PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe bei Kaufentscheidung



hoto
26.11.2004, 09:48
Hallo zusammen

Bin bis jetzt einen Fun Piccolo geflogen und möchte jetzt gerne auf etwas größeres umsteigen.

Nach ausführlicher Recherche hätte ich mich nun für folgendes Fluggerät entschieden:

Quick EP 10 Deluxe
Tango 45-18 mit Jazz 55-6-18 und 10 Zellen
3x Hitec HS-225MG für Taumelscheibe
Heck über GY-401 mit S9254

Fernsteuerung FX-18

Was haltet ihr von dieser Zusammenstellung?
Gibt es bessere, billigere Alternativen?
Vor allem würde es mich interessiren, ob es preisgünstigere Varianten fürs Heck gibt ;)

Björn Bleisinger
26.11.2004, 22:54
Hallo Hoto.

Ich kann dir leider zu dem Modell wenig sagen, aber hast du dir schon mal den Logo 10 angeschaut. Die Maschine ist ihr Geld wert. Auch die Ersatzteilversorgung und Ersatzteilpreise gehen voll in Ordnung. Die Heckrotorkombination mit dem 401 ist ok. ich habe im Logo nen 401 mit 9253. Schönes Wochenende.

Gruß Björn

[ 26. November 2004, 22:55: Beitrag editiert von: Bleisi ]

schwaabbel
27.11.2004, 10:13
Hallo Hoto

Tango 45-18 , gibt es denn schon ? -15 und -10 gibts es !

Der Jazz Regler muss mit deiner Servokombi am Heck das doppelte BEC haben, oder das 9253er nehmen.

Zum Heli: Fliegt nett, aber wenn du schon in so gute Komponeten investierst, dann nimm den Sweet 16, der ist nur unwesentlich grösser und hat daher kein Übergewicht.
Gruß Frank

Acrobat-SE
28.11.2004, 15:50
Moin,

wenn du einen Heli möchtest würde ich dir wie Frank einen Sweet 16 empfehlen. Alle Komponeten sind gleich wie beim EP bis auf einen größeren Motor und einen anderen Regler wegen dem BEC.

Vorschlag währe
Sweet 16 (329 Euro) oder Deluxe mit CFK Seitenteilen (369 Euro), Motor SHP XM12, Jazz 80-6-18 mit 3A BEC, GY401 mit 9254, 6S Lipos zb Konion ab 171 Euro, Blätter SAB 550er und als Servos ab HS 225BB für 24 Euro Stück.

Gruß

Mayk

Acrobat-SE
28.11.2004, 15:50
ach ja der Deluxe hat auch einen Vollmetall Rotorkopf.

Gruß

Mayk

hoto
29.11.2004, 09:50
Morgen !

Danke für die Antworten ;)

Hab mich am Wochenende noch einmal umgesehen bzgl. Heli.

Dabei bin ich auf die X-Power Motoren gestossen. Diese wurden mir wärmstens empfohlen, da sie ein ausgezeichnetes Preis/Listungsverhältnis haben.

Kennt jemand diese Motore bzw. hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht ?

Die Überlegung zw. EP10 und EP16 habe ich auch schon angestellt, nur erschien mir der EP16 doch etwas zu gross. Allerdings kostet er fast das gleiche und mein Problem dzt. ist die Nichtlieferbarkeit des EP10 Deluxe.

Dafür wäre der normale EP10 bei meinem Modellbauhändler mit EUR 219,-- dzt. im Angebot. Hat der normale EP10 auch einen Metallrotorkopf? Laut Händler nicht, aber laut Internet schon. Kann mir da jemand eine exakte Info geben.

Danke nochmals für die Anworten und einen schönen Tag noch :)

Acrobat-SE
29.11.2004, 21:03
Moin,

das mit den X-Power Motoren oder auch Xenon Motoren für den Heli kannst du gleich wieder vergessen. Die werden in dem Heli nicht vernünftig funktionieren. Der EP 10 hat G10 Seitenteile und Plastik Blatthalter. Ich kann dir nur den SW16 empfehlen da die 100 Euro mehr gut angelegt sind. Was nützt es mir wenn ich 100 Euro spare und der Heli danach nicht soviel Spass macht? Der nachträgliche Umbau ist deutlich teurer.
Der SW16 Deluxe kostet mit SHP XM, Jazz 80, 2X 6S3P Lipo, Gy401 mit 9254 1180 Euro.

Gruß

Mayk

[ 29. November 2004, 21:05: Beitrag editiert von: Acrobat-SE ]

tomtom
21.12.2004, 12:31
Servus Hoto,
hast du dir jetzt schon einen Helio gekauft?
Ich hätte einen Logo 10 XL mit Tango 45-10, Jazz etc. abzugeben.
Gruß
Thomas

hoto
22.12.2004, 01:16
Hallo nochmal !

Hab mir jetzt endlich einen Hubi zugelegt. Ist nun doch nicht der Quickie EP10 Deluxe geworden, da dieser Hubi dzt. am Markt nicht zu haben ist. Zumindestens nicht bei den Händlern wo ich mich erkundigt habe.

