mit angedickten Epoxy in den Griff geklebt.
MfG Ralph

Ralph_F
16.05.2009, 20:39
Gefräst habe ich die Querschienen mit ihren Verstellmöglichkeiten und die Leinenführungen aus Aluminium, allerdings habe ich keine CNC Fräse sondern muss noch von Hand kurbeln.
285035
Die beiden neu gefertigten Griffe müssen nun nur noch montiert werden.
285036
MfG Ralph

Bernd Langner
16.05.2009, 22:32
Hallo

Kaum bin ich mal weg in der Werkstatt schon wird wieder geschrieben.
Ralph schöne Arbeit leider habe ich keine Fräse für Metall muß mit Säge und Feile arbeiten:D
Aber da ich viel Modelle von Claus habe und auch die Sigmodelle fliege hat sich bei mir ein Leinenabstand von 100mm eingebürgert.
Also bräuchte ich die Verstellung nicht.
Trotzdem war ich heute nicht untätig ich habe mir die Bilder von Brodak angesehen und heruntergeladen. In Corel eingeladen und vergrößert bis
es zu meiner Hand paßte und ausgedruckt. Danach auf ein dickes Holz und ausgesägt. Zuerst hatte ich Buchensperrholz das aber viel zu dick war für meine Dekupiersäge und auch zum schleifen viel zu hart.
In der Ecke hatte ich noch eine Abachibohle schön leicht und gut zu schleifen.
Ich hoffe das die Stabilität reicht.

So jetzt aber Bilder
Hier sind mal die einzelnen Bauelemente für drei Griffe. Links habe ich die Teiel schon mal zusammengefügt wie es später mal werden soll.

285085

Nach dem Zusammenbau der Grundelemente muß in die Aluschiene noch ein
Quadratisches Loch für die Schloßschraube gebohrt und gefeilt werden. Die Schloßschraube wird nacher direkt unter dem Kopf durchbohrt damit der Bowdenzug geklemmt werden kann.
Dann sind noch die zwei Löcher für den Bowdenzug zu bohren entgraten und verunden. Danach die Schlaufen anbringen für das einhängen der Steuerseile.

285086

So jetzt aber genug geschrieben morgen früh geht es weiter.
Hoffentlich bekomme ich keinen Ärger mit Brodak wegen Produktfälscherei
Hier der Link (http://www.brodak.com/shop_productdetail.php?ProductID=6503)zu Orginal :D


Heinz den Sure Grip Handle habe ich als Vorlage genommen für meine ersten selbstgebauten Griffe. Einfach eine zeichnung
aus dem netzt vergrößert und nachgebaut. Dank dir und Ralf für eure Bilder.

Gruß Bernd

Bernd Langner
17.05.2009, 21:21
Hallo

Also heute habe ich meine Steuergriffe fertiggestellt.
Die Herstellung war doch einfacher als ich gedacht habe.
Nur sind mir jetzt meine Alustreifen ausgegangen mal sehen wo ich noch 4mm Alublech bekomme.

So hier das Ergebnis.

285505

Wenn man bedenkt das da jetzt rein rechnerisch 90,-Euro auf dem Tisch liegen dann hat die Sache wirklich Spaß gemacht und Geld hat man auch gespart.

Also Leute Ihr seht es geht einiges im Selbstbau. Ich hoffe ich sehe von euch auch mal einige Griffe ;)

Gruß Bernd

Ulrich Burbat
23.10.2009, 20:49
Hallo

Wer hat Unterlagen oder Bilder von Steuergriffen.
Die Griffe sollen nachbaubar sein also nicht Bilder vom
Meister B Steuergriff :D

Gruß Bernd

Unterlagen habe ich nicht.

Warum immer so einfach, wenn es auch etwas komplexer geht?
Wer kommt drauf was noch fehlt (zwei Dinge fallen mir ein)?

http://forum.rcdesign.ru/attachment.php?attachmentid=291305&d=1256320458

Bildquelle (http://forum.rcdesign.ru/f95/thread114600.html#post1528534)
Der Autor wohnt irgend wo in Mittel-/Ostdeutschland.

