PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Guter Bürsten-/BL-antrieb für ECO 8 !?



Markus_Gloekler
29.02.2004, 22:57
Hallo Hubi-Freunde,
nachdem ich die ersten Hüpfer mit meinem ECO 8 nun erfolgreich absolviert habe, stellt sich die Frage nach einem Antrieb für lange Flugzeiten und ausreichend Power.
Derzeit verwende ich einen robber Power 600/24 mit 10 Zellen Sanyo RC 2400, was aber nicht so gut abgeht, sondern gerade so mal fürs Schweben reicht.

Wer hat bessere und trotzdem preisgünstigere Ideen ?

Gast_56
01.03.2004, 20:46
Hallo Markus!
Ich fliege einen Heaven, der mit dem Eco8 fast baugleich ist. Mein Motor: HT 350/12 12W 10P. Also ein Außenläufer. Geregelt wird der Motor von einem Kontronik Beat. Damit bleibt die Drehzahl am Kopf konstant, egal welche Blattstellung ansteht. Sauberer Anlauf und super Regelverhalten. Ich kann diese Kombination nur weiterempfehlen. An 10 Zellen soll der Mega ACn 22/20/3H ähnlich gut gehen. Der ist noch etwas günstiger.

Gruss
Heiko

Markus_Gloekler
13.03.2004, 18:50
Hallo Heiko,
vielen Dank für Deinen Tip. Leider ist die Resonanz auf das Thema ja ziemlich gering.
Wo könnte man denn nochmehr Antriebstips zum ECO herbekommen ?

Ich habe mittlerweile auch festgestellt, daß ich den Motor mit einem anderen Ritzel betreiben kann, damit sich Strom und Drehzahl etwas erhöhen.

Gast_56
13.03.2004, 20:31
Moin Markus!
RC-Network ist leider nicht ganz so "Heli-lastig". Aber wir arbeiten ja dran ;)
Wenn Du die Suche bei RC-Line (http://www.rclineforum.de/forum/index.php) anwirfst, wirst Du mit Ergebnissen zum Eco8 überhäuft werden :)

Gruss
Heiko

Kraeuterbutter
25.03.2004, 13:36
vielleicht wäre ein HB20-12 was für dich ?

ausreichend Power für Kunstflug mit 1500U/min am Kopf
bei etwas weniger Drehzahl und gemütlicher Gangart (die aber immernoch kräftiger als deine jetzige Konfiguration sein wird)

flugzeiten mit 12 3300er über 18min drin..

ansonsten: schau wirklich ins eco8-Forum bei rcline.de

Looser27
26.03.2004, 14:12
vielleicht wäre ein HB20-12 was für dich ?

ausreichend Power für Kunstflug mit 1500U/min am Kopf Einspruch, Euer Ehren!
Mit dem 20-12 kannst Du scale fliegen aber Power für Kunstflug hat der nicht genug.
Da nimm besser nen Hacker B50-19s oder nen Fun 500-19 oder den o.g. LRK.

Damit ist dann Dampf vorhanden.
Alternativ gibts noch den HB 30-13, der aber erst an 12 Zellen richtug gut ist.

Gruß Thomas

Kraeuterbutter
27.03.2004, 15:46
hier mal Auszug eines Testberichtes auf der HB-Homepage von Kurt Moraw (www.flyheli.de)

"
Powerflug mit dem Langzeitmotor ?
Wie verhält sich der HB20-12 im Powerflug ? Dafür ist er eigentlich nicht gebaut, aber manchmal geht es doch mit mir durch und ich kann das Herumbolzen nicht lassen. Für diesen Zweck sollte ich eigentlich den HB30-12 einbauen, aber das mache ich später. Im Moment interessiert es mich, was beim HB20-12 passiert, wenn man ihm so richtig einheizt.

Das ganze findet mit 12 Zellen RC2400 statt. Die Drehzahl erhöhe ich auf 1600 U/min damit es richtig Dampf auf den Rotorblättern gibt. Der HB20-12 zieht den Eco kraftvoll hinauf. Beim Steigflug mit 9,5 Grad Pitch, sind keinerlei Drehzahleinbrüche zu erkennen. In 30m Höhe mache ich einen halben Looping, eine halbe Rolle und reiße ihn um 180 Grad herum. Den Looping macht er problemlos mit. Bei der 180 Grad Wende im Uhrzeigersinn muss der Heckrotor voll arbeiten. Man hört das deutlich am Geräusch. Es ist erstaunlich wieviel Kraft der Heckrotor in solchen Situationen braucht, denn er läßt die Drehzahl etwas sinken.

Danach einige Turns, die sehr sauber durchgezogen werden. Die Drehzahl sinkt eigentlich nur, wenn zusätzlich zur hohen Belastung des Hauptrotors auch der Heckrotor kräftig arbeiten muss. Dafür wäre der HB30-12 natürlich viel besser geeignet, aber ich wollte es einfach mal wissen. Der HB20-12 ist demnach für den normalen Rundflug mit leichten Kunstflugeinlagen gut geeignet. Sehr hart geflogene Figuren sollte man lieber mit dem HB30-12 machen.

