PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blattempfehlung für Logo 30



Christian Schulze
05.12.2002, 14:33
Hallo,

nachdem ich leider meinen Logo 30SP etwas beschädigt habe (Fehler zwischen den Ohren des Piloten) brauche ich neue Rotorblätter (genauer geasgt nur eines).

Es waren bisher GfK-Blätter mit S-Schlagprofil drauf. Den Hersteller weiß ich nicht, da Heli als Schnäppchen komplett gekauft wurde.

Nachdem ich sowieso ein paar Teile von Mikado gebraucht habe, hab ich mir auch gleich einen Ranger-Rumpf zum Logo dazu bestellt (Rumpfhubschrauber fliegen einfach besser und sehen viel besser aus)

Was für Blätter empfehlt Ihr mir zum Logo30-Ranger ?

Ich lege Wert auf vorbildgetreues (auch zügiges) Fliegen, aber nicht auf Kasperlefliegen (1,2,3,X-D, nicht abwertend gemeint).

Vielen Dank für Eure Tips

Christian

X-Wing
05.12.2002, 20:03
also zügiges Fliegen... hmmm. Holz oder Alublätter sind für Scal, denn sehr schwer. wenn du mit denen dann halt schneller unterwegs sein willst, musst du hallt Laufzeit einbüßen. Ich würde dir wieder Cfk, Gfk blätter empfehlen! Aber ich kann dir leider keinen Hersteller nennen...
Guck halt mal bei Flyheli. (http://www.flyheli.de)

Looser27
09.12.2002, 13:25
Ein ganz gutes Blatt ist das BBT Carbon. Das gibts als Evolution 3D. Ich fliege auch kein 3D, habe das trotzdem drauf. Der Heli geht bis jetzt richtig gut damit (is aber ein 20er Logo).

Gruß Thomas

schwaabbel
10.12.2002, 14:06
Das BBT gibt es auch semy symetrisch, das trägt etwas besser. z.B. bei wachsmuth.com
Gruß Frank

Holger Port
10.12.2002, 14:29
Die BBT's sind aber nur für Rechtsdreher soweit ich weiß. Zumindest steht das in sämtlichen Preislisten.

Gruß
Holger

[ 10. Dezember 2002, 14:31: Beitrag editiert von: Holger Port ]

Stefan Küster
10.12.2002, 17:22
Ich hab mir heute mal meine Evolution 3D angeschaut und bin der Meinung sie sind Vollsymetrich und somit auf links wie rechts drehenden Systemen einzusetzen.

Christian Schulze
10.12.2002, 17:51
Hallo alle

Danke für Eure Auskünfte !
Hab gestern beim Aufräumen noch einen Satz JV halbsymmetrisch (was für ein Wort, das ist so wie halbschwanger oder ? :D :confused: )

Die haben auch einen S-Schlag. Hab ich wohl mal irgendwo auf einer Messe günstig bekommen.
Wenns nix taugt, dann werd ich mich mal bei G. Wachsmuth melden.

Christian

Günter Wachsmuth
22.01.2003, 12:58
Hallo zusammen,

die BBT Blätter gibt es ab 700mm auch Semisymetrisch, also für mehr Auftrieb bei geringerem Leistungsbedarf.

Die Blätter unterhalb 700mm gibt es nur symetrisch, unterscheiden sich aber teilweise im Aufbau und im Gewicht.

Natürlich ist ein symetrischen Blatt sowohl rechts-, als auch linkslaufend einsetzbar.
Nicht jeder Pilot hat aber die Auswuchtbohrung gern auf der Oberseite des Blattes.

Daher ist in unserer Preisliste auch bei symetrischen Blättern teilweise eine Drehrichtung angegeben.

Die BBT Blätter werden seit geraumer Zeit nicht mehr mittels Bohrung ausgewuchtet, sondern nach gewicht montiert.
In den Preislisten die nach dieser Umstellung von uns publiziert wurden, ist bei diesen Blättern auch keine Drehrichtung mehr angegeben.

