PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ECO 8 und Lipos?



Philip1
06.12.2004, 22:34
Hallo an alle E-Heli Flieger!

Ich habe mit 10 Zellen RC 2400 momentan zwischen 9 und 10 Minuten Flugzeit. Was meint ihr, wie lange ich mit 3300er GP NIMH fliegen kann?

Ist es realistisch , dass ich dann 13 bis 14 Minuten habe, wie es sich
rein aus dem Kapazitätszuwachs errechnen lässt?

Hat wer von hier schon erfahrunen mit LiPos gemacht? (im Eco 8 als Ersatz für einen 10 Zellen Akku?)

lg Philip

Andreas Michel
07.12.2004, 09:08
Hallo Philip,

die von dir angenommenen Werte stimmen. Ich fliege selbst 10/3300 GP SHCR nachdem meine RC 2400 schlapp gemacht haben. Daraus errechnet sich ein mittlerer Strom von 14,3 A bei einer Akkubelastung von 4,3 C.

Wenn du Lipos verwenden willst, würde ich auf 3s3p gehen, Einzelkapazität 1500 - 2000 mAh. Wichtig ist, dass das Pack kurzfristig ca. 40 A abgeben kann.

Mit 4500 mAh ergeben sich umgerechnet knapp 19 Minuten Flugzeit bei einer mittleren Akkubelastung von 3,2 C.
Mit 6000 mAh ergeben sich umgerechnet ca. 25 Minuten Flugzeit bei einer mittleren Akkubelastung von 2,4 C.

Der Heli wird insgesamt leichter, so dass weniger Leistung benötigt wird; die Spannung liegt jedoch auch unter den 10 Zellen, so dass ich unterm Strich davon ausgehe, dass in etwa der gleiche Strom fließt und die o. g. Werte realistisch sind.

Acrobat-SE
07.12.2004, 19:05
Moin,

wenn du günstige Lipos möchtest dann kannst du die Konis reinbauen als 3S3P. Kosten 85,5 Euro fertig gebaut. Besser (mehr Power/ Flugzeit) währen aber 4S nur muss das der Regler/BEC können und ein anderes Ritzel braucht man auch.

Gruß

Mayk

Markus_Gloekler
07.12.2004, 22:28
Welche Motoren/Ritzel fliegt ihr denn auf dem ECO 8. Ich komme mit 10 Zellen, 13er Ritzel und FUN 500-19 bei 2400er Zellen nur auf 7-8min. Flugzeit.
Wie verhält sich das mit den Ritzeln, mehr Zähne, mehr Strom oder mehr Drehzahl oder was ?

Kraeuterbutter
08.12.2004, 11:51
schau mal hier:
http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=27;t=001010

da du 9-10min mit 2400er fliegst zähl ich dich mal zu den "gemütlichen" Piloten..

(bei mir sind 10 2400er nach 5-8min leer, 3300er nach 8-10min)

als gemütlicher Pilot würden dir vielleicht diese billigen Zellen reichen (gekauft in den USA bei dem jetzigen Dollarkurs sinds ja sehr günstig !)

wennst dir 2 Packs kaufst (musst sie dann eventuell umlöten)
wären das:
4400mAh, 44A kurzzeitige STrombelastbarkeit, 25A Dauer
bei nur 280g Akkugewicht (so leicht wie 5 2400er-Zellen)
Preis: ca 70 Euro !!

wenns doch deutlich mehr Kapazität sein soll:
3 Packs davon..
bist dann beim preis so in der 100-110Euro Gegend..
hast aber 6600mAh
bei trotzdem leichten 430g Akkugewicht !
und die Strombelastbarkeit reicht dann auch für ordentlich Kunstflug aus..

solltest dann bei deinem Flugstiel auf jedenfall auf über 20min kommen..

Philip1
10.12.2004, 16:10
Original erstellt von Markus_Gloekler:
Welche Motoren/Ritzel fliegt ihr denn auf dem ECO 8. Ich komme mit 10 Zellen, 13er Ritzel und FUN 500-19 bei 2400er Zellen nur auf 7-8min. Flugzeit.
Wie verhält sich das mit den Ritzeln, mehr Zähne, mehr Strom oder mehr Drehzahl oder was ?Also ich fliege auch mit einem 13er Ritzel, nachdem mit dem 14er der Motor meines erachtens zu warm wurde. Wenn ich einen guten Tag habe und auch ein wenig flotter fliege, dann liegt die Flugzeit auch bei 8 Minuten und nicht bei 10. Da ich aber hauptsächlich Flächenflug betreibe, ist mein Heli -können noch nicht über flotte Steilkurven und gelegentliche Turns gediehen.(Verhältnis Flächenflug zu Heliflug liegt bei mir bei ca. 5:1)