Die Flugzeit sinkt durch den hohen Stromverbrauch natürlich ab. Statt den üblichen 15 Minuten bei ruhigem Rundflug, kam ich auf 11 Minuten wildes Herumbolzen. Das ist eine recht gute Zeit, hatte ich mich doch mit den früheren Motoren an ca. 7-8 Minuten bei diesem Flugstil gewöhnt.

Erstaunlich wieder mal die Motortemperatur. Trotz der 24 Grad Lufttemperatur kam der Motor auf maximal 43 Grad und der Regler wurde kaum handwarm. Womit schon wieder bewiesen wäre, dass dieser Motor die Akkuleistung in Flugzeit und nicht in Wärme umwandelt.
"

schwaabbel
27.03.2004, 19:38
wenn ich so einen Mist lese !!
"zieht im Turn sauber durch ......"

Ein Heli hat am Heckrotor bis zu 30% der Gesamtleistungsaufnahme. Da im Turn der Hauptrotorpitch auf Null stehen sollte, werden also max 30% gebraucht.
Sinn macht das erst mit Voll Pitch und vollem Heckrotor.
Gruß Frank

Looser27
29.03.2004, 15:14
...es gibt auch Leute, die behaupten, man könne einen HB Motor an 24 Zellen im Heli betreiben... ;)

Glaub es einfach: Der HB 20-12 taugt nicht zum Heizen. Dann nimm lieber den 30-13, wenn es denn unbedingt ein HB sein muß.

Gruß Thomas

Markus_Gloekler
29.03.2004, 18:25
Langsam, Langsam Leute,
vom heizen bin ich noch weit entefernt.
Leider. :-(
Mein Bürstenmotor wird halt doch recht warm, zudem hat er geradeso die Leistung, um zu schweben. Aber auch nur 1-2 Minuten, dann läßt die Leistung nach.
Nun hab´ ich einen LRP Rotordrive 550BB erhalten und möchte es mal mit dem probieren. Weiß jemand, welches Ritzel ich dabei verwenden muß ?

Ansonsten suche ich eher nach einem Antrieb um sicher und einigermaßen lange zu schweben und um Rundflüge zu machen. Damit wäre ich vorläufig zufrieden.

Welche Vorschläge gibt es für das "untere" Segment ?

ehub22
29.03.2004, 23:05
Der HT 350/12 12W 10P ist wirklich ein sehr kräftiger Antrieb im Eco 8. Ich fliege diesen Motor mit 12 Zellen. Da der Motor viel Strom aufnehmen kann (was auch gewünscht ist), geht das natürlich auf Kosten der Flugzeit. Aber dafür hat man was davon... Seit dem ich diesen Antrieb habe, macht mir der Eco Spaß.

Kraeuterbutter
29.03.2004, 23:06
was meinst mit unterem Sequment ?
preislich ?

naja..
von Mega und LRKs gibts sicher passendes für unter 100 euro (mega z.b: für 89 Euro)

dann noch einen Regler dazu

Looser27
30.03.2004, 08:25
An 10 Zellen würde ich auf Altbewährtes zurückgreifen: Drive Set 301 (Fun500-19 mit nem Smile 40-6-18) oder Hacker B50-19S mit nem Smile 40-6-18. Gibts u.U. gebraucht bei ebay.

Ansonsten den LRK an 10 Zellen fliegen. Wenn Du besser wirst auf 12 Zellen umsteigen :D
Das geht übrigens mit allen o.g. Antrieben.

Gruß Thomas

Markus_Gloekler
30.03.2004, 23:12
Hallo Leute,
es gibt Neuigkeiten zu dem Thema.
Konnte einen FUN 500-19 inkl. Smile 40 für gutes (kleines) Geld erwerben.
Nun bin ich echt mal gespannt, ob diese "Welten" dazwischen liegen, von denen ich bisher gehört habe.
Welches Ritzel würdet ihr für den o.g. Antrieb empfehlen, mein Hauptaugenmerk liegt erstmal in langer Flugzeug und weniger in "3D".

Welche Tips habt ihr zu dem Antrieb noch parat ?

Looser27
31.03.2004, 10:44
Das 13er Ritzel ist die richtige Wahl.
Mit GFK-Blättern von Ikarus und GP3300 Akkus kommt man auf über 10min Flugzeit bei 1350min-1 am Rotor.

Gruß Thomas

P.S.: Und nich mit BEC des Smile fliegen (wenn das der 40-6-12 is -> rotes Kabel ab un nen kleinen E-Akku dran)

Markus_Gloekler
01.04.2004, 21:39
Hallo,
und vielen Dank für die Ritzelauswahl, ist bestellt. Wieso nicht mit BEC ?

Looser27
06.04.2004, 11:54
Das BEC des Smile ist mit 1,5A zu schwach für einen Heli. Entweder ein externes 3A BEC oder einen kleinen Empfängerakku. Damit bist Du sicherer unterwegs.

Gruß Thomas

schwaabbel
06.04.2004, 12:53
Oder direkt den Jazz!!
Gruß Frank

Markus_Gloekler
16.04.2004, 22:54
Also bei dem von mir gekauften Antriebsset war ein Smile 40-6-18 mit Optokoppler mit dabei. Somit hab´ ich dann einen 700er NiMh Empfängerakku noch mit eingebaut.

Vielen Dank für eure Vorschläge, der Fun500-19 ist wirklich genial und hat Power satt.

Gruß MArkus