Dann wollte ich auf den nächst größeren Hubi umsteigen, nämlich auf den EP16 Deluxe, nur als ich dann draufgekommen bin, das für diesen Hubi der Lipoly-Akku allein ca. 400 Euro kosten, hab ich doch wieder die Finger von diesem Hubi gelassen.

Nach langem Überlegen und demimmer größer werdendem Verlangen nach einem Hubi hab ich mich für den Spirit Pro, Special Edition entschieden. Hab den Hubi jetzt seit ca. 2 Wochen und schwebe schon fleissig damit rum. Leider hab ich noch kleinere Vibrationen, deren Ursache ich noch nicht gefunden habe, aber ansonsten bin ich voll damit zufrieden und kann dieses Modell nur empfehlen.

Also nochmals danke für die Hilfen bei der Kaufentscheidung, auch wenns jetzt doch ein anderer geworden ist ;)

mfg
hoto

tomtom
22.12.2004, 06:47
Servus Hoto,
hast du die Rotorblätter gewuchtet?
= Blattschwerpunkt?
statisch und dynamisch?
Oder hatest du beim schweben schon einen kleinen Chrash? Dann könnte eine Welle krumm sein.
Gruß
Thomas

Philip1
22.12.2004, 13:55
Original erstellt von tomtom:
hast du die Rotorblätter gewuchtet?
= Blattschwerpunkt?
statisch und dynamisch?

Thomasda würde mich interessieren, wie du deine Rotorblätter auch dynamisch auswuchtest?

lg Philip

hoto
22.12.2004, 16:07
Hallo

Bin heute der Ursache für die Vibrationen auf den Grund gegangen und hab meinen Heli zerlegt und wieder neu aufgebaut. Als Fehlerquelle für die Vibationen haben sich die Heckrotorblätter herausgestellt. Ohne diese läuft der ganze Heli "fast" vibrationsfrei. Ob man diese geringen Vibrationen auch noch wegbekommt, glaub ich nicht.

Auf alle Fälle ist das Laufverhalten mit fest angezogenen Heckblättern wesentlich besser, als mit sich noch leicht beweglichen Blätter. Aber trotzdem noch nicht brauchbar.

Daher werde ich mir morgen einmal einen Satz neue Blätter besorgen und mal schaun, obs was bringt.

Ach ja, hatte nachdem ich mir den Heli gekauft habe auch überlegt, wie man die Blätter wuchten kann. Meine erste Überlegung war natürlich eine Rotorblattwaage. Allerdings ist es gar nicht so leicht so ein Ding zu bekommen. Das hat mich natürlich verwundet, denn er fliegen ja doch einige Leute Heli und keiner braucht da ne Waage. Also mal nachgefragt und als Antwort erhalten, dass die neuen CFK-Blätter fertigungstechnisch schon so exakt sind, das wuchten nicht mehr erforderlich ist. Also hab ich das mit dem Wuchten auch gelassen und mit den Hauptrotorbläätern hab ich auch keine Probleme, nur dir Heckblätter ärgern mich, aber vielleicht bringen ja die neuen Blätter die erhoffte Ruhe in den Flugspass.

So das war eh wieder einmal sehr ausführlich :)

Dann noch frohe Weihnachten
mfg
HOTO

tomtom
23.12.2004, 07:10
Servus,
das CFK-Blätter nicht gewuchtet werden müßen, kann ich so nicht bestätigen. Habe einen Satz BBT´s und da mußte ich ordentlich Tesa drauf machen um die in die Waage zu bekommen.
@ Philip:und dann läßt man den Heli laufen, stellt den Spurlauf ein und klebt mal einen Streifen Tesa auf ein Blatt um zu sehen ob die Vib´s nochmals abnehmen. Der Kopf ist auch net immer 100% exact und das kann man dann mit dynamischem Wuchten ausgleichen.
Genügt meist nur 1 Streifen Tesa.
Man sollte sich dann aber die Blätter und Blattgriffe markieren damit die Blätter, nach einer Demontage, wieder an die selbe Stelle kommen.
Gruß
Thomas

Philip1
23.12.2004, 16:21
Original erstellt von tomtom:
... und dann läßt man den Heli laufen, stellt den Spurlauf ein und klebt mal einen Streifen Tesa auf ein Blatt um zu sehen ob die Vib´s nochmals abnehmen. Der Kopf ist auch net immer 100% exact und das kann man dann mit dynamischem Wuchten ausgleichen.
Genügt meist nur 1 Streifen Tesa.
Man sollte sich dann aber die Blätter und Blattgriffe markieren damit die Blätter, nach einer Demontage, wieder an die selbe Stelle kommen.
Gruß
Thomasach so und ich dachte schon du hättest irgendeine Möglichkeit wirklich exakt auszuwuchten. Das mit dem Thesastreifen ist halt doch immer ein bisserl ein Lotteriespiel, was aber nicht heißt, das ich das nicht auch genau so mache.