Schönes WE

Ulli

Bernd Langner
23.10.2009, 22:13
Hallo Ulli


Das ist ein Steuergriff für Scale Modelle hier mal der passende Link.
http://f4bscale.worldonline.co.uk/handles.htm

Gesteuert werden bestimmt Einziehfahrwerk , Klappen , usw. deshalb die vielen Knöpfe und Schieber. Über die Zwei Seile werden Propfunktionen übertragen um normale Servo zu steuern.

Gruß Bernd

Cessna
24.10.2009, 08:14
Ulli,
ich habe es gefunden was da noch fehlt.
Eine Halterung für den Flaschenöfner und die Halterung für die Flasche selber.
http://smilie-land.de/t/t-v/trinken/trinken0036.gif

Gruß Thomas

Gast_30958
22.01.2010, 21:14
Hallo Bernd Langer,

Steuergriffe kann man ganz einfach aus alten Griffen einer Aktentasche oder eines Aktenkoffers bauen. Dazu braucht man nur etwas Stahldraht für die Leinenanbindung und fertig ist die Sache. Verstehe nicht, daß die meisten Fesselflieger immer auf fertige (und teure) Lösungen ausweichen. Der Steuergriff von Graupner mit der aufgerollten Steuerleine aus den 50ern ist einfach Schrott!

Motorski

H.U.Bakker
01.02.2010, 20:18
Gibt es da fur auch eine zeignung damit ich so ein grif herstellen kann.

Bernd Langner
01.02.2010, 23:08
Hallo

Also es gibt Zeichnungen und Anleitungen. Da es dir vermutlich genaus ergeht wie mir zum Anfang helfe ich gerne weiter.
Hier auf der Seite von Claus Maikis (http://www.clacro.de/) findest du unter Workshop die Anleitung zu zwei Griffen.

Auf der Seite von Brodak (http://www.brodak.com/shop.php?CategoryID=39) sind Griffe (Handels)abgebildet diese einfach auf Handgrösse
bringen aufkleben und ausschneiden.

Nach diesem Muster sind die Griffe auf den Seiten vorher entstanden.

Motorski also mit Griffen von Koffern oder Aktentaschen ein F2B Modell
fliegen ich weiß nicht so recht wie das klappen soll.

Gruß Bernd

f4bscale
16.05.2010, 12:06
Mein Vorschlag für alle, die Modelle mit Motordrossel fliegen wollen.
Das System ist auch geeignet als Alternative zum Timer bei Elektromodellen. Mein Problem ist zur Zeit die Steuerleine. Isolierte Leinen gibt es zu einem vernüftigen Preis bei Toni Clark. Leinen mit einem Durchmesser von 0,35mm oder 0,25mm mit Isolierung gibt es zwar, sind aber nach meinem jetzigen Wissensstand viel zu teuer.(aus München bekam ich ein Angebot von 180,-€ für 50m)
Ob auch kleinere Modelle mit der Leine von Toni Clark zu fliegen sind, steht demnächst auf meinem Erprobungsplan.

f4bscale

Willi_S.
17.05.2010, 08:36
Hallo.

Es gibt preisgünstigere Alternativen für die isolierten Leinen!
Aus dem Angelzubehör gibt es ummantelte, also isolierte, Hechtvorfachleinen. Dies sind Stahllitzen mit einem Kunststoffüberzug. Die Basic Carrier Deck-Flieger benutzen so etwas. Der "belgian controlline wizzard" Jan Odeyn hat diese Leinen 'aufgetan' und benutzt sie mit gutem Erfolg.
Es gibt sie in verschiedenen Dicken, aber sie werden nicht mit ihren Drahtstärken angegeben, sondern mit der möglichen Zugkraft. Beste Quellen dafür sind wohl in England. Es gibt sie auch in Deutschland, aber meist nur als abgelängte Fertigware. Rollen ab 20 m oder gar 500 oder 1.000 m sind auch zu bekommen, aber schwierig zu finden. Da ist England angesagt.
Die gebräuchlichsten Leinen heißen irgendwas mit "green", aber genaue Bezeichnung oder den Anbieter weiß ich nicht.
Wer mehr wissen möchte, kann sich an die "einschlägigen" Carrier-Flieger wenden. Schreib mir eine PM und ich nenne 2 e-Mail-Adressen die sicherlich weiterhelfen können.

Schöne Grüße
Willi