PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Luftschiffe im TV



Reinhart Thalheim
25.05.2009, 21:22
Weil Ihr den Weg nicht hierher (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=149565) findet :rolleyes:

hier mein besonderer Service:

Mittwoch 27.05.2009

21:00 - 21:55 arte Giganten am Himmel Die fliegenden Flugzeugträger der US-Navy
Die "USS Macon" und die "USS Akron" waren die Einzigen, die es weltweit je gab.

Ich finde schon die Idee mächtig gewaltig, mal sehen wie die Doku wird.

Gruß Reinhart

BIGJIM
26.05.2009, 10:04
Hallo Reinhart
.
Danke dafür.
.

Weil Ihr den Weg nicht hierher findet
Du warst schneller mit dem einbringen von diesem Beitrag.
.
..meine Absicht, war/wäre es jetzt gewesen.
.

.
Gruss BIGJIM

Reinhart Thalheim
27.05.2009, 00:08
Na denn, HDD-Rekorder ist programmiert.

Gruß Reinhart

Johannes Eissing
28.05.2009, 22:43
Na denn, HDD-Rekorder ist programmiert.
Kann man auch auf arte online sehen:

http://plus7.arte.tv/de/detailPage/1697660,CmC=2651438.html

U 2
31.05.2009, 21:23
Hallo besten Dank für den link Super Doku
Gruß U 2

Holg-Air
28.11.2009, 01:16
Mahlzeit...!

Hier eine nette Doku-Reihe:
1.)
http://www.guba.com/watch/3000093331/The-Airships-Part-1-of-4?duration_step=0&fields=23&filter_tiny=0&pp=40&query=airship&sb=10&set=-1&sf=0&size_step=0&o=0&sample=1259366650:4df7b0ed0f8ed283d4e0cde28d3568039e4286c9

2.)
http://www.guba.com/watch/3000093358/The-Airships-Part-2-of-4?duration_step=0&fields=23&filter_tiny=0&pp=40&query=airship&sb=10&set=-1&sf=0&size_step=0&o=1&sample=1259366650:b33c09b5fbc44aabdcc3de7cfb909d7f6539d59d

3.)
http://www.guba.com/watch/3000093382/The-Airships-Part-3-of-4?duration_step=0&fields=23&filter_tiny=0&pp=40&query=airship&sb=10&set=-1&sf=0&size_step=0&o=2&sample=1259366650:2ff8cd5d56283416e7fd62df22173d4011519f04

4.)
http://www.guba.com/watch/3000093403/The-Airships-Part-4-of-4?duration_step=0&fields=23&filter_tiny=0&pp=40&query=airship&sb=10&set=-1&sf=0&size_step=0&o=3&sample=1259366650:8999bf6e5decf1a1e064e0b302910e0007f4cd4f

Viel Spass beim anschauen, Holg-Air

Johannes Eissing
07.12.2009, 19:39
"1929: Im Zeppelin um die Welt
Die Lovestory von Lady Hay und Karl von Wiegand"

arte,
09.12. 2009, 09:55h
12.12. 2009. 10:15h

Lady Grace Drummond-Hay ist 1929 die einzige weibliche Reisende beim ersten Rundflug einmal um die Erdkugel des Luftschiffs "Graf Zeppelin". Sie berichtet über ihre Reiseabenteuer als Reporterin für die Hearst Newspapers. Die Erfahrungen der Reise hoch über der Welt verändern Grace. Unter den Passagieren befindet sich auch ihr Liebhaber Karl von Wiegand. Auf der langen Reise wird ihre Liebe noch einmal auf die Probe gestellt. Als der Zeppelin New York erreicht, verlieren sich die beiden Liebenden aus den Augen. 1929 waren die Menschen davon überzeugt, dass diese Reise als Symbol technischen Fortschritts einen Wendepunkt in der Geschichte darstellen würde. Nur wenige Wochen später sollte der große Börsenkrach an der Wall Street den Beginn einer düsteren Epoche einläuten.

Quelle:
http://kurier.at/tv/detail.php?aID=216-0-23361469

Gerson
18.12.2009, 09:30
Vielen Dank an Holg-Air für die tollen Links. Ich habe auch schon mal ein bißchen reingeschaut. WErde es mir aber dann in voller Länge heute abend in Ruhe anschauen. Da freu ich mich schon sehr drauf. Vielen Dank auch an alle anderen für die Programmhinweise. Ich übersehe sowas ja meistens in der Fernsehzeitung.

