PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sharon mit 4 Metern Spannweite?



DieterK.
18.05.2009, 19:20
Hallo an alle Sharon Piloten!

Nachdem ich nun seit geraumer Zeit meinen Sharon Pro 3.7 mit dem Profi X Rumpf mit V-Leitwerk begeistert fliege, habe ich mir gedacht, mit den 4 Meter Flächen dürfte das eventuell noch besser gehen:D.(Geht das überhaupt noch???).
Laut Valenta Homepage soll es diese Flächen ja bereits käuflich zu erwerben geben. Hat jemand damit schon Erfahrungen sammeln können? Falls ja, kann man diese Aussenflächen einfach an das bisherige Mittelstück aufstecken, so wie bei der bisherigen Variante auch und hat dann statt 3.70 eben die 4 Meter? Was kosten ggf. diese Aussenflächen?
Und, da ich ja V-Leitwerk fliege, reicht da die bisherige Grösse des V-Leitwerks aus oder gibts dazu ne größere Variante? Der Profi X Rumpf dürfte in jedem Fall lang genug sein für noch etwas mehr Spannweite.
Danke für kurze Rückinfo!

Grüsse
Didi

Markus_Gloekler
19.05.2009, 07:43
Hallo Didi,
habe den Sharon 4200 in Dortmund bei Jürgen Schmierer am Stand bewundern dürfen. Das machte einen sehr guten Eindruck. Mein Tipp: Einfach mal bei Jürgen anrufen und Ihn mit Deinen Fragen löchern. Fliegen dürften wohl noch nicht viele, da das Modell erst seit kurzem lieferbar ist.

Gruß Markus

DieterK.
19.05.2009, 10:12
Hallo Markus,

danke für die Info und den Tipp!

Grüsse
Didi

Ossi 66
19.05.2009, 10:34
Hallo zusammen;

bin gerade am bauen meiner Sharon Profi X und habe den anderen Thread hier mit großem Interesse verfolgt. Habe auch schon auf der Valenta HP gelesen, dass es andere Aussenflächen geben wird und meinen Händler gebeten mir die Preise zu organisieren.

@ Markus - nach Deiner Beschreibung (Sharon 4200) geht die Spannweite aber auf 4,2 Meter? War das was Du gesehen hast ein eigenes Modell oder auch nur die längeren Ansteckflächen? Vielleicht kannst Du dazu noch was sagen, wäre super!

So wie sich das mit dem Flieger entwickelt, dürfte man ja mit dem Flieger und den verschiedenen SPW ein echtes Multitalent erwerben können.

LG Norbert

Markus_Gloekler
19.05.2009, 10:41
Hallo Norbert,
ich meine, es handelt sich dabei um ein eigenes Modell. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, daß eine "gesunde" Rumpflänge sich grundsätzlich sehr positiv auf das Handling eines Modells auswirkt. Vielleicht fragt Fliederdidi ja bei J. Schmierer mal nach und berichtet uns dann ?

Gruß Markus

Ossi 66
19.05.2009, 13:57
Hallo Markus;

OK, danke für die Info! Werd mal versuchen über meinen Händler Informationen zu bekommen, wenn ich was Neues erfahre werd ich´s hier posten!

Darius
20.05.2009, 00:45
Hallo zusammen,

ich habe wohl einen der ersten Sharon 4200 letztens am Hang geflogen :D
Der Sharon 4200 ist eine Neuentwicklung. Der Rumpf ist schön geräumig für evtl. Motoreinbau (kommt bei mir noch rein) und der Flügel ist dreiteilig und in meiner Ausführung bretthart. Ich habe ihn in Voll-Kohle geordert. Abfluggewicht liegt bei mir als Segler um die 3500g.

Soweit ich aber weiß, wird es zudem noch größere Ohren für den Sharon geben, der dann auf ca. 4m kommen wird.

Ossi 66
20.05.2009, 08:12
Hallo Darius;

Danke für die Information! Das mit den "Ansteckohren" steht auch schon bei Valenta auf der HP und´wie oben schon geschriebebn lass ich gerade mal die Preise vom meinem Lieferanten erheben.

Interessant wäre noch, ob schon jemand die größere Spw fliegt und ob sich die 30cm bemerkbar machen?

Wie war die 4200 ode lesen wir da wieder wo einen Bericht?;) :cool:

DieterK.
20.05.2009, 08:19
Hab meine Anfrage auch noch laufen, aber im Prinzip hat Darius ja bereits alles beantwortet. Ich persönlich würde dann die vergrößerten Ansteckohren nehmen, da ich dann alle anderen Komponenten verwenden könnte und lediglich die Spannweite mit ein paar Handgriffen zu vergrößern/verkleinern wäre.

Grüsse
Didi

Darius
20.05.2009, 09:12
Hallo zusammen,


ich müsste mich sehr täuschen, aber die großen Ohren gibt es derzeit noch nicht und damit kann sie auch noch keiner fliegen ;) Ich würde aber mutmaßen, dass bei 4m der Rumpf langsam zu kurz wird...

@Norbert, Du hast vielleicht an meinen kargen Ausführungen gemerkt, dass da ein Bericht folgen wird :D Aber gut, wie wärs mit ein paar Bildern? :D

286316

286317

286318

286319

Ossi 66
20.05.2009, 12:56
Hi Darius;

Danke für die Bilder! Schaut ja echt "schenial" aus das Teil (vor allem das Flächendesign).

Der Rumof schaut aber gar nicht viel länger aus als bei der Profi X Allround Version, aber vielleicht täuscht das auch nur durch die doch um einiges größeren Flächen.