Zum Verhältnis des Ritzels bzgl. Strom:
Mein Eco hat mit dem 13er mehr Power als mit dem 14er Ritzel. Ich bin aber vorher 2 Jahre mit einem 14er geflogen und war im Prinzip auch zufrieden. Wenn man mit rel. geringer Rotordrehzahl nur ein wenig herumschwebt merkt man den Unterschie nicht so krass. Als mein Vertrauen in den Heli dann größer wurde und ich auch flotter zu fliegen begann, hatte ich den Eindruck, dass sich der Motor eher schwer tat(Drehzahleinbruch bei vollem pos. Pitch). Mit dem 13er Ritzel ist das jetzt besser und die Flugzeit ist eigentlich gleich geblieben, also denke ich mal das es so passt.

lg Philip

Philip1
10.12.2004, 16:18
Original erstellt von Acrobat-SE:
Moin,

wenn du günstige Lipos möchtest dann kannst du die Konis reinbauen als 3S3P. Kosten 85,5 Euro fertig gebaut. Besser (mehr Power/ Flugzeit) währen aber 4S nur muss das der Regler/BEC können und ein anderes Ritzel braucht man auch.

Gruß

Mayknen andren Regler würde ich für lipos so und so brauchen, oder? Ich hab momentan den Kontronik Smile 40-6-12.(war im Drive Set dabei).
Soviel ich gesehen habe gibt es als Nachfolger den 45-6-12 der auch einen lipo Modus hat. Anscheinend kann man den alten auch nachrüsten. Was das allerdings kostet ist wieder eine andere Frage.

Danke auf jeden Fall für Eure hilfreichen Antworten.

lg

Philip

Acrobat-SE
10.12.2004, 19:32
Moin,

wenn du nach Uhr fliegst kannst du den jetzigen Regler behalten. Das einzige was evtl. probleme machen kannist das BEC. Bei den Konis merkt man sehr deutlich wann sie leer sind. Sie verhalten sich zum ende hin wie normale Akkus.

Wenn du einen neuen Regler möchtest solltest du über einen JAZZ (40-6-18 oder 55-6-18) nachdenken. Die haben ein getaktetes BEC bis 18 Zellen.

Gruß

Mayk

Philip1
13.12.2004, 14:35
Original erstellt von Acrobat-SE:
Moin,

wenn du nach Uhr fliegst kannst du den jetzigen Regler behalten.Das ist mir soweit klar. Allerdings wie gehe ich in etwa vor um die max. Flugzeit zu ermitteln, da dies je nach Flugstil ja ziemlich unterschiedlich ist. Ich würde in etwa so vorgehen:
1) nur solange Fliegen, dass ich mir sicher sein kann, dass der Pack noch nicht leer ist(aus dem mittleren Strom von 14,4 A errechnen)

2) Dann am Boden unter Kontrolle mit einem Voltmeter den Heli so lange laufen lassen, bis die Spannung auf ca. 9Volt(kleinster Wert!!) gesunken ist. Richtig so?


Das einzige was evtl. probleme machen kannist das BEC. Wieso kann das BEC Probleme machen? verstehe ich nicht... ist doch annähernd die gleiche Versorgungsspannung wie beim 10 Zeller??

lg Philip

PS: Ich denke mal ich werde dann auch wieder mein 14er Ritzel brauchen, da die Drehzahl ja um einiges geringer sein wird. (10 Zeller im Mittel 11 bis 12 Volt?? und lipo 3s ca. 10 bis 11 Volt?)

[ 13. Dezember 2004, 15:55: Beitrag editiert von: Philip ]

Acrobat-SE
13.12.2004, 22:25
Moin,

Lipos im Mittel ca 3,3V pro Zelle und NIMH so ca 1V. Mit dem BEC musst du aufpassen weil es mit Lipos schnell mehr Spass machet und man mehr in die Knüppel langt :D Sollte aber genauso gut gehen wie jetzt mit den 10 Zeller.

Die Fliegbare Zeit ermittelt man indem man zb. 5 Minuten fliegt und dann landet. Akku laden und schaun was reingeht. Wenn es zb 1000mAH sind mann man bei einem 3,3AH Lipo 15 Minuten fliegen. Man sollte immer so 10% Rest im Aku lassen dann lebt er länger. Bei den Konions merkt man zum ende hin deutlich das er leer wird und hat immer noch Reserven.

Gruß

Mayk

Gruß

Mayk

Philip1
14.12.2004, 09:11
Danke für die Antworten, jetzt bin ich wieder um ein Stück klüger geworden.

lg Philip