Gerson
18.12.2009, 09:47
Vielen Dank an Holg-Air für die tollen Links. Ich habe auch schon mal ein bißchen reingeschaut. WErde es mir aber dann in voller Länge heute abend in Ruhe anschauen. Da freu ich mich schon sehr drauf. Vielen Dank auch an alle anderen für die Programmhinweise. Ich übersehe sowas ja meistens in der Fernsehzeitung.

Holg-Air
13.01.2011, 17:45
Mahlzeit...!

Diesen Samstag, den 15.01.2011, hat das SKYSHIP (Kennung G - BIHN ) wieder seinen Auftritt bei James Bond auf Kabel1...

Gruß, Holg-Air

BIGJIM
14.01.2011, 02:07
Hallo Holger
.

ZORIN-Blimp
Mahlzeit...!
Diesen Samstag, den 15.01.2011, hat das SKYSHIP (Kennung G - BIHN ) wieder seinen Auftritt bei James Bond auf Kabel1...
Gruß, Holg-Air

Welch eine Firma baute Dir die Luftschiffhülle vom ZORIN-Blimp...

Ist es hier gegeben Maße ... uns/mir mitzuteilen ?

Die Länge und der Durchmesser ?

Gefunden, gesehen und hier ist der Link: http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1318666
.

.
Gruß, BIGJIM

Holg-Air
14.01.2011, 17:55
Hallo...!

Na, die Hüllen mach` ich alle selber... gibt`s nicht zu kaufen, sowas. Die Aufkleber sind auch von Hand zusammengeschnibbelt.... Das Luftschiff ist inzwischen fast fertig, war zwischenzeitlich etwas eingeschlafen, das Projekt. Muss mal gucken, dass ich das demnächst fertig krieg...! Die Länge ist 2m, also eher ein "Winzling" mit 200 Litern. Durchmesser ist 60cm, glaub ich... leider läßt sich der Antrieb nicht maßstabsgerecht umsetzen, da Propeller in dieser Größe nicht effektiv genug sind.

Bis denn, Holg-Air

BIGJIM
14.01.2011, 19:02
Ein schönes Luftschiff


hat das SKYSHIP (Kennung G – BIHN ) wieder seinen Auftritt
.
... ich habe eine Aufnahme davon, wen es interessiert...
.

http://photos.airliners.net/aviation-photos/photos/8/7/9/0007978.jpg
.


Gruß, BIGJIM

Johannes Eissing
26.01.2011, 06:41
Teil 1 (http://www.rtl.de/cms/unterhaltung/hindenburg/event-zweiteiler-teil-1.html)

Heiner Lauterbach spielt Hugo Eckener
http://autoimg.rtl.de/autoimg/318704/300x169/image.jpg
(Quelle: http://autoimg.rtl.de/autoimg/318704/300x169/image.jpg)

Holg-Air
27.01.2011, 09:37
Na, hoffentlich wird das nicht so ein "TITANIC"-Verschnitt ( nur ein paar hundert °C heißer ;) )
Aber der Trailer sieht schon vielversprechend aus:

http://www.youtube.com/watch?v=7TUcvFLRmo0

Gruß, Holg-Air

BIGJIM
07.02.2011, 01:43
LZ 129 – Hindenburg
.
Die Technischen Daten der LZ 129

246,7 m lang, 44,7 m hoch, 46,8 m breit und einem Durchmesser von 41,2 m
Dienstgewicht 215 Tonnen – Leergewicht 118 Tonnen
.
2. Teil am Montag, 07.02.2011 20.15 Uhr bei RTL
.
.
http://www.youtube.com/watch?v=NBY_AyYxyKU&NR=1
.