Bin schon gespannt auf den Bericht (Aufwind??)!

f3k
20.05.2009, 17:24
Hi Darius,

in der Tat ein schöner Flieger! Da bin ich mal auf den AUFWIND-Testbericht gespannt.
Täusche ich mich oder scheinen die Ohren (und damit die Querruder) sehr lang zu sein...?

viele Grüße,
Achim

viele Grüße,
Achim

DieterK.
20.05.2009, 20:02
Hi Darius;

Danke für die Bilder! Schaut ja echt "schenial" aus das Teil (vor allem das Flächendesign).

Der Rumof schaut aber gar nicht viel länger aus als bei der Profi X Allround Version, aber vielleicht täuscht das auch nur durch die doch um einiges größeren Flächen.

Bin schon gespannt auf den Bericht (Aufwind??)!
Also der geräumige Profi X Rumpf ist 1,70 Meter lang. Das müsste eigentlich bei den Ansteckohren auf 4,00 Meter noch gut passen. Der von Darius (vielen Dank für die schönen Bilder!:D) getestete Sharon ist ja im Prinzip ein "neues Modell".
Ich warte nun einfach mal ab und freu mich nebenbei schon mal auf die Aufwind....

Gruss
Didi

ASTERIX
20.05.2009, 20:17
Hallo an alle Sharon Piloten!

Nachdem ich nun seit geraumer Zeit meinen Sharon Pro 3.7 mit dem Profi X Rumpf mit V-Leitwerk begeistert fliege, habe ich mir gedacht, mit den 4 Meter Flächen dürfte das eventuell noch besser gehen:D.(Geht das überhaupt noch???).

Didi

Hei Didi…
Einmal Sharon …immer Sharon, oder wie sehen ich das ???
Bis zum Erstflug, wird es NOCH Länger gehen als mit der 3,7 Meter Version…..
Elektro würde mich auch interessieren…es sieht so aus wie ein XXL oder XXXL von Valenta, logo  die gleiche Eltern…
Gruß aus dem schönen Elsass.

DieterK.
20.05.2009, 20:48
Hi Asterix!

So siehts aus:D!!!!

Sobald ich aber die größeren Flächen hätte, ginge es sofort!! damit in die Lüfte, versprochen;)!!

Grüsse aus dem (auch schönen) Schwabenländle

Didi

ASTERIX
21.05.2009, 05:51
Hallo Didi, Guten Morgen,

Wird mit dem Neuen Sharon gleich eine Digi Kamera mitgeliefert ? ;-))

Gruß

Asterix

DieterK.
21.05.2009, 07:36
Guten Morgen Asterix!

Das will ich doch schwer hoffen!!!!:D :D :D

Nee im Ernst, Bilder folgen demnächst!

Warum hast Du heute früh schon Gewitter und Regen gen Schwabenländle geschickt? Ich wollte heute früh mit dem Sharon doch ein paar Runden drehen:confused:

Gruss Didi

Ossi 66
22.05.2009, 08:30
... damit die geplante Gartenarbeit sprichwörtlich ins Wasser fällt u dich Urlaub habe, mach ich mich heute an den Bau/Montage der Sharon, damit ich endlich mit Euch mitreden kann!:D:D

Die Komponenten liegen ja schon alle bereit, also fang ich gleich einmal mit meiner Lieblingsarbeit an und löte den Kabelbaum!

Meld mich dan später wieder und berichte über die Fortschritte!

tomtom
22.05.2009, 09:50
Servus,
bin auf der Suche nach einem Hochleister in der 4-4,5m Klasse.

Wie ist der neue 4,2m Sharon von der fliegerischen Auslegung her?

F3B oder F3J?

Hatte mir schon den Thermik XL angeschaut, der ist mir aber zu Thermik-F3J lastig.

Ich suche eher was für die schnellere F3B-Gangart ala FS4000, Shark XL etc.

Ev. währe ja der 4,2m Sharon das Richtige?

Gruß
Thomas

DieterK.
22.05.2009, 14:50
Also ohne vorgreifen zu wollen....ich tippe mal stark, daß auch der 4,2 m Sharon tendenziell eher Richtung F 3 J ausgelegt ist.

Ach ja, Asterix, ich bin gestern doch noch geflogen, hab ne Regenpause einfach nützen müssen und es war nur super!!!

Gruss
Didi

Markus_Gloekler
22.05.2009, 16:49
Hallo Thomas,
schonmal an eine Alpina Pro CME gedacht ?

Die ist eher fürs dynamische Fliegen gemacht und tendiert eher in Richtung F3B, als in F3J. Okay, vielleicht kommt meine Begeisterung auch daher, daß ich heute mal wieder meine Tangent ASH 26 (Flügel wie Alpina Pro) bei kräftigem Wind geflogen bin und sehr damit zufrieden war. ;-)

Gruß Markus

tomtom
22.05.2009, 17:54
Servus,
na dann aber eher nen Tangent Vortex anstatt einer Alpina.

Ich suche aber schon etwas in Vollplastik mit ordentlich Leistung.

Ein Shark XL z. Bsp wiegt incl. Antrieb soviel wie ein Vortex als reiner Segler und ich denke mal auch im Gleitvermögen liegen da nochmal ordentlich %te dazwischen.

Gruß
Thomas

Darius
23.05.2009, 22:10
Hallo zusammen,

der Bericht wird noch dauern... immerhin muss ich die Mühle erstmal richtig fliegen. Am Hang hat er schon mächtig Spaß gemacht und ging auch schön. OK, ein Kilo mehr wäre auch gut gewesen... aber jetzt muss ich mich in Zurückhaltung üben, sonst brauch ich ja keinen Bericht mehr schreiben ;)
@Thomas, für Deine Pläne solltest Du Dir auch unbedingt mal den Allegro von Thommy ansehen, das ist genau was Du suchst.

tomtom
24.05.2009, 10:56
Servus,
@ Darius: mein neues Projekt soll schon mehr als 4m haben.
Ich fliege auch zu 95% im Flachland, da brauch ich keine extreme Hangauslegung.

