PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hummingbird-- Stark unrunder Lauf



Dix
20.11.2003, 23:11
Moin,

habe nen Kleinen ersteigert, der mir jetzt ernsthafte Sorgen bereitet.

Artig wie es sich gehört, habich die Hauptrotorblätter demontiert, um den Kopf und die Paddels auf Rundlauf zu checken.
Klingt, als würde er rund laufen.
An der Paddeleinstellung muß ich entweder noch arbeiten, oder da ist was krumm.

So, und jetzt kommts:
Der Hauptrotor schüttelt den Flieger wie blöde!!!

Ich hab den Rotor ausgewogen und die Blattaufhängung leichtgängig gemacht.

Ich weiß nimmer so recht weiter! :confused:

Der Hubi hat die Tuningblätter und vermutlich auch die Stahlwelle vom Piccolo drin.

Ich komme aus Aachen.
gibts denn jeamd in der näheren Umgebung, der mal nen Blick drauf werfen könnt?

Gernot Steenblock
21.11.2003, 08:25
Hallo Dirk,

wende Dich mal an Klaus Westerteicher von ACT. Ich habe den auf der Messe in FN als Hummingbirdfachmann kennen gelernt.
Da meldete sich auch einer am Stand mit dem selben Problem. Klaus konnte eine sehr gute Ferndiagnose abgeben.

[ 21. November 2003, 08:25: Beitrag editiert von: Dr.Fly ]

Christian Abeln
21.11.2003, 09:32
Stimmen die X- und Y- Schwerpunkte von den Blättern überein? Nur Gewicht gleich auswiegen langt nicht.

Dix
21.11.2003, 13:07
Jo,

das ist mein Problem!

Erstens habich keine Möglichkeit ne Schwerpunkt oder Y- Kontrolle der Blätter zu machen

zweitens hatte ich nen Mitarbeiter vom Klaus gestern am Telefon, der konnte mir aber nicht wirklich helfen, weil a keine original ACT-Teile (Piccolo halt), und ich net noch neuen Krempel dazu kaufen will.

Und wenn hier halt einer aus der Ecke SüdNRW rumläuft, der mit diese Dingern öfter rummacht :D , dann könnte der mir vielleicht helfen.

Hab mir die Sache wohl etwas viel zu einfach vorgestellt.