PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LMH 120 für Heli-Einsteiger geeignet ?



Markus_Gloekler
07.09.2003, 22:39
Hallo Hubschrauber-Freaks,
ich höre immer wieder von den nahezu "unkaputtbaren" LMH-Hubschraubern.
Sind diese wirklich für den Einsteiger gut geeignet, wie sind eure Erfahrungen damit ?

Stefan Wachsmuth
08.09.2003, 19:55
Hallo

Um Prinzip kannst du mit jedem Heli das fliegen lernen.
Aber der LMH ist wohl in der Elektro Szene der Anfänger Heli überhaupt.
Ich selber habe ihn nur ganz kurz geflogen. Habe dann zum Shuttle Challenge von Hirobo geweckselt.

Markus Richter
09.09.2003, 12:01
Hallo Markus,
ich habe mir einen LMH 120 bei ebay gesteigert.
Freitag früh angekommen,mittags die Akkus geladen und abends schon recht sicher geschwebt :) Ist ein super Teil,das echt Spaß macht.Mittlerweile habe ich natürlich schon etliche Chrashs hinter mir(man wird halt schnell zu mutig :) )In der Regel geht nichts kaputt und wenn,dann nicht sehr viel.
Absolut empfehlenswert!
mfG
Markus Richter

Markus_Gloekler
09.09.2003, 18:55
Das hört sich ja ermutigend an,
hattest Du vorher schon etwas mit RC-Flug am Hut oder warst Du blutiger Anfänger ?

Ich fliege seit 15 Jahren Flächenmodelle, hauptsächlich Segler, E-Segler und Elektromodelle und wollte mal etwas neues ausprobieren.

Ralph R.
09.09.2003, 20:01
Hallo user,
möchte mich kurz vorstellen.
Heisse Ralph, komme aus dem Süden Deutschlands, bin begeisterter E-Modell, Segel und E-Heliflieger.

Zum Thema:

habe einen LMH 121 mit Kontronik Fun 480-28 und Smile Regler 40A.
Damit habe ich an 7 Sub C Zellen das LMHlen gelernt.
Vorteil LMH: Crashreistenter als alles andere, relativ billig (NAJA) einfache Steuerung genügt.
Nachteil: kein richtiger Heli da kein Pitch (zumindest aufm H-Rotor), daher nur eingeschrenkt Kunstflug tauglich.

ABER: absolut einsteigerfreundlich !!

Markus Richter
09.09.2003, 20:26
Hallo Markus,
ich bin seit 30 Jahren Modellflieger(alles mögliche außer Helis,vom kleinen Uhu bis zum 1:2 Jet :) ).In meinen LMH ist ein Lehner brushless
verbaut.Mittlerweile habe ich schon etwas Tuning betrieben(Unicate-Chassis,stabileres Heckrohr,Akkuschacht,GFK-Fahwerk,gehärtete Hauptrotorwelle).Die Sachen gibts für relativ wenig Geld und machen den LMH noch robuster.Statt einer Kanzel habe ich vorne zwei Depronplatten in Form einer Kanzel angeklebt.Das erleichtert die Lageerkennung ungemein und schont die Originalhaube beim "Fliegen lernen".Ich schicke Dir mal ein paar Bilder.
mfG
Markus

[ 09. September 2003, 21:05: Beitrag editiert von: Markus Richter ]

roland eckstein
18.09.2003, 10:54
Original erstellt von Markus_Gloekler:
Hallo Hubschrauber-Freaks,
ich höre immer wieder von den nahezu "unkaputtbaren" LMH-Hubschraubern.
Sind diese wirklich für den Einsteiger gut geeignet, wie sind eure Erfahrungen damit ?ja es ist wahr, der LMH ist ein/der echte, anfänger heli überhaupt. wenn auch ohne pitschfunktion, das macht aber nix, funktioniert bestens!!!! wenn du ihn fliegen kannst, kannst du alle fliegen! er ist relativ klein und man kann ihn überall mitnehmen um mal eben ne runde zu fliegen! ich bekomme jetzt wieder einen, hatte voher schon 2 stück und habe eine zeitlang mit rc-cars rumgemacht! kaufe dir einen und du wirst vom ersten tag an fun haben, fällt er mal um macht nix, hinstellen weiter fliegen. mit einem eco8/16 etc. bist du nach dem 3 umfaller arm! weil dir gleich alles um die ohren fliegt! kaufe den LMH mit bl antrieb, weil bürste auf die dauer zu teuer wird und auch die flugzeit arg eingeschränkt ist!

[ 18. September 2003, 10:58: Beitrag editiert von: roland eckstein ]