Aber danke für den Tip.
Es wird wohl doch auf den Shark XL raus laufen.

Gruß
Thomas

Darius
25.05.2009, 00:21
Hi Thomas,

na, wenn Du zu 95% in der Ebene fliegst, ist der neue Sharon 4200 doch eine Überlegung wert...

Den Shark kenne ich leider nicht aus eigener Erfahrung, man hört aber eigentlich nur Gutes darüber ;)

tomtom
25.05.2009, 18:51
Hallo,
@ Darius, ja und 95% F3B mäßig, ist halt die Frage wo die Auslegung des 4,2m Sharon hin geht.

Wo giebt es eigendlich Infos zum 4,2m Sharon, ich hab bei Schmierer und bei Valenta nix gefunden ?

Der Shark XL ist aus dem Wettbewerbs F3B Shark vom Logo-Team entstanden und würde 100% in mein Anforderungsprofiel passen. Allerdings nur was die Flugeigenschaften angeht. Der Preis ist mit 2000€ ,für nur den nackten Flieger, z. Zt. noch kräftig an meinen "Preisprofiel" vorbei.

Gruß
Thomas

DieterK.
25.05.2009, 21:43
Hallo an alle Sharon Piloten!

Ich meld mich jetzt auch noch mal, weil ich keinen neuen Thread dafür extra aufmachen möchte und es ja auch den Sharon betrifft. Und zwar war ich heute am bisher wärmsten Tag des Jahres mit meinem Sharon fliegen (bei uns hatte es 35 Grad) und stellte schon beim montieren der Flächen fest, daß die Kohlestifte zum aufstecken der Aussenflächen verdammt schwer reingingen. Ich hab sie dann auch fast nicht mehr abmontieren können und hatte schon Angst um die Flächen. Ein Kollege musste mir helfen, damit wir gleichmässig ziehen konnten, dann ging es grad so. Generell ist ja eine stramme Passung ganz o.k. und bei kühlerer Witterung ist es bisher auch kein Problem gewesen. Klar könnte ich einiges abschleifen, nur dann wäre das Ganze bei nicht so warmer Witterung eine "lockere" Sache und das will man ja auch nicht wirklich. Gibt es hier irgend einen Tipp oder ein Geheimnis, wie ich bei Hitze die Steckung trotzdem schön gängig halten kann?
Danke für kurze Rückinfo!

Gruß
Didi

wakuman
25.05.2009, 22:08
Gibt es hier irgend einen Tipp oder ein Geheimnis, wie ich bei Hitze die Steckung trotzdem schön gängig halten kann?
Danke für kurze Rückinfo!


Modell in den Schatten legen oder abdecken.:D
In der Luft spielt es keine Rolle.
Ist bekannt das sich CFK verbinder bei Waerme leicht ausdehnen.

Gruss
Thomas

DieterK.
25.05.2009, 23:14
Hallo Thomas!

Hab ich mirs doch gleich gedacht:D. Es kann so einfach sein...
Nur muss ich mir dann noch was überlegen für den Weg zum Fluggelände im Auto. Da war es trotz Klimaautomatik nämlich auch gaaanz schön warm.
Aber trotzdem danke, hab ihn in der Tat einige Zeit in der prallen Sonne liegen gehabt :rolleyes:
Man lernt nie aus!

Gruss
Didi

UweH
25.05.2009, 23:15
Ist bekannt das sich CFK verbinder bei Waerme leicht ausdehnen.


Schaumstoffverbinder übrigens auch...blöde Physik, was?:D

Viele Grüße,

Uwe.

wakuman
25.05.2009, 23:36
Schaumstoffverbinder....
sagt mir nun nichts:confused: :confused:

Das Epoxy ist wahrscheinlich schuld, bin aber zu faul um die Waermeausdehnungskoeffizienten zu vergleichen.

Wer es genau ergruenden will kann ja mal Wiki fragen.
Ich nehm zum abdecken immer weisse Handtucher mit:p oder steck Modelle auch mal senkrecht in einen Busch um aufheizen zu vermeiden.


Hallo Didi
Getoente Autoscheiben und fahren mit geoeffnetem Fenster (wenn man die Klimaanlage schonen will) sind ebenso vorteilhaft.
Hab die problem von Donnerstag an, lt. Wettervorhersage um 33 C grad. :cool:

greez

Thomas

Darius
25.05.2009, 23:39
Hallo Didi,

im Ernst, ich habe meine Verbinder schon immer abgeschliffen, bis sie kalt leicht gingen und warm dann mit etwas Nachdruck. Manchmal hilft es auch schon nur die Ecken etwas zu verrunden, weil er sich nur dort verkantet.

@Thomas, Es gibt noch keine Infos im Netz, habe auch grade mal danach gesucht. Mag daran liegen, dass meiner der erste fliegende Sharon 4200 ist :D
Der Shark XL ist sicher ein TOP Flieger und Du bist damit sicher gut beraten, nur den Preis muss man sich halt leisten wollen... Ich kann Dir nur anbieten, dass Du mal in die nähe von München kommst und wir fliegen das Modell zusammen. Ich habe ihn grade auf Motor umgebaut... Jaja, die Puristen kriegen grade wieder Pickel, aber wie ich schon sagte, die 200g Mehrgewicht nimmt er locker und ich habe damit Stressfrei immer Spaß mit ihm...

wakuman
25.05.2009, 23:55
Jaja, die Puristen kriegen grade wieder Pickel, aber wie ich schon sagte, die 200g Mehrgewicht nimmt er locker und ich habe damit Stressfrei immer Spaß mit ihm...