Guß Günter Wachsmuth

Günter Wachsmuth
22.01.2003, 13:31
Hallo Christian,


Original erstellt von Christian Schulze:
Hallo alle
Die haben auch einen S-Schlag. Hab ich wohl mal irgendwo auf einer Messe günstig bekommen.
im Grundprinzip gibt es bei unseren Helis folgende Profiltypen:

1. das typische Allerweltsprofil Clark-Y
Findet manüblicherweise bei den preiwerten Holzblättern.
Bringt guten Auftrieb bei geringem Leistungsbedarf.
Gleichzeitig aber auch ein gewisses Eigenleben aufgrund von Kräften die am Blatt auftreten.
Dies macht sich durch Schlagen des Blattes und Aufbäumtendenz beim schnellen Vorwärtsflug bemerkbar.

2. S-Schlag
Im Prinzip ist das ein modifiziertes Clark-Y Profil, bei dem die Endleiste wieder etwas nach oben verläuft.
Dies ändert die Kräfteverteilung, reduziert die Verwirbelungen und verbessert das Verhalten des Blattes ganz erheblich.
Dabei bringt das Blatt hervorragende Auftriebswerte.

3. das sogenannte halb-symetrische Blatt.
Da es ein halb-symetrisch un mal nicht gibt, entweder es ist etwas symetrisch, oder eben nicht.... hat sich hier der Begriff semi-symetrisch durchgesetzt.
Dieses Profil ist auch auf der Unterseite gewölbt, aber eben nicht so stark wie auf der Oberweite.
Dadurch wird immer noch ein gutes Auftriebsverhalten erzielt, wobei auch im Rückenflug noch vernünftige Werte erzielt werden.
Dieses Blatt bietet sich immer dann an, wenn ein kunstflugorientierter Flugstil bevorzugt wird, der aber hauptsächlich auf positive Figuren beschränkt ist.
Die typischen FAI Figuren sind problemlos fliegbar. Rolle, Looping und auch Rückenflugpassagen stellen eigentlich kein Problem dar.
Es ist halt eine Geschmacksfrage des Piloten.

4. Und natürlich das symetrische Profil, das ein absolut neutrales verhalten sowohl im positiven, als auch negativen Bereich mit sich bringt.

Als Abwandlung des symetrischen Profils argumentiert MS-Composit derzeit mit einem sogenannten Doppel-S-Schlag.
Viele Piloten empfehlen dieses Blatt derzeit für die Elektro Helis.
tatsächlich ist dieses Profil nichts anderes als ein symetrisches Profil, das nach dem Punkt der größten Dicke relativ schnell verdünnt ist.
Dies solll den Luftwiderstand des Blattes und damit den Kraftbedarf verringern.
Nachteilig wirkt sich hier aber die relativ großer erforderlicher Einstellwinkelveränderung des Blattes beim Abfangen aus.
Dies hat sogar dazu geführt, dasPiloten in den Foren davon sprachen das bei dem Profil die Strömung abreisst.

Neben den oben angeprochenen optisch sichtbaren Punkten unterscheiden sich Rotorblätter noch in folgenden Punkten um eine Anpassung an das gewünschte Flugverhalten, bzw. den Einsatzzweck zu erreichen:

Blattgewicht
Blattschwerpunkt (Blattlänge)
Blattschwerpunkt (Tiefe - Vorlauf)
Die Tiefe des Blattes
Profildicke
Biegesteifigkeit
Torsionsfestigkeit

Einfluss auf Biegesteifigkeit und Torsionsfestigkeit nimmt man durch die Wahl des Materials, also Glas, oder Kohle, sowie die Lage der Fasern im Blatt.

Gruß Günter Wachsmuth

schwaabbel
22.01.2003, 20:15
Unterschiede gibt es auch in der Farbe:
weisse , blaue , grüne und ......
:D
Gruß Frank