.
Gruß, BIGJIM

BIGJIM
08.02.2011, 14:09
.
2. Teil und Filmzusammenfassung, Kritik erwünscht...
.
Nichts war wahr, bis auf die Tatsache der Schauspieler, die waren echt. ;)
.
Selbst im Nachspann wurde geflunkert.
.
Der Film HINDENBURG wurde per Digitalverarbeitung im Raum Stuttgart/Böblingen von einer Firma von Originalaufnahmen umgearbeitet was wohl gut gelungen schien.
.
Die herabfallenden Stoffflammenfetzen am Schluss des Filmes wurden in der Nähe von Osnabrück auf einem Feld, mit der Feuerwehr kontrolliert abgedreht. ;)
.
Zu keinem Zeitpunkt gab es kein Luftschiffmodell was eingespielt wurde.
Alles ist nach Plänen und Zeichnungen erstanden. Die meisten Aktionen des Filmes fanden in den Hallen eines Filmstudios in Köln statt.
.
Der „Abflugplatz der HINDENBURG“ als Filmdarstellung befand sich ebenfalls in Köln in einem Industriegelände.
.
Was echt war, die Darstellungen in der Besucherlounge, ebenfalls am Filmende, denn der Boden war auf einer Hubbühne gestellt und konnte bis 45° geneigt werden, somit sehr real.
.
Die Handlung des Films, sehr mysteriös, denn es wurde nie geklärt ob die Ursache eine Bombe war.
.
Alles in allem, da es als Grundlage Dokumentaufnahmen waren , war es sehr real dargestellt und verschlag eine Menge an Geld, es wurde von 10 Millionen Euro gesprochen.
.
Die Vorbereitungszeit für den Film betrug 2 Jahre.
.

.
Gruß BIGJIM
.

PS: Die Gesamtleistung des Films war besser als der Film Titanic, meine Meinung.
..andere Meinungen sind gefragt, mit welchen Augen wurde der Film betrachtet ?
.
Wer nochmal den Film sehen möchte, hier ist der Link für den 2. Teil: http://rtl-now.rtl.de/hindenburg.php?container_id=49471&player=1

.

Holg-Air
10.02.2011, 18:33
So, alles in allem ein netter Film... die Computeranimationen waren schon sau-stark. Was mir sehr gefallen hat, waren die Ballonett-Kulissen!

Nur die Synchronsprecher... die hätte man getrost über Bord gehen lassen können.
Und die Story: naja, könnte man vorsichtig unter "künstlerischer Freiheit" einstufen.

Aber trotzdem war`s eine nette Abwechslung im TV-Gekröse...!;)

Gruß, Holg-Air

Johannes Eissing
10.02.2011, 19:07
Ziemlich gut gemacht fand ich, gute Besetzung, für einen Fernsehfilm recht aufwändig und teuer. RTL spekuliert wohl auf einen internationalen Filmpreis?

Technisch sehr gut recherchiert. Ich bezweifle allerdings, dass es Kabinen mit Fenster gab. Die Aluminiumstruktur ist mit viel Aufwand fast originalgetreu nachgebildet worden, nur die Durchsetzungen an den Erleichterungslöchern hatte man sich gespart. Die Wellenförmigen Bewegungen auf der Aussenhaut im Flug und kurz vor dem Brand sind historisch belegt und mit viel Akribie umgesetzt. Liebe zum Detail.

Die Namen der Personen aus dem politischen- und dem Zeppelin Umfeld waren korrekt, die Namen der Passagiere aber geändert. Obwohl die Geschichten der Passagiere an Berichte angelehnt sind: Der Artist, die Familie, der Kaufmann, der Hund, alle waren sie auf der Überfahrt dabei gewesen.

Die gängige Theorie mit der scharfen schnellen Kurve vor der Landung, dem gerissenen Seil, das eine Wasserstoffzelle anritzt, den statischen Aufladungen, wurde geschickt mit dem später verworfenen Sabotagegerücht verknüpft. So wurden beide Seiten befriedigt: Dokumentarische Puristen und Krimiliebhaber.

Dass aber am Ende Dr. Eckener ein Mitwissen um eine Sabotage untergejubelt wird, finde ich historisch ausgesprochen unangemessen bis unverschämt.

Alles in allem: Für eine deutsche Fernsehproduktion ziemlich gut geraten.

BIGJIM
27.02.2011, 03:31
Wer sich weiter mit der Thematik auseinander setzen möchte, ggf. ein Starrluftschiff der HINDENBURG nachbauen möchte ... dazu gibt es ein gutes Buch mit einem „Schnittdarstellungsplan“ von ca. 80 cm Länge und 20cm Breite.
Aufbau der Führergondel, der Passagierkabinen und viele weitere Bilder.
.
Buchtitel
LUFTSCHIFF HINDENBURG
und die große Zeit der Zeppeline
© 1994
Verlag: Bassermann München
ISBN: 3 8094 18714
.

.
Gruß BIGJIM