Darius
Pickel bekomm ich keine mehr, aber durch die Stressfreiheit geht auch ein gewisser Reiz beim Hangfliegen verloren und irgendwie stellt sich dann bei mir ein betruegerisches Gefuehl ein.:p

Greez
Thomas

Darius
26.05.2009, 00:07
Ach Du... Du hast ja auch meistens Hammerverhältnisse :cry:

DieterK.
26.05.2009, 10:59
Hallo Didi,

im Ernst, ich habe meine Verbinder schon immer abgeschliffen, bis sie kalt leicht gingen und warm dann mit etwas Nachdruck. Manchmal hilft es auch schon nur die Ecken etwas zu verrunden, weil er sich nur dort verkantet.

Darius, vielen Dank, so hab ichs gemacht und schon sind sie recht leichtgängig. Das müsste nun auch bei Hammertemperaturen passen.

Gruss
Didi

Darius
26.05.2009, 15:09
Na immer gerne ;)

zettl57
26.05.2009, 16:04
Hi,

ist zwar total OT aber das muss rauss:


und irgendwie stellt sich dann bei mir ein betruegerisches Gefuehl ein.

das ich irgendwie viel leichter ertrage, als den Bruch zusammenzuklauben,
der nach einer Aussenlandung entstanden ist. ;)

tomtom
26.05.2009, 18:12
Servus,
da ich im Rein Main Gebiet nicht so die super tollen Hänge habe, an denen man sich austoben kann, bleibt hier nur die "Pickelkriegvariante" ;)

Gruß
Thomas

Goggi
28.05.2009, 12:35
Naja, soooooo wenig Möglichkeiten haben wir doch auch wieder nicht :D

Gruß aus Hofheim,

Michael

tomtom
28.05.2009, 21:33
Hallo Michael , Goggi,

dein Postfach ist voll, bitte maile mich mal an.

flymcr@gmx.net

Gruß
Thomas

Ossi 66
09.06.2009, 14:50
Hallo zusammen;

für diejenigen die´s noch interessiert hab ich jetzt (leider etwas spät) noch ein paar Informationen zur Sharon 4200 bekommen.

Rumpf ist der selbe wie inder Profi X Version, Leitwerke sind auf jeden Fall größer geworden. Die Flächen sind auch neu (Mittelteil noch gleich), die Steckungen zu den Außenflügeln sind aber stärker dimensioniert. Preise weiß ich leider noch keine, Darius dürfte aber wirklich einer der allerersten gewesen sein die die große Sharon in die Hand bekommen haben (Du glücklicher ;) )

DieterK.
11.06.2009, 22:48
Was jetzt echt "witzig" ist: Niemand kann definitiv was dazu sagen, ob es für den "alten" Sharon Ansteckohren mit dann 4 Metern Spannweite für den Profi X Rumpf gibt. Und die Valenta Homepage ist "geduldig":D. Dort steht seit einem halben Jahr das Gleiche, nämlich, daß es ihn bald :confused: mit 4 m gibt...........
Na ja, halten wirs mit einem berühmten Kicker: Schaun mer mal......

Van deer Bart
11.06.2009, 23:57
Hi,


ob es für den "alten" Sharon Ansteckohren mit dann 4 Metern Spannweite für den Profi X Rumpf gibt
Davon ist auszugehen. Ich denke auf jeden Fall. Werde mir die grösseren Ohren mit Sicherheit kaufen und 2010 den Sharon 4200 !? :p

Mal schaun, reizen würde er mich aber schon, der Profi X Rumpf ist angenehm auszubauen und die Flugleistungen des Fliegers (Sharon 3700 Profi X) entzücken einfach nur ... :)

DieterK.
12.06.2009, 21:35
Hi,


Davon ist auszugehen. Ich denke auf jeden Fall. Werde mir die grösseren Ohren mit Sicherheit kaufen



Gut, dann ist noch ein wenig Geduld angesagt und viele Genussflüge mit dem Sharon ProfiX 3.7 V:D.

Gruss
Didi

Darius
13.06.2009, 18:42
Hallo zusammen,

die 4m Ohren gibt es meines Wissens noch nicht, sind aber geplant, wie die Homepage ja wohl sagt :D

Ich bin ihn jetzt schon eine Zeit am fliegen und habe mittlerweile den Motor drinnen. Das passt alles sehr gut. Der mögliche Speed ist deutlich höher als beim alten Sharon. Ich denke auch, dass das Mittelteil ein neues Profil hat, aber das muss ich nochmal in Erfahrung bringen...Dazu, wie geschrieben, in Aufwind mehr...


Und ja, ich hatte den zweiten aus der Form und war wohl der erste der damit geflogen ist :p

Stratosflieger
14.06.2009, 22:11
Hallo Sharonflieger,

Am vergangenen Montag habe ich den neuen Sharon 4200 von Schmierer Modellbau bekommen und ihn sofort gebaut. Gestern war der Erstflug. Dieser Flug ist aber noch nicht nenneswert, da sche.....ß Bedinungen waren.

Zum Bau des Modells kann ich nur sagen, daß hier für den Preis von 949 Euro in D-Box -eineiges noch beseitigt werden muß. Zu kleine Servoschächte im Mittelteil - Es sollten bei dem Modell schon C 3728 passen -. Bei der Montage der Fläche auf den Rumpf mit eingebauten Sub-D Stecker, sollte dies auch schon passen und nicht um 3 mm versetzt sein. Der Seitenruderbaudenzug war sehr Schwergängig, da er nicht richtig Ausgerichtet war. Leerrohr und Zug habe ich neu eingesetzt usw.

