PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Höhenruderausschlag beim Elektro Junior S?



Tavarro
21.05.2009, 21:36
Hallo zusammen, im Voraus ein riisiges Kompliment an dieses super Forum und einen herzlichen Dank an alle, welche dazu beitragen!

Nun zu meiner Frage:
Kann mir jemand von euch sagen, was für Wege ihr auf dem Höhenruder des Graupner Elektro Junior S habt. Habe dazu in der Anleitung und hier im Forum keine Angaben gefunden und habe bei meinem frisch gebauten (geklebten):p Modell das Gefühl, dass der Ausschlag am Höhenruder etwas knapp ist...! Nicht das es beim Erstflug noch am Höhenruder scheitert...:rolleyes:
Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe und ich freue mich, nun auch in diesem Forum aktiv zu sein...

Liebe Grüsse
Tavarro

Bertram Radelow
21.05.2009, 23:47
Mist, Sender in der Garage. Ich kann es Dir morgen (Freitag) Mittag sagen.

Beim Elektro-Junior S wurde leider der Sturz mehr oder weniger vergessen. Der Motor ist - für ein Anfängermodell - recht kräftig. Wenn Du aus der Hand Vollgas gibst, fängt er an, einen "Riesenhuber" (grossen Looping) nach oben zu fliegen. Man kann das aber mit dem Höhenruder natürlich ausgleichen.

Für den Erstflug wäre ein kleiner Hang oder Hügel sehr sinnvoll: "Schubsen", 10 m segeln und gucken, dass alles passt, und dann gefühlvoll, aber beherzt so 2/3 Gas geben, und der Finger am Höhenruder wartet darauf, sanft nachzudrücken, wenn das Modell zu steil steigt. Steige am Anfang lieber flacher...

Wenn Du einen Sender mit Mischern hast, kannst Du den fehlenden Sturz "wegmischen" (Gas-->HR), mit 3% anfangen und nur in 1%-Schritten steigern. Das HR muss minimal nach unten ausschlagen. Dabei muss der Akku aber jedesmal auf den Millimeter genau an der gleichen Stelle sein. Der Juniour reagiert sonst jedesmal völlig anders.

Bertram

Ich fliege mit SP 75mm. 60mm ist arg weit vorne. Mit 70mm wird Dir schon nicht so viel passieren.

Tavarro
22.05.2009, 08:56
Hallo Bertram,

Vielen Dank für deine Hinweise auf welche ich mich bei meinem Erstflug sicher achten werde. Die Möglichkeit mit dem Beimischen habe ich bei der Graupner MX 16s und ich habe auch bereits die besagten Werte eingestellt.
Wenn du mir noch deine Ruderwege in mm bekannt geben kannst wäre das wirklich super.

Vielen Dank und liebe Grüsse
Tavarro

Bertram Radelow
22.05.2009, 11:47
HR +/- 8mm
SR +/- 30mm
QR +20 mm (hoch) -10mm (tief)
Bremse: beide QR 20mm hoch.

Mit aktivierter Bremse gehen die QR ca. von +10 bis +30mm

Sender:
kein Dual Rate, kein Expo
"Kombiswitch" Kan. 2(QR)->4(SR) 50%, schaltbar
Querruder-Differenzierung 50%, fest

Bremse
Schieber ->5(QR gleichsinnig) 50%
Schieber ->3(HR) 10% Tiefe (beim Bremsen wird leicht nachgedrückt)

elektronische Sturzkorrektur:
Gas->3(HR) -13%, Achtung "Offset" im Zustand ohne Gas antippen
Gas->4(SR) +6%

Uhren:
1. Uhr läuft mit dem Gasregler mit uns zählt Motorlaufzeit
2. Uhr wird vom Gasregler gestartet und misst Flugzeit

Bei beiden Zumischungen auf das HR musst Du strengstens darauf achten, dass das HR ohne Gas und/oder ohne Bremse gerade steht.

Ich fliege mit der Bremse auf dem Knüppel und Gas auf einem kleinen Drehregler oben links.

Die Bremse ist nicht unbedingt nötig.

Viel Spass!

Bertram

Tavarro
22.05.2009, 13:46
Hallo Bertram,

Sensationell!!!!! Vielen herzlichen Dank für deine Angaben!!! Nun bin ich beruhigt...die 8mm auf dem Höhenruder habe ich auch :) ! Leider haben wir hier Heute in der Nähe von Zürich Regenwetter mit starken Windböhen bis 50 km/h. Also nicht gerade das beste Wetter für einen Erstflug. Ich hoffe dass ich den Erstflug schon bald machen kann und werde dir dann auch Bescheid geben wie es mir und vor allem dem Flieger ergangen ist.

Überigens fliege ich mit 3S 2200mAh mit dem Originalmotor und einem 45 A Regler. Werde jedoch die bestimmt nicht die volle Leistung in Anspruch nehmen, kann so aber die Lipos von meinem Zoom 450 EP verwenden. Auch habe ich die kleineren Cam Folding Propeller 20x15 8/6 verbaut, damit die Stromstärke nicht zu hoch kommt.

Nochmals vielen herzlichen Dank und liebe Grüsse
Tavarro

Tavarro
23.05.2009, 21:44
Nun habe ich meinen Erstflug mit dem Junior S hinter mir und ich bin wirklich begeistert...:D
Nach Anleitung gebaut, die Ruderausschläge so wie sie auch Bertram hat (vielen Dank nochmals für deine Angaben) und ab ging die Post.
Etwas Höhe nachgetrimmt und sonst flog der Junior wie auf Schienen!!! Das Preis / Leistungsverhältnis ist hier wirklich genial...
Die ortsansässigen Vögel waren auch anwesend und hatten mit wildem Flügelgeflatter auf sich aufmerksam gemacht...!

Nun habe ich bereits mit dem Bekleben der Flächen und Ruder begonnen und werde dann auch mal noch ein paar Bilder einfügen.

Liebe Grüsse
Tavarro

Bertram Radelow
23.05.2009, 23:46
Fein! Freut mich für Dich. Ich finde auch, dass 80€ (hiesiger Preis) für das bisschen EPP, aber einen hervorragenden Antrieb, völlig in Ordnung ist.

Passte die elektronische Sturzkorrektur so?

Bertram

Tavarro
24.05.2009, 01:34
Die elektronische Sturzkorrektur habe ich noch nicht beigemischt gehabt. Das werde ich in den nächsten Flügen dann austesten. Grundsätzlich fliege ich eben gerne auch noch "Manuell" im Erstflug ohne schon allzuviel beigemischt zu haben und ich bin mich vom Helifliegen gewohnt an den Knüpel auszugleichen... Jedoch finde ich es gerade beim Segelfliegen wichtig, dass es ein elegantes und flüssiges Flugbild ergibt, bei welchem ein sauberer Fluss ersichtlich ist! Darum will ich die Sturzkorrektur auch noch einfügen.

Gruäss
Tavarro