Im Großen und Ganzen war ich sehr sauer über den Bauzustand. Meiner Meinung nach, sollte so ein Modell nicht mehr als vielleicht 800 Euro kosten. Es gibt besseres auf dem Markt. Das Modell hat aber eine Spannweite von ca. 4,20 m und wiegt fertig ca. 3.6 Kg. Ich habe mir schon überlegt, ob ich nicht einen FS 4000 Rumpf für die Fläche nehmen soll. Währe vielleicht eine Lösung, da der Originalrumpf doch sehr Kurz ist. Es sieht so aus, als sei es der Rumpf von einem - Thermik XL mit 4 m SP.-, den ich auch schon mal hatte.

Gruß

Jürgen

Darius
15.06.2009, 10:13
Hallo Jürgen,

das liest sich aber nicht schön... Und ich kann Deine Probleme auch nicht bestätigen, weder die Passung des SUB-D noch den schwergängigen Bowdenzug. Komisch, bei dem Bowdenzug glaube ich ja noch an einen Baufehler, der Sub-D ist aber aus der Form gegeben und sollte nicht 3mm versetzt sein. War das in Flugrichtung oder aus der Mitte heraus?
Wenn Du die Maschine fliegst, wirst Du froh sein 3.6kg zu haben, ich denke der verträgt noch mehr, ohne Leistung zu verlieren. Auch der kurze Rumpf stört in meinen Augen nicht. Am Hang sowieso nicht und in der Thermik passt das noch. Wie ich schon mal geschrieben habe, das Modell ist kein großer Floater!

Berichte mal, wenn Du ein paar Flüge hast.

Van deer Bart
15.06.2009, 17:32
Hi,


das Modell ist kein großer Floater

Aha , was ist er dann deiner Meinung nach ? Eine grosse F3b Maschine - ein FS 4000 für Arme ? :p

Wie sind die Thermikeigenschaften, wenn er kein floater ist ? Läßt er sich eng kreisen und schön langsam machen ?

DieterK.
05.10.2009, 20:26
Als Threadstarter meld ich mich mal wieder. Leider steht ja auf der Valenta Homepage immer noch, bald mit 4 Metern Spannweite (der alte Sharon). Aber ich glaub das wird wohl nixx mehr oder ist wegen des neuen Sharon mit 4,20 Metern ganz verworfen worden. Schade, dann gibts halt keine Spannweitenvergrößerung für meinen und ich nehm stattdessen dann wohl als nächstes Projekt einen Scale-Segler zum Schleppen in Angriff.

ASTERIX
06.10.2009, 17:42
ich nehm stattdessen dann wohl als nächstes Projekt einen Scale-Segler zum Schleppen in Angriff.

Hei Didi…

Überlege es dir gut !!!! mit Scale und SCHLEPPER ;-)))

Da geht es nicht mehr schnell mal raus und 2 Stunde nur Freude ;-)) Da ist erst mal langgeeesss warten auf der Schlepper angesagt ;-)))))))))))

Ne,,,,ne,,,, XXXL das ist die Zukunft!!!

Gruß aus dem schönen Elsass

Asterix

Günther Hager
06.10.2009, 23:06
Hallo zusammen,

ich möchte etwas im Bezug auf die Rumpflänge sagen, weil besonders auf der ersten Seite einige Bedenken zu lesen waren, wenn der Rumpf die gleiche Länge des 3,7m - Modells hat.
Wesentlichen Einfluss für die Längsstabilität hat der Hebelarm in Verbindung mit dem Verhältnis der mittleren Flächentiefe zur Fläche des HLW.

Als Beispiel wäre: Ist die Fläche um 35% vergrößert worden und das HLW ebenso, dann ist die Längsstabilität gleich, wenn der Hebelarm ebenfalls gleich bleibt.
Ausnahmen, kleine Abweichungen gibt es bei extremen Profiländerungen, auch beim HLW. Zum Beispiel tragendes HLW.

Deshalb täuscht uns oftmals das uns eingeprägte Bild der meisten Modelle mit einer Streckung von 13 ... 15, wenn man ein Modell mit einer großen Streckung über 20 und mehr sich ansieht.

DieterK.
07.10.2009, 09:08
Scheinbar weiß auch niemand genau, ob es die 4 Meter Version jemals geben wird. Auf der Homepage steht´s jedenfalls schon ne gefühlte Ewigkeit, ohne daß sich was getan hätte.
Falls doch noch jemand mehr weiß, danke für kurze Info!

andreasjan
01.04.2010, 08:42
Hallo Darius
Der Jürgen hat recht mit dem Sub-D Stecker,ich habe meinen Sharon 4,2m auch gerade gebaut und bei mir ist der Stecker auch 3mm nach hinten versetzt ,so das ich nach arbeiten musste!:(
Aber der gesamt Eindruck ist doch super .:)
Mein Sharon habe ich sofort auf E-Antrieb umgebaut,mit Lehner 1530 (Stern) 7 Windungen, mit Reisenauer 6:1 Super Chief 20/13 und 3 S.;)
Jetzt muss nur das Wetter mit spielen für den Erstflug.:cool:

gruß Andreas

Lakeman
03.08.2011, 10:35
Hi Folks,

will den Thread mal wieder hoch holen, was ist den aus den 4200 Sahrons geworden ?
Wer fliegt noch einen ? Wie sind die Meinungen nach einem Jahr Praxis ?
Bilder ? Infos ? :D

....

Etienne H.
18.11.2011, 10:11
Ich suche auch einen günstigen Segler mit 4 Meter Spannweite. Welche Versionen gibt es nun offiziell Sharon 4200 (http://www.chk-modelle.de/sharon_4200.html) mit 4.3Meter, Sharon 4200 mit 4Meter. Ich blicke nicht richtig durch.
Wie sind die Flugeigenschaften gegenüber einem Thermik XL. Welcher verträgt mehr Kunstflug
Danke Etienne

Lakeman
18.11.2011, 13:07
Hallo Etienne,

ich glaube das die Angabe bei CHK falsch ist, der Sharon 4200 hat nur 4 Meter Spw.
Einen Vergleich zum Thermik XL kann ich dir nicht geben, aber der Sharon ist schon recht dynamisch für seine Größe, wenns schneller gehen soll nimm aber auf jeden Fall die VOLL CFK Version, ich fliege den 4200er als CFK D-Box und E-Thermik und meine QR flattern, wenn ich mehr als 150m ansteche, obwohl die Fuhre mit 3600 Gramm noch recht leicht ist...

storm2010
18.11.2011, 13:20
Hallo Leute ich fliege seit einem Jahr die Sharon 4200 in D-Box Elektrisch mit 4 Lipos
das Modell hat 420 cm Spannweite sagt ja schon die 4200 auf dem Flügel.
Da ich selbst den Sharpi 2 Jahre geflogen habe kann ich dir nur sagen das der Sharon wirklich mehr Leistung hat nicht in der Thermik
aber im Durchzug. Und meines erachtens reicht die D-Box Version völlig aus ist halt zum Termik fliegen aber meine halt auch Loops Rollen und
schnelle vorbeiflüge aus. Mit der Voll Kohle Version ist das Modell auch deutlich schwerer.
Ist aber nur meine Meinung.
Kai

DieterK.
18.11.2011, 21:00
Welche Versionen gibt es nun offiziell Sharon 4200 (http://www.chk-modelle.de/sharon_4200.html) mit 4.3Meter, Sharon 4200 mit 4Meter.
Danke Etienne

Also, es gibt den bereits länger bekannten Sharon Profi X mit 3705 mm Spannweite, welchen ich selber immer noch sehr gerne und dieses Jahr aber viel zu selten fliege (siehe auch Sharon Thread von "Asterix"). Dieser ist ein absoluter Thermikgeier und Floater, Kunstflug und schnelle Fahrt hingegen sind endlich, d.h. da gibt es deutlich besseres. Aber dafür ist der Profi X auch nicht gemacht. Es war wohl mal geplant, diesen noch auf 4 m Spannweite zu vergrößern, wurde aber nichts mehr draus. Das heißt, es gibt keinen Sharon mit 4 Meter. Stattdessen wurde der Sharon 4200 neu entwickelt und wie sein Name schon sagt, dieser hat dann 4200 mm Spannweite. Soll thermisch nicht ganz so stark sein wie der Vorgenannte, dafür aber in Sachen Durchzug und Kunstflug besser. Ich hatte mal eine Zeitlang mit dem 4200er geliebäugelt, bin dann aber letztlich doch in der Spannweite nochmals eine Stufe höher mit der Alpina 5001 (was ich keinesfalls bereue:D).
Grüssle
Didi

Etienne H.
21.11.2011, 14:02
Danke eurer Hilfe.
Der Sharon 4200 ist ja ein Valentamodell?
Wiso bietet keiner dieser Partner das 4.2Meter Modell an?
http://www.valentamodel.cz/m8eun.htm
Ich habe nur zwei Shops gefunden welche den Segler anbieten eflight.ch und chk-modelle.de
Danke Etienne

Lakeman
21.11.2011, 17:28
Hallo Etienne,

Jürgen Schmierer kann dir den Sharon besorgen, einfach mal anrufen, mails werden selten beantwortet...

ASTERIX
21.11.2011, 18:12
Danke eurer Hilfe.
Der Sharon 4200 ist ja ein Valentamodell?
Wiso bietet keiner dieser Partner das 4.2Meter Modell an?
http://www.valentamodel.cz/m8eun.htm
Ich habe nur zwei Shops gefunden welche den Segler anbieten eflight.ch und chk-modelle.de
Danke Etienne

hallo Etienne,

Wie viele Anbieter braucht Du eigentlich...Du hast ja schon zwei ausfindig gemacht, dan rufe doch mal da an...:D

Die preise werden bestimmt sich nicht um viel von einem zum andern ändern...

Mein Sharon 3700 habe ich bei chk gekauft, war sehr zufrieden. Er biete ja alles aus einer Hand an, Modell, Antrieb komplett für ne 4200 = 384 Eu, was willst Du mehr, einen Gesprächspartner zu haben finde ich cool...;)

Ich habe schon irgendwo über Qualität (die nicht schlecht ist...) von Valenta geschrieben, bin aber dem Gedanken nah (meine Persönliche) ob diese nicht je nach Partner, zugeordnet wird...

Mein XXXL kommt von Schmierer, Quality, na ja könnte besser sein.
Mein Sharon von chk ist dagen um etliches besser, kan Zufall sein...

Auf jeden fall solltest Du Abholung vom Modell bevorzugen, und ALLES genauestens anschauen !! sparr ärger...:rolleyes:

Gruss aus dem schönen Elsass.

Asterix

Etienne H.
21.11.2011, 18:59
@asterix
Ja was mich erstaunt, wollen die meisten Partner von Valenta nicht Geld verdienen, weil sie den Sharon 4200 nicht online anbieten. Oder ist der Sharon 4200 ein Auslaufmodell. Der Sharon von Lakeman bringt man sogar zum flattern. Ich denke man will das Modell gar nicht verkaufen, ich lasse besser die Finger davon?
Gruss Etienne

ASTERIX
21.11.2011, 20:33
@asterix

Oder ist der Sharon 4200 ein Auslaufmodell. :confused: :confused: :confused: Bestimmt!!!

Der Sharon von Lakeman bringt man sogar zum flattern....:eek: :eek: :( diese Angabe habe ich nirgendwo gelesen...

Ich denke man will das Modell gar nicht verkaufen... :cry: :cry: :cry: Hast bestimmt recht...

ich lasse besser die Finger davon? :D :D :D Jeder muss für sich entscheiden...

Gruss Etienne


Asterix

Etienne H.
22.11.2011, 15:37
Nicht gleich so aufbrausen.

-Auslaufmodell: Ich habe nun mehr rechechiert, und irgendwie verstehe ich nicht richtig wer eigentlich den Sharon 4200 herstellt und anbietet. Auf der Valenta Homepage ist nicht erwähnt von Sharon 4200.

-Der Sharon von Lakeman meine ich Post Nummer 56 in diesem Trade von User Lackeman.

-Im Trade "Sharon 4200 Flächen kompatibel zu Profi X Rumpf??" kann ich lesen, das es verschieden Varianten gibt VLW/ KLW und die Rumpfänge verschieden ist.
Im Post Nummer 10 steht: "Hallo allerseits,hier gehen die Angaben doch etwas auseinander. Im Aufwind Test stehteine Rumpflänge von 1600 mm. Markus misst s.o., mit Spinner also ca. 1680mm, bei Valenta stehen 1700mm und 7 dm2 HLW Fläche. Das klingt schon deutlich anders, aber was ist nun Fakt? Übrigens, auch die Angaben zu den Flügelflächen sind verschieden: Aufwind 84,1 dm2, Valenta 82 dm2 aber wohl für eine 4m Flügel? Vielleicht klären wir, über welches Flugzeug wir reden?! Stefan"

Ich will damit sagen. Das ich immer wieder erstaunt bin, wie schlecht das Marketing für manche Segler zu scheinen seid. Ich weiterhin von dem Flieger fasziniert was Grösse und Gewicht anbelangt. Auch auf meine Mailanfrage vor 5 Tagen an chk-modelle.de , gibt es noch keine Antwort.

Gruss Etienne

ASTERIX
22.11.2011, 18:20
Sollte nicht soooo ankommen...;)

Ok , habe den Post 56 mit dem flattern wohl überflogen....:(

Interessant wehre wieso die QR ins flattern kommen...:confused: Servo ? Anlenkung ?
Lakeman wen Du mitliest, schreib mal was darüber.

Meine 3700 (3,1 Kg) ist bei anstechen aus 200 m mit 20° eigentlich ruhig, nur das TR wird giftig...

;)

Asterix

Marco A.
22.11.2011, 19:16
Ich bin sehr lange den Sharon 3.7 als Segler im F3J geflogen. Da hier auch darüber diskutiert wird, ob er ein Auslaufmodell ist oder nicht würde ich folgendes dazu sagen:
Der Sharon ist ein sehr guter Flieger, der vom Handling sehr einfach ist. Er wurde damals auch von F3J Piloten entwickelt.
ABER: Der Flieger ist extrem schwer. Seit Anbeginn hatte man immer recht "schwere" Flieger. Der Flieger fliegt trotzdem gut. Trotzdem ist er meiner Meinung nach nicht state of the art. es hat sich sehr viel an der Technik des Bauens ergeben, um Gewicht einzusparen. Anscheinend bekommt man das bei dem Sharon nicht hin. Wenn ich so mir die Gewichte anschaue (3,7kg ect) dann stellen sich bei mir schon die Haare hoch ;) Ich fliege einen Pike Perfect Elektro und habe ein Abfluggewicht von 2,2kg bei der Gleichen Tragflächeninhalt. Also irgendwo müssen die 1,5kg differenz herkommen.

Ich bin der Meinung, dass es sehr viele andere Flieger gibt, die in der Qualität (und das erreicht man nicht, wenn man den Flügel mit Beton füllt ;)) besser und vom Flugverhalten leichter sind.

ASTERIX
22.11.2011, 19:38
Ich fliege einen Pike Perfect Elektro und habe ein Abfluggewicht von 2,2kg bei der Gleichen Tragflächeninhalt. Also irgendwo müssen die 1,5kg differenz herkommen.



Hei Marco,

Ich fliege die dritte Saison mein Sharon 3700 Profi X Elektro, und bin immer noch begeistert....:D

Doch am Wochen Ende hatte ich die Gelegenheit ein Pike Perfect ET Elektro mehrmal zu fliegen...Was soll ich sagen...der Gewicht unterschied bemerkt man schon krasse :cry:...
PP ET ist sehr angenehm zu fliegen, sehr eng zu kreisen, nimmt super Termik und Speed auf, und extrem langsam zu landen...einfach was anderes als den Sharon :rolleyes: ist ne andere Generation.

Wird eventuell der Ablösser von meinen Sharon....:D oder der Egida...

Gruss

Asterix

DieterK.
22.11.2011, 19:52
Ich fliege die dritte Saison mein Sharon 3700 Profi X Elektro, und bin immer noch begeistert....:D

Doch am Wochen Ende hatte ich die Gelegenheit ein Pike Perfect ET Elektro mehrmal zu fliegen...Was soll ich sagen...der Gewicht unterschied bemerkt man schon krasse :cry:...
PP ET ist sehr angenehm zu fliegen, sehr eng zu kreisen, nimmt super Termik und Speed auf, und extrem langsam zu landen...einfach was anderes als den Sharon :rolleyes: ist ne andere Generation.

Wird eventuell der Ablösser von meinen Sharon....:D oder der Egida...


Dto. dritte Saison die Profi X Elektro V-Leitwerksversion 3,7 m Spannweite und meiner hat über 3,5 Kilo. Für mich ein "Federgewicht", aber vielleicht nur deshalb, weil die anderen Bomber (Excel 4004 und Alpina 5001) fast 6 und 8 Kilo haben:D.
Aber im Ernst: Ich persönlich finde die Flug- und Thermikleistung nach wie vor grandios. Aber der Bessere ist natürlich immer der Feind des Guten. Von daher könnten wir uns bei der heutigen schnellen Entwicklung jedes Jahr einen neuen Flieger kaufen:D.
Just my 2 Ct.

Grüssle
Didi

gaspet
22.11.2011, 23:41
Hallo!
Leute, Ihr verwechselt da was ganz gründlich!!!
Der Sharon Profi X (3,7 oder 4,2) hat aber auch garnichts mit dem Sharon 3,7 F3J zu tun!!
Der Profi X ist als thermiklastiger Allrounder (in keinster Weise als F3J Modell!!!) gebaut worden, mit der einfachen Möglichkeit (durch den großen Rumpf) das Modell zu elektrifizieren.
Und ich kann versichern , wenn man das Modell in dem Bereich fliegt, für den es konzipiert ist, dann flattert garantiert nichts - vorausgesetzt man hat sauber gebaut und vernünftig angelenkt.
Schaut Euch dasProfi X Video (ich glaube es ist von H. Baumeister) da sieht man doch, zu was der Profi X fähig ist.
Und ein Vergleich mit dem Pike Perfekt ist einfach wie Äpfel mit Birnen - der Pike ist ein reinrassiges F3J Modell - das auch heute noch Wettbewerbe gewinnt. 3,5kg oder 2,3kg bei etwa gleicher Flügelfläche - es wäre traurig, wenn da im Thermikflug kein Unterschied zu bemerken wäre!! Und wenn man den Sharon F3J mit dem Pike vergleicht - dann sind die Unterschiede nicht mehr ganz so groß

pg

Marco A.
23.11.2011, 19:02
Hallo!
Leute, Ihr verwechselt da was ganz gründlich!!!
Der Sharon Profi X (3,7 oder 4,2) hat aber auch garnichts mit dem Sharon 3,7 F3J zu tun!!
Der Profi X ist als thermiklastiger Allrounder (in keinster Weise als F3J Modell!!!) gebaut worden, mit der einfachen Möglichkeit (durch den großen Rumpf) das Modell zu elektrifizieren.
Und ich kann versichern , wenn man das Modell in dem Bereich fliegt, für den es konzipiert ist, dann flattert garantiert nichts - vorausgesetzt man hat sauber gebaut und vernünftig angelenkt.
Schaut Euch dasProfi X Video (ich glaube es ist von H. Baumeister) da sieht man doch, zu was der Profi X fähig ist.
Und ein Vergleich mit dem Pike Perfekt ist einfach wie Äpfel mit Birnen - der Pike ist ein reinrassiges F3J Modell - das auch heute noch Wettbewerbe gewinnt. 3,5kg oder 2,3kg bei etwa gleicher Flügelfläche - es wäre traurig, wenn da im Thermikflug kein Unterschied zu bemerken wäre!! Und wenn man den Sharon F3J mit dem Pike vergleicht - dann sind die Unterschiede nicht mehr ganz so groß

pg

Wenn der Sharon Profi nichts mit dem F3J Sharon zu tun hat müsste man ihn auch nicht so bauen, dass es die f3J bedingungen aushaltet. Das heißt er müsste sogar noch leichter bauen.

Ich denke schon, dass man Pike und Sharon vergleichen kann. Es sind beides Zweckmodelle, keine Scale. Sie sind beide für F5BJ ausgelegt vorgesehen, wie auch immer. Ich denke einfach, dass das Preis - Leistungs/Qualitätsverhältniss hier deutlich für die neueren Modell spricht. Es gibt außer dem Pike auch noch sehr viel weiter gut E Segler in dieser Richtung.

gaspet
23.11.2011, 22:09
Hallo Marco!"
ich denke mal, du kennst den Sharon Profi X überhaupt nicht. Bist sicher auch noch keinen geflogen.
Das Modell leichter zu bauen, ist ausgemachter Unsinn - das ist kein F3J`ler - und schon garnicht für F5BJ ausgelegt - hast Du Dir mal die Rumpfquerschnitte von F3J oder F5BJ Modellen und dem Profi X angesehen - da sind 100% Unterschied. Der Profi X ist bewust sehr robust gebaut. Ich habe den 4200er geflogen - mit 3,9kg - und ich wollte ihn kein Gramm leichter - ich fliege ja keinen Wettbewerb sondern am Hang - und ich habe auch einen Pike Perfekt extreme (2,7kg) der geht schon sehr gut - aber in Punkto Durchzug und Dynamik - keine Chance gegen den Sharon 4200. Und die Bauqualität des Sharon ist sehr gut - kein Vergleich mehr mit den Valenta Modellen von früher!!! Und der Preis - zeig mir doch mal ein modernes F5B J modell mit 4,2m in voll-GFK für rund 850,- !!!!
Ein Vergleich ist nicht möglich - das sind 2 komplett verschiedene Baukonzepte. Ein Vergleich mit einem Orca 4EX wäre eher angebracht.
Vergleichsmodelle zum Pike Perfekt sind Cluster, Super Starlight, Tanga usw - niemals ein Modell wie der Sharon Profi X .
pg

PS hier der Katalogtext zum Profi X 3,7 (gleicher Rumpf) von CHK Modell (Steht hier irgendwas von F3J oder F5B J??):

Der SHARON Profi X überzeugt durch seine hervorragenden Gleiteigenschaften und die sprichwörtliche Thermikempfindlichkeit.
Mit der Spannweite von 3,70 m und dem Profi-X-Rumpf ist das Modell bestens für Allroundflug, Ebene und Hang/Alpin geeignet. Der Rumpf robust, kompakt und elegant, der Tragflügel dynamisch und thermikstark. Die High-Tech-Bauweise lässt keine Wünsche offen.
Der SHARON Profi X – Ihr neuer Super-Star auch für Elektroflug!

storm2010
21.12.2011, 18:02
endlich mal jemand der es auf den Punkt bringt :-)

Danke